WiW 63 - Gefahrenpotenzial Ter

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

WiW 63 - Gefahrenpotenzial Ter

Beitrag von Ben B. Black » 28. Jun 2016, 09:17

Autoren sind Jan Gardemann und Andreas Zwengel, das Brikett auf Beinen zeichnete Ralph Voltz.
Dateianhänge
wiw63.jpg
wiw63.jpg (155.8 KiB) 2042 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2614
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 28. Jun 2016, 11:07

beschrieben ist es immer als Zungenstrahler -- komische Zunge :(
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 29. Jun 2016, 11:59

Nobby1805 hat geschrieben:beschrieben ist es immer als Zungenstrahler -- komische Zunge :(
Du bist ja nur neidisch, weil Deine Zunge nicht so schön ist. :wink:

Aber mal im Ernst: Das ist wohl eine der Stellen, an denen wir Ralph seine künstlerische Freiheit lassen sollten.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2614
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 29. Jun 2016, 12:38

Ben B. Black hat geschrieben:Aber mal im Ernst: Das ist wohl eine der Stellen, an denen wir Ralph seine künstlerische Freiheit lassen sollten.
Aber sicher ... nur passt es nicht dazu, dass Jimmy oft nicht als nicht-echter-Hund erkannt werden soll und niemand ahnt, welche Energie in der heraushängenden Zunge liegt

Aber ganz etwas anderes ... die Fledermäuse/-hunde/-sonstwas ... das hatten wir doch schon mal irgendwo, ist das die (oder zwei) wiederauftauchende Rasse
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 30. Jun 2016, 07:07

Nobby1805 hat geschrieben:Die Fledermäuse/-hunde/-sonstwas ... das hatten wir doch schon mal irgendwo, ist das die (oder zwei) wiederauftauchende Rasse
Denkst Du dabei evtl. an die Zinisch, die von den Menschen Bats genannt wurden? Dieses Volk kommt im Sonderband "Sternenkreisel" vor, wird allerdings komplett ausgelöscht.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2614
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 30. Jun 2016, 08:25

Nein, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm ...

Eher die Nehz ... aber eigentlich kam mir beim Anschauen des Titelbildes der Gedanke "... die habe ich doch schon mal irgendwo gesehen ..." ... aber wo ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 1. Jul 2016, 07:18

Nobby1805 hat geschrieben: Nein, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm ...

Eher die Nehz ...
Oh, die Nehz. Äh, die hatte ICH nicht mehr auf dem Schirm. :ut-oh:
Nobby1805 hat geschrieben: aber eigentlich kam mir beim Anschauen des Titelbildes der Gedanke "... die habe ich doch schon mal irgendwo gesehen ..." ... aber wo ?
Naja, Fledermausartige halt, da sieht ein Gesicht aus wie das andere. :mrgreen:
Mit denen hier hatten wir es allerdings noch nie zu tun. :dont:

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2828
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 3. Jul 2016, 19:04

Da schaut man mal ein paar Tage nicht ins Forum...

Megastark! (Die “Zunge” mal ausgenommen) Dachte auch sofort an Uwe`s Sternenkreisel und die Bats: Etwas hat überlebt!

Ich trau mir wetten, dass Nina etwas mit den neuen Bats schreibt. Klar. Muss so sein. Erst ein megahypersupderdupa starker neuer Frankenstein (mein aktuelles Lieblingsbuch!) und dann eine Fledermausgeschichte. Genial! Darauf fahr ich ab! Bei meinen RD Lieblingsgeschichten steht es mittlerweile eh 2: 1 für Nina: Die Mneax und das Elektrische Zeitalter und bei Uwe der Sternenkreisel.

Aber dazu mehr nächste Woche in meiner Kolumne im Zauberspiegel.

Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir. #no13 #noCDU #noCSU #noSPD #noFDP #noAKK #noZensur

http://change.org/akkZensur

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Beitrag von Nukebox » 23. Aug 2016, 11:51

Ich kann Schlomo nur zustimmen. Besonders hat mir wieder die mittlere Geschichte um Giray/Sanders gefallen, die mich sogar zum Lachen brachten.
Ich sage nur "Mister Pazifist" :rofl:

Bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3249
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 22. Okt 2016, 07:40

So unterscheiden sich die Geschmäcker (mag die Geschichte mit dem Pazifisten gar nicht...sorry, aber als Pazifist hat er im Dienst der GSO nix verloren, weil er immer wen braucht der für ihn tötet (wenn es denn mal sein muss) - ich sage nichts wenn jemand nicht gerne tötet (kann ich nachvollziehen!), aber wenn es sein muss (Selbstschutz oder aber Auftrag - denn ein Agent kann durchaus einen Tötungsauftrag erhalten!) dann sollte man nicht zögern!), wärend der Hauptstrang (für mich immer die Geschichte um Ren Dhark himself) wirklich gut ist gerade (mal sehen ob das so bleibt)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 105
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Beitrag von Nina » 22. Okt 2016, 18:05

@Tom

Ich denke, wir können davon ausgehen, dass Ömer Giray durchaus jemanden töten würde, wenn es hart auf hart kommt, sonst wäre er nicht GSO-Agent, sondern "Streetworker" oder sowas. Eine pazifistische Grundhaltung kann jedoch von Vorteil sein, weil sich derjenige nicht so leicht zu Waffengewalt hinreißen lässt. So kann man ihn gut zwecks Ermittlungen auf Planeten anderer Völker schicken, ohne dass man Angst haben muss, dass er sich dort wie die Axt im Walde benimmt und womöglich den galaktischen Frieden gefährdet.

Was den Auftragsmord betrifft, denke ich, dass Eylers seine Leute gut genug kennt und entsprechend die Aufträge verteilt. Nicht jeder ist in allem gleich gut.

Davon abgesehen wissen wir nicht, was Giray in seiner über zwanzigjährigen Karriere bei der GSO schon alles getrieben hat … ;)

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3249
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 22. Okt 2016, 21:14

Sehe ich anders! Ich meine z.B. als er und Partnerin in dieser Lagerhalle fast gekillt wurden (und *spoiler* nur dank des Utaren überlebten!) und nur Miss Polizisting sich eine Waffe schnappt um sich zu wehren (er macht was? Benutzt den Augen-Schocker wenn ich mich recht erinnere und das war es auch schon)...ein van Haag hätte sich die erste Waffe die er kriegen kann und zurück geschossen :(

mfg Tom
ps: Vielleicht ändert sich das ja noch bzw. er zeigt mal seine "Krallen" - bisher sehe ich davon aber wenig!
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 105
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Beitrag von Nina » 24. Okt 2016, 02:02

Da Girays gesamte Lebensgeschichte noch nicht vollständig in Stein gemeißelt ist, kann, denke ich, jeder seine Präferenzen in die Figur hineindichten. Ich verrate mal so viel, dass ich jetzt auch nicht der große Freund davon bin, wenn Giray seine Partnerin ständig die "Drecksarbeit" erledigen lässt, zumal er unnötig die Mission gefährdet, wenn er in potentiell lebensgefährlichen Situationen nicht zumindest einen Paraschocker einsteckt.

In dem Manuskript, an dem ich momentan sitze, optimiert Giray allerdings notgedrungen ein wenig seine Strategie. Er mutiert zwar nicht zu einem van Haag, zieht sich jedoch auch keine Samthandschuhe an.

Und Anfang letzter Woche hatte ich eine interessante Diskussion mit Ben – nicht wegen der Lagerhallen-Sache, sondern wegen etwas, das mindestens indirekt mit der Problematik zusammenhängt, die du auch angeprangert hast. Ob und was sich Ben dazu im Einzelnen ausdenkt, weiß ich natürlich nicht …

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3249
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 24. Okt 2016, 13:54

Hey Nina,

danke für die Informationen :) - seht ihr:

Das ist was ich so an RD mag, nämlich das man mit euch reden kann :) und ihr auch eure eigene Meinung habt, auch wenn sie ab und an anders ist als die des Expose-Schreibers :)

Aber ja, einen Schock-Strahler (Parashocker oder Strich-Punkt-Strahler) könnte er durchaus nutzen (was allerdings auch nicht immer hilft, vor allem da wir Wesen kennen die immun sind (z.B. die Grakos sind immun gegen Strichpunkt, weshalb der erste gefangene Grako ja von einem Parashocker auf einer A-Grav-Platform ausgeschaltet wurde!)

mfg Tom
ps: Fan davon das er Sanders die Drecksarbeit machen lässt bin ich eben auch nicht (obwohl ich auch von IHR kein Fan bin :( ), aber gut finde ich: Das Sie diese Arbeit auch ohne Murren macht :)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Beitrag von Nukebox » 25. Okt 2016, 10:27

Nina hat geschrieben:Da Girays gesamte Lebensgeschichte noch nicht vollständig in Stein gemeißelt ist, kann, denke ich, jeder seine Präferenzen in die Figur hineindichten. Ich verrate mal so viel, dass ich jetzt auch nicht der große Freund davon bin, wenn Giray seine Partnerin ständig die "Drecksarbeit" erledigen lässt, zumal er unnötig die Mission gefährdet, wenn er in potentiell lebensgefährlichen Situationen nicht zumindest einen Paraschocker einsteckt.

In dem Manuskript, an dem ich momentan sitze, optimiert Giray allerdings notgedrungen ein wenig seine Strategie. Er mutiert zwar nicht zu einem van Haag, zieht sich jedoch auch keine Samthandschuhe an.

Und Anfang letzter Woche hatte ich eine interessante Diskussion mit Ben – nicht wegen der Lagerhallen-Sache, sondern wegen etwas, das mindestens indirekt mit der Problematik zusammenhängt, die du auch angeprangert hast. Ob und was sich Ben dazu im Einzelnen ausdenkt, weiß ich natürlich nicht …
Tom und ich bearbeiten ihn ja schon :hehe: :hallo: . Mal im Ernst, angeregte Diskussionen über Themen, Technologien, Verhalten und Vorschläge in RD helfen einerseits den Autoren und stellen andererseits eine Plattform für den Kontakt zwischen Lesern und Autoren dar. Das macht einen Teil des Charms der Serie aus.

Ich erinnere mich an einen Sonderband der schwarzen Garde, der auf der Anregung eines Foristen (helldriver :zensur: ?) basierte oder dadurch angestoßen wurde. :nod:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Antworten