Bitwar 10 - Freunde in der Not

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 3. Apr 2006, 09:13

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Nie sollst du mich befragen.... :nixweis:
Oder auch: "Laß Dich überraschen..." :wink:
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
Sebastien
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 210
Registriert: 1. Apr 2008, 17:59
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von Sebastien » 6. Mai 2008, 17:30

Hey, bin fast durch mit dem Buch (fehlen noch 3 Seiten) und kann schon sagen, hat mir gut gefallen! *Lob* (hat richtig Spaß gemacht zu lesen!)

Was ich aber nicht mochte, war das Misstrauen Bultons und Co. Ziemlich übertrieben! Da ist schon ein Mensch Mitglied bei denen im Rat und engster Freund des Herrschers, da hat man ihnen geholfen, eine neue Heimant zu finden, sie vor ausgeflippten Sonnen zu retten und bekam zum Beispiel einen Schutzschirm für die Erde von ihnen, UND DA WIRD NOCH MISSTRAUT??? Das ist schon größte Dummheit. Und dass man vorher nicht angefragt hat, man hätte doch mit Huxley unter 4 Augen sprechen können, ob er diesbezüglich nicht vorsichtig nachhaken könnte!?
Bei solcher Dummheit der Menschenregierung ist Charauas Enttäuschung nur berechtigt, obwohl sie so gar nicht zu ihm passt! Hatte ihn anders in Erinnerung, sachlicher, nüchterner.
Des weiteren noch mal des Marschalls Misstrauen gegenüber den Synties. Das war ja schon sehr, sehr arrogant, wo er dann losschimpfte.
Und dann die Szene, in der der Kommandeur der Edenstreitkräfte ein dunkles Kapitel der Nogk ansprach und dann das Entsetzen Dharks (und Bultons?), er wäre nicht diplomatisch???? HÄ? Oh, WIE BITTE?
Klartext gehört gesprochen, sonst redet man aneinander vorbei. Und das war doch nichts verwerfliches, was er da angesprochen hatte?
(Na gut, ich finde auch, die hiesige, terranische Jetztzeit-Politik-Diplomatie sehr schlecht. Aber es scheint, als gäbe es nur eitle Personen in der Welt, die, wenn man denen sagt, sie haben einen Krümmel an der Backe, gleich an die Decke gehen und zu tode beleidigt sind)

Die Zombie Geschichte war cool, nur die Heilungsphase sehr flott, ein bischen zu flott.

Die Geschichte des Robotervolks, sehr gut :D , hat richtig Spaß gemacht, zu lesen.

Das mit den Menschen, die auf der Erde bleiben wollen. Ich hoffe, Ihr schreibt nicht, dass man sie zwingen will, auszuwandern. Kann doch egal sein, ob sie erfrieren wollen oder nicht? Sie sind doch alle volljährig?!

Die Bestattungsszene, hm, schwierig, doch glaube ich nicht, dass die Chefs der schwarzen Garde so gefühlsmäßig (nenne ich das mal) bei der Rede gewesen wären. Man hat auch noch keinen Präsidenten um seine gefallenen Soldaten trauern und weinen sehen. (Oho, das sollte einem zu denken geben).

UND wie wäres mal wieder mit mehr GEMEINSAMEN Einsätzen der Freunde Dhark und Riker??? Das geht doch nicht an, dass sie sich gegenseitig wie Kleinkinder behandeln, die immer früh zu Bett gehen müssen?


ps. bei der Szene, in der Vandekamps Bekanntenverhältnis geschildert wird. Muss sagen, da habe ich sehr viel überflogen, aber die Geschichte mit den Giants in der Höhle, toll =). Wäre ziemlich cool, wenns nicht nur aberglaube wäre! 8)

Benutzeravatar
Forest
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 440
Registriert: 1. Dez 2006, 15:59
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Forest » 6. Jun 2008, 13:13

Du verkaufst nicht zufällig Charr 3 + 4 ? Bild
"Wenn wirklich über 90% der Materie im Universum unsichtbar sind,
dann liegt unsere Zukunft aber im Dunkeln"

Bild

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 11. Jun 2008, 08:40

Die Bände sind noch lieferbar.

Der hinweisende Hajo

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Widerspruch

Beitrag von Nobby1805 » 25. Jul 2008, 10:34

für Uwe mit Seitenzahl (nur den Autor nenn ich hier nicht :twisted: )

Seite 327 ff: Conway Vandekamp, oder kurz Con
Seite 348: "Con ist lediglich die Abkürzung von Conrad"

:?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 26. Jul 2008, 11:25

Ja, das nenne ich mal eine konkrete Angabe! (freu! :D ) Zunächst einmal sieht das in der Tat nach einem Tippfehler aus, vermutlich ein Patzer meinerseits, soweit ich mich erinnere. Nachher ziehe ich mich in mein Archiv zurück (Abstellkammer mit großem RD-Regal) und prüfe es nach - und dann äußere ich mich dazu.
Siehe auch meine Anmerkungen in dem Thread "Ungereimtheiten in RD" - hier die Kopie:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Ich habe für "Ja" gestimmt - in einem anderen Thread wurde bereits über mögliche Fehler/Ungereimtheiten diskutiert und darüber, daß man zu dem Thema einen eigenen Thread eröffnen könnte.
Berechtigte (!) Kritik ist eine gute Sache, weil man daraus lernen kann. Aber man sollte auch die Möglichkeit haben, sich speziell zu den einzelnen Vorwürfen zu äußern - und das kann ich als Autor nur, wenn die Kritik nicht zusammenhanglos in den (Welt)Raum gestellt, sondern mit entsprechenden Textstellen belegt wird. Denn so mancher vermeintliche Widerspruch löst sich von selbst, sobald man die betreffende Szene genauer nachliest. Also: Bitte Bücher und Seitenzahlen benennen, dann kommt von mir auch eine Äußerung; zu den Texten meiner Kollegen äußere ich mich allerdings nur bedingt, beispielsweise wenn sich Beschreibungen eines anderen Autoren mit einer gegensätzlichen Beschreibung von mir "beißen" sollten. (Von vereinzelten Lesern wird dann leider vorschnell mit dem Vorwurf der fehlgeschlagenen Absprache zugeschlagen, doch der Beweis dafür bleibt meist aus - denn sobald ich genauer nachzuhaken versuche, herrscht plötzlich Stille.)
Zu den technischen und physikalischen Details sage ich lieber nichts, davon versteht unser Exposéautor und Herausgeber mehr. Aber auch er wird sicherlich exaktere Angaben benötigen.
Also los - her mit den konkreten (!) Vorwürfen. Ich stelle mich! Sobald ich über genauere Informationen verfüge, schlage ich an der betreffenden Stelle nach und sage etwas dazu.
Bitte nicht böse sein, wenn das manchmal etwas dauert - nebenher schreibe ich nämlich noch neue Skripte, um neue Fehler zu machen. :D
Zuletzt geändert von Uwe Helmut Grave am 26. Jul 2008, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 26. Jul 2008, 11:54

Na, das ging ja schneller als ich dachte (hat mir irgendwie keine Ruhe gelassen). Zunächst einmal zwei allgemeine Bemerkungen:

1. Wenn du jeden Tippfehler eines Autoren aus alten Büchern heraussuchen möchtest, Nobby, wünsche ich dir viel Spaß dabei, das wird eine Mordsarbeit - ich entschuldige mich an dieser Stelle gleich mal pauschal für alle, die ich je gemacht habe und die hinterher von den Korrekturlesern und Lektoren übersehen wurden (da ich hin und wieder selbst korrekturlese, entschuldige ich mich gleich doppelt). Ich hatte allerdings gehofft, mit vermeintlichen Ungereimtheiten konfrontiert zu werden, nicht mit falsch gedrückten Tasten.

2. Wir Autoren können nur schreiben - lesen müssen die Buchkäufer schon selbst.

Auf den konkreten Fall bezogen, bedeutet die zweite Anmerkung: Es gibt in dem Buch einen fünfzehnjährigen, scheinbar verschwundenen Jungen namens Conway (Vandekamps Neffe) - und einen ebenfalls fünfzehnjährigen Jungen namens Conrad, der verzweifelt durch eine Höhle irrt. Letzterer kürzt sich mit Con ab. Die Leser sollen zunächst glauben, es würde sich um denselben Jungen handeln - erst als auf Seite 348 der Satz fällt "Con ist lediglich die Abkürzung für Conrad.", nebst einer exakten Geburtsortangabe, die auf den gesuchten Conway unmöglich zutreffen kann, wird die Heimtücke des Autors den Lesern bewußt. Conway findet sich später wieder ein, er war nie wirklich weg, und auch Conrad/Con wird aus seiner mißlichen Lage gerettet.
Fazit: Kein Tippfehler und auch sonst keiner.

Übrigens: Wenn schon zitieren, dann bitte richtig. Auf Seite 327 steht gar nicht, daß sich Conway Vandekamp ebenfalls mit Con abkürzt.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 28. Jul 2008, 11:06

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:1. Wenn du jeden Tippfehler eines Autoren aus alten Büchern heraussuchen möchtest, Nobby, wünsche ich dir viel Spaß dabei, das wird eine Mordsarbeit
Nein ich suche nicht raus sondern lese noch einmal ... und dabei markiere ich Stellen für den Checkmaster :D bzw. Widersprüche :?
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:2. Wir Autoren können nur schreiben - lesen müssen die Buchkäufer schon selbst.

Auf den konkreten Fall bezogen, bedeutet die zweite Anmerkung: Es gibt in dem Buch einen fünfzehnjährigen, scheinbar verschwundenen Jungen namens Conway (Vandekamps Neffe) - und einen ebenfalls fünfzehnjährigen Jungen namens Conrad, der verzweifelt durch eine Höhle irrt. Letzterer kürzt sich mit Con ab. Die Leser sollen zunächst glauben, es würde sich um denselben Jungen handeln - erst als auf Seite 348 der Satz fällt "Con ist lediglich die Abkürzung für Conrad.", nebst einer exakten Geburtsortangabe, die auf den gesuchten Conway unmöglich zutreffen kann, wird die Heimtücke des Autors den Lesern bewußt. Conway findet sich später wieder ein, er war nie wirklich weg, und auch Conrad/Con wird aus seiner mißlichen Lage gerettet.
Fazit: Kein Tippfehler und auch sonst keiner.
Die Verwirrung des Lesers ist so gut gelungen das mir das selbst beim 2. Lesen durchgegangen ist, jetzt lese ich die Stelle noch einmal ... oder ist es hier an der Adria einfach zu warm
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Übrigens: Wenn schon zitieren, dann bitte richtig. Auf Seite 327 steht gar nicht, daß sich Conway Vandekamp ebenfalls mit Con abkürzt.
drum schrieb ich ja auch "ff"
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 29. Jul 2008, 08:59

Nobby1805 hat geschrieben: I. und dabei markiere ich Stellen für den Checkmaster
II. oder ist es hier an der Adria einfach zu warm
III. drum schrieb ich ja auch "ff"
I. Siehste, und so gelangen dann vermeintliche Fehler in den Checkmaster, die in Wahrheit gar keine sind. Dank deiner Textstellenangabe konnte ich in diesem speziellen Fall das Schlimmste ja zum Glück noch verhindern, und jetzt mußt du mir auf ewig dankbar sein. :D
II. Schönen Urlaub noch. Ich war Sonntag/Montag in der Hansestadt Wismar , dort war es nicht mal am Hafen richtig kühl.
III. Das "ff" heißt in deinem Fall bestenfalls: Du liegst nach wie vor "föllig falsch" - denn auch auf den Seiten danach wird Conway nie mit Con abgekürzt, das bleibt allein Conrad vorbehalten.
Verwirrung kann es eigentlich nicht geben, wenn man nur das liest, was dort steht und sich nichts eigenes ausdenkt - ab und zu spiele ich jedoch mit der "vorauseilenden Phantasie" der Leser, es handelt sich also in der Tat um eine beabsichtigte kleine Verarsche, die hinterher aber exakt aufgeklärt wird.
Ich lese und schaue in meiner Freizeit gern gute Krimis, in denen man den Leser/Zuschauer gezielt auf die falsche Spur führt. Wichtig ist mir allerdings die logische Aufklärung zum Ende hin, denn wenn sich das Puzzle nicht zusammensetzen läßt, werde ich sauer und verfluche den Autor. Dafür hast du Gott sei Dank keinen Grund, also darfst du mich gern in deine Abendgebete einschließen. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 29. Jul 2008, 17:19

nach nochmaligem Lesen muss ich Uwe (leider) vollständig zustimmen ....
man muss schon genau hinschauen um diese Verarsche zu erkennen :twisted:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Forest
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 440
Registriert: 1. Dez 2006, 15:59
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Forest » 29. Jul 2008, 23:26

Ach - sollen wir beim Lesen auch noch Denken?!? Bild
"Wenn wirklich über 90% der Materie im Universum unsichtbar sind,
dann liegt unsere Zukunft aber im Dunkeln"

Bild

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 30. Jul 2008, 09:05

Forest hat geschrieben:Ach - sollen wir beim Lesen auch noch Denken?
:gnade: :gnade: :gnade: Vergib mir, o Forest!

@Nobby Wieso stimmst du mir nur "(leider)" zu - freue dich lieber über einen vermeintlichen Fehler weniger in den Büchern, :multi: echte Fehler machen wir noch genug. (Leider.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 30. Jul 2008, 11:18

Forest hat geschrieben:Ach - sollen wir beim Lesen auch noch Denken?!? Bild
@forest: Smilie wird bei mir (nur bei mir?) nicht angezeigt ... :-x
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 30. Jul 2008, 11:19

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:@Nobby Wieso stimmst du mir nur "(leider)" zu - freue dich lieber über einen vermeintlichen Fehler weniger in den Büchern, :multi: echte Fehler machen wir noch genug. (Leider.)
"Leider" bin ich drauf reingefallen :(
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Forest
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 440
Registriert: 1. Dez 2006, 15:59
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Forest » 30. Jul 2008, 14:16

Nobby1805 hat geschrieben:
Forest hat geschrieben:Ach - sollen wir beim Lesen auch noch Denken?!? Bild
@forest: Smilie wird bei mir (nur bei mir?) nicht angezeigt ... :-x
Der Smilie ist nix anderes als ein Bild, dass mit IMG angezeigt wird.
Bitte Browsereinstellungen überprüfen, oder wechseln Bild
Dann dürftest du auch keine Bilder im Forum sehen, die mit IMG dargestellt werden.
"Wenn wirklich über 90% der Materie im Universum unsichtbar sind,
dann liegt unsere Zukunft aber im Dunkeln"

Bild

Antworten