Schlomo`s Block

Alles zum Thema Wissenschaft, Technik,... aus Ren Dhark, dem "Real Life", anderen Serien und eigenen Phantastereien!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2758
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schlomo`s Block

Beitragvon Schlomo Gross » 16. Dez 2016, 21:01

Ihr erratet nicht, was mir heute Nacht und dann heute Mittag wieder schräges passiert ist!

Also, ich bin so gegen ½ 12 in die Falle gegangen (hab meine Arbeitszeiten auf den Tag geschoben, damit ich mich um meine Mutter kümmern kann. Sie hat die OP übrigens sehr gut überstanden, ist aber noch ein wenig schlapp.), und hab, als ich auf dem Klo saß, meine Raben rufen gehört. Nicht das übliche 3 mal Karr und 4 mal Krah, also die Namen, die sie zur “Lautfühlung” verwenden, sondern etwas, das sich wie ein Gespräch angehört. Ein “Wort” kam dabei sehr oft vor: “KRAHH KRAHH KRAHH – kräääh“. Vom Gefühl her klang das irgendwie alarmiert, aber ich kannte den Ruf noch nicht. Vielleicht eine Katze in ihrem Wohnbaum? Unwahrscheinlich. Katzen hauen vor den Raben eher ab.

Mittag wollte ich dann zum Penny fahren, fürs Wochenende Mampf kaufen. Bin also hinter in den Garten gegangen, mein Fahrrad (Streitross!) holen, und hab dabei schnell unter den Tisch geschaut, unter dem wir die Raben füttern. Da war von Gestern noch alles da. Das war aber kein Rätsel, sondern sofort klar: Meine Schwester hatte meinen grünen Holzklappstuhl auf den Tisch gelegt, damit die Plastiktischdecke nicht wieder weggeweht wir. Den Klappstuhl hab ich immer im Windfang stehen, weil ich da am Abend oft drauf sitze, Sterne ansehe und eine Kippe qualme. Hätte ihr nicht erzählen sollen, dass vor ein paar Tagen eine Windböe die Tischdecke weg geweht hat. Hm. Aber das eigentliche Problem ist, die Raben mögen keine grünen Klappstühle. Jede andere Farbe ist ok. Auch andere grüne Dinge sind ok, nur eben keine grünen Klappstühle. Die Raben sind im Sommer jedes mal entsetzt, wenn ich mich auf das Teil setze. In der Nacht ist es dagegen kein Problem. Da sehen sie die Farbe nicht.

Gut, ich würd mich auch lieber im Garten vor der Haustüre auf einen Schaukelstuhl setzen (aber ohne XXX Steingut Flasche und ohne Schrotflinte. Das ist in den U$A zwar ok, aber wenn man das hier macht, schauen die Leute immer so komisch...), aber der Klappstuhl ist auch recht bequem.

Hab also mein Rad aus dem Schuppen geholt, durchgedschäckt, beschlossen, den Klappstuhl wieder vor in den Windfang zu stellen wenn ich zurück bin, und wollte losfahren. Als ich vorne im Garten angekommen bin, sind die drei Raben bereits um ihren Wohnbaum gekreist und haben ihre Namen gerufen: “Karr Karr Karr”, “Krah, krah, krah, krah” (Das sind Hugin und Munin, wie meine Mutter sie nennt, und “Kwah, Kwah”, das ist das diesjähre Junge der beiden, der anscheinend beschlossen hat, zu Hause zu bleiben, und nicht, wie das bei Raben üblich ist, sich einem Junggesellenrudel anzuschließen.

Ich hab also ebenfalls ein lautes : “Karr” gerufen, wegen der Lautfühlung. Das ist wichtig, wenn man dazu gehören will. Und bin dann losgefahren. Hab schon bemerkt, dass einer der Raben mitfliegt.

Meistens kommt er bis zur Eulenspiegelstraße mit, landet dort auf einem Baum, sieht mir nach. Reviergrenze und so. Manchmal fliegt er auch 200 Meter weiter bis zur Melanchton Straße und wartet dort. Und, wie ich vermutet hab, ist er dort auf einem Baum gelandet.

Nach weiteren 500 Metern war ich dann beim Penny, hab mein Rad abgestellt und einen Raben “Karr” rufen gehört. Hab also hochgeschaut, und einen kreisen gesehen. Wie er gemerkt hat, dass ich ihn sehe, hat er “Karr, Karr, Karr” gerufen. Es war also Munin! So weit ist er in die Richtung noch nie mitgeflogen. Der Grund ist einfach: Das ist ein Gebiet, das von anderen Raben besetzt ist, und das könnte Streit geben. Ins Biotop ist es zwar mindestens genau so weit, aber das ist Rabenniemandsland, da dürfen alle hin, und das, ohne das es Streit gibt.

Eigentlich wollte ich mit “Karr” antworten, hab es dann gelassen, weil zu viele Leute in der Nähe waren. Und die schauen dann immer so komisch, wenn man mit einem Raben spricht. Bin also in den Laden gegangen, hab mein Zeug gekauft, und bin wieder zurück geradelt. Als ich in der Hegelstraße war, hab ich einen relativ großen Vogel auf einer Gartensäule sitzen sehen, und hab den Alarmruf einer Amsel gehört! Als ich noch etwa 10 Meter weg war, ist der Vogel aufgeflogen. Ein Greifvogel! Ein Habicht. Der Größe nach ein Männchen. Noch während der weggeflogen ist, ist einer der Raben im Sturzflug angekommen, um ihn zu verjagen, was ich aber alleine durch meine Anwesenheit auch schon erledigt hatte. Wir haben dann beide eine Weile gesucht, ob wir den Habicht irgendwo sehen, ich vom Boden aus, der Rabe aus der Luft. Aber der Habicht war weg, und die Amsel (vermutlich) hochzufrieden. Ist übrigens echt cool, wie hier die “Interartenkommunikation” funktioniert. Eine Amsel gibt einen Alarmruf ab, und gleich zwei Mitglieder des lokalen Rabenrudels kommen zu Hilfe. Und einer von denen ist nicht einmal ein Rabe...

So, damit weiß ich jetzt auch, was “KRAHH KRAHH KRAHH – kräääh“ heißt, und verstehe, dass Raben ihre Feinde am besten zu zweit verjagen. Die Dicta Boelcke gilt eben für jede Art von Luftkampf. Und da sich heute ein “Feind” im Luftraum befunden hat, bin ich eben mit Luftunterstützung zum Einkaufen gefahren. Hm.

Schalom, Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Hajo fehlt mir.
Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2758
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schlomo`s Block

Beitragvon Schlomo Gross » 7. Jan 2017, 20:21

Die 20. Kolumne ist im Zauberspiegel. Es geht diesmal um Goguls Armee, und ich bin echt monstermäßig begeistert von der Story! Nicht umsonst heißt die Kolumne: "Achim Mehnert in Top Form!"

Dass ich trotz Stress - oder vielmehr gegen den Stress - schreibe, verdanke ich einem Guten Rat von unserem UHG Uwe.

Schalom, Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.



Hajo fehlt mir.
Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2758
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schlomo`s Block

Beitragvon Schlomo Gross » 10. Jun 2017, 20:10

Die 25. Kolumne ist im Zauberspiegel!

Guggst du hier: http://www.zauberspiegel-online.de/index.php/zauberstern-kolumnen-mainmenu-75/ren-dhark-das-all/30845-die-zukunft-der-zukunft-schlomos-fuenfundzwanzigste-kolumne

(Es geht um die Zukunft der Zukunft...)

Schalom, Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.



Hajo fehlt mir.

Zurück zu „Wissenschaft, Technik und Co.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast