Colonia Con 2010

Alles zum Thema SF, das nichts mit Ren Dhark zu tun hat...

Moderator: Turion

Benutzeravatar
ascari_da_vivo
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 636
Registriert: 18. Jan 2006, 16:38
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Colonia Con 2010

Beitrag von ascari_da_vivo » 23. Mär 2010, 19:45

Geht irgendwer ausser Achim dieses Jahr zum
Colonia Con?
Gibt es ein Programmpunkt Ren Dhark?

Marion
Niemand geht für ganz,etwas bleibt immer hier-
E sempre ci sara`un segno della tua vita

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 23. Mär 2010, 22:26

hm...wann ist die convention noch mal?

(solange sie nicht in meine prüfungszeit fällt würde ich vll (wobei das ein ganz großes vielleicht ist....köln liegt ja bei mir nicht ganz um die ecke....) da hin fahren und es kommt halt drauf an ob eben meine prüfungen in dem zeitraum liegen oder ob ich anderweitig zu tun habe)

mfg tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von Hajo F. Breuer » 24. Mär 2010, 09:25

ascari_da_vivo hat geschrieben:Geht irgendwer ausser Achim dieses Jahr zum
Colonia Con?
Gibt es ein Programmpunkt Ren Dhark?

Marion
Nachdem der Con in einer »Umweltzone« liegt, werde ich dort nicht hinfahren. Ich mache diesen ganzen Irrsinn einfach nicht mehr mit.

Der nichtgrüne Hajo

Benutzeravatar
ascari_da_vivo
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 636
Registriert: 18. Jan 2006, 16:38
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von ascari_da_vivo » 24. Mär 2010, 16:31

Hajo F. Breuer hat geschrieben:
ascari_da_vivo hat geschrieben:Geht irgendwer ausser Achim dieses Jahr zum
Colonia Con?
Gibt es ein Programmpunkt Ren Dhark?

Marion
Nachdem der Con in einer »Umweltzone« liegt, werde ich dort nicht hinfahren. Ich mache diesen ganzen Irrsinn einfach nicht mehr mit.

Der nichtgrüne Hajo
Lass dich doch von Achim abholen :twisted:
Niemand geht für ganz,etwas bleibt immer hier-
E sempre ci sara`un segno della tua vita

Benutzeravatar
Meiner Einer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 316
Registriert: 21. Dez 2002, 17:34
Wohnort: Katzwinkel

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von Meiner Einer » 24. Mär 2010, 20:12

ascari_da_vivo hat geschrieben:Geht irgendwer ausser Achim dieses Jahr zum
Colonia Con?
Gibt es ein Programmpunkt Ren Dhark?

Marion
Ich komme, aber nur Samstag. :)


Peter

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2833
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 24. Mär 2010, 21:43

Hm, ich werd es wohl nicht schaffen. Zu weit weg und zu wenig Zeit. Seufz.

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von Hajo F. Breuer » 25. Mär 2010, 09:08

ascari_da_vivo hat geschrieben:Lass dich doch von Achim abholen :twisted:
Der hat kein Auto. Darüberhinaus boykottiere ich solche »Umweltzonen« aus prinzipiellen Erwägungen.

Wenn’s um den Spaß am Autofahren geht, kenne ich keine Verwandten.

Hajo Follgas Breuer

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von emmes » 25. Mär 2010, 11:21

Hajo F. Breuer hat geschrieben:
ascari_da_vivo hat geschrieben:Lass dich doch von Achim abholen :twisted:
Der hat kein Auto. Darüberhinaus boykottiere ich solche »Umweltzonen« aus prinzipiellen Erwägungen.

Wenn’s um den Spaß am Autofahren geht, kenne ich keine Verwandten.

Hajo Follgas Breuer
Der Colonia-Con ist doch ein Highlight der SF-Szene. Da gehört doch auch Ren Dhark dazu.

Und nur wegen irgendwelcher Umweltzonen ..........

Ich denke, wir sind uns einig: Klimaschutz ist wichtig für unsere Zukunft. Der Fahrzeugverkehr ist dabei ein wichtiger Faktor. Und Fahrspass kann man auch mit weniger Verbrauch und kleineren Motoren haben.
Ob die Umweltzonen nun alles rausreissen, vermag ich nicht zu beurteilen. Vll sind die ja nur ein Schritt in die richtige Richtung. Ich für meine Person bin jedenfalls schon gespannt auf die Generation der Elektroautos :hit:

Doch das ändert nichts - RenDhark gehört eigentlich auf den Con :!:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Colonia Con 2010

Beitrag von Hajo F. Breuer » 25. Mär 2010, 11:39

emmes hat geschrieben:Und Fahrspass kann man auch mit weniger Verbrauch und kleineren Motoren haben.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch mehr Hubraum.

Der hubraumstarke Hajo

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 25. Mär 2010, 14:38

hm...ich habe zwar kein Auto, aber von diesen sogenannten "umweltzonen" halte ich nix (weil sich abgase ja in der atmosphäre verteilen, d.h. umweltzonen sind auch nur misste (ich meine ich verstehe es innenstädte zu fußgängerzonen zu machen (wenn sie parkmöglichkeiten in ausreichender zahl in der nähe haben - sonst bin ich strikt dagegen!))

naja das RD auf die Con gehört ist schon richtig, aber wenn keiner aus dem Forum und von der Schreiberling Belegschaft (und vom verlag) da ist, dann ist es wohl wenig sinnvoll (sicher man könnte ein paar neue leser kriegen, was auch nicht schlecht währe)

naja müssen aber die verantwortlichen wissen, ich mache niemandem vorschriften (mal davon abgesehen das es mir eh nix nützen würde, oder? :)

mfg Tom
ps: elektro auto? - halte ich wenig von (reichweite zu kurz, beschleunigt mir zu langsam und sieht meist auch noch mies aus (im vergleich mit nem aktuellen "normalen" auto (z.B. Audi R8 :D *sabber*))
pps: solange ein elektromobil net genau so gut ist wie benziner (was reichweite, geschwindigkeit, beschleunigung, zugkraft (bzw. PS), preis und aussehen) würde ich mir keines kaufen.
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2833
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 25. Mär 2010, 15:48

Also zumindest was die Beschleunigung angeht, sind Elektroantriebe Verbrennungsmotoren haushoch überlegen...

Schalom,

Schlomo, in dessen Labor die Zukunft heute schon gemacht wird.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 25. Mär 2010, 15:51

Schlomo Gross hat geschrieben:Also zumindest was die Beschleunigung angeht, sind Elektroantriebe Verbrennungsmotoren haushoch überlegen...
Vielleicht in der Theorie. In der Praxis hingegen sieht es anders aus.

Der beschleunigte Hajo

Benutzeravatar
ascari_da_vivo
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 636
Registriert: 18. Jan 2006, 16:38
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Beitrag von ascari_da_vivo » 25. Mär 2010, 16:55

Es könnte ja auch Achim ein Punkt zu Ren Dhark machen.
Mit Unterstützung der anderen Autoren :twisted:
Sonst habe ich doch keinen Grund hinzugehen.

Lasst euch doch nicht unterkriegen :wink:

Marion
Niemand geht für ganz,etwas bleibt immer hier-
E sempre ci sara`un segno della tua vita

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2616
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 25. Mär 2010, 19:47

tom hat geschrieben:elektro-auto? - halte ich wenig von (reichweite zu kurz, beschleunigt mir zu langsam und sieht meist auch noch mies aus (im vergleich mit nem aktuellen "normalen" auto (z.B. Audi R8 :D *sabber*))
"Elektro-Auto": ... erreicht das Fahrzeug in etwa 3,8 Sekunden 100 km/h, der Roadster wird bei 201 km/h elektronisch abgeregelt.

R8: beschleunigt in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und soll laut Audi 301 km/h erreichen.
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 26. Mär 2010, 10:45

ascari_da_vivo hat geschrieben:Es könnte ja auch Achim ein Punkt zu Ren Dhark machen. Mit Unterstützung der anderen Autoren.

Zurück zum Thema „Colonia-Con 2010“. Ich persönlich habe vor zwei Jahren meine Absicht, zum Con 2008 zu gehen, aufgrund der unsäglichen Stahlfront-Diskussionen verworfen, da sich unter den Bedenkenträgern zu viele Fanatiker befanden, die krampfhaft versuchten, eine Verbindung zwischen der „stählernen Front“ und RD herzustellen, was letztlich in anonymen Beschimpfungen und Konkurrenzneid gipfelte. Muß ich nicht haben. Nachdem sich RD dann komplett von dieser Veranstaltung zurückgezogen hatte, klopften sich einige Möchtegernhelden sogar noch selbstlobend auf die Schulter, so als hätten sie mit dem Rückzug der Point of den Weltuntergang verhindert. – Nach ein paar Monaten legte sich der Sturm im Wasserglas, und inzwischen wurde die Stahlfront-Reihe nach über zwei Jahren mit der sechsten Ausgabe abgeschlossen.
Als ich im Dezember 2009 auf einem meiner „Aufpasserjobs“ (Ausstellungsbeaufsichtigung historischer Artefakte sowie einer SF-Sonderausstellung) zufällig mit einem Autoren einer anderen SF-Serie zusammentraf und wir uns beide kurz Zeit für ein freundliches Zwiegespräch nahmen – hier im Forum habe ich diese Begegnung seinerzeit erwähnt –, dachte ich, eigentlich sei ja alles wieder in schönster Ordnung, so daß ich den Besuch des Con 2010 in Erwägung zog. Warum auch nicht? Die Vielzahl der Aussteller und Besucher ist schließlich friedfertig und nicht an unnötigem Zank, sondern an SF interessiert. Doch es kann der Frömmste nicht in Frieden leben...
Einen Tag nach der erfreulichen Begegnung mit dem SF-Autor suchte der Redakteur jener SF-Serie meinen Aushilfsarbeitsplatz auf, um ebenfalls die Sonderausstellung zu besuchen, und er fühlte sich verpflichtet, eine leitende Mitarbeiterin „brühwarm“ darüber zu unterrichten, daß meine Wenigkeit für einen Verlag schreibt, der mit einer Buchreihe in der rechten Szene auf Leserfang gehen würde – das geschah natürlich hinter meinem Rücken, denn ich war nicht anwesend. Jene Mitarbeiterin kennt sich zwar mit historischen Fakten bestens aus, hatte aber bis zu dieser Sonderausstellung mit der für sie eher trivialen SF-Szene nie etwas am Hut gehabt, kannte also vorher weder Ren Dhark noch jene andere SF-Serie.
Wahrscheinlich hätte ich von der arglistigen Attacke nie etwas erfahren, hätte die betreffende Dame mir nicht während einer Weihnachtsfeier gegenübergesessen. Sie überraschte mich mit der Bemerkung: „Was Ihr Verleger da macht, finde ich nicht gut.“ Im Verlauf des weiteren Gesprächs mit ihr erfuhr ich, wer hinter dieser etwas seltsam anmutenden Intrige steckte, und da ich nicht auf den Mund gefallen bin, konterte ich mit der Frage, ob ihr Informant auch erwähnt habe, daß der Verlag, für den er arbeitet, mit einer langjährigen rechten Heftromanserie selbst in jener Szene auf Kundenfang geht. (Vielleicht frustriert ihn dieser Umstand ja so sehr, daß er deshalb gern mit dem Finger auf andere zeigt.) Kurz darauf war die kleine Tischdiskussion beendet, es gab Interessanteres zum Unterhalten. Was auch immer der Redakteur mit seiner hinterhältigen Aktion bezweckt hat – arbeitsmäßige Nachteile sind mir dadurch nicht entstanden, es war also ein Schlag ins Wasser.
Bislang habe ich darüber noch mit keinem aus der SF-Szene geredet, weil ich keinen Sinn darin sehe, diesen fehlgeschlagenen Angriff unnötig aufzuwerten. Aus dem gleichen Grund nenne ich hier weder Personennamen noch die Serie. Ich wollte lediglich den Grund für mein Con-Fernbleiben erläutern, und hoffe, daß sowohl Marion als auch Achim, der sich vorbildlich für den Con engagiert, meine Entscheidung verstehen. Zwar dürften unter den Besuchern in Köln bestenfalls noch eine Handvoll Intriganten sein, die aus purer Lust am Zoff versuchen könnten, längst begrabene Auseinandersetzungen wieder auszugraben und die Stimmung gegen RD neu anzuheizen, aber die paar reichen schon aus, um mir den ungetrübten SF-Spaß zu verderben. Dafür sind mir das Fahrgeld und die geopferte Freizeit, von den Hotelkosten ganz zu schweigen, viel zu schade.
Zuletzt geändert von Uwe Helmut Grave am 27. Mär 2010, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Antworten