Spoiler U14

... ist die Fortsetzung der Sonderbände - Neuer Verlag, aber gleiches Team und gleiches Buchschema!

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2773
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Spoiler U14

Beitrag von Schlomo Gross » 3. Dez 2010, 21:02

Spoiler Unitall 14:

3: Nur gut, dass ich U13 und U14 unmittelbar hintereinander lese. Eine Wartezeit dazwischen hätte ich nicht ausgehalten. Jetzt (Anfang November 2010) hab ich etwas Zeit zum Lesen, da ich gerade offline bin (Probleme mit 1&1 und jetzt warte ich, dass der neue Provider DSL freischaltet). Hier im Labor herrscht momentan unglaublicher Chaos (muss ein Silberrücken seiner Spezies sein), und ich kämpfe gerade mit sporadisch auftretenden Sperics. Die bringen einen Teil der Elektronik zum abstürzen, und ich hab die Quelle noch nicht gefunden. Sehr lästing. Aber zumindest kann ich sie anmessen und meine neue Software läuft inzwischen auch. Und dann ist auch noch die USV ausgefallen. ARRGGH!!! Daher hab ich beschlossen: Ich brauch zwei Tage Auszeit (oder vielleicht auch 3) und les erst mal U13, 14 und WiW 26.

WOW! Kommen jetzt auch noch Kopfgeldjäger vor? Megasuper!
4: Spannung steigt!
5: Fängt ja schon mal gut an. Transitionsnachwirkungen find ich eh megacool.
6: Muss ganz schön verwirrend sein…
7: Cool! Aber die Roboter haben sich viel Zeit gelassen.
8, 9: Astrein.
10: Das nenn ich mittendrin!
11: Wird eine Weile dauern, bis die Mangaro sich zurechtfinden.
12: Die Diskussion hat was. Das kann noch lustig werden...
13: Der Bordrechner hat ja richtig Verstand. Scheint sehr hoch entwickelt zu sein.
14: Die werden ganz schön enttäuscht sein, wenn sie merken, dass sie nur eine Nebenrolle spielen.
15: Ob man den Irren wohl in den „Sleep mode“ schalten kann?
16: Klingt eigentlich ganz vernünftig.
17: „Raketenschiff“ Also doch ein wenig Flash Gordon! Super!
18: Hatte mir die Mangaro eher wie meine Vorfahren aus dem fränkischen Zweig der Familie vorgestellt.
Super! Das Kommunikationsproblem hat bisher gefehlt. Perfekt!
19: Der lernt schnell!
Das hat wirklich Jules Verne Qualität! Megasuper! Darauf fahr ich echt ab!
20: Ja, das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. Das kann doch kein Zufall gewesen sein.
21: Die Diskussion mit dem Irren halte ich für sehr gefählich. Hoffentlich kippt seine Stimmung nicht gleich wieder.
22: Sehr vernünftig.
23: Also den Namen hätte ich nicht verraten. „Vernichter“ klingt irgendwie nicht so besonders vertrauenserweckend...
24: Hm. Dann hätte der Irre wenigstens eine Beschäftigung.
25: Wow. Bin schon gespannt, wie sich die Mangaro bei den Bären einrichten. Astrein.
26: Das sagt aber noch nichts aus über den Zeitrahmen...
27: Au, DAS klingt nach einem echten schwerwiegenden Problem!
28: Stark! Die Geschichte gefällt mir.
29: Hm, weiter vom Lagerplatz weg zu gehen, als man eigentlich wollte, das kenn ich nur zu gut. Seufz.
30: Das war aber eine kurze erste Begegnung.
31: Das klingt irgendwie unentschlossen.
32: Der Bordrechner könnte mit dem Checkmaster verwandt sein! Gefällt mir.
WOW zum Quadrat! Jetzt kommt bestimmt eine Geschichte in der Geschichte! Und zwar die Mangaro, erzählt vom Bordrechner…
„Ikowona“ Ist das der multilinguale Kalauer, den ich darin sehe, oder nur ein Zufall?
33: Wahnsinn, ist das stark!
34: COOL! Ersatztriebwerke! Wahnsinn, ist das cool! Dann kommt jetzt garantiert eine saukomplizierte Reparatur! Megahyperastrein! Genial! Darauf fahr ich megatotal ab!!
35: Absolut Megacool!
Hey, das ging aber schnell!
36: Das gefällt mir immer noch besser: “Der Bordrechner und die Roboter gehören zur Besatzung und sind keine Außenstehenden.” So mag ich das, so sollte es immer sein! Wirklich perfekt!
37: Komisch, dass sie nicht sofort gefragt haben...
38: WOW. Ganz schön lange. Umso erstaunlicher, dass sich die Sprache kaum geändert hat.
39: Ha! Die Geschichte in der Geschichte!
Hey, das ist echt Science Fiction, fast schon Fantasy: Ein Wirtschaftsmagnat, der nachdenkt. (Fast schon ein wenig unglaubwürdig… Obwohl, es ist ja ein Mangaro, kein Mensch. Dann passt es schon.)
40: Ah, DAS ist schon eher zu glauben.
Hey, stark! MEGASTARK! @Hajo: Genial!
Implantatträger? Neugeschlechtler? Salanang? Das macht mich extrem neugierig!
41: WOW! COOL! Das wird von Zeile zu Zeile besser! (Auch wenn ich mir am Anfang der beiden Romane noch nicht vorstellen konnte, dass da wirklich noch eine Steigerung möglich ist!)
42: Der Plan gefällt mir. Das hat was! Klingt wirklich gut!
43: Ein U-Boot! MegaWOW! Die beiden Romane sind schon fast überoptimal für mich! Wahnsinn, ist das gut! Auf Doppeldecker, Dampfloks, Luftschiffe und U-Boote fahr ich total ab! WOW!
44: Umweltkonformisten...
45: Korrektureinrichtungen. Ups!
46: Stark! Gefällt mir.
Das hat echt Qualität. Die sollte man nach Hope einladen, Mainisland könnte so eine Behandlung auch mal vertragen.
47: Ein Geigerzähler! Der ist ja ausgerüstet wie ich!
Es wird mir fast unheimlich, wie exakt in U13/14 alles vorkommt, was ich mag. Die Geschichte liest sich wirklich, als wär sie genau für mich geschrieben! Megasuperhyperastrein!
Hab ich wirklich die selben Bücher bekommen, wie die anderen Leser auch? Meine wirken, als wären sie individualisiert, ganz speziell für mich geschrieben…
48: WOW! Ist das stark!
49: @Hajo: Ich seh schon, du hast Altneuland gelesen. Super!
50: WOWISSIMO! Megacool! Aber was sind Implantatträger und Neugeschlechtler?
„Freie Republik Dohno“. Das klingt so richtig gut!
51: Au, das geht ans Eingemachte...
52: Spannend!
53: Aha! DAZU sind also die Implantate gedacht! Heftig!
Sieben Geschlechter?!?
Das klingt nach einem neurotischen Zwangsstaat.
54: Wow. Wirklich heftig.
55: Stark! Megastark!
56: Salananag?
57: Cool! Verschwörungstheoretiker! Stark!
Träume ich das Buch, oder lese ich das gerade wirklich? Das könnte praktisch genau so in meinem Tagebuch stehen. Wie kann ein Roman so exakt auf mich zugeschnitten sein? Das wird mir wirklich unheimlich!
58: Wow! Ein Geheimnis?
59: Ein Motorrad! Das erste, genauer gesagt, ein Moppet, mit dem ich gefahren bin, stand ebenfalls in der Scheune auf dem Bauernhof einer meiner Tanten. Selbstverständlich zwischen Strohballen. Ist das stark!
60: Perfekt!
61: Wow. Das hat was!
62: Komio`s Gedanke kenn ich nur zu gut. Wenn man „Reittier“ durch „Fahrrad“ ersetzt, dann ist es exakt der Gedanke, der mir an diesem Tag auch durch den Kopf schoss.
Das ist schon irgendwie verstörend. Ich bin sicher, dass ich davon nie jemand erzählt hab, und es ist auch schon 40 Jahre her. Aber dann plötzlich einen meiner eigenen Gedanken in einem Roman zu lesen?!? Heftig! Hm, vielleicht hab ich einen Unfall gehabt und lieg im Koma und träum das alles nur. Es gibt es doch nicht, dass jemand einen Roman schreibt, der so megaexakt auf mich zugeschnitten ist? Wahnsinn! Ich dachte schon, WiW25 sei der beste Roman, den ich bisher gelesen hab, aber das hier ist noch mal eine Steigerung. Und was für eine!
63: Stark! Hab ich eigentlich im Forum schon mal erwähnt, dass mein Großvater väterlicherseits ein passionierter Schwarzfischer war? Er hatte sogar ein Netz, mit dem er den Bach 200 Meter hinter dem Haus komplett absperren konnte...
64: „Man muss undichte Stellen erkennen, bevor sie entstehen.“ Das träum ich doch nur.
(Standartspruch meines Vaters, wenn er das Garagendach reparierte.)
65: WOW! Echt heftig!
66: Hm, das kennt man ja.
67: Etwas wie den hypokratischen Eid scheint es bei den Mangaro also nicht zu geben...
68: Ha! Der Schlag war wirklich nötig. Hat etwas befreiendes!
69: Das träum ich nur! Genau das selbe hab ich mit meiner Maschine (BMW R25/2) auch schon gemacht. In Neuperlach. Muss so etwa 1980 oder 81 gewesen sein. Nur war der Mob dort noch ein wenig unangenehmer...
Au. Zu spät. Aber da hätte Komio vermutlich auch mit dem Notfallkoffer nichts mehr ausrichten können.
70: Soviel Zeit wird ihm wohl kaum bleiben. Der Mob weis ja, wo er wohnt.
71: Ein Fackelzug! Cool! Wie bei Mary Shelly! Megaastrein!
72: Klar. Würde ich auch so machen. (Ist bei uns eh alte Familientradition)
73: Die werden gleich ihr blaues Wunder erleben. Har, har!
74: Heftig! Ich warte schon auf die Expengplosion!
75: WOW! Echt heftig!
76: Hafenstadt? Er will also nach Dohno. Klar, wohin auch sonst.
77: Stark! Megastark!
Ja, es geht schnell, dass die Maschine ein fester Bestandteil von einem selbst wird. Ich hab mich kurz nachdem ich die R25/2 gekauft und zusammen mit meinem Vater restauriert hatte, nur noch auf der Maschine zuhause gefühlt. Als ich 1980 mein chemisches Praktikum hatte, hab ich in den Mittagspausen sogar auf der Mühle gepennt. (Rucksatz als Lehne und Helm als Kopfkissen auf den Sozius geschnallt, dann geht das schon...)
78: Lichtblitze und Donner am Horizont bei unbewölktem Himmel, das klingt nicht gut! Eher sogar übel, echt übel!
Au. Dachte mir schon etwas in der Art.
79: Heftig!
80: Ein Salanang? Ist das eine andere Spezies?
81: WOW!
Ohne Licht durch den Wald fahren... Nicht einfach, aber es geht. Zumindest bei schwachem Mondlicht. Hm. Mehr sollte ich wohl besser nicht erzählen. Höchstens soviel noch: Dritter Gang und Schritttempo: Das „Katschunk – Pause – Katschunk – Pause...“ ist kaum zu hören... Da kann man sich schon mal an einem Forsthaus vorbei schleichen.
82: Bin ja gespannt, was darin steht!
83: Echt heftig! So irr hab ich mir das nicht vorgestellt.
84: Aber wieso hatte der Salanang die Papiere bei sich?
85: Erstaunlich, dass er unter diesen Umständen schlafen kann.
86: Hey, der redet auch mit seiner Maschine. (Vermutlich machen das alle...)
87: Die Straßenbahnszene! Astrein. Wer kennt das nicht.
88: Sehr vernünftig. Obwohl? Ich war da mal neugieriger: Hab den Kopf in eine Flughafenspelunke hineingestreckt. Und die Flucht ergriffen...
89: Au, das war knapp!
90: Die Idee hatte ich auch gerade.
91: Ah! Der hatte sogar eine noch bessere Idee!
92: Ha! Das könnte tatsächlich geklappt haben!
93: So etwas wirkt wie eine Eintrittskarte...
94: Pfuh. Geschafft.
Zumindest vorerst.
95: Stark! Wahnsinn, ist das stark!
96: WOW! Perfekt!
Biowaffen?
Panik!
97: Das wird wieder recht knapp werden.
98: Hitatscho! Genialer Name für einen Ingenieur…
99: Ob es einen solchen Tag geben wird? Das möchte ich eher bezweifeln.
100: Hm. Jischoro glaubt das auch nicht.
Das ist also die Biowaffe. Echt heftig!
101: @Achim: das soll vermutlich „nicht“ anstelle von „noch“ heißen (Zeile 5)
Heftig! Hoffentlich ist das Raumschiff bald fertig...
102: Stark! Gerade noch rechtzeitig.
Was heißt eigentlich Mijagi?
Ist das abgeleitet vom japanischen „miyage“ „Andenken, Geschenk“ oder von „miyako“, „Hauptstadt“?
103: Vor lauter Lesen vergesse ich glatt, zwischendurch mal eine Kippe zu qualmen...
Weiter:
Der Roman hat echt Tempo! Da passiert mehr, als in anderen Serien in einem ganzen Zyklus...
104: Heftig! Jetzt geht es um Sekunden!
105: WOW!
106: Echt Mischa im Weltraum! Megacool!
107: Stimmt. Das kann nur jemand gewesen sein, der sich auskennt.
108: Das war aber einfach...
109: Ah! Deshalb hatten sie im ersten Band den „Zündschlüssel”.
110: Umgekehrt. Nach Ikowona und von dort mit den UK nach Mijagi.
Das hätte ich nicht erwartet! Hitatscho?!?
111: Ist ja übel! Ein Biowaffenimplantat!
112: Das ist ja wirklich seltsam!
113: Denk ich auch. Das kann es nicht gewesen sein...
Ein Aerosolantivirostatikum?
114: Das ist ja stark!
115: Also bei denen geht es wirklich vorwärts.
116: Au, das klingt nicht gut. Ein Totenschiff? B Traven alias Red Marut lässt grüßen…
117 : Heftig! Was für eine Horrorsituation!
118: Die sind verdummt! Der Virus wirkt also doch. Echt übel!
119: Extrem heftig!
120: Pflegeroboter...
121: Echt hart.
122: Das kann dauern...
123: Hm... worauf läuft das hinaus?
124: Ah! Verstehe! Nicht schlecht.
125: Daher die zwei Staaten. Aber nach über 3000 Jahren müssten sich doch wesentlich mehr Staaten gebildet haben…
126: Ja, das erhöht die Überlebenswahrscheinlichkeit tatsächlich.
127: Das hat was von Gilgamesch...
128: Stark! Geniale Geschichte!
Von allen Geschichten in der Geschichte hat mir die (bisher) am besten gefallen. Sagenhaft gut sogar!
129: Seltsam, ich reagiere genauso.
130: Technisch waren die Mangaro vor 3500 Jahren also wirklich sehr weit, wenn ihre Technik so extrem lange funktionsfähig geblieben ist.
131: Ja, das möchte ich auch wissen.
132: Dann nichts wie los!
133: Hm, ich hätte den Wächtern eine Nachricht hinterlassen, damit die wissen, was los ist.
134: Spannung steigt!
Sind die etwa ausgestorben?
135: Pfuh! Heftig! Wie in der BBC Serie...
136: Hoffentlich gibt es da nicht inaktive Viren, die nur darauf warten, dass...
137: Hm, war nicht anders zu erwarten. Oder doch?
138: Gute Idee! Andererseits könnten die Roboter Beweise fälschen…
139: Stark! Der Strand erinnert ein wenig an Planet der Affen. Fehlt nur der Rest der Freiheitsstatue.
140: Ein solcher Planet bietet echt einiges an Möglichkeiten.
141: Was da genau geschehen ist, möchte ich auch wissen!
142: WAS?!? Wieso schießt ein Ringraumer auf die Mangaro????
143: Heftig! Echt heftig!
144: Sinnvolle Reaktion.
145: Ump! Ein Szenenwechsel. Und damit ein Cliffhänger der extremen Art!
146: Ah, das klingt doch ganz vernünftig.
147: Das klingt, als könnte es sehr kompliziert werden…
148: Der Typ ist echt eine Zeitbombe.
149: Wenn der Irre darin eine Rolle spielt, kann das nur schief gehen...
150: Das ist nicht gut. Das ist gar nicht gut! Den Irren kann man doch nicht alleine lassen!
WOW! Super Szenenwechsel!
Wo sind die? In einem Ringraumer, ok. Aber wer fliegt den?
151: Giants?
152: Richtig! Der denkt logisch.
153: Die Mangaro lernen schnell!
154: Au, Mist! Die Instanz von Erron 2 hat die Mangro gefangen! Dann war es also doch kein Zufall, dass die Sternenvogel bei ihrer ersten Transition dort aufgetaucht ist!
Hm, seltsame Art, jemand einzuladen...
155: Ein Angebot, das sie nicht ablehnen können… Perfekt! Passt auch gut zu der “Einladung”
156: Wirklich super! So stelle ich es mir vor, wenn Flash Gordon ins RD Universum verschlagen wird. Astrein!
157: Die Diskussion! COOL!!!
158: Die Szene hat was! Das könnte aus einem Flash Gordon Comic sein! Absolut super!
159: Brutal! (Aber ich bieg mich vor Lachen! Ist das gut!)
160: Szenenwechsel!
Überlappt sich das zeitlich mit dem Error 2 Abenteuer der Mangaro?
161: Hoffentlich sind sie so schlau, dass einer in der Spinne bleibt und sie „neben die Realität” fliegt.
162: Das kann rund gehen!
163: Hey, nicht schlecht! Ein Zombie-Wächster-Scrammer!
164: Aha! Hier setzt gerade die Gleichzeitigkeit mit der Mangaro Szene ein!
Was? Die verkomplizieren sich? Geht das überhaupt noch?!?
165: Ja. Hat jemand! Und noch dazu, ohne es zu wissen.
166: Na ja. Ist zumindest eine Überlegung wert.
167: Die Mangaro sind wirklich gut drauf. Die müssen einfach mit Flash Gordon verwandt sein.
168: Ja, find ich auch. Das läuft eindeutig zu glatt. Und das schreit geradezu nach einem dicken Ende...
169: Oh, oh. Das Terminal! Wenn die das beschädigen, gibt es wirklich ein Problem!
Cool!
170: Au, shit! Er hat das Terminal zerstört!
171: Also jetzt überschlagen sich die Ereignisse!
172: Hektik! Ich mag Hektik!
173: Au, übel. Echt übel!
174: Das kann ja was werden…
175: Perfekt!
176: Ist direkt angenehm, mal ein paar ruhigere Seiten zu lesen...
177: Hm. Ob Svante da eine gewaltsame „Lösung” plant?
178: Ist Harker irgendwie sediert?
179: Das kann nur ein böses Ende nehmen…
180: Notschlachten?
181: Hm. Ja. Klar, dass da zumindest ein schaler Beigeschmack bleibt.
182: Das klingt nach einem dusteren Plan.
183: Da bin ich aber gespannt!
184: Pfuh! Klingt wirklich nach notschlachten.
185: Das ist echt heftig.
186: Grausam spannend!
187: Gänsehaut!
188: Eine virtuelle Welt?
189: Tatsächlich! Was für eine Lösung!
190: WOW! Nicht übel! Um nicht zu sagen: Genial!
191: Au, schon zu Ende?
Seltsam. Hier passt sogar das Ende. Ich fühl mich so richtig geschafft.
Hm. Wundert mich aber auch nicht. Das waren jetzt rund 380 Seiten und es ist 0349. Keiner Ahnung, welcher Tag, aber irgend einer im November.
Werd jetzt erst mal eine Runde pennen.

So, jetzt hab ich ein paar Stunden gepennt, und bekomm seit ich aufgewacht bin die Geschichte nicht mehr aus dem Kopf. Ich hab in der Nacht vom Bauernhof meiner Tante geträumt, von der Scheune mit der Quickly, meinen ersten Fahrversuchen damit und dann – in einem Zeitsprung, wie sie in Träumen üblich sind – von meiner R25/2, von Schleichfahrten in der Nacht auf Waldwegen, von langen Fahrten auf einsamen Landstraßen...
Auch jetzt geistern noch immer Bilder vom Schwarzfischen bei meinem Großvater, seiner „geheimen“ Fischfangausrüstung (Netze, Angeln, Elektroschocker, Dynamit), von gewilderten Kaninchen und dergleichen durch meinen Kopf...

Fazit: Genial!

Schalom,

Schlomo

Antworten