WiW 70 - Die Akte Grovis

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2527
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nobby1805 » 14. Apr 2017, 12:35

Achim schreibt daran ...
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2527
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nobby1805 » 27. Jul 2017, 09:18

... und hat jetzt das Titelbild hochgeladen :)
Zur Diskussion: Achim, nennt es einen Pyramidenraumer ... aber für mich passt dann die perspektivische Darstellung nicht so ganz, das sieht es nach einem Rhomboiden aus.
Dateianhänge
WiW70.jpg
WiW70.jpg (94.96 KiB) 285 mal betrachtet
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2527
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nobby1805 » 27. Jul 2017, 17:37

Inzwischen hat Achim seinen Blog geändert .... und nennt es jetzt Oktaederraumer ... das passt :)
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 356
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nukebox » 28. Jul 2017, 11:39

Nobby1805 hat geschrieben:Inzwischen hat Achim seinen Blog geändert .... und nennt es jetzt Oktaederraumer ... das passt :)

Dann scheint er wohl doch die Beiträge im Forum zu lesen. Oder jemand anderes hat ihn darauf hingewiesen :mrgreen:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Erron 3 » 31. Jul 2017, 11:51

Bild Hintergrundtauglich :D

Da von Rolf ja nichts mehr kommt. :( :fluchen:
Dateianhänge
IMG_4002.JPG
IMG_4002.JPG (173.01 KiB) 258 mal betrachtet
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.
Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3170
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon tom » 31. Jul 2017, 15:45

Nett

Schon wer am Spekulieren wer da wen zu Schrott schießt? ;)

Könnte das da die PO sein? - Falls ja, so sieht es ziemlich mies für unser aller Lieblingsschiff aus, vor allem wenn das da hinten Schiffe der Grünen sind (und das da vorne vielleicht deren Antwort auf eine Arkan-Station oder ein Erron-Schiff?)...

mfg Tom
ps: Schönes TIBI, wirklich :) - so, wo bleibt das BUCH? :)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Erron 3 » 31. Jul 2017, 17:50

Hm, wird Zeit, das die PO mal wieder richtig aufgemotzten wird. Intervall, Waffen und Triebwerkstechnisch.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.
Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 356
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nukebox » 1. Aug 2017, 09:52

Erron 3 hat geschrieben:Hm, wird Zeit, das die PO mal wieder richtig aufgemotzten wird. Intervall, Waffen und Triebwerkstechnisch.

Die sollten die PO lieber grün anstreichen, dann fällt sie nicht so auf :mrgreen:

(Auf)gemotzt wird nur hier im Forum :wink:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."

Alfred Polgar (1873-1955)

östr. Schriftsteller u. Kritiker
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1931
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Erron 3 » 2. Aug 2017, 13:05

Ein wenig grüne Technik wäre nicht schlecht. Nicht zu verwechseln mit unsern grünen Chaoten.
Dateianhänge
91683CA4-FFB8-4414-8307-1E20F289295D.JPG
91683CA4-FFB8-4414-8307-1E20F289295D.JPG (127.23 KiB) 233 mal betrachtet
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.
Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 356
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nukebox » 2. Aug 2017, 15:05

Erron 3 hat geschrieben:Ein wenig grüne Technik wäre nicht schlecht. Nicht zu verwechseln mit unsern grünen Chaoten.


Amen!
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."

Alfred Polgar (1873-1955)

östr. Schriftsteller u. Kritiker
Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3170
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon tom » 17. Aug 2017, 01:06

Jupp - Ceterum Censeo...:D ^^

So, bin durch mit dem Buch, deshalb ab HIER SPOILER WARNUNG (!)





So, you have been warned:

Das war wieder ein Satz mit X...war sich nix :( (wollte eigentlich warten bis auch mal wer anders die Kritik los tritt, aber irgendwie lesen die meisten wohl langsamer als ich und mir brennt es auf den Nägeln...ich tue mich verdammt schwer einfach still zu halten - ich bin eben ein sehr direkter Mensch!)

Wieder viele Zeilen und wenig passiert, wieder ein riesen Cliffhanger am Ende (langsam werden die ÖDE, wenn sie am Fließband kommen, denn das vorherige Buch hatte auch einen und das davor soweit ich weiß auch!)...gut Teile der Agentenstory (die Rückblenden) waren nicht komplett mies, aber die RD-Geschichte ist ZÄH...und Ren ist so extrem Risk-Averse das ich mir dann und wann denke (flapsig Formuliert!):

"Hey Alter, geh ins Altersheim und bleib da!"

Ich meine warum schließt er eine Erkundung auf den beiden verfeindeten Welten aus (als wenn deren Schiffe/Waffen der PO was anhaben könnten!)? Noch dazu hatten wir echt schon schlimmere Welten gesehen und risikoreichere Einsätze! Auch könnte er ganz einfach Frieden stiften (PUN NOT INTENDED!) wenn er beiden Seiten jeweils die Unterlagen für ein - primitives - Transitionstriebwerk überlässt (!)

Und noch mehr: Was erhofft er sich in diesem abgeschotteten Sektor zu finden? Es steht ja nicht mal fest (gut: Es ist wahrscheinlich!) das die Grünen (die Friedensstifter!) hier ihre Finger im Spiel haben - Doorn hat recht: Klingt eher nach Worgun-Größenwahn bzw. unethischen Experimenten (u.a. das Wasser auf den Planeten mit einer Art flüssiger Anti-Crossbreeding-Baby-Pille zu versehen)

Ich meine es muss nicht immer Guns blazing sein, aber das ist langweilig :(

Und wie gesagt, auch wenn die Rückblenden/Hintergrundgeschichten zur Agentengeschichte interessant sind, so retten sie dieses Buch meiner Meinung nach NICHT!

(Ich weiß: Kritisieren ist einfach, spannende Bücher schreiben sicher nicht - aber deshalb bin ich auch keine Autor, auch wenn ich durchaus eine lebhafte Phantasie habe...trotzdem, ich frage einfach mal direkt: Ist bei euch irgendwie die Luft raus? Denn wenn ich so schaue dann sind immer noch die meisten Leute da, die früher echt gute Werke geschrieben haben, sodass es NICHT am mangelnden Talent liegen kann, im Gegenteil!...:( )

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2527
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nobby1805 » 17. Aug 2017, 10:15

Ich war gestern schon durch ... aber ich wollte nicht spoilern :D
Ich stimme Tom vollständig, auch in Bezug auf die "Agentengeschichte", zu ... oder wie ich schon mal schrieb, es scheint als ob "man" Probleme hat die 12 Bände des Zyklus zu füllen :(
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Der Angstmann
Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3170
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon tom » 23. Aug 2017, 21:20

So so, net spoilern hat er tun wollen ;) ^^

(sorry, einen auf Yoda zu machen ist eine Art "guilty pleasure" für mich :) )

Will sich noch wer äußern? ;) (lebhafte Diskussion und so)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!
Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 356
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon Nukebox » 24. Aug 2017, 10:17

tom hat geschrieben:So so, net spoilern hat er tun wollen ;) ^^

(sorry, einen auf Yoda zu machen ist eine Art "guilty pleasure" für mich :) )

Will sich noch wer äußern? ;) (lebhafte Diskussion und so)

mfg Tom

Im Prinzip ja. Bin aber noch nicht fertig mit dem Buch. Zwischendurch bin ich tatsächlich eingeschlafen und das obwohl ich nicht sonderlich müde bin. 2-6 Tage werde ich noch brauchen, kann mich soweit aber den Vorrednern (Vorschreibern :wink: ) anschließen, wobei mir die Agentengeschichte nach einem zwischenzeitlichen Tief wieder besser gefällt. Hauptsächlich weil jetzt die Umstände und Gegebenheiten rund um Lek und Gro Grovis aufgeklärt werden. Die Vernichtung des Ringraumers kam mir aber zu leicht vor, fast so als hätte man einen Giant-Raumer genommen. Auch wenn Lek die Forschung recht rücksichtslos betreibt, scheint er schnellere Fortschritte zu machen, als die Menschen. Seine Idee( Energie ais dem Hyperraum zu ziehen) scheint ja einigermaßen zu funktionieren. Während die Menschheit bei vielen Dingen (Hyperraum-Entsperer) schneller ist, wird sie bei anderen Dingen ziemlich abgehängt und ruht sich (worgun-like) auf den Ringraumern aus.

Andere Aspekte der Zukunft werden ganz ignoriert. Wie sieht die zukünftige Wirtschaft und Gesellschaft aus. Hier scheinen noch die Modelle des letzten Jahrtausends zu gelten.

Die Geschichte von RD auf dem Planeten (soweit bisher gelesen) ging mir extrem auf die Nerven. Ich habe etwas über diese Gemeinschaft erfahren, mehr nicht. Und ein paar Seiten weniger sind zu füllen. Irgendwie kommt mir diese Geschichte auch bekannt vor, als hätte ich soetwas ähnliches schon einmal gelesen. Ich komme aber gerade nicht darauf.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."

Alfred Polgar (1873-1955)

östr. Schriftsteller u. Kritiker
Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3170
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 70 - Die Akte Grovis

Beitragvon tom » 27. Aug 2017, 02:51

Lass dir Zeit mit dem Lesen, Nuki ;) (vielleicht sollte man dich umbenennen in NukaCola ;) - Fallout lässt grüßen!)

Jupp, der RR gab schon schnell den Geist auf (auch wenn's "nur" ein S-Kreuzer war) :(

Und ja, bei den Menschen ist was Technik (also Entwicklung eben solcher!) angeht etwas die Luft raus (auch weil wir schon lange nichts mehr von der Schwarzen Garde oder der Gruppe Saam gehört haben)

Ich meine sicher sind einige von Lek's Experimente moralisch verwerflich, aber (erinnert mich, da ich's schon vergessen habe!) was war so falsch daran den Hyperraum anzuzapfen? (Anmerkung: Das funktionierte bei Perry Rhodan auch immer ganz gut, bis sie mit ihrem dummen Degrader daher kamen ("Hyperimpedanz")...seither mag ich die Serie nicht mehr so!)...das mit den Cyborgs finde ich WEIT SCHLIMMER!

Naja wenigstens tut sich bei den Utaren was...die Menschen scheinen zu denken es sich leisten zu können ganze TECHNOLOGIE-PARKS (die der Giants (Raptor, Pressor, Drehstrahl etc.), der Grakos, der Roboter von Eins und die Technologie der Krawal...ganz zu schweigen z.B. vom Nogk-Transitionsantrieb, der ja scheinbar besser ist als der der RR, der Allsichtsphäre (besser als eine Bildkugel) bzw. auch die Anti-Sphären-Waffe (wir haben denen nicht umsonst die Wuchtkanonen-Technologie überlassen) oder die Nogksche Tarnung (vll könnte man damit die Tarnung der RR verbessern, da diese ja nicht gegen Sicht schützt, die der Nogk schon soweit ich mich erinnere!)) verstauben...ja: CETERUM CENSEO!



So, so long guys :)

MFG Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Zurück zu „WEG INS WELTALL“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast