Forschungsraumer CHARR wird fortgesetzt!

Alles über den beliebten, 12 bändigen, Spin Off Zyklus Forschungsaumer CHARR...

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2645
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 3. Mär 2006, 16:49

Der Wächter hat geschrieben:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Klingt spannend!
Finde ich auch, auf die Berichte nach dem Besuch dort bin ich schon gespannt.
falls er es überlebt bzw. das Flugzeug doch nicht abstürzt :twisted:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Seraphim » 3. Mär 2006, 19:15

Nobby1805 hat geschrieben:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben: sprich: Her mit der Adresse, bitte schön! :nod:
Indian: - No Booking – Cheap/Average
Go to Brick Lane, E1
This is a street with plenty of Indian Restaurants. Just pick one that you like. Often they put newpapers review in front of the restaurant.


Dort findest du alles von einfach (meist voll) bis exklusiv (meist leer). Aber krieg keinen Schock :eek: wenn das Taxi in die Straße einbiegt. Wir haben die Läden gewählt, wo der Türsteher am wenigsten aufdringlich war (sprich: die Tür öffnete als wir darauf zugingen und nicht auf die andere Straßenseite kam um uns einzufangen :wink: ) und haben es nicht bereut :nod: :madflame: :nod:
Klingt fast wie auf den Basaren in der Türkei... nur das man da dann auch noch belästigt wurde, wenn man nix wollte ;-)
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 4. Mär 2006, 13:11

Nobby1805 hat geschrieben:
Der Wächter hat geschrieben:Auf die Berichte nach dem Besuch dort bin ich schon gespannt.
Falls er es überlebt bzw. das Flugzeug doch nicht abstürzt.
Äh, ja, danke, Norbert (in-die-Hose-kack-und-besser-doch-nicht-flieg).
Ich bezweifle, Uwe, daß da ein Bericht zustande kommt. Als meine Frau die letzten Postings las, fragte sie mich entsetzt: "Wo genau liegt denn dieses obskure Lokal? In Soho? Und der Wirt heißt Jack the ripper?"
Ich denke, ich werde mich einfach durch London treiben lassen...
Insofern ich dort jemals lebend eintreffe und nicht von den Haien im Indischen Ozean, den wir überfliegen, in kleine Fetzen zerrissen werde... :? Seht mich auf dem Foristen-Treffen im Mai genau an - denn unter Umständen war das unsere letzte Begegnung.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2645
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 4. Mär 2006, 13:25

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:"Wo genau liegt denn dieses obskure Lokal? In Soho? Und der Wirt heißt Jack the ripper?"
Ne, nicht in Soho !! Und der Wirt heißt auch nicht Shirkan, Mogli, Balu oder Kali :roll:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Seht mich auf dem Foristen-Treffen im Mai genau an - denn unter Umständen war das unsere letzte Begegnung.
Ich habs doch auch überlebt

Nobby, der Unverwüstliche
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2852
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 4. Mär 2006, 14:02

Als ich Anno Leipzigeinundleipzig (so etwa 1975) das erste mal in London war, bin ich von Luton aus mit Monarch Airlines zurück geflogen. Mit 7 Stunden Verspätung. Die haben so etwa einmal pro Stunde das Flugzeug aus dem Hangar gerollt, versucht, die Turbinen zu starten und wieder abgestellt, als schwarze Rauchwölkchen aus dem Truebwerk kamen. Das Spiel hat sich so fünf oder sechs mal wiederholt, bis es dann spät in der Nacht endlich los ging. Hatte aber einen gigantischen Vorteil: Die Maschine war fast leer! Damals gab es noch Bordverpflegung, die in Klappen in den Sitzlehnen verstaut war. Ein Freund von mir und ich haben dann die Maschine leer gefressen... (Die auffällig nervöse Stewardess mit ihrem extrem besorgten Gesichtsausdruck hatte nichts dagegen, was uns eh nicht gestöhrt hätte)

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2645
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 4. Mär 2006, 15:09

Schlomo Gross hat geschrieben:...als schwarze Rauchwölkchen aus dem Truebwerk ...
wenn die Rauchwolken farblos gewesen wären, hätte das TRÜBEN ja auch nicht funktioniert

Herrlicher Dreckfuhler
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2852
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 4. Mär 2006, 15:25

Ich hab ihn gesehen, fand ihn aber so gut, dass ich ihn einfach stehen lassen musste...

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2645
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 4. Mär 2006, 15:27

Schlomo Gross hat geschrieben:Ich hab ihn gesehen, fand ihn aber so gut, dass ich ihn einfach stehen lassen musste...
Bedankt !!!
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Seraphim » 4. Mär 2006, 16:25

Schlomo Gross hat geschrieben:Als ich Anno Leipzigeinundleipzig (so etwa 1975) das erste mal in London war, bin ich von Luton aus mit Monarch Airlines zurück geflogen. Mit 7 Stunden Verspätung. Die haben so etwa einmal pro Stunde das Flugzeug aus dem Hangar gerollt, versucht, die Turbinen zu starten und wieder abgestellt, als schwarze Rauchwölkchen aus dem Truebwerk kamen. Das Spiel hat sich so fünf oder sechs mal wiederholt, bis es dann spät in der Nacht endlich los ging. Hatte aber einen gigantischen Vorteil: Die Maschine war fast leer! Damals gab es noch Bordverpflegung, die in Klappen in den Sitzlehnen verstaut war. Ein Freund von mir und ich haben dann die Maschine leer gefressen... (Die auffällig nervöse Stewardess mit ihrem extrem besorgten Gesichtsausdruck hatte nichts dagegen, was uns eh nicht gestöhrt hätte)

Schalom,

Schlomo
Lol... so nach dem Motto Henkersmahlzeit??? :D

Warum seid ihr trotzdem mit der Maschine geflogen?
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2645
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 4. Mär 2006, 16:29

Weil Schlomo für gutes Essen alles macht ... :twisted: :twisted:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2852
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 4. Mär 2006, 16:48

@Seraphim: Hab gerade mit meiner Schwester über den Flug damals gesprochen: Also, sie meint, es war 1978 (sie ist damals gerade 18 geworden, desshalb ist sie sich mit dem Datum so sicher) und wir haben nur 5 Stunden gewartet. Wieso wir trotzdem geflogen sind? Wir sind gar nicht auf die Idee gekommen, dass da irgend etwas gefährlich sein könnte. Erst viele Jahre später ist uns der Grund klar geworden, wieso die Maschine so leer war: Die hatten alle Angst!!! Und Angst war etwas, das wir eigentlich nicht kannten. Mein Vater hat immer gemeint, wenn mir die Kugeln um die Ohren fliegen, soll ich halt den Kopf einziehen. Mehr Angstbewältigung gab`s bei uns nicht. Das Konzept von Angst und Furcht hab ich eigentlich erst kennen gelernt, als ich die Abhandlung von Satre zu diesen Begriffen gelesen hab. Wir haben die Reperatur des Flugzeugs (eine 737) und die Rauchwölkchen damals erlebt wie man etwa einen Slapstikfilm erlebt. Und wir sind nicht einmal auf die Idee gekommen, dass man daran zweifeln könnte, dass etwas nicht funktioniert, wenn man es repariert hat. Das war einfach kein Thema. Wir kannten es von zuhause so, dass man eben alles reparieren konnte und es danach wieder zuverlässig arbeitet.

Das einzige, das mir meine Schwester immer noch vorwirft, ist, dass mein alter Schulfreund Pezi und ich die Maschine leer gefressen haben, sie und ihre Freundin sich dafür tierisch geschämt haben...

(Vielleicht sollte ich dazu erwähnen, dass meine Schwester und Pezi den Proviant für die Reise gekauft haben: ZWIEBACK!!! weil der so leicht ist, also ideal als Fluggepäck... Ich konnte danach bestimmt 10 Jahre lang keinen %^%$!!Zwieback mehr sehen...)

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2852
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 4. Mär 2006, 16:51

@Nobby: Gut war der Mampf wirklich nicht. Englische dreieckige Toasts mit vertrockneten Salatblättern dazwischen. Aber ich hatte einfach tierisch Kohldampf!

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Seraphim » 4. Mär 2006, 17:22

Schlomo Gross hat geschrieben:@Nobby: Gut war der Mampf wirklich nicht. Englische dreieckige Toasts mit vertrockneten Salatblättern dazwischen. Aber ich hatte einfach tierisch Kohldampf!

Schalom,

Schlomo
Für Engländer ist das doch sehr gut ;-)

Hab vor drei Jahren in Bulgarien Urlaub gemacht in einem Hotel, das sich auf Engländer spezialisiert hatte. Habe da einmal gefrühstückt und das hat mir gereicht. Rührei war relativ ok (fast keine WÜrze dran), Blutwurst war schon ungewohnt zum Frühstück, aber die gebratenen Lebern haben mir dann gesagt, dass ich lieber länger schlafe und am Strand ein bissel Obst frühstücken sollte ;-)

Meine Eltern haben letztes Jahr in England einen Kurzurlaub gemacht und konnten mir bestätigen, dass die Engländer bis auf Sandwiches nix genießbares haben ;-)
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1948
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 4. Mär 2006, 19:24

Seraphim hat geschrieben:
Schlomo Gross hat geschrieben:@Nobby: Gut war der Mampf wirklich nicht. Englische dreieckige Toasts mit vertrockneten Salatblättern dazwischen. Aber ich hatte einfach tierisch Kohldampf!

Schalom,

Schlomo
Für Engländer ist das doch sehr gut ;-)

Hab vor drei Jahren in Bulgarien Urlaub gemacht in einem Hotel, das sich auf Engländer spezialisiert hatte. Habe da einmal gefrühstückt und das hat mir gereicht. Rührei war relativ ok (fast keine WÜrze dran), Blutwurst war schon ungewohnt zum Frühstück, aber die gebratenen Lebern haben mir dann gesagt, dass ich lieber länger schlafe und am Strand ein bissel Obst frühstücken sollte ;-)

Meine Eltern haben letztes Jahr in England einen Kurzurlaub gemacht und konnten mir bestätigen, dass die Engländer bis auf Sandwiches nix genießbares haben ;-)
Die Inselaffen sind berühmt dafür das sie das kleinste Buch der Welt haben. Ihr Kochbuch 8)
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 13. Jun 2006, 12:18

Also Leute, es gibt was Neues, der HJB wird deutlicher.

http://www.rendhark.de/werkstatt/charr.htm

Man kann gespannt sein .......
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Antworten