S P O I L E R - Bitwar 8

Moderator: Turion

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 14. Nov 2005, 19:51

Was mich an dem Band mehr gestört hat, war die russische Episode. Also mit den bei Ren Dhark üblichen Energieerzeugern und Energieverteilungstechnologien kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das Netz zusammenbricht. Das hatte Landserniveau. So mit russischem Winter, Entbehrung und Hungersnot. Fehlen bloss noch Iwan Rebrov und die Don Kosaken. Wolga, Wolga,... Im Übrigen denke ich mir haben die bei RD wegen des erdumspannenden Schutzschirms eher Probleme, dass es zu heiss wird. Ich könnte mir nämlich denken, dass die Wärmestrahlung da nicht in den Weltraum hinaus kann, was einem Super-Treibhauseffekt entspricht. Wenn nicht, so wäre zu überlegen, ob sich da nicht was machen liesse. Da könnte man ganz schön Zeit gewinnen.

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 14. Nov 2005, 19:53

Sagt mal Leute, wenn ein Planet erwacht, ist das dann ein lebender Planet? Weil schlafen tun eigentlich nur Lebewesen.

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 14. Nov 2005, 19:56

Mischkin hat geschrieben:Im Übrigen denke ich mir haben die bei RD wegen des erdumspannenden Schutzschirms eher Probleme, dass es zu heiss wird. Ich könnte mir nämlich denken, dass die Wärmestrahlung da nicht in den Weltraum hinaus kann, was einem Super-Treibhauseffekt entspricht. Wenn nicht, so wäre zu überlegen, ob sich da nicht was machen liesse. Da könnte man ganz schön Zeit gewinnen.

Genau das gleiche ist mir beim lesen auch durch den Kopf gegangen.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
Thokan
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 166
Registriert: 11. Jun 2003, 07:16
Wohnort: Neustrelitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Thokan » 14. Nov 2005, 22:55

will mich mal wieder zurückmelden, hab meine Prüfungswoche hinter mir :D
werd jetzt mal langsam die vielen Postings durchackern :)

Mischkin hat geschrieben:... Im Übrigen denke ich mir haben die bei RD wegen des erdumspannenden Schutzschirms eher Probleme, dass es zu heiss wird. Ich könnte mir nämlich denken, dass die Wärmestrahlung da nicht in den Weltraum hinaus kann, was einem Super-Treibhauseffekt entspricht. Wenn nicht, so wäre zu überlegen, ob sich da nicht was machen liesse. Da könnte man ganz schön Zeit gewinnen.


jo sehr gute Idee
wäre doch ne Möglichkeit für BW9 wenn die Nogks endlich ankommen
die stellen den Schirm so ein das er sämtliche Wärmestrahlung wieder zur Erde zurück reflektiert
Wer Rehcthrcsiefblheer fedint draf sie bhaeletn. ;-)

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 15. Nov 2005, 08:07

Nobby1805 hat geschrieben:
emmes hat geschrieben: Warum soll es keine Raumschiffe ind ieser Grösse geben, die Erron-Stationen sind auch nicht eben klein :!:
Mit der aktuelle herrschenden Physik-Lehrmeinung klappt das sicher nicht ... :twisted:
emmes hat geschrieben: Ich bezweifle auch, dass sich meterdickes Eis so schnell schmelzen lässt :roll:
jetzt wendest du aber die aktuell herrschende Physik-Lehrmeinung an :roll:
Weisst du was interessant ist :?: Ich kenne die aktuell herrschende Physik-Lehrmeinung gar nicht :!:
Nur
1. kann sich so ein Raumschiff dieser Grösse mit ein bisschen Fantasie sicher so im Raum bewegen, wie beschrieben;
2. weiss ich aus Erfahrung wie lange eingefrorene thüringer Rostbratwürste brauchen, um in heissem Wasser aufzutauen. Meterdickes Eis dürfte da wohl ein klein wenig länger dauern. Oder nicht :?:
Zumal sich die Umgebungstemperatur auf Dursun entsprechend der aktuellen Autorenmeinung von der bei mir zu Hause doch etwas unterscheidet.

Äh ich habe nur mal in Buchstaben gedacht :lol:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 15. Nov 2005, 10:08

emmes hat geschrieben: 2. weiss ich aus Erfahrung wie lange eingefrorene thüringer Rostbratwürste brauchen, um in heissem Wasser aufzutauen.
Und wie rasch werden sie in der Mikrowelle warm?

Hajo, mit einer Anregung zum Nachdenken

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2581
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 15. Nov 2005, 11:24

emmes hat geschrieben:1. kann sich so ein Raumschiff dieser Grösse mit ein bisschen Fantasie sicher so im Raum bewegen, wie beschrieben;
und wo kommt die Energie her um die Masse eines (wenn auch kleinen) Planeten zu beschleunigen?

Nobby, mit einer weiteren Anregung zum Nachdenken
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 15. Nov 2005, 11:44

Hajo F. Breuer hat geschrieben:
emmes hat geschrieben: 2. weiss ich aus Erfahrung wie lange eingefrorene thüringer Rostbratwürste brauchen, um in heissem Wasser aufzutauen.
Und wie rasch werden sie in der Mikrowelle warm?
Hajo, mit einer Anregung zum Nachdenken
Weiss ich nicht, ich bin nicht im Besitz einer solchen. Da ich seit jahren in meiner Abnehmphase bin, brauche ich auch keine. Mittag gibt es bei mir schon lange nicht mehr, und Joghurt und Äpfel braucht man nicht warm zu machen. :eek: Aber es ist ja bald Weihnachten, da ändert sich das vielleicht :wink:
Wenn das Eis mittels Wellen geschmolzen wird, ist das nicht gefährlich für die Terraner, oder sind die schon gar :?:
nobby1805 hat geschrieben:und wo kommt die Energie her um die Masse eines (wenn auch kleinen) Planeten zu beschleunigen?
Nobby, mit einer weiteren Anregung zum Nachdenken
Frage mal die Römer in Orn, die haben ja auch Planeten zum Schwarzen Loch gebracht, um Ala herzustellen :wink:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2581
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 15. Nov 2005, 14:25

Mach ich, wenn ich sie das nächste mal treffe :twisted:

Aber im Ernst, wir sollten uns darauf einigen, dass "beides" denkbar ist (aber wir wissen heute noch nicht wie)
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2581
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 15. Nov 2005, 15:40

Ich werde heute Abend noch einmal nachlesen und dann hier posten welche Antriebsleistung für die im BZ8 beschriebene Beschleunigung notwendig ist.

Kleines Preisrätsel: Wieviele Turbinen des A380 benötigt man, um den Mond in 10 Minuten von 0,1 Licht auf 0,2 Licht zu beschleunigen ?

Und noch einmal zu den Römern: soweit ich mich erinnern kann haben die den Planeten nicht mit Triebwerken bestückt, sondern von Außen manipuliert. Aber genau kann ich mich nicht mehr erinnern.

Dabei fällt mir eine Frage ein: kann sich jemand erinnern ob irgendwo mal beschrieben ist, wie groß die Masse der PO ist ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Thokan
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 166
Registriert: 11. Jun 2003, 07:16
Wohnort: Neustrelitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Thokan » 15. Nov 2005, 16:56

Die Römer hatten keine Triebwerke aufgebaut sondern den Planeten mit Hilfe eines Transmitter, der durch Sonnenenergie gespeist wurde, direkt vor das schwarze Loch gesetzt.
Wer Rehcthrcsiefblheer fedint draf sie bhaeletn. ;-)

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 15. Nov 2005, 16:59

emmes hat geschrieben:Da ich seit Jahren in meiner Abnehmphase bin...
Wozu? Die Dünnen sterben genauso wie die Dicken. :twisted:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

1+1<>2

Beitrag von John Charlie Brown » 15. Nov 2005, 19:31

Nobby1805 hat geschrieben:Dabei fällt mir eine Frage ein: kann sich jemand erinnern ob irgendwo mal beschrieben ist, wie groß die Masse der PO ist ?
Masse is da vielleicht der falsche Begriff oder meinst Du jetzt bezogen auf ein G Erde oder unter der Anziehung von Kaso?
Eigentlich ließe sich da ja mal Hochrechnen ...
nimmst den 180 m Ringtorus mit der Wandstärke von 0,5 m an.
Unitall hat ne Rohdichte von ?28,45 g/cm³?, noch ein "paar Kilo" für die Triebwerke und all das andere Gezeugs im Schiff + nicht zu vergessen das Ala (rho=481,072 kg/cm³ im Raum ??? (wieviel m³ passan da rein? - 1 oder 2?)

So nun rechnet mal schön!!!


J.C.B. der Vorrechner!
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2581
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 15. Nov 2005, 19:37

Ich habe wie versprochen nach nachgelesen und dann gerechnet:
  • auf Seite 99 wird der Durchmesser mit 12.000 km und die mittlere Dichte mit 5,53 g/cm³ angegeben
    auf Seite 169 wird dann im Minutentakt die Geschwindigkeit angegeben: 0,1% Licht, 2%, 11%
Daraus berechnet sich eine Masse von (rund) 5*10**24 kg und ein benötigter Schub für die zweite "Stufe" (von 2% auf 11%) von 2,25*10**30 N.

Und das sind ca. 6 * 10**24 Turbinen einer A380.
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2581
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: 1+1<>2, das ist richtig, denn 1+1 = 10 !!!

Beitrag von Nobby1805 » 15. Nov 2005, 19:52

John Charlie Brown hat geschrieben:Masse is da vielleicht der falsche Begriff oder meinst Du jetzt bezogen auf ein G Erde oder unter der Anziehung von Kaso?
Ne, dann hätte ich von Gewicht oder Gewichtskraft gesprochen. Aus Vereinfachungsgründen gehe ich vom "leeren Raum" aus.
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Antworten