S P O I L E R - Bitwar 9

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 18. Dez 2005, 11:48

Theiner hat geschrieben:...weiß aber nicht, wie das bei den anderen Lesern so ankommt.


Ist doch egal, Dieter, mir ist nur deine Meinung wichtig. :wink:
(Ehrlich, aber ich lüge.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitragvon Theiner » 18. Dez 2005, 17:54

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:(Ehrlich, aber ich lüge.)

Glaube ich Dir nicht .... :shock:
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitragvon Erron 3 » 18. Dez 2005, 19:08

Theiner hat geschrieben:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:(Ehrlich, aber ich lüge.)

Glaube ich Dir nicht .... :shock:


Ich glaube er sagt diesesmal die Wahrheit. 8)
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 19. Dez 2005, 19:54

So endlich bin ich auch mit dem Band fertig und werde meinen Senf dazugeben.

Also der Anfang mit den Terroristen wahr sehr spannend. Vor allem die Sache mit Amy (ich dachte zwischendurch wirklich sie währe Tod). Auch die Geschichte mit Vegas gefällt mir (erinnert mich mächtig an Resident Evil) Der Mittelteil auf Eden wahr ein wenig langatmig aber wahrscheinlich wichtig für die Nachfolgenden Bände. Und endlich übernimmt Wallis Verantwortung. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, vor allem der mörderische Cliffhanger. Was mich nur ein wenig gestört hat ist das Ren ohne probleme mit einem Flash in das Heiligtum eindringen konnte. Da erichtet das Volk einen Undurchdriglichen Schutzschirm und vergisst die Anlage von unten zu Sichern. Da wahr mein C64 ja schlauer.

Aber eins möchte ich noch loswerden:

Wer hat die besch....eidene Idee gehabt das neue Raumschiff der Schwarzen Garde "Emma Wallis" zu nennen.
Ich hätte ja nichts gegen einen Frauennamen gehabt, wenn er zur Schwarzen Garde gepasst hätte. So wie dieser hier: Calamity Jane

Für mich heist das Raumschiff Hamburg II, Basta. :wink:[url][/url]
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitragvon Theiner » 19. Dez 2005, 21:34

Helldriver hat geschrieben:Ich hätte ja nichts gegen einen Frauennamen gehabt, wenn er zur Schwarzen Garde gepasst hätte. So wie dieser hier: Calamity Jane


Vielleicht paßt er ja, wer weiß das schon ? :wink:
Eigentlich ganz plausibel - das gehört zum Geschäft. Irgendeinen Honig wird man dem Wallis ja ums Maul schmieren müssen, Hauptsache, er verlangt keine "angemessene" Bezahlung. Wie solche Bezahlungen in Kriegszeiten aussehen, wenn man auf die Produkte von Unternehmen angewiesen ist, kann sich jeder selber ausrechnen - vorbilder gäbe es im realen Leben genug. Und vor der eigentlich fälligen direkten oder indirekten Verstaatlichung hat er sich ja in Sicherheit gebracht. Gar keine üble Idee vom Hajo ........ :wink:
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 19. Dez 2005, 21:52

Theiner hat geschrieben:
Helldriver hat geschrieben:Ich hätte ja nichts gegen einen Frauennamen gehabt, wenn er zur Schwarzen Garde gepasst hätte. So wie dieser hier: Calamity Jane


Vielleicht paßt er ja, wer weiß das schon ? :wink:
Eigentlich ganz plausibel - das gehört zum Geschäft. Irgendeinen Honig wird man dem Wallis ja ums Maul schmieren müssen.


Das stimmt schon, aber musste es unbedingt das Schiff der Schwarzen Garde sein. Da hätten sie lieber die Point of umbenennen können. :silly:
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon emmes » 20. Dez 2005, 06:54

Helldriver hat geschrieben:Das stimmt schon, aber musste es unbedingt das Schiff der Schwarzen Garde sein. Da hätten sie lieber die Point of umbenennen können. :silly:

Genau, das Schiff der Schwarzen Garde -Emma- :roll: Wenn die so kämpfen, wie das Schiff heisst, Prost Mahlzeit :cry:
Ich hätte mir einen symbolischen Namen gewünscht, wie Tsunami oder Taifun, damit jeder gleich merkt, dass die alles wegfegen 8)

Ach ja und einen IKO für die Garde, das ist schon recht. Diese Raumer gefallen mir langsam, die haben wenigstens genug Platz für die ganze Ausrüstung. "Die Ikosaederform ist in dieser Hinsicht optimal, weil das Ikosaeder von allen regelmäßigen Polyedern mit gegebenem Durchmesser das größte Volumen besitzt."
Danke Nobby für den Link :!:

Helldriver hat geschrieben:Da hätten sie lieber die Point of umbenennen können. :silly:

Neeeiiiin :!: Nur das nicht - das Symbol der Serie überhaupt - und dann umbenennen :?: Das geht nun wirklich nicht :twisted:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09
Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Hajo F. Breuer » 20. Dez 2005, 10:50

Helldriver hat geschrieben:So endlich bin ich auch mit dem Band fertig und werde meinen Senf dazugeben.

Also der Anfang mit den Terroristen wahr sehr spannend. Vor allem die Sache mit Amy (ich dachte zwischendurch wirklich sie währe Tod). Auch die Geschichte mit Vegas gefällt mir (erinnert mich mächtig an Resident Evil) Der Mittelteil auf Eden wahr ein wenig langatmig aber wahrscheinlich wichtig für die Nachfolgenden Bände. Und endlich übernimmt Wallis Verantwortung. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, vor allem der mörderische Cliffhanger. Was mich nur ein wenig gestört hat ist das Ren ohne probleme mit einem Flash in das Heiligtum eindringen konnte. Da erichtet das Volk einen Undurchdriglichen Schutzschirm und vergisst die Anlage von unten zu Sichern.
Wie soll man in massivem Gestein einen Schutzschirm projizieren? Das geht nur mit Intervallfeldern, und die haben die Roboter nicht.

Helldriver hat geschrieben:Aber eins möchte ich noch loswerden:

Wer hat die besch....eidene Idee gehabt das neue Raumschiff der Schwarzen Garde "Emma Wallis" zu nennen.
Ich hätte ja nichts gegen einen Frauennamen gehabt, wenn er zur Schwarzen Garde gepasst hätte. So wie dieser hier: Calamity Jane

Für mich heist das Raumschiff Hamburg II, Basta. :wink:[url][/url]

Das war ICH!

Frauenversteher Hajo
Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon emmes » 20. Dez 2005, 11:10

Ich habe den Band jetzt fertig gelesen. Zum ersten gelesenen Teil des Buches hatte ich mich ja schon geäußert.
Nun in der Folge habe ich auf die „Rettung der Salter“ gewartet. Dafür musste ich mich noch etwas gedulden.

Endlich hat Ren Dhark Das entwickeln lassen, was schon lange gefehlt hat – mobile Transmitter. Ich hatte mich immer schon gefragt, warum es so etwas nicht gibt, wo doch auch die Transmitter in sich bewegenden Ringraumern benutzt werden konnten. Es freut mich auch ein bisschen, dass ich im Spekulatius schon richtig auf diese Transmitter getippt habe.
Aber bitte, warum musste Ren ca. 50 Seiten bei Wallis zubringen, um das zu erreichen? Ihr scheint langsam Spaß an der Beschreibung derartiger Feierlichkeiten zu haben. Ich persönlich war wieder genervt und habe mich erwischt, wie ich anfing weiter zu blättern.
Einziger Pluspunkt dabei ist, dass Wallis nun uneigennützig mit der Erde an einem Strang zieht.

Der Einsatz der schwarzen Garde hat mich dann für meine Geduld belohnt. Diese Aktion war gut beschrieben, mit all den Vorbereitungen, den Problemen bei der Landung und dem Kampf mit den Robs.
Endlich haben die ein neues Schiff, einen 600m Ikosaeder-Raumer (mit blödem Namen), in den jetzt bestimmt alles reinpasst, was man so braucht als Elite-Garde.
Wie Ren auf Eins erkundet hat, war sehr klug, mit dem Flash so von hinten durch die kalte Küche – prima. Warum durfte Dan Riker wieder nicht mit?
Beim Kampf der SG mit den Robs hatte ich mit mehr Gegenwehr gerechnet. Auf Eins sind tausende Gleiter, Raumer und andere Gerätschaften stationiert und das Volk schickt nur eine handvoll davon, wenn es um Ihr „Heiligtum“ auf „ihrem Planeten“ geht? Aber die Pressorgeschütze hauen wirklich rein und dann noch Flash .......
Wie kommen die Flash eigentlich in den Transmitter, etwa durch die Zentrale der RR?
Das Ende hatte ich mir eigentlich etwas anders vorgestellt. Ist es nicht etwas naiv hinzugehen, ein bisschen an Schaltern zu spielen und dann 10000 Lebewesen umzubringen ohne die Bedingungen vorher ausreichend zu erforschen?

Sicher werdet ihr einige Fragen im BZ10 erklären. Es war jedenfalls wieder einmal ein lesenswerter Band, der den Leser beschäftigt, wie ihr an den Fragen sehen könnt.
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff



http://www.sternenradar.de

letztes Update: 13.01.09
Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1924
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitragvon Turion » 20. Dez 2005, 11:32

emmes hat geschrieben:Wie kommen die Flash eigentlich in den Transmitter, etwa durch die Zentrale der RR?

Die Flash kamen alle von dem Raumer mit dem komischen Namen. Die haben da ja, laut dem Buch einen größeren Transmitter als die RR.
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 68

www.turion.de
Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitragvon Helldriver » 20. Dez 2005, 18:21

emmes hat geschrieben:Aber bitte, warum musste Ren ca. 50 Seiten bei Wallis zubringen, um das zu erreichen? Ihr scheint langsam Spaß an der Beschreibung derartiger Feierlichkeiten zu haben. Ich persönlich war wieder genervt und habe mich erwischt, wie ich anfing weiter zu blättern.


Genau, aber wie ich unsere Autoren kenne wird sich aus der Geschichte noch etwas Interesantes entwickeln. Was hat Wallis neue Freundin wirklich vor, was ist mit seinem Sohn, ist der Butler in wirklichkeit ein Spion und die Küchenchefin ist schon mistrauisch. Fragen über fragen. :wink:
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 20. Dez 2005, 18:29

Danke fürs Mitdenken - habe alle Ideen abgeschrieben. Insbesondere die Sache mit der Küchenchefin... Wie war das doch genau...? :wink:
Freude am Lesen! U.H.G.



Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon emmes » 21. Dez 2005, 09:38

Helldriver hat geschrieben: Genau, aber wie ich unsere Autoren kenne wird sich aus der Geschichte noch etwas Interesantes entwickeln. Was hat Wallis neue Freundin wirklich vor, was ist mit seinem Sohn, ist der Butler in wirklichkeit ein Spion und die Küchenchefin ist schon mistrauisch. Fragen über fragen. :wink:

Na dann fehlt nur noch , dass Wallis ein Worgun-Mutant ist, und die wirtschaftliche Macht an sich reissen will. :twisted:
Und schon haben wir eine neue 6-teilige Paparbackserie :wink: :roll:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff



http://www.sternenradar.de

letztes Update: 13.01.09
Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Seraphim » 3. Jan 2006, 15:21

Helldriver hat geschrieben:So endlich bin ich auch mit dem Band fertig und werde meinen Senf dazugeben.

Also der Anfang mit den Terroristen wahr sehr spannend. Vor allem die Sache mit Amy (ich dachte zwischendurch wirklich sie währe Tod). Auch die Geschichte mit Vegas gefällt mir (erinnert mich mächtig an Resident Evil) Der Mittelteil auf Eden wahr ein wenig langatmig aber wahrscheinlich wichtig für die Nachfolgenden Bände. Und endlich übernimmt Wallis Verantwortung. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, vor allem der mörderische Cliffhanger. Was mich nur ein wenig gestört hat ist das Ren ohne probleme mit einem Flash in das Heiligtum eindringen konnte. Da erichtet das Volk einen Undurchdriglichen Schutzschirm und vergisst die Anlage von unten zu Sichern. Da wahr mein C64 ja schlauer.
[...]


Fand den Band auch sehr gelungen und habe ihn innerhalb küzester Zeit verschlungen. Was mich aber schon ein bisschen gestört hat, war die teils recht merkwürdige Schlacht am Ende.

- Erst die Kegelroboter durch die Transmitter schicken --> gut, aber warum nur so wenige? (Erst die 5 ersten schauen lassen ob alles ok ist, und dann ein paar Dutzend weitere hinterher...)
- Dann die Garde durch --> kann man drüber streiten, vor allem wenn eh noch jede Menge Blechmänner bereitstehen
- Dann die mobilen Geschütze --> schöne Dinger, aber warum die Flashs nicht direkt mit dabei als Schutz? Überhaupt... jetzt wo die Menschen Flashs bauen können, hätte ich die hier massig eingesetzt, wenn die eh durch den Transmitter fliegen können. 100 Flashs und die Roboter hätten nix machen können, da sie ja nur durch schwere Waffen hätten abgeschossen werden können (Die Verluste durch die Roboter an Flash sind ja nur durch die "Fehler" der ersten Piloten entstanden, weil sie zu hoch flogen)...

Oder zur Ergänzung zum "Schild abschalten" ein paar Transmitter in getarnten XXL-Flashs mitschicken, die direkt ins Heiligtum rein fliegen und da die Armee ausspucken...

Ok, wäre vielleicht net so spannend gewesen, aber dadurch hätten zumindest Opfer bei der Garde vermieden werden können, die ich persönlich echt klasse finde - auch mit neuem Schiff (dessen Namen ich auch net mag). ;-)
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.
Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitragvon Der Wächter » 5. Jan 2006, 13:13

Ich bin zwar auch noch nicht ganz durch, aber ist eigentlich außer mir noch jemandem eingefallen, daß in diesem Band auch ein ganz toller Anlagetip für Aktien verborgen ist? Oder habe ich etwa eine "unerlaubte" Schleichwerbung entdeckt? :shock:

Ich zumindest habe mir gestern ein größeres Paket von "Gore" Aktien gesichert, schließlich produzieren die auch 2.062 noch, denn Ren Dhark trägt beim Ausflug nach Eden einen Mantel aus Goretex. :wink:

Qulität setzt sich halt durch!
Bewahrer des Universums!

Zurück zu „BITWAR ZYKLUS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast