Star Trek

Alles zum Thema SF, das nichts mit Ren Dhark zu tun hat...

Moderator: Turion

Was ist eure lieblings Serie aus dem Star Trek-Verse?

1. TOS
0
Keine Stimmen
2. TNG
5
45%
3. DS9
2
18%
4. Voyager
3
27%
5. ENT (prequel Serie)
1
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 5. Jul 2011, 04:03

Wie gesagt, hab TOS nicht gesehen, daher konnte ich mich natürlich nicht über Nostalgiebrüche aufregen. Da kann ich daher auch keine Gegenargumente zu präsentieren.
Teilweise muss man jedoch im Hinterkopf behalten, dass die da ja alle noch viele Jahre jünger sind, als in der ersten Enterprise Folge. Daher auch noch n bissken unerfahrener und naiver und noch nicht so stark im Charakter gefestigt. Auch der krasseste Anti-Alkoholiker hat in seiner Jugend mal n Bier gezischt.

Das Raumschiff von Nero fand ich optisch super. Wenn auch natürlich völlig unpragmatische Form :)

Das rote Superzeug fand ich ehrlich gesagt auch albern. Und merkwürdig dimensioniert. Ein Tropfen hat da scheinbar fast die selbe Wirkung wie ein ganzer Kubikmeter davon.

Die Dialoge fand ich völlig in Ordnung. Auf deutsch zwar wie immer .... gnargh, aber gerade noch ok. Im Englischen alles super eigentlich.

Und das mit "nicht passiert" stimmt ja so nicht. Alles andere (alle Serien) ist auch passiert. Schließlich ist Nero ja aus der entsprechenden Zeitlinie gekommen und hat alles erst ausgelöst. Beides existiert. Die alte und die neue Zeitlinie, nur eben halt parallel mit gemeinsamem Ursprung.
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 5. Jul 2011, 09:36

Den Film habe ich als DVD, ich glaube den muß ich mir mal wieder anschauen.

Beim ersten Anschauen hatte mir die Zerstörung Vulkans aber recht gut gefallen, da ergeben sich völlig neue Ansätze, z.B. wie entwickelt sich die Föderation ohne diese logischen Moralapostel?
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 5. Jul 2011, 10:04

emmes hat geschrieben:Aber Monsbasis Alpha Eins war doch genial. Allein wie sich das Raumschiff aus dem Meer nach oben schraubt :smokin:
Äh, in "Mondbasis Alpha Eins" gibt es kein Meer. Die Szene mit dem Schrauberaumschiff ist aus "Raumpatrouille" bzw. "Raumschiff Orion" wie es oft auch genannt wird. :nod:


Zum aktuellen Star-Trek-Kinofilm muss ich sagen, dass mit das Ende nicht gefallen hat, weil es die Schlüssigkeit des Star-Trek-Kosmos zerstört. Der Planet Vulkan ist in allen anderen Folgen/Filmen nie zu diesem Zeitpunkt zerstört worden. Falls das Ende des Films in einer alternativen Realität spielt, so ist das nicht deutlich genug herausgekommen.

Der Film bietet viel Action und Krawumm, ich habe aus dem Star-Trek-Bereich aber schon deutlich besseres gesehen und war von daher ein wenig enttäuscht.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 5. Jul 2011, 10:15

Ben B. Black hat geschrieben:Die Szene mit dem Schrauberaumschiff ist aus "Raumpatrouille" bzw. "Raumschiff Orion".
Exakt - und dazu ertönte diese herrliche Titelmusik, mit dem Countdown vorweg.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 5. Jul 2011, 10:22

Dieser Strudel war immer nett, für mich sah das so aus, als wenn die im Startbereich das Wasser verdrängt hätten und es dann unter dem Raumschiff wieder zurückfliest.
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 5. Jul 2011, 10:27

Der Wächter hat geschrieben:Dieser Strudel war immer nett, für mich sah das so aus, als wenn die im Startbereich das Wasser verdrängt hätten und es dann unter dem Raumschiff wieder zurückfliest.
Vor vielen Jahren habe ich mal einen Bericht darüber gesehen, wie diese Szene gemacht wurde. Man glaubt es kaum: Auf der Rückseite eines kleinen Pappraumschiffs wurde eine Corega-Tabs-Tablette befestigt und das Ganze dann mit Hilfe eines dünnen Drahts in einem mit Wasser gefüllten Glas nach unten geführt. Die filmende Kamera stand dabei auf dem Kopf, so dass es am Ende aussieht, als würde der Raumer Blasen hinter sich herziehend durch das Wasser aufsteigen. Ach ja, der Wirbel wurde irgendwie phototechnisch hineinkopiert, ich weiß aber nicht mehr genau, wie das ging.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 5. Jul 2011, 10:36

Die haben für die damalige Zeit, mit recht einfachen Mitteln und Requisiten, eine erstaunlich gute Arbeit abgeliefert.
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 5. Jul 2011, 13:33

jo - also zu "gute arbeit abgeliefert" :)....man sollte davon mal ne echte neu-auflage machen, sich aber näher am original halten wie BSG-Neu

zu dem neuesten star trek "machwerk":

moral-apostel? - im gegenteil, schaut euch die letzte enterprise serie an, da sind die das krasse gegenteil IMHO (d.h. sie fordern verhalten ein, das ich bei aller liebe und wenn ich mich an meine moral halte nicht tollerieren könnte (sie haben auch so sachen wie diskriminierung und so weiter...d.h. die sind ganz menschlich - auch wenn sie das net so sehen))

und:

die vulkis sind net die "treibfeder" der föd. das sind ganz klar (schaut euch die serien alle an) die menschen (ok die vulkis sind eines der wichtigeren völker, aber den antrieb der föd. stellen echt die menschen mit ihrem elan etc.)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2822
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 5. Jul 2011, 15:30

Irgend etwas scheint da spurlos an mir vorüber gegangen zu sein...

Schalom,

Schlomo (der mit dem Gedanken spielt, sich vielleicht DOCH einen Fernseher zu kaufen...)

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 5. Jul 2011, 16:04

du hast KEIN TV?.....man ey und ich dachte sowas gibt es nimmer (ok - hatte mal nen freund, dessen eltern auch kein TV hatten (und den kindern auch keines erlaubten) aber sogar der hat "gecheated" - er hat sich ne TV-Karte für PC gekauft!)

und ich dachte schon, ich sei "schlimm" weil ich kaum TV gucke (wenn ich auf 2 stunden im monat komme ist das mega viel....dafür sitze ich ewigkeiten am PC....aber das macht auch mehr spass, weil man "mit machen" kann (bei spielen...besser als TV, vor allem da dir grafik heute schon fast auf TV-Niveau ist.....bald wird da nimmer viel unterschied sein (ich meine vergleiche nen film und assassins creed brotherhood, da kommt brotherhood fast gleich auf an....das einzige woran es diesem spiel fehlt ist mMn eine gescheite anpassung an den PC (hackelige konsolensteuerung ist net meins...auch wenn sie hier - meistens - ihren dienst tut...wenn nicht dann ist es aber so dermaßen "abtörnend" und frustrierend das man hochgehen könnte, vor allem wenn man spring einlagen auf zeit absolvieren muss oder an ner decke hängt und beim runterfallen mega HP verliert bzw. ein ziel das man verfolgen muss verliert :(

mfg Tom
ps: wenn es so weiter geht leiste ich mir - irgendwann - ein 3D-LED-TV als hauptbildschirm für mein PC (so 32 zoll oder mehr) :)....mir reicht mein "kleiner" 24er hauptschirm iwi nimmer...und das obwohl ich das teil mal als "riesig" empfunden habe....naja 3 jahre 24er und der schirm kommt klein rüber!
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 5. Jul 2011, 19:25

So merkwürdig find ich das "kein TV" gar nicht. Hatte mich als jugendlicher auch gewundert, dass mein Chef keinen Fernseher hatte (bzw. keinen Anschluss), aber wenn man ehrlich ist, ist das gar keine schlechte Sache.
Ist bei mir genauso: Hab zwar nen alten Röhrenfernseher, aber der dient nur meiner N64-Spielekonsole und meinem DVD-Player und ist nicht an irgendein Fernsehnetz angeschlossen (weswegen ich mich auch partout dagegen wehre, dafür GEZ zu zahlen).
Serien und Filme gucke ich lieber ausgewählt, anstatt einfach das zu schauen, was einem die Sender anbieten. Und solange trotz digitaler Technik es noch immer nicht möglich ist O-Ton zu schauen, werd ich das auch so beibehalten.
Es gibt zwar auch Fernsehsendungen, die ich schaue ("Wer wird Millionär" z.B.), aber die gucke ich einfach über RTL-Now. Offiziell und legal übers Internet.

Mit meinen Kindern werde ich es übrigens ähnlich halten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Fernsehprogramm in den nächsten Jahren weniger dumm und schlecht ist. Wenn die was gucken wollen, hab ich ne ganze Menge an Serien und Filme auf DVD (was bis dahin ein antiquiertes Medium sein wird wie heute VHS) und dann können die das gerne gucken. Ich mach auch gerne ne Ausnahme, wenn irgendwas im Fernsehen läuft, das die unbedingt gucken wollen. Aber dieses sinnfreie "irgendwas gucken" gibts bei mir nicht.
Wir hatten früher weder Schüssel noch Kabelanschluss und was haben wir gemacht? Rausgegangen und Fuppes gespielt. Das hält fit, fördert die soziale Kompetenz und macht Spaß.
Was meine Kinder gucken und spielen ist meine Verantwortung, ganz egal, was irgendwelche "Killerspiel"-Gegner sagen.

Yeah, worum gings noch gleich? Aso, Schlomo und sein nicht existenter Fernseher. Hab eigentlich nichts anderes erwartet. Der hat so viele Hobbies, da gibbet weder Zeit noch Not für deutsches Fernsehen :)
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2822
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 5. Jul 2011, 19:46

...wobei ich aber ehrlich zugebe: Die Muppet Show fehlt mir schon. (Läuft die eigentlich noch?)

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 5. Jul 2011, 19:49

solange du kein "killer-spiel-gegner" (hasse das wort - denn sinnloses töten beinhaltet kein spiel wirklich, weder counterstrike noch serious sam oder sonst eines!)

mfg Tom
ps: ja es ist schon irgendwie verantwortung der eltern nur, nehmt es mir ruhig übel, ich finde das man von vornherein NICHTS verbieten sollte (egal ob gewalt-spiel (ok unter 8-10 jahren vll) oder pornografie oder auch horrorfilm), eher sollte man sowas (wenn interesse seitens der kinder besteht - was es meiner meinung nach immer tut) gemeinsam angeschaut oder gespielt werden (soll nicht heißen das der vater/die mutter dem "kleinen" über die schulter gucken soll, sondern eher, das die eltern sich auch um kompetenz wenn es um medien aller art geht bemühen sollten und auch über solche dinge mit ihren kindern diskutieren sollten)
pps: ja ich habe komische ansichten zur erziehung...bin auch gegen solche lügen wie "nikolaus/weihnachtsmann", "christkind" und "osterhase"....halte nix von, lieber 100% realität von anfang an (soll net heißen das ich - wenn ich welche hätte - kinder nicht doch ein wenig vor der realität schützen würde, nur würde ich sie nicht anlügen etc.)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 5. Jul 2011, 20:29

Ne, bin kein "Killerspiel-Gegner". Ganz im Gegenteil: Bin großer Fan davon. Und ich gehört halt auch zu den Leuten, die sagen, dass man nicht irgendwelche Dinge verbieten sollte, nur damit Kinder das nicht spielen. Dafür gibts halt Alterseinstufungen und Eltern, die das überwachen sollten.

Und sowieso: Spiele, Filme und Musik machen einen nicht zum Killer. Es ist andersrum: Wenn man so krank im Gehirn ist, dass man (beliebige) Leute umbringen möchte, dann spielt man natürlich auch die entsprechenden Spiele. Aber nicht andersrum.
Allerdings finde ich deinen Vorschlag, mit seinem 8-jährigen Kind Ballerspiele zu spielen und Pornos zu gucken doch ein wenig befremdlich.
Dazu brauchts dann doch eine gewisse Reife.
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Armidala
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 625
Registriert: 27. Jul 2006, 22:42
Wohnort: Terra

Beitrag von Armidala » 5. Jul 2011, 20:37

Ein Kind, dem Du die kindliche Fantasie nimmst, wird zum kalten herzlosen Scheusal und auf sowas kann zumindest ich gut verzichten!

Ich neige zwar nichtzu solchen Überreaktionen wie diese militanten 'Killerspielegegner', aber ich finde solche Spiele komplett daneben und geschmacklos und würde sie aus dem Grund meinen Kids auch nicht erlauben ehe sie 18 sind. Danach sind sie erwachsen und können selber entscheiden und sind hoffentlich charakterlich soweit stabil, dass sie von so nem Splatter nicht beeinflusst werden.

Was Startrek angeht oute ich mich mal als Voyager Fan, der nichtsdestotrotz ein paar der NG Leute schon persönlich getroffen und nen netten Plausch gehabt hat. :alc:

Der Feind in deinem Blut,
weiß immer was er tut.
Seine Namen sind verschieden,
es liegt an dir ihn zu besiegen.

Antworten