Bitwar 10 - Freunde in der Not

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 15. Mär 2006, 13:09

Der Wächter hat geschrieben:Man könnte glatt meinen, mit Band 10 sei Halbzeit im Bitwar-Zyklus erreicht.
Mit noch zehn weiteren Bänden würde sich das Thema totreiten... Laß dich überraschen, Uwe! (gez. Uwe, der mehr weiß als Uwe, es Uwe aber nicht verrät!)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 16. Mär 2006, 08:41

Der Wächter hat geschrieben: Man könnte glatt meinen, mit Band 10 sei Halbzeit im Bitwar-Zyklus erreicht.
Falsch, Hajo hat das schon mal beantwortet (war das Hajo ?). Der BZ ist, wie der Drakhon-Zyklus zweigeteilt angelegt. Also muss bei 24 Büchern der BZ12 das Thema Bits und Bites abschliessen. Ausserdem hat uns UHG in seiner Glosse zur Autorenkonferenz ein Hammmerfinale versprochen :twisted:

Und dann wollten doch zusammen nach Andromeda :?:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 16. Mär 2006, 12:01

emmes hat geschrieben:Außerdem hat uns UHG in seiner Glosse zur Autorenkonferenz ein Hammmerfinale versprochen.
Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken: Der Konferenzberichterstattter war Cpt. Ulrich Krause.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2688
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 16. Mär 2006, 14:44

emmes hat geschrieben: Also muss bei 24 Büchern der BZ12 das Thema Bits und Bites abschliessen. Ausserdem hat uns UHG in seiner Glosse zur Autorenkonferenz ein Hammmerfinale versprochen :twisted:
:spam:

1. Bites oder Bytes ?
2. (in Anlehnung an einen anderen Thread) Hammerfinale oder Hummerfinale ?

Wie gesagt: :spam: ich konnte es mir nicht verkneifen :wink:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 16. Mär 2006, 15:17

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Der Wächter hat geschrieben:Man könnte glatt meinen, mit Band 10 sei Halbzeit im Bitwar-Zyklus erreicht.
Mit noch zehn weiteren Bänden würde sich das Thema totreiten... Laß dich überraschen, Uwe! (gez. Uwe, der mehr weiß als Uwe, es Uwe aber nicht verrät!)
Ich meinte damit auch nicht, daß es jetzt noch 10 Bände mit dem Thema weitergehen sollte, sondern daß es so aussieht, als wenn wir diesen Themenkomplex jetzt abschließen würden. Wobei natürlich noch der von mir gewünschte massive Angriff auf die Roboterwelt Eins fehlt. :-x
Bewahrer des Universums!

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 16. Mär 2006, 15:43

Ich habe BW 10 jetzt endlich auch durch. Ich würde auch gerne etwas dazu schreiben, bin mir aber nicht sicher in welchem BW 10 Thread ich schreiben soll. Im moment sind ja 2 am laufen. Ich fände es besser wenn mal eine einheitliche Regelung getroffen wird. Mein Vorschlag währe, einen Thread für Spekulationen in dem solange geschrieben wird bis das Buch erschienen ist. Sobald das Buch erschienen ist einen neuen Thread mit Spoilern und Kritiken.
Versteht mich bitte nicht Falsch, ich liebe dieses Forum mit allen seinen Mitgliedern, aber wenn es hier ein klein wenig ordentlicher zugehen würde( die meisten Themen haben ab seite 3 nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun) würde ich auch wieder ein wenig mehr schreiben. Im Moment ist es aber so wenn man mal 3 Tage nicht im Forum wahr ist es sehr Schwer den Durchblicj zu behalten.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 17. Mär 2006, 09:23

Helldriver hat geschrieben:Ich habe BW 10 jetzt endlich auch durch. Ich würde auch gerne etwas dazu schreiben, bin mir aber nicht sicher in welchem BW 10 Thread ich schreiben soll. Im moment sind ja 2 am laufen. Ich fände es besser wenn mal eine einheitliche Regelung getroffen wird. Mein Vorschlag währe, einen Thread für Spekulationen in dem solange geschrieben wird bis das Buch erschienen ist. Sobald das Buch erschienen ist einen neuen Thread mit Spoilern und Kritiken.
Versteht mich bitte nicht Falsch, ich liebe dieses Forum mit allen seinen Mitgliedern, aber wenn es hier ein klein wenig ordentlicher zugehen würde( die meisten Themen haben ab seite 3 nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun) würde ich auch wieder ein wenig mehr schreiben. Im Moment ist es aber so wenn man mal 3 Tage nicht im Forum wahr ist es sehr Schwer den Durchblicj zu behalten.
Hallo helldriver, das ist doch eigentlich ganz einfach:
* die allgemeinen Beiträge zu BZ10 in den thread BZ10
* wenn du über die Inhalte sprechen möchtest, dann gibt es den Spoiler BZ10, damit die die das Buch noch nicht gelesen haben, sich die Spannung nicht verderben.

Ich stimme dir zu, manche Diskussion ufert aus und nicht alle von uns halten sich an die (selbstgemachten/ungeschriebenen) Regeln. Asche aufs Haupt.
Ich würde mich für deine Meinung interessieren, also schreibe ruhig, bitte bitte
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 17. Mär 2006, 12:07

Der Wächter hat geschrieben:Ich meinte damit auch nicht, daß es jetzt noch 10 Bände mit dem Thema weitergehen sollte...
Ist mir schon klar. Wie war das doch gleich mit den "doppeldeutigen" Anmerkungen...? :wink:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 17. Mär 2006, 22:33

So dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben.

Alles in allem hat mir der Band sehr gut gefallen, endlich eiß man woher das Robotervolk stammt. Die Zombiestorie hat mir auch sehr gut gefallen. Und dann der Moment für den es alleine gereicht hätte dieses Buch zu lesen: Charaua regt sich zurecht darüber auf das die Menschen die Nogk nicht eingeweit haben. Und als die Menschen bereit sind ihre Hilfe anzunehmen schnippt Charaua einmal mit dem Finger und 600 Raumschiffe die nur dafür gebaut wurden den Menschen zu helfen Transistieren ins Sonnensystem. Jetzt ist den Menschen hoffentlich endlich klar was für ein Glück sie Haben die Nogk als Freunde zu haben.

Nun aber die negativen Sachen:
Ich will meinen sachlichen, etwas distanzierten Charaua wiederhaben. Nicht diesen komischen Typen der seinen Platz eingenommen hat.

Und die Kranken auf der Anzio wurden mir auch zu schnell wieder gesund, erst an der Schwelle des Todes, kurz darauf wieder voll einsatzfähig. Man muß das Thema der Genesung ja nicht auf mehreren Seiten beschreiben, es hätte aber gereicht wenn man geschrieben hätte das die am schlimmsten erkrankten mehrer Wochen brauchen um wieder voll einsatzfähig zu sein.

Über die Menschen die die Erde nicht verlassen wollen haben wir ja nun etwas erfahren (toller Cliffhanger) aber ich würde auch gerne etwas über die Menschen lesen die die Erde so schnell wie möglich verlassen wollen. Andrang auf den großen Raumhäfen. Ansturm auf die wenigen Evakuierungsraumer. Panik unter denen die noch keinen Platz bekommen haben u.s.w. Aber mal sehen was die nächsten Bände bringen.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 18. Mär 2006, 18:46

Was mich interessiert ist, wie man so einen Haufen Leute in einer vernünftigen Zeit und ohne ernsthafte Verletzungen in ein Raumschiff hinein und wieder herausbringt.
Na ja und dann die vielen Klos? Was ist mit der Kinderbetreuung? Gibts eine Krabbelstube an Bord? Wie verhindert man, dass irgendein Trottel was technisches anfummelt und was kaputtmacht. Wer putzt den Pott, wenn eine Ladung Leute umgesiedelt ist?

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 18. Mär 2006, 19:09

Da gibt es noch was:
Der Einsame auf dem Mars, wo Roy Vegas rumhing, der war doch recht lange von zu Hause weg. Leider weiss ich jetzt nicht mehr wie lange. Aber wenn das mehr als fünfzig Jahre waren, wo kamen da die Hirnzellen her? Doch nicht etwa von Roy?

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 18. Mär 2006, 19:17

Mischkin hat geschrieben:Da gibt es noch was:
Der Einsame auf dem Mars, wo Roy Vegas rumhing, der war doch recht lange von zu Hause weg. Leider weiss ich jetzt nicht mehr wie lange. Aber wenn das mehr als fünfzig Jahre waren, wo kamen da die Hirnzellen her? Doch nicht etwa von Roy?
Gute Frage, da hat er sich Roy Vegas wahrscheinlich nicht nur wegen des Geistigen inhalts von seinem Kopf sondern auch wegen des Organischen geschnappt.
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 19. Mär 2006, 08:50

Helldriver hat geschrieben:
Mischkin hat geschrieben:Da gibt es noch was:
Der Einsame auf dem Mars, wo Roy Vegas rumhing, der war doch recht lange von zu Hause weg. Leider weiss ich jetzt nicht mehr wie lange. Aber wenn das mehr als fünfzig Jahre waren, wo kamen da die Hirnzellen her? Doch nicht etwa von Roy?
Gute Frage, da hat er sich Roy Vegas wahrscheinlich nicht nur wegen des Geistigen inhalts von seinem Kopf sondern auch wegen des Organischen geschnappt.
Schon interessant auf welche Fragen ihr so kommt :!: Vielleicht war der Einsame ein "Volks"mutant :roll:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 19. Mär 2006, 14:15

Ich denke mal eher, daß er einen Salter in einem Tank hatte - sozusagen als »Wegzehrung«.

Der nachdenkliche Hajo

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 19. Mär 2006, 19:46

Da war vielleicht noch ein Salter? Als ich den Mars-Part damals ausarbeitete, habe ich keinen gesehen, ehrlich; ich habe allerdings auch nicht darauf geachtet. Tja, falls das wirklich zutrifft, ist der Bursche am Schluß zusammen mit dem Einsamen... und zwar mit Krawumm! Von dem dürfte nichts mehr übrig sein. :twisted:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Antworten