RD Browsergame

Wie der Titel schon sagt, Fangeschichten und andere Projekte von Fans für Ren Dhark

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 8. Mai 2012, 12:18

Schlomo Gross hat geschrieben:Ich schreib heute Nacht ein Exposé...
Schlomo, den es schon wieder in der Tastatur juckt!
Hier ein paar zusammengefasste Infos als Starthilfe:
Die Mneax sind ein diebisches 12,7-Milliarden-Volk von Technikkopierern, in einer weit entfernten Galaxis von Drakhon, auf dem gleichnamigen dichtbesiedelten Planeten Mneax. Sie leben in einer Art demokratischer Anarchie, mit wechselnden Anführern, aber irgendwie jeder für sich, ohne erkennbare Struktur. Sie klauen/kopieren auf fremden Planeten, dulden daheim jedoch keine Fremden, aus Angst, sie könnten selbst beklaut werden.
Zitate aus SDG 47: Zahllose Zahnräder in allen möglichen Größen drehten sich in bizarren Maschinerien, die allerlei Aufgaben übernahmen oder auch nicht. Dünne Röhren zogen sich wie ein Geflecht von Haus zu Haus, als wäre irgendein verrückter Wissenschaftler dabei, etwas noch Verrückteres zu entwickeln. An allen Ecken und Enden, auf der breitesten Straße, in der verwinkeltsten Gasse zischte, hämmerte, klopfte, klirrte und schepperte es. All das Treiben verfolgte nur ein Ziel: die erbeuteten Fremdtechnologien wenigstens einmal umgesetzt zu haben. Die Mneax unterschieden dabei nicht zwischen brauchbar und unbrauchbar. Vermutlich waren sie dazu gar nicht in der Lage. Ihre Stärke war das Analysieren, Begreifen und Nachbauen von selbst hochkomplexen Gerätschaften. Wie sie das machten, wußte keiner so genau. Man wußte nur, daß sie nicht in der Lage waren, die Dinge eigenständig weiterzuentwickeln. Dazu fehlten ihnen einfach die eigenen Ideen.
Bei einer Raumschlacht gegen die Schwarze Flotte wird der Planet Mneax total verwüstet – unbewohnbar für mindestens tausend Jahre! – und das diebische Volk ausgerottet.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2770
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 8. Mai 2012, 15:21

Üble Propaganda der Putzteufel!

Tatsache ist, dass die Mneax keine Patente und kein Copyright (eigentlich: Copywrong) akzeptieren. Eigentum ist Diebstahl!

Die Mneax wussten natürlich, dass die Putzteufel sie nicht ausstehen konnten – weil sie frei waren und sich niemals fremden Regeln unterwerfen würden – und haben daher vorgesorgt: Durch das Konzept der Abschreckung! Sie haben ihren Feinden vorgegaukelt, dass viele Milliarden Mneax auf Mneax leben würden, und dass sie die Supertechnologie der Putzteufel erfolgreich nachbauen würden.

In Wirklichkeit waren es nur einige 100.000 Mneax und sie haben zur Abschreckung die elektronischen Signaturen der Hörnchenraumer der Putzteufel nachgebildet, um denen Stärke vorzugaukeln, damit diese sie nicht angreifen würden. Leider kam der Angriff der Putzteufel früher als befürchtet, der Planet wurde verwüstet, aber die meisten Mneax konnten in ihren Bunkern überleben.

Als die Putzteufel dachten, ihr Genozid an den Mneax wäre erfolgreich gewesen und sie abzogen, kamen die Mneax aus ihren Bunkern, bauten neue Raumschiffe und flohen aus der Nachbarschaft der Putzteufel. Da sie befürchten mussten, dass sie weiter von den Putzteufeln verfolgt werden würden, sollten diese bemerken, dass die Mneax den globalen Holocaust überlebt haben, flogen sie bis zum Rand ihrer Galaxis. Dort entdeckten sie durch Zufall ein transuniverselles Wurmloch, durch das sie in ein fremdes Universum gelangten. Nach dem Durchgang kollabierte das Wurmloch, die Mneax waren vor den Putzteufeln sicher...

Mehr dazu in der Story.

Und was die angebliche Unfähigkeit der Mneax angeht, eigene Ideen zu entwickeln: Das ist üble Propaganda der Putzteufel!

Ansonsten ist die Beschreibung der Zustände auf Mneax und der dortigen Technik sehr gelungen. Als ich das zum ersten mal las, dachte ich, Nina hätte eine der Garagen meines Großvaters gesehen und genau beschrieben. Kann sie aber nicht. Mein Großvater ist lange vor Nina`s Geburt gestorben. Dort gab es auch immer Maschinen, von denen kein Außenstehender begreifen konnte, wozu die eigentlich da waren. Ich erinnere mich noch gut ein Gerät auf Rädern, das mehrere Ausleger und Körbe hatte, das mein Großvater für einen Bauer in der Gegend entwickelt hatte. Soweit ich verstanden hatte, konnte es Zuckerrüben ernten und verarbeiten und Fische fangen, angeblich auch Wäsche waschen und Rasen mähen. Aber so ganz sicher bin ich mir da nicht...

Schalom,

Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Hajo fehlt mir.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2770
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 8. Mai 2012, 15:56

Etwa so, aber mit 4 Armen und ohne Kürbis stell ich mir einen Mneax vor.

Schalom,

Schlomo
Dateianhänge
Mneax.jpg
Mneax.jpg (66.37 KiB) 1897 mal betrachtet
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Hajo fehlt mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 8. Mai 2012, 17:10

Drück dem kleinen Kerl einen Schrubber mit Aufwischlappen in die Hand - und schon hast du den perfekten Putzteufel. :mrgreenflip: Seltsamerweise konnte ich in SDG 47 keine Beschreibung der Mneax finden - oder bin ich nur zu doof zum Hingucken?
Weiterhin viel Spaß beim Erstellen des Spiels.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2770
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 8. Mai 2012, 17:44

Uwe, gugst du hier:

Seite 30, 2. Absatz:
Niemand von den dünnen, blassen Gestalten mit den winzigen Köpfen, den kurzen Beinen und den vier doppelt so langen Armen mit den zweifingrigen Händen beachtete ihn, ...
Das ist die Beschreibung aus der Sicht eines der Putzteufel, die sich selbst natürlich als die perfekten Herrenaliens hinstellen. In Wirklichkeit sind die Köpfe der Mneax ganz normal groß, zu den zwei Fingern kommt noch jeweils ein Daumen, und - gut - sie haben tatsächlich arg kurze Beine. Aber blass sind sie auch nicht und dünn? Darüber kann man streiten. Das ist nur relativ vom Standpunkt der schwarzen Putzteufel aus gesehen.

Schalom,

Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Hajo fehlt mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 8. Mai 2012, 18:16

Ei gugge da! Danke für den Hinweis. Da in der regulären Serie die Galaxis Drakhon mitsamt allen überlebenden Mneax längst hinüber ist, kann es nichts schaden, wenn ihr dieses interessante Volk auf spielerische Weise wiederbelebt. Viel Freude dabei.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
alex
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 21
Registriert: 27. Apr 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » 8. Mai 2012, 22:28

Hallo Schlomo,

das hört sich schon sehr gut an - Ich warte gespannt auf Deine fertige Story :)

Zu den Bildern:
Ja, wir verwenden (natürlich) Desigener Software für den PC, allerdings nur OpenSource.

Zu einem GIMP (2D Programm zum nach bearbeiten) und Blender (3D Programm). Allerdings haben beide Programme Milliarden von Funktionen, da brauch man länger um sie zu lernen.
Ich werde demnächst mal ein paar Demos posten.
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Viel Freude dabei.
Danke, das werden wir haben :)

Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 21
Registriert: 27. Apr 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » 10. Mai 2012, 23:59

Hallo

ich habe hier mal zwei TEST Bilder. Diese Bilder sind nur Modelle und sehen dementsprechend aus. Diese Bilder werden daher natürlich noch verbessert. Also nicht meckern ;)

Ich laden bald auch noch mal unsere Version der Point OF hoch.

Schild
Bild
Raumhafen
Bild
Hintergund-Bild
Bild
Gruß
Alex

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2770
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 11. Mai 2012, 01:04

Cool!

Die Endfassung der Geschichten kommt voraussichtlich am Sonntag Abend oder Montag Morgen per eMail. Wobei Änderungen natürlich auch dann noch möglich sind.

Schalom,

Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Hajo fehlt mir.

Antworten