Schlomo`s Block

Alles zum Thema Wissenschaft, Technik,... aus Ren Dhark, dem "Real Life", anderen Serien und eigenen Phantastereien!

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 20. Apr 2014, 23:42

Der 9. Tropfen ist am 17.4.2014 gefallen!

Guggst du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pechtropfenexperiment

und hier:

https://www.youtube.com/watch?v=rc9Fdon ... 3NEE7PEROt

und hier:

https://www.youtube.com/watch?v=sy0CR59 ... 3NEE7PEROt

Schalom,

Schlomo, megabegeistert!
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 22. Apr 2014, 19:17

Heute ist es soweit: Earth Day!

Bei meinem heutigen Besuch im Biotop hab ich dann auch ein paar „Selfies“ geschossen, und das Foto hier kommt mir am gelungensten vor. (Auf den anderen grins ich zu schräg. Hm.)

Bild

Hab`s gerade noch vor dem Gewitter geschafft, bin erst beim nach Hause radeln nass geworden. So, jetzt muss ich das Foto nur noch losschicken.

Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 22. Apr 2014, 19:31

Eine wirklich gelungene, äußerst seltene Aufnahme!!! Musstest Du lange auf der Lauer liegen, um den Wald(perlach)schrat zu fotografieren? Er wirkt ja ganz zutraulich. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 22. Apr 2014, 20:50

Das ging eigentlich ganz schnell. Den kann man mit Keksen ködern...

War heute eh ein schräger Tag: Musste zuerst das „Hallo NASA“ Bild ausdrucken, und da sich mein Drucker seit ein paar Jahren weigert, seine Farbpatrone zu benutzen, bin ich dazu nach Neubiberg gefahren, da gibt’s einen Laden, die haben einen Fotodrucker. Als ich losgefahren bin, hab ich noch gedacht, jetzt verwirr ich meine beiden Raben, weil die immer wenn ich mich mit dem Rucksack aufs Fahrrad schwinge erwarten, dass ich ins Biotop düse, und da kommen sie meistens mit.

Gut, heute bin ich zuerst in die entgegengesetzte Richtung gefahren – hat aber nichts genützt. Auf halber Strecke hat mich einer der Raben im Tiefflug überholt und ist im Wald zwischen Waldperlach und Neubiberg auf einem Baum gelandet. Ich bin weiter gefahren, hab das Bild ausgedruckt und wieder zurück gedüst.

Und wer hat auf der Waldperlacher Seite vom Wald auf mich gewartet? Der Rabe. Als er mich gesehen hat, ist er gestartet und eine Weile neben mir hergeflogen. Nur drüben im Biotop hab ich ihn dann nicht mehr gesehen. Also bin ich alleine nach Camp Livingstone gegangen und hab dort ein paar Selfies geschossen.

Als ich zwischendurch die Akkus der Kamera tauschen musste, hab ich in vielleicht dreißig Meter Entfernung auf einem Baum einen schwarzen Vogel gesehen, konnte aber durch das Gestrüpp und wegen der Blätter nicht erkennen, was für einer das ist. Hab dann laut „Karr“ gerufen, weil ich wissen wollte, ob es einer „meiner“ Raben ist. Die antworten dann (fast) immer mit drei mal „Karr“ oder 4 mal „Krah“, je nachdem, welcher der beiden es ist. Nur der Vogel hat mit einem hellen „Piiip!“ geantwortet. Zufall? Hab also noch mal „Karr!“ gerufen, und wieder kam ein „Piip!“ zurück. Eine Amsel. Aber dass die auf mein „Karr“ antworten, das ist neu. Vermutlich doch nur ein Zufall. Aber ein echt schräger.

Später wurde es dann noch richtig interessant: Ich hab zwei der Erbauer von Camp Livingstone getroffen! Die bauen das Baumhaus gerade ab, und sind damit beschäftigt, es rund hundert Meter weiter neu aufzubauen. Megacool! Und jetzt weiß ich endlich, wozu diese bogenförmige Struktur im Camp gedacht ist: Das ist eine Rampe, um mit den Fahrrädern zu springen! Echt irr! Die haben für die Holzbögen über 100 Teuronen ausgegeben...

Muss mir bei der nächsten Begehung unbedingt das neue Camp ansehen. Hab den beiden dann noch erzählt, wieso ich das „Camp Livingstone“ genannt hab, nur die kannten weder Livingstone noch Stanley. Hm. Konnten aber meine Begeisterung für das Baumhaus nachvollziehen...

Schalom,

Schlomo
Zuletzt geändert von Schlomo Gross am 22. Apr 2014, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2582
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 22. Apr 2014, 20:50

Uwe Helmut Grave hat geschrieben: Wald(perlach)schrat
Diese neue Spezies sollte unbedingt im nächsten Buch auftauchen ... :nod:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 1. Mai 2014, 01:22

We are all Monkeys

Seit ich von der NASA erfahren hab, was ein “Selfie” ist, fällt mir der Begriff jetzt öfters auf. Vermutlich hab ich das Wort auch früher schon mal gehört, da es mir aber nichts gesagt hat, hab ich es nicht beachtet, nicht bewusst wahrgenommen. Und gestern kam es dann wieder, diesmal in den Nachrichten, und das hat mich sofort begeistert: Eine antirassistische Aktion! Megacool!

Bild

#WeareallMonkeys

Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 3. Mai 2014, 08:35

Manchmal weiß ich gar nicht, wovon Schlomo überhaupt redet, so auch in diesem Fall - bis ich heute morgen in der Zeitung eine Kolumne zu den Bananenfotos las: Einem brasilianischen Fußballspieler warf ein rassistischer Zuschauer eine Banane vor die Füße, und er hob sie gelassen auf und verzehrte sie kurzerhand mitten im Spiel. Geil! Mehr Verachtung kann man solchen Leuten gar nicht entgegenbringen - und dann macht das auch noch weltweit Furore (auch wenn ein gewisser Autor in Wolfenbüttel nix davon mitbekommen hat - wir leben hier halt im Kral).
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 3. Mai 2014, 10:27

Meine Doggendame Aurelia wäre da wählerisch. Die ißt – kein Witz! – nur Chiquita-Bananen. Da kannst du sie noch so oft Hund schimpfen oder anbellen.

Hajo, auf den Hund gekommen
Dateianhänge
Beute 2.jpg
Beute 2.jpg (483.42 KiB) 2557 mal betrachtet

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 3. Mai 2014, 16:32

Eine verwöhnte Lady!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3208
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 5. Mai 2014, 21:28

lady?

naja ich weiß nicht :) (gut, ich mag zwar hunde, bin aber doch wohl eher der katzen-mensch...die haben mehr von adel und lady und so...ich sag nur: hunde haben herrchen und frauchen - katzen haben personal...@Hajo: magst du deshalb Hunde so gerne, das wenigstens eine(r) auf dich hört? :hehe:

mfg Tom
ps: ich mag die kleinen Bananen auch sehr gerne ;)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 6. Mai 2014, 11:04

Ich mag Hunde vor allem deswegen, weil sie auf Kommando freche Leute beißen. Deswegen sind meine auch so groß.

Der andeutende Hajo
Dateianhänge
Herrchen klein.jpg
Herrchen klein.jpg (616.76 KiB) 2512 mal betrachtet

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1934
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

😛

Beitrag von Erron 3 » 13. Mai 2014, 08:17

Hajo F. Breuer hat geschrieben:Meine Doggendame Aurelia wäre da wählerisch. Die ißt – kein Witz! – nur Chiquita-Bananen. Da kannst du sie noch so oft Hund schimpfen oder anbellen.

Hajo, auf den Hund gekommen
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (100.66 KiB) 2459 mal betrachtet
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 17. Mai 2014, 16:56

Heute ist mir das Zigarettenpapier ausgegangen (gut, ich weiß, ich weiß, ich rauch zuviel. Obwohl? Ich hab meine Kippenstatistik der letzten 3 Jahre ausgewertet, und festgestellt, dass mein Tabakverbrauch in der Zeit konstant geblieben ist (Durchschnittswert: 6,4 g Tabak pro Tag). Ich fahr nur etwas seltener zum Einkaufen.). Na ja, jedenfalls hab ich mich aufs Fahrrad geschwungen, um zum nächsten Supermarkt zu fahren, in dem es Papers gibt. Ist nur 1,5 km vom Labor weg.

Da es leicht regnet, meine Raben nach ihrer Rohrnudel am Mittag eigentlich ziemlich vollgefressen sein müssten, war ich nicht sicher, ob einer von denen mit kommt. Kurz nachdem ich über die Eulenspiegelstraße gefahren bin, das ist die westliche Reviergrenze der Raben, knapp einen km von hier, ist hinter mir in der Luft das Gekreische losgegangen! Einer der Raben ist also doch mitgeflogen, konnte es aber nicht akzeptieren, dass ich einfach in ein „feindliches“ Revier fahre...

Das Biotop, 1 bis 2 km nördlich vom Labor, gehört auch nicht mehr zum Revier der beiden Raben, scheint aber „Rabenniemandsland“ zu sein, denn dorthin fliegen sie problemlos mit. Klar, es gibt auch dort manchmal „seltsame“ Vorfälle. Etwa am Samstag bei der Vogelzählung. Ich hab mich am Baggersee auf einen Stein gesetzt, Kamera, Feldstecher und Zettel neben mir ausgebreitet und Vögel gezählt. Meine beiden Raben sind südlich von mir gekreist, einer hat 3 * „Karr“ gerufen, ich hab ein „Karr“ zurückgerufen und sofort 3 Karrs als Antwort erhalten, und für die beiden war alles ok.

Bis dann zwei fremde Raben vorbei fliegen wollten. Das hat meinen beiden ganz und gar nicht gepasst! Die haben die zwei anderen sofort verjagt...

Hm. Mir fällt gerade auf, dass ich bei der Zählung einen Fehler gemacht hab: Ich hab ja zwei Ergebnisse abgegeben, einmal von mir zuhause aus dem Garten, und einmal aus dem Biotop. Und in beiden tauchen natürlich meine beiden Raben auf. Also hab ich die beiden eigentlich doppelt gezählt. Hm.

Bei der Zählung im Biotop hab ich übrigens endlich einen Waldlaubsänger fotografiert:

Bild

Wer die Ergebnisse sehen will:

Biotop:
http://www.waldperlach.de/forum/viewtop ... f=21&t=272

Garten:
http://www.waldperlach.de/forum/viewtop ... f=22&t=273


Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 22. Mai 2014, 00:07

Heute um 2340 hat bei uns im Garten ein “Viech” versucht, über eine Bank auf ein Fensterbrett zu springen und von dort auf das Garagendach. Bin also in den Garten gegangen, es war stockfinster, Taschenlampe hatte ich keine dabei – die Hektik... – und hab dann Geräusche gehört. Die kamen aus einer Ecke, in der gerade Gartenwerkzeug und Erde gelagert wird.

Da ich nicht sehen konnte, woher das Geräusch genau kam, bin ich im Halbkreis um die Quelle herum gegangen und hab etwa alle 30° in die Richtung geblitzt. Kamera trag ich IMMER in einer Gürteltasche.

Bild

Ja, was soll ich sagen? Das erste Foto war ein Volltreffer!

Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 22. Mai 2014, 08:52

Ist das nicht einer dieser seltenen nachtaktiven Wüsten-Lopusse? Diese kleinen Kerlchen findet man nur in abgeschiedenen tristen Ödland-Gebieten. Zuletzt entdeckte man einen Wüsten-Lopus etwa hundert Meter entfernt von jener Stelle, an der Jesus einst seine Sandalen verloren hat.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Antworten