SPOILER 28, 29 und 30

Neue Minizyklen im Außmaß von je 6 Bänden zum Handlungszeitraum zwischen Drakhon und Bitwar erwarten uns hier!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2528
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

SPOILER 28, 29 und 30

Beitragvon Nobby1805 » 21. Mär 2008, 19:21

mit einem lachenden und einem weinenden Auge: ich bin durch ... ich konnte die Bücher einmal angefangen (fast) nicht mehr weglegen :D

Die Sternendschungel-Serie entwickelt sich immer mehr zu einem (dem) Höhepunkt der Serie :D

Im Band 28 taucht nicht einmal ein Wort wie Ren, Arc oder Point Of auf (OK, im Prolog schon) aber das hat das Lesevergnügen nicht beeinträchtigt.

Im Band 30 werden dann die Handlungsfäden auf 28 und 29 zusammengefügt :D

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht :eek: nur ein Wermutstropfen trübt das Bild: Band 30 endet am 24.8.2061 und da ist von den 3 Jahren zwischen Drakhon/Orn und Bitwar nicht mehr viel übrig
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 22. Mär 2008, 16:12

Wie ich Hajo kenne, "quetscht" er noch locker zwölf neue Bände in die Lücke bis Mai 2062. Geheiminformationen zufolge hat Ren Dhark in diesem kurzen Zeitraum mehr erlebt, als so mancher Unsterbliche in tausend Jahren. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2528
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitragvon Nobby1805 » 22. Mär 2008, 16:39

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:zwölf neue Bände

freu :multi:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 24. Mär 2008, 13:55

Hoffentlich freust du dich nicht zu früh. Wenn meine Vermutung falsch war, läßt mich Hajo zur Strafe alle 12 Bände mit und ohne schreiben - mit Exposés, aber ohne Honorar. Dann gehe ich in die Geschichte der SDG-Serie ein, als der Mann, der sie im Alleingang kaputtgeschrieben hat. :ut-oh:
Freude am Lesen! U.H.G.



Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Hajo F. Breuer » 24. Mär 2008, 14:51

Manchmal hast Du wirklich richtig gute Ideen!

Der lobende Hajo
Benutzeravatar
Pit
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 337
Registriert: 20. Sep 2005, 21:47

Beitragvon Pit » 26. Mär 2008, 14:47

Nunja ich weiß nicht ich finde die WiW besser, hab die zwar auch alle ziemlich schnell gelesen.. war auch sehr schön zu lesen..., aber trotzdem fand ich tb. die Orn geschichten besser, oder WiW..., wo es mehr um die Worgun, balduren, grüne Technik, Geheimen Herrrscher geht... das finde ich irgendwie interessanter..., an dem Sternendjungel finde ich irgendwie blöd, das da lauter neue Völker kommen, und keine Alten mehr drin vorkommen... :? ... naja war aber trotzdem schön zu lesen..., freue mich aber viel mehr auf WiW(heutige handlung) anstatt Storys von den 3 Jahren...

lg
Pit
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2528
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitragvon Nobby1805 » 26. Mär 2008, 15:30

Pit hat geschrieben:... aber trotzdem fand ich tb. die Orn geschichten besser, oder WiW..., wo es mehr um die Worgun, balduren, grüne Technik, Geheimen Herrrscher geht... das finde ich irgendwie interessanter..., an dem Sternendjungel finde ich irgendwie blöd, das da lauter neue Völker kommen, und keine Alten mehr drin vorkommen...


so sind dann die Geschmäcker unterschiedlich, meine Vorliebe liegt eindeutig in der Beschreibung neuer Völker (das müssen nicht unbedingt 80 sein) und in der Art wie diese in SDG beschrieben werden ... in WiW kommen auch neue (Echsenvölker) vor, aber die Art und Weise in SDG gefällt mir halt besser :meinung:

Das Bessere ist der Feind des (sehr) Guten :wink:
Zuletzt geändert von Nobby1805 am 26. Mär 2008, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitragvon John Charlie Brown » 26. Mär 2008, 19:54

Nobby1805 hat geschrieben:Dsa Bessere ist der Feind des (sehr) Guten :wink:


Hoi nobby! Du meinen mit dem Satz was? :help: :idee:

In dt. Schulnoten wohl ausgedrückt 1+ besser als 1 oder was?

J.C.Brett vorm Kopf
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2528
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitragvon Nobby1805 » 26. Mär 2008, 21:44

Hallo Michael,

WiW ist das (sehr) Gute
SDG ist das Bessere

oder wie man so schön sagt:

wenn ich WiW "schlechter" als SDG finde, dann meckere ich auf sehr hohem Level :wink:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 27. Mär 2008, 09:57

Es macht sowohl Spaß, für >Weg ins Weltall< zu schreiben als auch für >Sternendschungel<. Aber in den Paperbacks kann man als Autor mehr "rumspielen". Die Buchserie wird irgendwie "ernsthafter" betrieben, man bleibt als Schreiber möglichst in der Spur und weicht nicht zu weit von den Vorgaben ab. SDG hingegen ist ein Spielplatz, auf dem sich Autoren ordentlich austoben können. Allein der Umstand, daß Dhark in diesen drei Jahren sooooo viel erlebt haben soll (kommt der Mann denn nie zur Ruhe?) zeigt bereits, daß man in den Paperbacks etwas lockerer zur Sache geht. Zumindest ist das mein persönlicher Eindruck. :meinung: Widersprecht mir ruhig, wenn ihr das als Leser anders seht.
Freude am Lesen! U.H.G.



Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2528
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitragvon Nobby1805 » 27. Mär 2008, 15:22

so lange ihr euch in dieser Form austobt ... nur weiter so :D
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon emmes » 24. Jun 2008, 10:58

:meinung:
Die letzten drei Bücher der 5.Staffel setzen die Handlungen um die Kreiswelt fort. Und so erfährt der Leser im Band 28 etwas über das Leben und die Entwicklung im Gigantzylinder. Mit der Eroberung der Steuerzentrale werden einige Geheimnisse gelüftet und Fragen zur Kreiswelt und den 80 Völkern beantwortet.
Besonders gelungen ist die Story um den Sternensegler des Achat. Dieses Buch vom UHG hat mich unheimlich gefesselt, vor allem dadurch, dass er bei dieser spannenden Geschichte auf unnötige Gags oder Analogien verzichtet hat. Da ist nicht einmal eine Klammer zuviel :wink:

Am Ende fragt man sich, was die Geschichte wohl mit der Kreiswelt zu tun hat. Das wird erst im vorerst letzten Band gelüftet. Hier führt der „Neue“ Jan Gardemann die Storys zusammen zu einem echten Aha-Erlebnis.

Die Staffel um die Kreiswelt ist toll gemacht. Ein gelungenes Thema in sechs sehr guten Büchern beschrieben. Hajo F. Breuer scheint die Hinweise der Leser ernst zu nehmen, beinhalten doch die Bücher teilweise Einzelstorys, die man durchaus auch als Einzelroman lesen könnte.

Beim Thema Kreiswelt stellt sich mir der Vergleich mit dem Planeten Jobol im WiW-Zyklus. In beiden Fällen haben die Worgun mit Lebewesen gespielt ............... 80 Planetensysteme - typisch Worgun :!: :!: :!:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09
Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Hajo F. Breuer » 24. Jun 2008, 11:18

emmes hat geschrieben:Hajo F. Breuer scheint die Hinweise der Leser ernst zu nehmen
In der Tat - siehe auch hier: http://board.rendhark-universe.net/viewtopic.php?t=1141

Ernsthaft: Wenn mich die Meinung der Leser nicht interessieren würde, wäre die Teilnahme an diesem Forum doch nichts als Zeitverschwendung. Und da wir es hier in der Regel mit Foristen im gestandenen Erwachsenenalter zu tun haben, sind Eure Hinweise von einer ganz anderen Qualität als in irgendeinem Teeny-Forum.

Es hat ja schon mehr als einen RD-Roman gegeben, der auf Anregungen aus diesem Forum zurückging, sogar einen ganzen Sonderband, wenn ich mich recht erinnere. Und selbst wenn ich nicht auf alles eingehe, was hier gewünscht wird - gelesen und überdacht wird alles, darauf kannst Du ein Multicar wetten!

Der wettbegeisterte Hajo
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4848
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitragvon Uwe Helmut Grave » 24. Jun 2008, 13:55

emmes hat geschrieben:...dass er bei dieser spannenden Geschichte auf unnötige Gags oder Analogien verzichtet hat.

Er hat im Laufe der Jahre nur gelernt, sie besser zu tarnen :nod: (so gut, daß er sie manchmal selbst nicht wiederfindet).
Freude am Lesen! U.H.G.



Hajo hatte Eier.
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitragvon Erron 3 » 27. Jun 2008, 16:27

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Wie ich Hajo kenne, "quetscht" er noch locker zwölf neue Bände in die Lücke bis Mai 2062. Geheiminformationen zufolge hat Ren Dhark in diesem kurzen Zeitraum mehr erlebt, als so mancher Unsterbliche in tausend Jahren. :nod:


Ren Dhark und sein Weg in die Unsterblichkeit.
Schöner neuer Buchtittel
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Zurück zu „Sternendschungel GALAXIS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast