Unitall 32 - Goguls Armee

... ist die Fortsetzung der Sonderbände - Neuer Verlag, aber gleiches Team und gleiches Buchschema!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Unitall 32 - Goguls Armee

Beitrag von Ben B. Black » 29. Aug 2016, 14:48

Der nächste Unitall-Band kommt aus der Feder von Achim Mehnert. Die Idee zum Buch stammt ebenfalls von Achim, das Titelbild von Ralph Voltz.
Dateianhänge
unitall32.jpg
unitall32.jpg (185.62 KiB) 2078 mal betrachtet

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 10. Okt 2016, 02:45

Klone? Oder sind das Stasis-Kapseln?

Auf jedenfall ein tolles TiBi :)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2616
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 23. Okt 2016, 15:55

Komisch, dass mir das noch nie aufgefallen ist ...

Beschreibung des Kampfverbandes auf Seite 5: " ... umgaben die Ikos die Aufstellung in Form eines gleichschenkligen Dreiecks."

Wieso eigentlich gleichschenklig? Gleichseitig macht doch viel mehr Sinn :ut-oh:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 23. Okt 2016, 16:22

Also ist Riker mit von der Partie?

Ok - schön!

SPOILER:

Vielleicht ist sein Verband mal wirklich schlagkräftig (denn bisher haben sie ganz schön Prügel bezogen für einen Elite-Verband)...auch seine Standart-Formation könnte er mal überdenken (mir zumindest kommt sie nicht sinnvoll vor und Flash ins Zielgebiet springen zu lassen - anstatt sie mit Sternensog und voller Tarnung rein zu schicken - erscheint mir auch nicht sinnvoll!)

Naja ich freu mich trotzdem auf das Buch :) (hab noch eine ganze Reihe SB's zu lesen - diesen hier eingeschlossen, da ich diese beim Lesen der Hauptbände einfach ausgelassen habe (wollte auf dem neuesten Stand sein))

Mal sehen ob irgendwas davon an die Gisol-Trilogie bzw. den ersten SB "Die Legende der Nogk" herankommt :)

mfg Tom
ps: Joa, gleichseitig gibt mehr Sinn :)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 24. Okt 2016, 15:58

Nobby1805 hat geschrieben: Komisch, dass mir das noch nie aufgefallen ist ...

Beschreibung des Kampfverbandes auf Seite 5: " ... umgaben die Ikos die Aufstellung in Form eines gleichschenkligen Dreiecks."

Wieso eigentlich gleichschenklig? Gleichseitig macht doch viel mehr Sinn :ut-oh:
Natürlichg bilden sie ein gleichseitiges Dreieck, aber das eine schließt das andere nicht aus, da jedes gleichseitige Dreieck den Sonderfall eines gleichschenkligen Dreiecks darstellt. :lehrer:

Und, da ich gerade im Klugscheißmodus bin: Im Deutschen heißt es korrekt "ergibt Sinn", denn man kann Sinn nicht machen, auch wenn der allgemeine Sprachgebrauch inzwischen etwas anderes nahelegt. :motz:

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 25. Okt 2016, 02:51

Nimm den Dozenten-Hut ab, er tut dir nicht gut Ben!

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2616
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 25. Okt 2016, 12:27

Das Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen ... trotzdem habe ich jetzt einige Anmerkungen/Fragen, die ich aber unter SPOILER schreiben muss !

SPOILER !!!!













1. Gogul baut mit Hilfe eines Corus eine Ringraumerwerft auf, die dann die RR-Flotte herstellt ... jetzt frage ich mich allerdings woher denn das Tofirit kommt? Wenn ich mich recht erinnere ist das ja der Treibstoff der RR und ich kann mich noch gut erinnern, mit welchen Mitteln "damals" die Römer in Tofirit "hergestellt" haben.

2. Klone habe die gleiche DNS wie das Original ... aber woher kommt die gleiche Erinnerung? Da ist doch mehr als nur klonen gefragt

3. Haben S-Kreuzer Hy-Kon?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 25. Okt 2016, 12:43

SPOILER !!!!
Nobby1805 hat geschrieben: 1. Gogul baut mit Hilfe eines Corus eine Ringraumerwerft auf, die dann die RR-Flotte herstellt ... jetzt frage ich mich allerdings woher denn das Tofirit kommt? Wenn ich mich recht erinnere ist das ja der Treibstoff der RR und ich kann mich noch gut erinnern, mit welchen Mitteln "damals" die Römer in Tofirit "hergestellt" haben.
Ich fürchte, das ist eines der vielen Geheimnisse, die Gogul nach wie vor umgeben. Da wir noch sehr wenig über seine Flugzelle wissen, kann diese durchaus über ein entsprechend großes Xer-Lager verfügen.
Nobby1805 hat geschrieben: 2. Klone habe die gleiche DNS wie das Original ... aber woher kommt die gleiche Erinnerung? Da ist doch mehr als nur klonen gefragt
Bei Goguls Klon-Verfahren werden ebenfalls die Gehirnstrukturen entsprechend geprägt, wie man sich auch schon vom Ende von UNITALL 27 her denken konnte. Ein weiteres Indiz dafür, dass Gogul kein "herkömmliches" Klonen anwendet, ist der Umstand, dass bei allen Klonen eine genetische Sicherung (siehe Schicksal des Trainor-Klons) eingebaut ist.
Nobby1805 hat geschrieben: 3. Haben S-Kreuzer Hy-Kon?
Ja, haben sie. Hy-Kon wurde bereits vor etwas mehr als 1000 Jahren von Margun und Sola entwickelt und schon beim Krieg gegen die Zyzzkt eingesetzt.

Benutzeravatar
Jan Gardemann
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 177
Registriert: 19. Mai 2008, 17:39
Wohnort: Schreibstube
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Gardemann » 25. Okt 2016, 13:21

tom hat geschrieben:Nimm den Dozenten-Hut ab, er tut dir nicht gut Ben!

mfg Tom
Das viele Lektorieren hinterläßt bei Ben eben langsam seine Spuren. Ein paar interessante Zusatzinfos über die deutsche Sprache schaden aber niemanden ernstlich. :scrambleup:

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 29. Okt 2016, 05:04

So - bin durch (wieder einmal)

Deshalb: Manöver-Kritik :) (Spoiler Warnung!)

So, erst mal: GEIL! Fand den Band richtig gut :)

Zweitens: Gogul handelt nicht logisch! Warum bemannt er seine Schiffe nicht entweder mit Robotern oder mit All-Hütern? (Ich meine ich kann nachvollziehen warum er will das Lebewesen den Kampfeinsatz befehligen (diese sind kreativer und unberechenbarer als es eine Maschine ist - mit Ausnahme einer KI wie Artus vielleicht)) Oder noch besser: Lässt diese von ihrem Hyperkalkulator steuern? (seine Unterführer können diesen Schiffen ja trotzdem Befehle geben!)

Drittens: Damned, der eine Worgun/Worgun-Mutant tut mir leid, vor allem da er nicht daran gedacht hat sein Schiff zu sichern (ein einfaches schließen der Schleuse und ein Befehl an den Hyperkalkulator alles abzuschießen was sich nicht per Gedankensteuerung zu erkennen gibt hätte ja gereicht!) und jetzt bei Gogul "mitfahren" muss (der wäre vielleicht ein neues Besatzungsmitglied für die PO da er richtig Raumfahrt begeistert ist! Außerdem wäre er ein Gegenpol zu Arc Doorn der ständig über die Worgun herzieht (er mag nicht unrecht haben, aber so langsam wissen wir es - erinnert mich an einen gewissen Cato: "Ceterum censeo Carthaginem esse delendam" (lat. Und im übrigen bin ich der Meinung das Karthago zerstört werden muss"), das war dessen Schluss-Floskel am Ende einer jeden Rede die er hielt als Politiker im alten Rom!))

Viertens: Schade das sich die 2 Clone selbst töten (einer - Trainor - unabsichtlich und der andere (das Kind) mit Absicht!)...schön ist allerdings das man mal wieder sieht wie sehr die Wuchtkannonen die Bewaffnung der Ringraumer verstärken :) (schade das Riker seinem Verband scheinbar an die Kette legt was deren Einsatz angeht - für mich wäre das eine stink normale Waffe die ich ständig nutzen würde und nicht "das nutzen wir nur wenn alle anderen Waffen wenig bis gar nix bringen"...denn ich vertrete die Ansicht das man, wenn man einmal richtig hin haut sogar eher Leben rettet als wenn man sich zaghaft gibt (ein Feind der sich einmal so eine richtig blutige Nase holt der überlegt es sich 2x ob er einen nochmaligen Angriff versucht!))

Trotzdem, alles in allem ein guter Band den ich sehr genossen habe!

mfg Tom
ps: Ja, ich mag lateinische Zitate :) - das ist auch das einzige wozu diese uralt Sprache heute noch gut ist (außer man ist Archäologe oder sowas...sonst braucht es eigentlich niemand mehr!)...hatte das damals in der Schule und war froh das ich das nur 3 Jahre ertragen musste (nach der 9ten gings runter vom Gymi d.h. kein Latein mehr - im Nachhinein hätte ich mir ein Gymi ohne Latein suchen sollen, denn dieses Fach war es - unter anderem - was mir das Genick brach damals!)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 30. Okt 2016, 14:25

So - nochmal ich, nochmal zu diesem Buch :) (ja ich weiß - Doppel-Posting...aber sonst wird's nunmal nicht als "es wurde was neues geschrieben" markiert!)

So Anmerkungen (Spoiler Warnung!!!)

1. Warum setzt der Kampfverband Riker nicht auf den KFS wenn der Feind eine Waffe gegen Intervallfelder hat? (damit wäre "der Kas g'spitzt" (d.h. deren größter Vorteil ausgehebelt!) oder nicht?)

2. Wäre das nicht ein Einsatzgebiet für den Karo-Schild des Roboter-Volkes? (Basiert auf dem Intervall d.h. hat auch seine besonderen Eigenschaften (ist damit ein Sternensog-ÜL-Flug möglich?) - ist aber viel stärker!) Und auch für Kompri-Nadel? :)

3. Was wurde eigentlich aus der Technik der Kravall (hatten die nicht auch super-starke Schutzschilde? Da ich's vergessen habe: Was war eigentlich deren FTL-Antrieb? Ein Sprung-Antrieb wie die üblichen Transitions-Antriebe?)?

4. Ob Mix-4 (der Intervall-Aufweicher) gegen diese schwarzen Keilschiffe funktionieren würde?

mfg Tom
ps: Auch die Waffen der Giants/All-Hüter sollte man mal wieder ins Spiel bringen (Raptor und Pressor vor allem - bzw. Pressmod (d.h. ein Flash ähnlich der Schwarzen Eins - nur statt Wuchtkannone mit Pressor (oder sogar beidem, wenn man den 2ten Sitz raus schmeißt und einen reinen "Jäger" baut!)) - ich meine was der Point Of große Probleme bereiten kann, das sollte auch anderen gehörig den Tag vermiesen :D
pps: Grako-Waffen (deren schwarzer Strahl war auch nicht ohne wie wir wissen)

=> Ja, ich weiß ich grabe so ziemlich alles aus was an Waffentechnik bisher in RD vorgekommen ist, aber wir alle wissen das man sowas in der Wirklichkeit nicht vergessen würde (und wenn man es nur erforscht um seinen eigenen Schutz zu verbessern...aber wenn es sinnvoll ist, so würde man die Technologie auch nutzen wenn man irgendwie dran kommt!)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Unitall 32 - Goguls Armee

Beitrag von Nukebox » 13. Dez 2016, 11:37

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Buch "Angriff der Klonkrieger" äh "Goguls Armee". :mrgreen:

Trotzdem stellen sich mir momentan folgende Fragen:

Warum wurde der KFS nicht ausprobiert? Wie tom es bereits angemerkt hat, würde der vielleicht effektiver helfen. Ich habe den Eindruck, dass die Schwarze Macht gegen die Worgun gerichtet ist und damit gut auf deren Technologie vorbereitet ist. Auf die Wuchtkanonen waren sie ja auch nicht vorbereitet. Generell werden die Wuchtkanonen zu selten eingesetzt. Liegt das an den Kosten für das Tofirit? Wenn ja, vielleicht gäbe es ja eine etwas kostengünstigerer Alternative: Unitall soll ja auch recht schwer sein. Zwar würde man so die Durschlagskraft verringern, aber eben auch die Kosten. Und die Munition könnte man ja recht schnell wechseln.

Man könnte also die Munition dem Gegner anpassen, es muss ja nicht immer ein overkill sein. Mehr als einmal kann man die meisten 'Schiffe sowieso nicht zerstören :lehrer:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Unitall 32 - Goguls Armee

Beitrag von Nukebox » 14. Dez 2016, 14:40

Nukebox hat geschrieben:Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Buch "Angriff der Klonkrieger" äh "Goguls Armee". :mrgreen:

Trotzdem stellen sich mir momentan folgende Fragen:

Warum wurde der KFS nicht ausprobiert? Wie tom es bereits angemerkt hat, würde der vielleicht effektiver helfen. Ich habe den Eindruck, dass die Schwarze Macht gegen die Worgun gerichtet ist und damit gut auf deren Technologie vorbereitet ist. Auf die Wuchtkanonen waren sie ja auch nicht vorbereitet. Generell werden die Wuchtkanonen zu selten eingesetzt. Liegt das an den Kosten für das Tofirit? Wenn ja, vielleicht gäbe es ja eine etwas kostengünstigerer Alternative: Unitall soll ja auch recht schwer sein. Zwar würde man so die Durschlagskraft verringern, aber eben auch die Kosten. Und die Munition könnte man ja recht schnell wechseln.

Man könnte also die Munition dem Gegner anpassen, es muss ja nicht immer ein overkill sein. Mehr als einmal kann man die meisten 'Schiffe sowieso nicht zerstören :lehrer:
So, ich habe es geschafft. Ich bin fertig. Anfänglich hat mich das Buch irgendwie nicht wirklich begeistert, mittendrin dann doch und anschließend war es leider zu Ende. Jetzt fange ich mit dem folgenden WiW an und hoffe mal stark, dass uns Gogul, Riker und die Schwarze Macht erhalten bleiben. Auch wenn mich die Geschichte stark an eine Mischung aus Star Wars (Kloekrieger) und früheren RD-Bänden errinnert. Früher wurde die Menschheit auch immer aus dem Verborgenen angegriffen (Grakos, Das Volk, Kraval...), ohne anfänglich ersichtlichenm Grund. Trotzdem will ich mehr über die Schwarze Macht erfahren und wer könnte das besser herausfinden bzw. diese bekämpfen als die schwarze Garde, von der man leider lange nichts mehr gehört hat.

Ich bin auf die folgenden Entwicklungen gespannt.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Unitall 32 - Goguls Armee

Beitrag von Ben B. Black » 15. Dez 2016, 09:22

Nukebox hat geschrieben: Früher wurde die Menschheit auch immer aus dem Verborgenen angegriffen (Grakos, Das Volk, Kraval...), ohne anfänglich ersichtlichenm Grund.
Dass dieser Angriff den Menschen galt, ist nicht erwiesen, und ich halte es sogar für eher unwahrscheinlich. :wink:

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Unitall 32 - Goguls Armee

Beitrag von Nukebox » 15. Dez 2016, 12:05

Ben B. Black hat geschrieben:
Nukebox hat geschrieben: Früher wurde die Menschheit auch immer aus dem Verborgenen angegriffen (Grakos, Das Volk, Kraval...), ohne anfänglich ersichtlichenm Grund.
Dass dieser Angriff den Menschen galt, ist nicht erwiesen, und ich halte es sogar für eher unwahrscheinlich. :wink:
Ob die Grakos und das Volk die Menschen angegriffen hätten, wenn sie gewusst hätten, dass es sich weder um Worgun-Anhänger noch um Salter handelte? Obwohl beide wahrlos alles angegriffen haben, waren die Menschen die Hauptleidtragenden. Haben Tel und co überhaupt etwas von diesen beiden Feinden mitbekommen?

Da weißt du natürlich wieder mehr als wir/ich.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Antworten