Steg oder nicht Steg - Das ist hier die Frage

Wie der Titel schon sagt, Fangeschichten und andere Projekte von Fans für Ren Dhark

Moderator: Turion

Soll die PO im Film einen Steg haben oder nicht?

NEIN
12
55%
ja
10
45%
 
Abstimmungen insgesamt: 22

Charly de Café
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 574
Registriert: 20. Nov 2005, 01:41

Beitrag von Charly de Café » 4. Sep 2006, 00:03

John Charlie Brown hat geschrieben: Nee Sebastian!
Ein Schlauch ohne Ventil, weil wenn der eins hätte käm der blauviolette Steg als Unheil da raus.
Aber mal im ERNST Leute: Ich bin von dem momentanen Abstimmungsergebnis hier im Threat weiter oben regelrecht erschrocken! Der Bert fragte nach der Darstellung in unserem Film!!! Nicht wie ihr das generell seht. Ihr müßt euch echt mal vorstellen, welche Arbeit es dem Rolf und dem Karlheinz gemacht hat die PO so zu entwickeln, wie sie auf ihren Bildern und Animationen durch uns zu bestaunen ist. Wenn der Steg da tatsächlich für den Film "raus" soll, so kann ich "caffee-charlys" Entrüstung verstehen. Glaubt mir ruhig, ich sprech da aus eigener Erfahrung. Hab ja auch mal ein bissl "gezeichnet und animiert".
Ich selbst bin überzeugter "Anti-Stegler", aber für den Film sollte man(n) den Steg akzeptieren! Deshalb bin ich für den Steg im Film!

J.C.B.
Nobby1805 hat geschrieben: Ich kann mich dem Votum von Michael nur voll anschließen, etwas künstlerische Freiheit muss man den produktiv Schaffenden schon gönnen.

Nobby, der außerhalb des Filmes keinen Steg sehen will
Hallo JCB. Hallo Nobby.

Danke für eure Unterstützung.
Wahrscheinlich ist den meisten hier im Forum gar nicht bewusst, wieviel Arbeit das Erstellen von 3D-Grafiken und -Animationen bedeutet.
mfg
Kaffee-Charly
.
.
.
Ich habe mich aus diesem Forum zurückgezogen.
Macht's gut.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2770
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 4. Sep 2006, 07:51

@Charly: Irgendwie hab ich mir die Abstimmung auch anders vorgestellt. Vielleicht hätte ich einen 3. Punkt "Egal" zur Auswahl stellen sollen. Wenn man bedenkt, wieviel Arbeit eine solche Animation macht und wieviel Zeit du bisher reingesteckt hast...

Ich denk, ich starte eine zweite Abstimmung, in der es expliziet nur um die Darstellung der PO im Film geht. Hatte das hier womöglich nicht deutlich genug ausgedrückt.

Da unsere Resourcen begrenzt sind und wir nicht beliebig viel Zeit haben, müssen wir eben Kompromisse schließen. Ich schlag daher folgendes vor: Da Charly und Ralf bereits sehr viel Zeit in die Animationen gesteckt haben und diese auch wirklich gut aussehen (wie man den Standbildern entnehmen kann) sollten sich die restlichen Steggegner einen Ruck geben. Selbst ich bin mit dem Steg im Film einverstanden, obwohl ich Stege nicht ausstehen kann, aber ich finde, hier ist das ok. Und wenn ich mir ansehe, mit welchem Enthusiasmus Charly die Animationen gemacht hat...

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 4. Sep 2006, 09:47

Schlomo Gross hat geschrieben:@Charly: Irgendwie hab ich mir die Abstimmung auch anders vorgestellt. Vielleicht hätte ich einen 3. Punkt "Egal" zur Auswahl stellen sollen. Wenn man bedenkt, wieviel Arbeit eine solche Animation macht und wieviel Zeit du bisher reingesteckt hast...

Ich denk, ich starte eine zweite Abstimmung, in der es expliziet nur um die Darstellung der PO im Film geht. Hatte das hier womöglich nicht deutlich genug ausgedrückt.

Schalom,

Schlomo
Wer hat diese dumme Diskussion überhaupt wieder in Gang gesetzt :?: :?: :?:

Ist doch eh nur Zeitvergeudung, weil sich an den grundlegenden Einstellungen jedes Foristen auch durch die Diskussion nichts ändert. :twisted: Sie behindert nur die Arbeiten an dem Projekt :cry:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1924
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 4. Sep 2006, 10:06

Wie ich schon mal von mir gegeben habe, die Point Of wurde graphisch immer (lassen wir die Ausnahme mal außen vor) mit Steg dargestellt, wieso sollte das nicht auch beibehalten werden?
Ich persönlich würde mich zwar als Steggegner sehen, aber optisch macht der Steg mehr her wie der "Schlauch".

Apropos Steg, ich hätt jetzt lust auf ein Steak... ein schönes dickes Stück Filet. :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 68

www.turion.de

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 4. Sep 2006, 14:17

Turion hat geschrieben:Apropos Steg, ich hätt jetzt lust auf ein Steak... ein schönes dickes Stück Filet. :mrgreen:
Fressmatz :twisted: :roll:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Charly de Café
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 574
Registriert: 20. Nov 2005, 01:41

Beitrag von Charly de Café » 5. Sep 2006, 00:11

Schlomo Gross hat geschrieben:@Charly: Irgendwie hab ich mir die Abstimmung auch anders vorgestellt. Vielleicht hätte ich einen 3. Punkt "Egal" zur Auswahl stellen sollen. Wenn man bedenkt, wieviel Arbeit eine solche Animation macht und wieviel Zeit du bisher reingesteckt hast...

Ich denk, ich starte eine zweite Abstimmung, in der es expliziet nur um die Darstellung der PO im Film geht. Hatte das hier womöglich nicht deutlich genug ausgedrückt.

Da unsere Resourcen begrenzt sind und wir nicht beliebig viel Zeit haben, müssen wir eben Kompromisse schließen. Ich schlag daher folgendes vor: Da Charly und Ralf bereits sehr viel Zeit in die Animationen gesteckt haben und diese auch wirklich gut aussehen (wie man den Standbildern entnehmen kann) sollten sich die restlichen Steggegner einen Ruck geben. Selbst ich bin mit dem Steg im Film einverstanden, obwohl ich Stege nicht ausstehen kann, aber ich finde, hier ist das ok. Und wenn ich mir ansehe, mit welchem Enthusiasmus Charly die Animationen gemacht hat...

Schalom,

Schlomo
Hi Schlomo.

Mach' bitte keine weitere Abstimmung - die hält uns doch nur unnütz auf und bringt überhaupt nichts Produktives.

Wenn ich alles fertig habe, was ich zum Film beitragen kann, dann könnte ich .... eventuell quasi gewissermaßen eigentlich ...... auch eine Animation mit einer PO ohne Steg basteln, die dann allerdings "flach" fliegen würde - ähnlich wie eine Frisbee-Scheibe - damit elegante Flugmanöver optisch mehr hermachen.
Die könnte man dann in einem Nachspann zeigen, mit einer Erklärung, wie Kurt Brand die PO in seinen Romanen beschrieben hat.
Danach ein Übergang zur PO, wie sie auf den meisten Titelbildern dargestellt wird. (Evtl. mit den echten Heft-Titeln).
Damit wäre auch etwas für die "Anti-Stegler" im Film enthalten.

Ist das ein annehmbarer Vorschlag?

So - und jetzt bastel ich weiter an den Pulks mit fremden Raumschiffen...
Giants, Utaren, Rateken, Noids und noch'n paar anderen....
Bringt sicher noch ein paar Minuten Filmmaterial.
(und macht mir auch richtig Spaß :wink: )

mfg
Charly - der Kompromissbereite :lol:
.
.
.
Ich habe mich aus diesem Forum zurückgezogen.
Macht's gut.

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1924
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 5. Sep 2006, 08:37

Charly de Café hat geschrieben:... auch eine Animation mit einer PO ohne Steg basteln, die dann allerdings "flach" fliegen würde - ähnlich wie eine Frisbee-Scheibe - damit elegante Flugmanöver optisch mehr hermachen.
Die könnte man dann in einem Nachspann zeigen, mit einer Erklärung, wie Kurt Brand die PO in seinen Romanen beschrieben hat...
Ja, die Idee ist wirklich nicht schlecht, eigentlich sogar recht gut, würd ich sagen. :mrgreen:
Aber wenn du das wirklich als Erklärung bzw. Darstellung von/nach Kurt Brands Beschreibung erstellen willst, wäre es dann nicht naheliegend auch den "stehenden" Ring zu verwenden?
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 68

www.turion.de

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 5. Sep 2006, 08:57

Turion hat geschrieben:Ja, die Idee ist wirklich nicht schlecht, eigentlich sogar recht gut, würd ich sagen. :mrgreen:
Aber wenn du das wirklich als Erklärung bzw. Darstellung von/nach Kurt Brands Beschreibung erstellen willst, wäre es dann nicht naheliegend auch den "stehenden" Ring zu verwenden?
Das ist eine spitzenmäßige Idee

Aber wieso "stehend", wo kommt das denn vor ? (Oder denkst du immer nur an "das Eine" ... )

Charly de Café hat geschrieben:So - und jetzt bastel ich weiter an den Pulks mit fremden Raumschiffen...
Giants, Utaren, Rateken, Noids und noch'n paar anderen....
Mit den Noids greifst du aber weit in die Zukunft, planst du schon die zwölfte Fortsetzung :wink:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1924
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 5. Sep 2006, 09:22

Nobby1805 hat geschrieben:Aber wieso "stehend", wo kommt das denn vor ? (Oder denkst du immer nur an "das Eine" ... )
Klar denk ich immer nur an das eine :twisted:
Wo genau diese Beschreibung stand weis ich im Moment nicht. Auf jeden Fall wird da geschrieben, daß die Point Of sich in Richtung der imaginären Nabe bewegt.
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 68

www.turion.de

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2543
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 5. Sep 2006, 10:31

Turion hat geschrieben:
Nobby1805 hat geschrieben:Aber wieso "stehend", wo kommt das denn vor ? (Oder denkst du immer nur an "das Eine" ... )
Klar denk ich immer nur an das eine :twisted:
Wo genau diese Beschreibung stand weis ich im Moment nicht. Auf jeden Fall wird da geschrieben, daß die Point Of sich in Richtung der imaginären Nabe bewegt.
Ja klar, wenn sie auf dem Boden steht und nach oben startet; z.B. beim ersten Start aus der RR-Höhle.

Ansonsten sollte man sich vom Gedanken lösen, dass ein Antrieb immer nur in einer Richtung wirkt und man die Lage des Raumschiffes ändern muss um die Flugrichtung zu ändern ...
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 5. Sep 2006, 19:10

Nobby1805 hat geschrieben:Ich kann mich dem Votum von Michael nur voll anschließen, etwas künstlerische Freiheit muss man den produktiv Schaffenden schon gönnen.

Nobby, der außerhalb des Filmes keinen Steg sehen will

Und auch ich bin für den Steg. Auf den Bildern, im Modell überall mit Steg und jetzt ohne KB würde sich im Grab umdrehen.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 5. Sep 2006, 19:32

Erron 3 hat geschrieben: Und auch ich bin für den Steg. Auf den Bildern, im Modell überall mit Steg und jetzt ohne KB würde sich im Grab umdrehen.
Wird er sicher nicht, ganz im Gegenteil, der hat sich über den fliegenden Abortdeckel krank geärgert....
Das meine ich übrigens ernst, man frage einmal jemanden, der mit ihm seinerzeit darüber gesprochen hat...

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitrag von John Charlie Brown » 5. Sep 2006, 19:45

Nobby1805 hat geschrieben:... lösen, dass ein Antrieb immer nur in einer Richtung wirkt und man die Lage des Raumschiffes ändern muss um die Flugrichtung zu ändern ...
Das Thema hat wir in den Untiefen des Forums schon. Die Energieabgabe des Antriebs an die Flächenprojektoren ist bei Flugrichtungswechsel unterschiedlich, an Brennkreis bzw. Brennpunkt bei Sternensog ändert das laut den Büchern nichts. Mit anderen Worten: die PO kan sich nach belieben drehen und wenden, wie es ihr (dem CM) nach dem Schnabel (Stegnase) gewachsen ist.
Hab grad mit Entsetzen festgestellt, daß so etwas "ultimativ wichtiges" wie die Flächenprojektoren im RD-Lexikon fehlen :eek:


Ist zwar noch nicht viel, aber guckst ihr hier: http://wiki.rendhark-universe.net/index ... rojektoren

J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Charly de Café
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 574
Registriert: 20. Nov 2005, 01:41

Beitrag von Charly de Café » 5. Sep 2006, 22:50

Turion hat geschrieben:
Nobby1805 hat geschrieben:Aber wieso "stehend", wo kommt das denn vor ? (Oder denkst du immer nur an "das Eine" ... )
Klar denk ich immer nur an das eine :twisted:
Wo genau diese Beschreibung stand weis ich im Moment nicht. Auf jeden Fall wird da geschrieben, daß die Point Of sich in Richtung der imaginären Nabe bewegt.
Mag' ja stimmen, aber hast du das schon mal als Animation gemacht?
Bringt rein optisch überhaupt nichts und sieht ziemlich plump aus.
Flach fliegend geht's besser, da sehen die Flugmanöver viel eleganter aus.
Also muss ich mich zwischen Eleganz und Korrektheit entscheiden - ich ziehe für einen Film, wo es schließlich um die Optik geht, die Eleganz vor.
Nobby1805 hat geschrieben:
Charly de Café hat geschrieben:So - und jetzt bastel ich weiter an den Pulks mit fremden Raumschiffen...
Giants, Utaren, Rateken, Noids und noch'n paar anderen....
Mit den Noids greifst du aber weit in die Zukunft, planst du schon die zwölfte Fortsetzung :wink:
Im Bitwar-Zyklus gibt es einen Rückblick, in dem die Raumer der Noids (Greys) zum erstenmal in der Ortungszentrale von Cattan gesichtet werden. Das hab' ich einfach aufgegriffen, zumal ich schon eine Animation mit Schildkrötenpanzer-Raumern fertig hatte.

Da ich sowieso schon einige Animationen mit irgendwelchen fremden Raumern in petto habe, werde ich die natürlich auch verwenden (wg. Arbeitseinsparung).

mfg
Kaffee-Charly
Zuletzt geändert von Charly de Café am 5. Sep 2006, 23:01, insgesamt 2-mal geändert.
.
.
.
Ich habe mich aus diesem Forum zurückgezogen.
Macht's gut.

kls
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 21
Registriert: 19. Jun 2004, 16:46
Wohnort: Taufkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von kls » 5. Sep 2006, 22:56

Turion hat geschrieben:Wie ich schon mal von mir gegeben habe, die Point Of wurde graphisch immer (lassen wir die Ausnahme mal außen vor) mit Steg dargestellt, wieso sollte das nicht auch beibehalten werden?
Sorry wenn ich mich auch noch einmische - ich lese eigentlich hier nur ab und zu mit und bin ansonsten "stiller RD Fan" ;-)

Die für mich beste graphische Darstellung der Point Of war bisher die Rißzeichnung von Oliver Johanndrees, die dem Bitwar-Zyklus Band 1 beilag. Bis auf ganz wenige Details (z.B. glatte, fugenlose Oberfläche) ist dort die PO ziemlich genau so dargestellt, wie sie in den Romanen beschrieben ist. Der Ring ist nicht "flachgedrückt" sondern hat einen kreisunden Querschnitt, und natürlich hat das Schiff auch keinen Steg - der außer, daß er vielleicht "optisch was hermacht" keinerlei sinnvolle Funktion hat. Zum Beispiel wäre mit Steg eine Koppelung mehrerer Schiffe wie beim Flug nach Orn völlig unmöglich - da würde es das störende Teil vermutlich sehr schnell "wegbrutzeln".

Natürlich steht es jedem Künstler frei, sein Werk so darzustellen, wie es ihm beliebt, und ich möchte euch da auch nicht dreinreden. Die Diskrepanz zwischen Text und graphischer Darstellung ist nur etwas, das mich sei jeher extrem gestört hat. Es ist einfach keine Konsistenz drin, man kann keinem schlüssig erklären, warum es diese beiden so unterschiedlichen Darstellungen gibt.

Ich hoffe ja nur, daß sich die Darstellung mit Steg nicht irgendwann so in den Köpfen festsetzt, daß auch im Text ein entsprechender "Umbau" passiert. Die Bilder (und ggf. den Film) kann man als begeisterter RD-Leser ja noch ignorieren - aber den Text nicht...

Gruß
Klaus

Antworten