SPOILER WiW49

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 2. Sep 2014, 11:16

Ben B. Black hat geschrieben:Ich bin ein wenig überrascht, dass WiW 49 gerade von den Foristen so negativ aufgenommen wird.
Du irrst ... nicht WiW49 sondern nur der Anfang !!! (eigentlich von mir nur das 1. Kapitel)
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 2. Sep 2014, 17:46

Nobby1805 hat geschrieben: ... nur der Anfang !!! (eigentlich von mir nur das 1. Kapitel)
Kapitel 7 bis 11 :lookaround: Puuuuuh! Gerade noch mal Schwein gehabt!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 3. Sep 2014, 17:35

Nobby1805 hat geschrieben:
Ben B. Black hat geschrieben:Ich bin ein wenig überrascht, dass WiW 49 gerade von den Foristen so negativ aufgenommen wird.
Du irrst ... nicht WiW49 sondern nur der Anfang !!! (eigentlich von mir nur das 1. Kapitel)
Hm, aber selbst das wurde sonst nirgends kritisiert. Und ich gestehe, dass auch meine Wenigkeit, die ja durchaus öfter bei RD die Military-Teile rund um Roy Vegas schreibt, beim Lesen nicht eine Sekunde "gestolpert" ist. :roll:

Ich fand es einfach logisch, dass sich der Plan komplett um die Geheimwaffe dreht, und daraus leitete ich auch den Rest des Vorgehensweise ab. Und ich finde die auch jetzt noch stimmig, denn die vorgeschlagenen Alternativen berückischtigen diesem Umstand allesamt nicht. Außerdem dürfte es nur genau dieser Vorgehensweise zu verdanken sein, dass es auf Seiten der Nögk nur relativ wenig Opfer gab, was wiederum die Zusammenarbeit mit den Pazifisten ermöglichte.

Generell: Auch in der realen Welt werden bei militärischen Operationen manchmal "veraltete" Vorgehensweisen angewendet, je nachdem, welches Ziel man erreichen will. Andernfalls würden Kriege heutzutage nur noch mittels Drohnen geführt, denn diese sind derzeit "state of the art". Das ist jedoch nicht der Fall, "herkömmliche" Flugzeuge, Bodentruppen etc. kommen nach wie vor ebenfalls zum Einsatz - und das nicht zu knapp (man braucht ja bloß mal in die aktuellen Nachrichten zu schauen).

Und bevor jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Ich hatte weder mit dem Exposé noch mit dem Ausarbeiten dieses Romanteils etwas zu tun, weil ich zu dem Zeitpunkt am nächsten Unitallband gearbeitet habe. Ich habe die Geschichte gelesen, nachdem sie fertig war, und zwar gemütlich mit dem Buch in der Hand auf dem Sofa, denn ich genieße die Arbeiten der Kollegen nach wie vor als Fan, wann immer es möglich ist.

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Nobby1805 hat geschrieben: ... nur der Anfang !!! (eigentlich von mir nur das 1. Kapitel)
Kapitel 7 bis 11 :lookaround: Puuuuuh! Gerade noch mal Schwein gehabt!
Hehe, Uwe, mal wieder Glück gehabt, wie? :wink:

Antworten