Charr 12: Im Raum der Wahrheit

Alles über den beliebten, 12 bändigen, Spin Off Zyklus Forschungsaumer CHARR...

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1928
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 12. Okt 2006, 11:47

Ich denke mal, daß die Charr da wieder zurück kommt. Wer sollte das denn sonst sein? Meines Wissens befindet sich aktuell kein Terranerweibchen auf Quatain. :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 71

www.turion.de

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 12. Okt 2006, 12:34

Schöne Spekulation, aber völlig am Inhalt des Buches vorbei.

Der wissende Hajo

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2582
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 19. Nov 2006, 16:34

Ich bin durch .... Klasse !!! :jumpingsmilies:

Nachdem jetzt klar ist was auf dem TiBi zu sehen ist kann ich nur sagen: Stimmung gut getroffen. Insgesamt hat mir die Interaktion zwischen den Terranern, Edenern und Nogks sehr gut gefallen (mehr verrate ich hier nicht)

... und bei den Balduren ist die Zeitachse in "unendliche Welten, äh, Vergangenheiten" erweitert worden (lest selbst nach, es lohnt sich)
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 20. Nov 2006, 14:50

Nobby1805 hat geschrieben:Ich bin durch .... Klasse !!! :jumpingsmilies:
Jep, schon lange keine so guten Romane mehr gelesen - Spitzenklasse.
Besonders bemerkenswert, daß die Nogk jetzt eine Art persönliches Profil bekommen und gleich ein terranisches Laster (sehr erfolgreich lol ) ausprobieren.
Noch besser allerdings die von mir immer sehr geschätzte blumige Ausdrucksweise auf anderer Leute Kosten , wie z.B. " JCB spürte eine Eisschicht über seine Hirnhäute wachsen" - habe herzhaft gelacht....
8) :P

Benutzeravatar
Pit
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 337
Registriert: 20. Sep 2005, 21:47

Beitrag von Pit » 20. Nov 2006, 14:51

Jo kann ich nur zustimmen, Klasse Story!!! Meiner Meinung nach fast das Beste Paperbag... (oder wie man das nennt)!!!


Achja schaut nochmal den Nogk auf dem TiBi an..., also so ein Fehler sollte da eig. nicht rein....
Spoiler...













Besonders den Genauen Kampf in dem 2 Kraftwerk, der war Klasse geschrieben, man konnte sich so richtig da reinversetzten...
Bloß das Nogk Blut stört ein bisschen, das verwirrt mich, da ich eig. dachte die greingste feuchtigkeit bringt Nogk um... und jetzt sind ihre Kleidungstücke mit ihrem eigenem Blut getränkt...
Wie können Nogk zu staub zerfallen, wenn sie Blut im Körper haben???
Nunja die Nogk sind meiner Meinung nach ein bisschen 'zu menschlich'
Aber sonnst Klasse Geschichte, wäre heute morgen beinahe zu Spät zum Unterricht gekommen *g*...

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 20. Nov 2006, 15:15

Das Blut der Nogk basiert nicht auf Wasser. Es gibt auch noch andere Flüssigkeiten (s. z.B. die Eisläufer). Wesen ohne Transportmedium im Körper wären ziemlich schlecht vorstellbar.

Der blutgierige Hajo

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 20. Nov 2006, 17:00

Mir haben die neuen Charr Bände sehr gut gefallen. Bin sehr gespannt wie es bei den Nogk weitergeht. Nur wurden mir die Nogk etwas zu Menschlich beschrieben. Mir gefiehlen sie früher mit ihrer kühlen distanziertheit besser. Auch dachte ich immer das Nogk nach ihrem Tod inerhalb kürzester Zeit (5-10 min.)zu Staub zerfallen. Das wird in den Papebacks aber anders dargestellt. Ansonsten kann ich aber nur sagen: Lesevergügen Pur.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 20. Nov 2006, 18:36

Theiner hat geschrieben:Besonders bemerkenswert, daß die Nogk jetzt eine Art persönliches Profil bekommen und gleich ein terranisches Laster sehr erfolgreich ausprobieren.
Vergleicht doch mal die Meinung von Theiner mit der von Helldriver. Beide Ansichten haben was für sich, doch letztlich muß man sich als Autor entscheiden, ob man den Nogk etwas mehr Menschlichkeit verleiht (Warum soll sich nur Huxley der "Nogklichkeit" anpassen?) oder ob sie eiskalter agieren sollen.

(Habe meinen gestrigen Beitrag zu diesem Thema um 99,9% gekürzt. Wer soll hier denn so viel Text lesen?)
Zuletzt geändert von Uwe Helmut Grave am 21. Nov 2006, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
manibeja
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 182
Registriert: 22. Aug 2003, 21:43
Wohnort: Karlsdorf

Beitrag von manibeja » 20. Nov 2006, 21:40

Ich muß mich des Lobes anschließen, ist einfach nur gut die Charr Reihe.
Wie die Nogk hilflos dem Terror ihresgleichen begegnen ist echt gut beschrieben, ist in diesen Fall nachzuvollziehen das sie die Hilfe der Menschen akzeptieren. Nur sollte nicht zu arg übertrieben werden. Also der Kampf zwischen Liao und Kalumars ist ein bisschen zu viel. Die Nogk sind genetisch gezüchtete Kampfmaschinen, ein Gegner für einen Nogk wäre ein Cyborg aber nicht Liao (oder ist Sie von Saam verbessert worden?).

Benutzeravatar
Pit
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 337
Registriert: 20. Sep 2005, 21:47

Beitrag von Pit » 21. Nov 2006, 13:39

Nunja, also das auf dem TiBI die Nogk keine Fassetenaugen haben ist euch nicht aufgefallen? *ggg*

Nunja die Nogk sollen schon eine Persönlichkeit kriegen!
Aber keine zu menschliche... halt eine Nogk Persönlichkeit... *g*

Und etwas versteh ich nicht!!!

Also die 2 Meter großen, blauen Nogk sind die Urnogk!
Dann kamen die großen 2,50Meter milchstraßen Nogk im Gelb schwarzgepunktetem Style...
Dann kamen die 2 Meter großen Kobaltblauen...
Und jetzt kommen plotzlich Blaue Nogk mit schwarzen Punkten???

Also das verwirrt mich!
Also und was ist mit der Urbevölkerrung vom neuen Norgk Planeten??? Den blauen???

Also irgendwie verwirrt mich das mit den ganzen Nogk, wer, wie wo, und dann plötzlich weg, dann neue....

Also und nochwas, in ca. der Mitte sagte der Meeg, das so es gegen die Ethik der Nogk verstoßen würde, wenn er ihm irgendwelche Mittel gibt...
Ich weiß nicht wie das war, aber haben die Nogk nichtmal so einen Stuhl gehabt, so einen aushorchstuhl???
Der kam aufjedenfall mal in den Heften vor....!?! (Ziemlich am Anfang, auf Hope)

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 21. Nov 2006, 17:30

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Theiner hat geschrieben:Besonders bemerkenswert, daß die Nogk jetzt eine Art persönliches Profil bekommen und gleich ein terranisches Laster sehr erfolgreich ausprobieren.
Vergleicht doch mal die Meinung von Theiner mit der von Helldriver. Beide Ansichten haben was für sich, doch letztlich muß man sich als Autor entscheiden, ob man den Nogk etwas mehr Menschlichkeit verleiht (Warum soll sich nur Huxley der "Nogklichkeit" anpassen?) oder ob sie eiskalter agieren sollen.

(Habe meinen gestrigen Beitrag zu diesem Thema um 99,9% gekürzt. Wer soll hier denn so viel Text lesen?)
Hm, so habe ich das eigentlich nicht gemeint - ich schrieb von "persönlichem Profil" und nicht von Menschlichkeit. Das wäre in der Tat ziemlich unpassend - und auch absolut unplausibel.
Einer der Schwachpunkte der alten Heftserie, die ja die allermeisten der aktuellen Fremdvölker eingeführt und somit erstmals beschrieben hat, war die sehr unzureichende Charakterisierung außerirdischer Völker. Eiskalt waren die Nogks allerdings nie - wie hätte es denn dann zur Freundschaft mit den Terranern kommen können? Die Beschreibungen beschränkten sich aber nur auf Charaua selbst, die anderen Angehörigen erweckten eher den Eindruck von gutfunktionierenden Maschinen. Was ich so positiv an der laufenden Serie finde ist der Umstand, daß erstmals Situationen aus der Sichtweise eines Nogks beschrieben werden. Zugegeben, das ist wirklich sehr schwierig und wird die Autoren einige Schweißperlen kosten, das Ergebnis kann sich aber sehen lassen und spricht für die weiter steigende Qualität der Serie, was einen wohltuenden Kontrast zur aktuellen massiven Verflachung eines gewissen anderen Konkurrenzprodukts bietet :wink:
Allerdings sollte man der Versuchung widerstehen, eventuell aus den blauen Schlümpfen ... ähm..... Utaren die Witzfiguren der Serie zu machen. Bis auf ihre kulinarischen und musikalischen Eigenheiten bei offiziellen Empfängen sind sie das nämlich ganz und gar nicht. Erheiternde Szenen sind allerdings immer willkommen .....

(Beabsichtigter Beitrag um ca.90% gekürzt, um nicht in den Ruf des Forenlaberers zu kommen. Der Posten scheint nämlich schon besetzt zu sein :twisted: :roll: )

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 21. Nov 2006, 17:39

Pit hat geschrieben:Nunja, also das auf dem TiBI die Nogk keine Fassetenaugen haben ist euch nicht aufgefallen? *ggg*
Vielleicht sind ja die einzelnen "Fasseten" nur ganz ganz klein..... muß ja eigentlich sein, da es sonst mit der Auflösung hapert....

Benutzeravatar
manibeja
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 182
Registriert: 22. Aug 2003, 21:43
Wohnort: Karlsdorf

Beitrag von manibeja » 21. Nov 2006, 20:58

Pit hat geschrieben: Ich weiß nicht wie das war, aber haben die Nogk nichtmal so einen Stuhl gehabt, so einen aushorchstuhl???
Der kam aufjedenfall mal in den Heften vor....!?! (Ziemlich am Anfang, auf Hope)
Ja den hats gegeben, war aber nur für Fremdvölker. Ein Nogk kann durch nichts manipuliert werden, selbst den Synties mit ihren Fähigkeiten fällt die Beeinflussung äußerst schwer und ist nur kurz aufrecht zu erhalten.
So in etwa stehts in "Zielpunkt Terra".

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 22. Nov 2006, 10:58

Theiner hat geschrieben:.... um nicht in den Ruf des Forenlaberers zu kommen... )
Ist das so schlimm für dich :?: :?:

Ich lese gern deine Meinung zu bestimmten Dingen. Der obige Beitrag ist ein echter Denkanstoss. Du solltest wieder öfter deine Meinung schreiben :hit:
Kannst mich sowieso nicht mehr einholen :twisted:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2582
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 22. Nov 2006, 12:16

emmes hat geschrieben:
Theiner hat geschrieben:.... um nicht in den Ruf des Forenlaberers zu kommen... )
Ist das so schlimm für dich :?: :?:

Ich lese gern deine Meinung zu bestimmten Dingen. Der obige Beitrag ist ein echter Denkanstoss. Du solltest wieder öfter deine Meinung schreiben :hit:
Kannst mich sowieso nicht mehr einholen :twisted:
War wohl eher eine Retour-Kutsche zu der 99,9%-igen Kürzung von UHG.
Ich hatte übrigens die Gelegenheit die volle, ungeschmikte Wahrheit des UHG-Beitrages zu lesen. (Muss man jetzt auch schon die einzelnen posts downloaden oder ausdrucken und abheften?) :eek: @UHG: wer hat dich zu dieser Zensur gezwungen ? und womit ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Antworten