SETI wurde gestoppt

Alles zum Thema Wissenschaft, Technik,... aus Ren Dhark, dem "Real Life", anderen Serien und eigenen Phantastereien!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Jan Gardemann
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 177
Registriert: 19. Mai 2008, 17:39
Wohnort: Schreibstube
Kontaktdaten:

SETI wurde gestoppt

Beitrag von Jan Gardemann » 28. Apr 2011, 09:49

Gestern habe ich im Radio die Meldung gehört, dass das SETI-Programm aus finanziellen Gründen gestoppt wurde. Dieser Schritt wurde von den Machern seit langem befürchtet und ist nun vollzogen worden - und das in einem Bundesstaat in dem ein ehemalige SF-Schauspieler das Sagen hat.

Mich wundert nicht, dass die Außerirdischen uns weiterhin meiden :nod:

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: SETI wurde gestoppt

Beitrag von Hajo F. Breuer » 28. Apr 2011, 11:18

Jan Gardemann hat geschrieben:Gestern habe ich im Radio die Meldung gehört, dass das SETI-Programm aus finanziellen Gründen gestoppt wurde. Dieser Schritt wurde von den Machern seit langem befürchtet und ist nun vollzogen worden - und das in einem Bundesstaat in dem ein ehemalige SF-Schauspieler das Sagen hat.

Mich wundert nicht, dass die Außerirdischen uns weiterhin meiden :nod:
Na ja, Kalifornien ist sowas von pleite – da helfen auch Arnies Muskeln nichts.

Der bedauernde Hajo

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 28. Apr 2011, 15:27

Das Seti-Programm wurde gestoppt? Wird auch endlich Zeit, dass man die armen fellbehaarten Bergwesen in Ruhe lässt!!! :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 660
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 28. Apr 2011, 15:35

Lol, Uwe, Seti, nicht Yeti. Die Setis sind doch klein und grün, nicht groß, weiß und behaart. :lol:

Aber mal im Ernst: Ich meine, diese Tage bereits etwas über eine Alternative gelesen zu haben. Oder war das nur eine Ente? :roll:

Benutzeravatar
Jan Gardemann
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 177
Registriert: 19. Mai 2008, 17:39
Wohnort: Schreibstube
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Gardemann » 29. Apr 2011, 07:54

Die dort Arbeitenden hoffen auf Spenden und Privatinvestoren. Mit Bill Gates hatten sie in der Vergangenheit schon einen Zahlungskräftigen im Boot - hat aber wohl nicht ausgereicht. Laut Presseberichten werden für die kommenden zwei Jahre über fünf Millionen Dollar benötigt, um das Porjekt am Laufen zu halten.
Man könnte ihnen ein paar Ren Dhark Romane schicken, mit deren Übersetzung sie sich beschäftigt können, wenn sie nicht weiterhin dem großen Schweigen im Weltraum lauschen dürfen. :hehe:

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 29. Apr 2011, 10:17

Jan und Blacky im gleichen Thread - mit euch beiden habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen. Aber nicht hier (falsches Thema), sondern unter DIVERSES, mit der Überschrift: Ich hasse sie! Macht euch schon mal auf was gefasst - in ein paar Minuten...
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Armidala
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 625
Registriert: 27. Jul 2006, 22:42
Wohnort: Terra

Beitrag von Armidala » 29. Apr 2011, 16:05

Und wieder wird seriöse und wichtige Wissenschaft geopfert nur um Bomben und ähnlichen Müll zu bauen oder AKWs.

Ist immer wieder das Selbe, sobald man keine Waffen mehr kaufen kann, muss die Wissenschaft dran glauben. Wirklich armselig.

Der Feind in deinem Blut,
weiß immer was er tut.
Seine Namen sind verschieden,
es liegt an dir ihn zu besiegen.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 660
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 29. Apr 2011, 19:52

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Jan und Blacky im gleichen Thread - mit euch beiden habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen. Aber nicht hier (falsches Thema), sondern unter DIVERSES, mit der Überschrift: Ich hasse sie! Macht euch schon mal auf was gefasst - in ein paar Minuten...
Mist! Jan, der Uwe hat gemerkt, dass wir uns gegen ihn verschworen haben. *kreisch* Was machen wir jetzt nur? :ut-oh:
Armidala hat geschrieben:Und wieder wird seriöse und wichtige Wissenschaft geopfert nur um Bomben und ähnlichen Müll zu bauen oder AKWs.

Ist immer wieder das Selbe, sobald man keine Waffen mehr kaufen kann, muss die Wissenschaft dran glauben. Wirklich armselig.
Hm, ist es wirklich wegen der Waffen? Ich dachte, es liegt eher daran, dass die USA als Nation generell kurz vor der Pleite stehen, oder nicht? :roll:

Benutzeravatar
Jan Gardemann
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 177
Registriert: 19. Mai 2008, 17:39
Wohnort: Schreibstube
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Gardemann » 1. Mai 2011, 19:40

Ben B. Black hat geschrieben: Mist! Jan, der Uwe hat gemerkt, dass wir uns gegen ihn verschworen haben. *kreisch* Was machen wir jetzt nur? :ut-oh:
Keine Bange, der ist toootal harmlos!

Die Weltraumforschung sollte finanziell von einzelnen Staaten abgekoppelt werden und stattdessen von allen Ländern geneimsam geschultert werden. Die meisten Wissenschaftler sind sowieso international vernetzt und scheren sich nicht um Grenzen, wenn es um Problemlösungen geht. Soweit ist die Politik aber wohl noch nicht ...

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 1. Mai 2011, 21:04

Jan Gardemann hat geschrieben:Soweit ist die Politik aber wohl noch nicht ...
Soweit kommt die auch nie, mit all diesen Pappnasen!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3208
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 2. Mai 2011, 00:25

1. USA sind vll verschuldet, aber: die sind auch die größte volkswirtschaft des planeten deshalb kein problem (also die USA gesammt, wie das mit den einzel-staaten aussieht weiß ich net)...zum vergleich: wir haben auch mega schulden und wir sind land mässig und auch von der bevölkerung her kleiner!

2. wenn ich die USA währe würde ich auch waffen (und andere dinge, wie z.B. NSA und CIA) finanzieren, da die terroristen net schlafen und man sich gegen die auch wehren muss

zu seti...naja ich will zwar aliens finden, aber net so (sollen das geld lieber in neue antriebstechnologie stecken - oder in "cryo-schlaf"-technik)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 660
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 2. Mai 2011, 09:36

Jan Gardemann hat geschrieben:Keine Bange, der ist toootal harmlos!
Na dann bin ich ja beruhigt. :lol:
Jan Gardemann hat geschrieben:Die Weltraumforschung sollte finanziell von einzelnen Staaten abgekoppelt werden und stattdessen von allen Ländern geneimsam geschultert werden. Die meisten Wissenschaftler sind sowieso international vernetzt und scheren sich nicht um Grenzen, wenn es um Problemlösungen geht. Soweit ist die Politik aber wohl noch nicht ...
Ich denke, dass die Politik nie soweit kommen wird, solange es "souveräne Staaten" gibt, weil da sonst immer dieses kleinkarierte Gezänke im Vordergrund stehen wird: Wer bezahlt wieviel? Wer bekommt welche Ergebnisse? Wer darf wieviele Forscher schicken? Wo wird was gebaut und wo entstehen dadurch Arbeitsplätze? Und, und, und... :silly:

Also wäre es eigentlich wünschenswert, die Nationalstaaten endlich abzuschaffen, aber komischerweise werden es immer mehr statt weniger. Wobei: Wenn ich mir den Tanz hier in Europa anschaue, dann wundert mich das auch irgendwie nicht... :fluchen:

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3208
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 2. Mai 2011, 11:06

dazu sage ich mal:

1. ja wünschenswert währe es
2. leider utopie
3. vor allem weil viele staaten dieser welt nicht mal fähig währen IMHO in einer weltgemeinschaft
a) vernünftig was bei zu tragen
b) sich überhaupt in eine solche zu integrieren (iran z.B. diese fanatiker würden nie mit z.B. den USA zusammenarbeiten)
c) viele staaten einfach eine "andere qualität" haben als der rest (vor allem die G8 staaten, die einfach nunmal die zivilisiertesten staaten des planeten sind, egal ob man auf technologie schaut oder auf's rechtssystem oder auf das politische system (alle G8 staaten sind demokratien soweit ich weiß z.B.), während andere staaten immer noch monarchisch oder diktatorisch regiert werden (nord-korea, kuba, die arabischen emirate etc.))

so meine paar cent und noch ein FAZIT:

der mensch ist noch net reif für eine geeinte menschheit (da müsste schon wirklich eine dauerhaft bestehende bedrohung von aussen kommen (und diese müsste jahrzehnte anhalten oder sogar länger) damit sich da in den nächsten 100 jahren was tut IMHO))

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2788
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 2. Mai 2011, 14:45

Was hat eigentlich dieser IMHO damit zu tun? Und müsste der nicht eigentlich Ingo heißen? Fragen über Fragen...

Schalom,

Schlomo

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 2. Mai 2011, 15:25

tom hat geschrieben:...
c) viele staaten einfach eine "andere qualität" haben als der rest (vor allem die G8 staaten, die einfach nunmal die zivilisiertesten staaten des planeten sind, egal ob man auf technologie schaut oder auf's rechtssystem oder auf das politische system (alle G8 staaten sind demokratien soweit ich weiß z.B.), während andere staaten immer noch monarchisch oder diktatorisch regiert werden (nord-korea, kuba, die arabischen emirate etc.))
...

mfg Tom
Sorry, aber das traf vielleicht für die G7 zu, wobei ich mir selbst da nicht sicher bin. Bei den G8 ist jetzt aber auch Russland mit dabei, da willst Du nicht wirklich ernsthaft von einer Demokratie sprechen, oder?
Bewahrer des Universums!

Antworten