Waren die Worgun wirklich die Mysterious?

Moderator: Turion

Sind die Worgun wirklich mit den Mysterious identisch?

Ja
9
36%
Nein
7
28%
Will ich mich nicht zu festlegen
9
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 25
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 30. Sep 2004, 19:36

Turion hat geschrieben:Es gab da ja die G'Loorn und die Gegner, die ??? weis den Namen grad nicht. Nannten sich die auch G'Loorn? Jedenfalls gabs die mit und ohne pflanzliche Komponente.


Soweit ich mich noch erinnern kann wahren doch die beiden Alienrassen die sich in unserem Sonnensystem eine Schlacht geliefert haben (beim start der Galaxis) ja die "neuen" und die "alten" G`loorn. Und keine der beiden Parteien setzte einen Raumschifftyp ein der Ähnlichlichkeit mit der Grakotechnologie aufwies.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Voting for Dwight Schulz

Beitragvon John Charlie Brown » 30. Sep 2004, 19:38

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Peppard, richtig, steht jetzt dort. Aber die Sache mit dem Kopf... Ich wäre mir an deiner Stelle nicht so sicher. Man darf nicht alles glauben, was in der Presse verbreitet wird (um die Bevölkerung nicht zu verunsichern).


Also mein Favorit ist eindeutig Dwight Schulz - auch wenn das von ner anderen Serie (StarTrek - "The next Generation" und "Voyager") her kommt. Er spielt dort den Lt. Brokkoli ähm ... Barkley :lol:

An den bulligen Schwarzen mit dem Goldgeschmeide überall am Körper konnt ich mich nicht gewöhnen :?

Gruß J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 30. Sep 2004, 19:39

Hajo F. Breuer hat geschrieben:Ähm... er hieß George Peppard und starb an Lungenkrebs (mit dem Kopf fest auf dem Hals).

Der pedantische Hajo


Ist ja auch kein Wunder, bei dem Zigarrenverbrauch pro Folge.

ps. "´Mad" Murdok war einfach der beste. ( Mist JCB wahr 3 sec. schneller)
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 969
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Berni Ziegler » 30. Sep 2004, 20:09

Und damit Ende der Diskussion über das A-Team, verschiebt die gefälligst in das Off-Topic-Forum wenn ihr nicht zum Thema posten wollt :(
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitragvon John Charlie Brown » 30. Sep 2004, 22:53

Berni Ziegler hat geschrieben:Und damit Ende der Diskussion über das A-Team, verschiebt die gefälligst in das Off-Topic-Forum wenn ihr nicht zum Thema posten wollt :(


Sagt der Arzt zum Berni: Na Herr Ziegler, nun machen sie mal ihren Mund auf und sagen sie mal (Aaaaaa)! Wie ist Ihr Befinden heute? Welches Zipperlein ists denn diesmal?

Anwortet der Berni: Nichts weiter Herr Doktor, mir ist nur ne Laus (vom A-Team) über die Leber gelaufen! Und die bekommt mir gar nicht. Eine von den Qoorn wär mir lieber gewesen. Die hätte der Simon oder der Vonnock dann schon auskuriert. Nur leider stammt der verrückte Brokkoli aus einem anderen Universum!

Mal im ernst Berni, hat Du mal den Zwischenstand deiner Umfrage betrachtet? Also entweder traut sich hier keiner eine klare Position zu beziehen (aus Scham vor der Schmach eines falschen Tip), oder Du hast die ganze Fangemeinde mit deiner Fragestellung ganz schön aufs Glatteis geführt! :lol:

Gruß vom verschmitzt dreinschauenden J.C.B. :mrgreen:
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 969
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Berni Ziegler » 30. Sep 2004, 22:58

Ansichtssache, auf jeden Fall ist da was Faul an der Sache, dabei bleib ich, und das werden uns die nächsten 23 Bände des Bitwar-Zyklus' auch zeigen, da bin ich sicher :D
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Grakos und G`Loorn sind verwandt!

Beitragvon John Charlie Brown » 30. Sep 2004, 23:15

Helldriver hat geschrieben:
Turion hat geschrieben:Es gab da ja die G'Loorn und die Gegner, die ??? weis den Namen grad nicht. Nannten sich die auch G'Loorn? Jedenfalls gabs die mit und ohne pflanzliche Komponente.


Soweit ich mich noch erinnern kann wahren doch die beiden Alienrassen die sich in unserem Sonnensystem eine Schlacht geliefert haben (beim start der Galaxis) ja die "neuen" und die "alten" G`loorn. Und keine der beiden Parteien setzte einen Raumschifftyp ein der Ähnlichlichkeit mit der Grakotechnologie aufwies.


Wie auch Höllentreiber?! *fg* Die unterscheiden sich mal locker so um ne Zeitspanne von ca. 1 Millionen Jahre von einander. Hast Du die Serie auch wirklich gelesen? Also ich meine außer Band 1 des CZ (wegen "Time"-Effekt-Antrieb) und SB 25 <- das is mir ja schon klar! :lol_schild: Aber den von M. Weinland eingeflochtenen Bände 6 bis 8 des CZ und dem Band 6 vom DZ ist doch unzweideutig zu entnehmen, das es eine Verbindung zw. den Grakos und den G`Loorn geben muß! Das Grah nicht die Heimatwelt der Grakos ist dürfte auch jedem klar sein, da ja die G`Loorn nach ihrem Experiment und dem ersten Ausflug aus der Chronosphäre auf dem alten Heimatplaneten alles nach ihren "Vorfahren"-"Zukünftigen" abgesucht haben, ohne etwas zu finden!

Ich weiß nicht ob den Archiven der Grakos auf Grah noch etwas in der Richtung abzugewinnen ist, aber ich bleibe vorerst bei meinem Standpunkt, daß die Grakos weit vor ihrem Zusammentreffen mit den Zyzzkt aus Orn schon von irgend jemand anderem manipuliert worden sind. Es geht doch keiner freiwillig in so ne Hyperraumblase! Das ich doch krank - oder etwas nicht?! Weiterhin muß die Kastenbildung des Insektenstaates in die Krieger und anderen Bereiche entweder schon vor langer Zeit erfolgt sein, oder aber jemand hat die da genetisch konditioniert.


Gruß vom Spekulatius J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 1. Okt 2004, 00:45

Und weg sind wir vom A-Team, welches in diesem Thread, da gebe ich Bernie völlig recht, nichts verloren hatte. Oder doch? Ist es nicht gerade das Spannende an unseren (teils recht streitbaren) Diskussionen, daß sie immer mal wieder ein bissl ausufern und uns verlocken, andere Themen anzuschneiden. Ab und zu (selten) spicke ich in fremden Foren, zuletzt bei Bastei. Ehrlich gesagt, die meisten Foren (Ist das wirklich die Mehrzahl von Forum?) erscheinen mir zu brav, zu gradlinig. Da bleibe ich doch lieber hier bei euch Verrückten. Auch wenn's mal ein bißchen krass wird, wie seinerzeit zwischen Wolf und mir. Mittlerweile habe ich den Eindruck, er scheint ein ganz netter Kerl zu sein. :D
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Re: Grakos und G`Loorn sind verwandt!

Beitragvon Helldriver » 1. Okt 2004, 16:02

John Charlie Brown hat geschrieben:
Helldriver hat geschrieben:
Turion hat geschrieben:Es gab da ja die G'Loorn und die Gegner, die ??? weis den Namen grad nicht. Nannten sich die auch G'Loorn? Jedenfalls gabs die mit und ohne pflanzliche Komponente.


Soweit ich mich noch erinnern kann wahren doch die beiden Alienrassen die sich in unserem Sonnensystem eine Schlacht geliefert haben (beim start der Galaxis) ja die "neuen" und die "alten" G`loorn. Und keine der beiden Parteien setzte einen Raumschifftyp ein der Ähnlichlichkeit mit der Grakotechnologie aufwies.


Wie auch Höllentreiber?! *fg* Die unterscheiden sich mal locker so um ne Zeitspanne von ca. 1 Millionen Jahre von einander.


Das die G´Loorn ihren heimatplaneten verlassen vorgefunden haben wusste ich gar nicht mehr. ( Ist aber auch schon ein paar Jährchen her. )
Aber wie schon gesagt, es wahren ja G`Loorn die die Erde Angegriffen haben. Und ich bin mir sicher gelesen zu haben das es die "Vorfahren", also die G`Loorn die nicht 1 Mio. in die Zukunft geschleudert wurden, gewesen sind die die Erde und die "Galaxis" gerettet haben. Und auch wenn zwischen beiden Vertretern der gleichen Spezies 1 Mio Jahre liegen, hat trotzdem keine von ihnen Grakotechnologie eingesetzt.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitragvon John Charlie Brown » 1. Okt 2004, 17:27

Also ich hab mich da wohl ein klein wenig mißverständtlich ausgedrückt!
Mit den 1 Mio. Jahren meine ich den Unterschied zwischen G`Loorn und Grakos und nicht den zwischen den "guten" und den "bösen" G`Loorn. Die kommen alle beide aus der Chronosphäre und sind gleich "Zeitalt"! Beide letztgenannten trennen die erwähnten 1 Millionen Jahre von den Grakos. So jedenfalls hab ich das beim Lesen der Bücher aus dem CZ aufgefasst. Frage: Bekommt denn nun mal eigentlich hier auf die schnelle mal jemand den Eigennamen der "guten" G`Loorn raus? Habe das Buch nämlich nicht bei mir liegen und müßt erst zu meinem Vater ein paar Orte weiter fahren und suchen!


Gruß J.C.B:
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 1. Okt 2004, 17:37

John Charlie Brown hat geschrieben:Mit den 1 Mio. Jahren meine ich den Unterschied zwischen G`Loorn und Grakos und nicht den zwischen den "guten" und den "bösen" G`Loorn. Die kommen alle beide aus der Chronosphäre und sind gleich "Zeitalt"!


Jetzt wo du es sagst erinnere ich mich wieder, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Ich glaub ich muß mir den G`Loorn Zyklus noch mal reinziehen.

Wenn die guten und die Bösen wirklich gleich "Zeitalt" sind, was war dann der der Unterschied der "Gut" und "Böse" ausmachte.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitragvon John Charlie Brown » 1. Okt 2004, 17:44

Nun einen Unterschied technischer Natur kann ich Dir gleich nennen: Die einen hatten die Spindel- die anderen die Zylinderraumer geflogen :!: :lol: Desweiteren haben die sogn. "guten" Rebellen-G`Loorn das oben schon mal erwähnte sporenbehaftete Lebensenergie-Absaugen von anderen Lebewesen abgelehnt bzw. sich dieser g`loornschen Lebensweise entsagt.


Gruß J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Mischkin » 1. Okt 2004, 18:10

Die einen waren die G-Loorn mit den Spindelschiffen und die anderen waren die Skythen mit den Zylinderschiffen. Beide waren dieselbe Art. Die G'loorn hatten aber zusätzlich pflanzliche Teile
Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 969
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Berni Ziegler » 3. Okt 2004, 19:18

Hm, aber es muß trotzdem eine Paralelle geben, da wie gesagt ein Grako ohne Hyperfeld fast genau wie ein G'Loorn aussieht. In der Natur ist so etwas so gut wie unmöglich denke ich, daß zwei Rassen die völlig verschiedenen Ursprungs sind, gleich aussehen.

Die Tel könnten z.B. auch Nachfahren ehemaliger Salter-Kolonisten sein, die mutiert sind, wodurch sich die körperlichen Unterschiede erklären ließen. Auch könnte das die Fähigkeiten der Tel erklären, mit der Worgun/Salter-Technologie umzugehen, die sie ja bestens beherrschen.
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Artverwandtschaft

Beitragvon John Charlie Brown » 3. Okt 2004, 21:15

Berni Ziegler hat geschrieben:Hm, aber es muß trotzdem eine Parallele geben, da wie gesagt ein Grako ohne Hyperfeld fast genau wie ein G'Loorn aussieht. In der Natur ist so etwas so gut wie unmöglich denke ich, daß zwei Rassen die völlig verschiedenen Ursprungs sind, gleich aussehen.


Nun, unmöglich nicht und selten eher auch nicht. Zum Beispiel würden viele die Meeressäuger für Fische halten. - Sind sie aber nicht! Und das ist eher eines der schlechteren Beispiele.
Was gibts noch? Ein Aal ist bestimmt nicht näher mit einer Schlange verwandt oder? Sehen sich aber ähnlich!

Gruß J.C.B.

P.S.: Die Tel halte ich nicht für mutierte Salter - das ist mir dann doch zu abgefahren! :roll:
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Zurück zu „BITWAR ZYKLUS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast