Waren die Worgun wirklich die Mysterious?

Moderator: Turion

Sind die Worgun wirklich mit den Mysterious identisch?

Ja
9
36%
Nein
7
28%
Will ich mich nicht zu festlegen
9
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 25

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 3. Okt 2004, 21:20

Ich habe das jetzt nicht nachgeprüft, aber ich denke, das ich irgendwo gelesen habe, dass die Grakos aus den G'Loorn hervorgegangen sind.

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 4. Okt 2004, 12:24

wenn du mir sagst, wo das gestanden haben könnte, lese ich das selber nach :D

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3185
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 5. Okt 2004, 09:13

Helldriver hat geschrieben:
Turion hat geschrieben:Es gab da ja die G'Loorn und die Gegner, die ??? weis den Namen grad nicht. Nannten sich die auch G'Loorn? Jedenfalls gabs die mit und ohne pflanzliche Komponente.
Soweit ich mich noch erinnern kann wahren doch die beiden Alienrassen die sich in unserem Sonnensystem eine Schlacht geliefert haben (beim start der Galaxis) ja die "neuen" und die "alten" G`loorn. Und keine der beiden Parteien setzte einen Raumschifftyp ein der Ähnlichlichkeit mit der Grakotechnologie aufwies.
wie ? habe ich da was nicht mitbekommen ? wo war da grako ähnliches zeug (technik) ?

naj wenn dem so war, dann bitte ichz um klärung (die gloorn sollten wieder auftauchen, ich mag die einfach.....auch die amphis und die tel würde ich gerne mal wieder sehen [rateken währen auch nicht schlecht) am besten alle als allianz zusammen gegen den feind, der grah angegriffen hat und auch das schlachtenkoordinationsschiff zerstört hat)

mfg tom : -) : -) : -)

mfg tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3185
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: Grakos und G`Loorn sind verwandt!

Beitrag von tom » 5. Okt 2004, 09:15

Helldriver hat geschrieben:
John Charlie Brown hat geschrieben:
Helldriver hat geschrieben: Soweit ich mich noch erinnern kann wahren doch die beiden Alienrassen die sich in unserem Sonnensystem eine Schlacht geliefert haben (beim start der Galaxis) ja die "neuen" und die "alten" G`loorn. Und keine der beiden Parteien setzte einen Raumschifftyp ein der Ähnlichlichkeit mit der Grakotechnologie aufwies.
Wie auch Höllentreiber?! *fg* Die unterscheiden sich mal locker so um ne Zeitspanne von ca. 1 Millionen Jahre von einander.
Das die G´Loorn ihren heimatplaneten verlassen vorgefunden haben wusste ich gar nicht mehr. ( Ist aber auch schon ein paar Jährchen her. )
Aber wie schon gesagt, es wahren ja G`Loorn die die Erde Angegriffen haben. Und ich bin mir sicher gelesen zu haben das es die "Vorfahren", also die G`Loorn die nicht 1 Mio. in die Zukunft geschleudert wurden, gewesen sind die die Erde und die "Galaxis" gerettet haben. Und auch wenn zwischen beiden Vertretern der gleichen Spezies 1 Mio Jahre liegen, hat trotzdem keine von ihnen Grakotechnologie eingesetzt.
nene, das waren die skythen, gloorn rebellen, die nicht vom leiden anderer lebten, wie die normalen gloorn.....


mfg tom : -) : -) : -)
ps: sorry für doppelpost, aber ich musste darausf antworten
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 3. Dez 2004, 22:19

hm, um das Thema nochmal aufzugreifen.....


SPOILER-WARNUNG!!!!!







BITWAR 1 "Großangriff auf Grah" Seite 193 steht etwas zum Thema Grakos, das nachdenklich stimmen sollte.
Warum sind die angreifenden Roboter scheinbar instruiert worden, die Gordo zu schonen?
Auch ist es mehr als seltsam, daß der Regierungssitz der Gordo, der ja klar zu sehen sein dürfte, bei dem Angriff nicht als Erstes zerstört wurde - die Regierungsstellen stellen doch bei einem derartigen Angriff die wichtigsten Ziele dar, da dort häufig auch die Kontrollpunkte der planetaren Verteidigung zu finden sind.
Wenn die Angreifer es auf den Planeten an sich abgesehen gehabt hätten, hätten sie doch als erstes dort zugeschlagen, und sie hätten auch die Gordo nicht geschohnt, da nur diese in der Lage sind, neue Grakos zu zeugen. Ein Angriff mit dem Ziel, die Grakos auszurotten um damit die "Geisel der Galaxis" ein für alle male zu vernichten, wäre doch nur dann gelungen, wenn die Gordo ebenfalls getötet worden wären.
Auch kann man nicht davon ausgehen, daß die angreifenden Roboter die Gordo von derem Aussehen her verschont hätten, da diese ja eindeutig nicht als Grakos zu erkennen waren, da die Roboter auch die Menschen auf dem Planeten angegriffen haben, die ebenfalls nicht mit Grakos zu verwechseln sind.
Für mich galt der Angriff also eindeutig dem Ziel, die Gordos wieder an die Macht auf Grah zu bringen, die Frage ist nur, wer dieses Ziel verfolgt hat.

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 30. Dez 2004, 22:46

ein weiterer Punkt wurde bisher auch ganz "vergessen", der zwar nicht besonders schwierig sein dürfte, der aber gerade bei der künftigen Geschichte von RD durchaus eine Rolle haben könnte.

RD jagt ja dem Geheimnis der Goldenen jetzt nach im BWZ, aber warum ist eigentlich bisher noch nie jemand auf die Idee gekommen, die goldenen Statuen an sich genauer zu untersuchen? RD hat doch eine ganze Reihe von Statuen bei der Jagd nach den Mysterious entdeckt (Babylon, Miracle u.v.m.), warum hat bisher nie jemand das Metall genauer untersucht, aus dem die Statuen sind? Gold ist das vermutlich nicht, das würde bei der Energiemenge die die Waffen in den Armen abgeben sicher schmelzen, was ist es dann? ein Kunstprodukt wie Unitall? wenn es wie Unitall ist müsste man das doch erkennen können, da die Produktionsweise von Unitall ja jetzt bekannt ist. Aber was ist, wenn es, wie ich stark vermute, ein völlig unbekanntes Metall ist, das mit Unitall nichts gemeinsam hat? und warum wurden vielen der Statuen die Arme und Köpfe abgeschlagen? waren das alles die Grakos?
Nein, da ist noch eine ganze Menge Faul mit den Statuen

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3185
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 1. Jan 2005, 16:43

dir recht geben muss, solche unterlagen währen sicher interressant (mal sehen was den autoren dazu einfällt)

mfg tom : -)
ps: mann habt ihr viel gepostet als ich net da war (werde mit dem lesen net fertig)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 21. Jan 2005, 20:13

und noch etwas, was man sich mal vor Augen führen sollte, was in den Büchern aber bisher wohlweislich übergangen wurde: die Distanzen

Orn liegt im Skulptor-Haufen, und ist laut den Büchern 10 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße/Nal entfernt (was in echt auch in etwa stimmen dürfte meinem Gefühl nach). Ich kenne zwar die Entfernungen zu den anderen Galaxien zwar nicht so genau, aber ich denke mal, daß die Entfernungen Andromeda-Orn und Mapei I-Orn minimal 8-12 Millionen Lichtjahre betragen dürften.
Warum sind die Worgun also so weit geflogen damals? im Skulptor-Haufen gab es doch weit mehr Galaxien, die sicher um einiges Näher zu Orn lagen. Aber statt Ala-Metall zu sparen haben die Worgun lieber Flüge über derartige Distanzen unternommen statt sich in der Nähe von Orn auszubreiten.
Sicher, später, als der Krieg gegen die Zyzzkt tobte, erscheint es logisch, daß man einen weit entfernten Stützpunkt errichtet, in einem Gebiet, das auch für den Feind nicht so leicht zu erreichen war. Aber warum sind sie dann nach Kaso geflogen? In Nal tobte zu der Zeit doch der Krieg gegen die Grakos, der lange Zeit auch nicht sehr gut lief bis die Stationen im Hyperraum vernichtet wurden. Warum wählt man dann solch eine gefährliche Galaxie? Vielleicht, weil man dort Hinterlassenschaften eines uralten Volkes entdeckt hat, die man ausnutzen wollte?
Vielleicht waren die Ringraumer wirklich einst die Geisel der Galaxis, die viele Planeten verwüstet und zerstört hat, bis sie besiegt werden konnten, nur waren das ursprünglich nicht die Worgun oder Grakos, sondern andere wie die Balduren z.B., und die Worgun haben nach der Niederlage der Balduren in Nal nur deren Stationen und Technologien übernommen. In dem Zusammenhang möchte ich auch noch mal daran erinnern, daß die Höhle, in der der Industriedom auf Deluge sich befindet, deutlich älter ist als sie laut den Worgun-Angaben von Margun und Sola sein sollte. Wer hat die Höhle also errichtet?
Ich denke inzwischen beinahe, daß die Worgun RD die gewünschten Daten gar nicht geben konnten, weil sie sie nicht besaßen. Alles was die Worgun erbeuten konnten waren Baupläne und Werften für Ringraumer, Erron-Kreuzer und Arkan-Schlachtschiffe, wobei sogar die Möglichkeit existiert, daß nicht einmal für die letzteren Schiffstypen Daten existieren, da diese Kriegsschiffe ansonsten doch durchaus von den Römern hätten gebaut werden können, auch ohne Ala-Metall.
Warum also, wenn Ala-Metall wirklich, wie Gisol oft genug behauptet hat, seit je her Mangelware bei den Worgun war, haben die Worgun solch weite Wege vom Skulptor-Haufen zur Lokalen Gruppe von Galaxien unternommen, um dort die Entwicklung von Leben zu fördern?
Und nur so nebenbei, warum hat Gisol eigentlich erst in Orn mit der Geschichte der Balduren herausgerückt, als RD auf den Goldenen Zyzzkt stieß, und nicht schon vorher auf Golden?

Nein, ich widerhole mich nicht gerne, aber ich bleibe dabei, mit den Worgun ist einiges noch immer Oberfaul.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3185
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 21. Jan 2005, 23:15

keine ahnung, aber diese deuteung ist etwas weit her geholt (obwohl sie durchaus einiges für sich hat)

naja, die ringraumer und das alles stammt schon von den worgun, sonst hatte sie nicht die werften und das ganze bauen können, und würde auch nicht die technologie besitzen planeten zu teleportieren.......

aber die goldenen statuen könnten, durchaus von den balduren sein, da diese ja auch andere technick enthalten die auch den worgun nicht ganz geläufig ist :)


mfg tom : -)
ps: die theorie mag weit her geholt sein, aber bei unseren autoren ist alles moglich (am ende sind die tel noch die baldruen :D die seich nur schwarz eingefärbt haben :D *gg*)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Die scwarzen Weissen als schwarze Goldene? Nee also wirklich

Beitrag von John Charlie Brown » 22. Jan 2005, 08:18

Wurde eigentlich schon mal ne goldene Tel-Statue gesichtet? :stupid: Kann mich nicht entsinnen, davon gelesen zu haben :!:
Wobei, dieser Kor Tranc :roll: :?:

Gruß vom dies für extrem unwahrscheinlich haltenden J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 22. Jan 2005, 10:44

Dazu fällt mir noch ein, dass in den goldenen Statuen teilweise Giant-Technik gefunden wurde. Es ist immer noch nicht klar, wo die herkommt. Es ist auch noch keine Spur von den Werften aufgetaucht in denen die Kugelraumer gebaut wurden. Gut bis jetzt gilt die Annahme, dass das alte Worgun-Technik ist. Sind die Statuen demnach so alt? Aber es ist gleichzeitig auch das Unitall und normale Worgun-Technik vorhanden. Wurde da über Jahrtausende rumgebastelt? Wo aber sind die Zwischenstufen? Also Technik, die weiterentwickelt ist als die Giant-Technik aber nicht das Niveau der heutigen Worgun-Tedchnik erreicht hat? Rätsel über Rätsel! Was ist das für ein goldenes Zeug aus dem die Statuen gebaut sind? Der Vorläufer des Unitall?

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 22. Jan 2005, 13:18

tja, das weiß man nicht, und das wurde seltsamerweise auch nie mehr genauer untersucht seit "Schranke hinter Soradan" oder so ähnlich, wie mir jemand neulich im IRC gesagt hat, und bei dem damaligen Versuch, das Material zu untersuchen konnte man es nicht analysieren :)

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 22. Jan 2005, 13:25

tom hat geschrieben:Am Ende sind die Tel noch die Balduren, die sich nur schwarz eingefärbt haben.
Wie oft soll ich es euch eigentlich noch predigen? :motz: Zuletzt sagte ich es Berni und jetzt dir, Eric: Wenn ihr etwas herausgefunden habt, dann setzt gefälligst einen Spoiler, damit ihr anderen nicht den Spaß am Lesen verderbt!!!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3185
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 22. Jan 2005, 14:54

ich habe nix herausgefunden, sondern ich spekulieren nur, also muss doch da kein spoiler hin, oder ?
(es sei denn du bestätigst mir, das meine spekulation richtig ist :D )



mfg tom .- )
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 972
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 22. Jan 2005, 17:55

jep, das sehe ich genau wie Tom, hier wird lediglich spekuliert, wenn du also hier sagst, wir würden spoilern erregst du nur den Verdacht, daß wir mit den Spekulationen einen wunden Punkt erwischt haben, UHG :lol:

Antworten