Erron 3

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1948
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Erron 3

Beitrag von Erron 3 » 9. Sep 2016, 13:54

Was mich wundert ,das niemand mehr nach Erron 3 will wo doch dort alle Geheimnisse der Worgun lagern. Vielleicht würde man auch noch einige Geheimnisse der Point Of lüften. Es soll ja noch einige Besonderheiten geben die man noch nicht entdeckt hat.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Erron 3

Beitrag von Ben B. Black » 15. Sep 2016, 07:33

Erron 3 hat geschrieben:Was mich wundert ,das niemand mehr nach Erron 3 will wo doch dort alle Geheimnisse der Worgun lagern. Vielleicht würde man auch noch einige Geheimnisse der Point Of lüften. Es soll ja noch einige Besonderheiten geben die man noch nicht entdeckt hat.
Nun, durch den Weißen Blitz wurde der Zugang zu Erron-3 über das Zwitt-System zerstört. Bislang hatte niemand eine Idee, wie man auf anderem Weg dorthin gelangen könnte, also wird momentan an naheliegenderen Dingen geforscht - wenn Ren Dhark und seine Mannschaft nicht ohnehin gerade damit beschäftigt sind, die Milchstraße oder gar das Universum zu retten. :wink:

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Erron 3

Beitrag von Nukebox » 15. Sep 2016, 16:32

Ben B. Black hat geschrieben:
Erron 3 hat geschrieben:Was mich wundert ,das niemand mehr nach Erron 3 will wo doch dort alle Geheimnisse der Worgun lagern. Vielleicht würde man auch noch einige Geheimnisse der Point Of lüften. Es soll ja noch einige Besonderheiten geben die man noch nicht entdeckt hat.
Nun, durch den Weißen Blitz wurde der Zugang zu Erron-3 über das Zwitt-System zerstört. Bislang hatte niemand eine Idee, wie man auf anderem Weg dorthin gelangen könnte, also wird momentan an naheliegenderen Dingen geforscht - wenn Ren Dhark und seine Mannschaft nicht ohnehin gerade damit beschäftigt sind, die Milchstraße oder gar das Universum zu retten. :wink:
Ich habe Errons Frage auch eher als Anregung verstanden. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Zeit für RD einen Weg dahin zu finden. Es muss ja nicht RD selbst sein. Nach der grünen Technik kann sich ja Arc Doorns Team darum kümmern.

Oder ein (mehr oder weniger) dubioser Industrieller ( z. B. Wallis) schenkt der Idee eines jungen, wilden Wissenschaftlers/Abenteurers Aufmerksamkeit und es beginnt eine chaotische Suche nach einem Weg nach Erron 3. Dabei sind etwaige zwiellichte Gestalten (Tel, Rateken oder besser Utaren) oder skrupellose Konkurrenten von "Wallis" hinter dem Geheimnis her und wollen ihren Vorteil daraus ziehen....

Die grüne Technik wurde ja auch nicht aufgegeben und bietet jetzt neue Ansatzpunkte für Geschichten. Außerdem könnte man so z. B. auch die Zeitsprünge der Geschichte auffüllen, wie bei Sternenduschgel Galaxis geschehen.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1948
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Erron 3

Beitrag von Erron 3 » 16. Sep 2016, 14:55

Wer weis, vielleicht braucht die PO die Sternenbrücke gar nicht um nach eEron 3 zu kommen. Sie hat ja noch einige Geheimnise die langsam mal gelüftet werden müßten.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 20. Sep 2016, 16:04

Ja, ungeklärte Fragen und Geheimnisse gibt es bei REN DHARK noch mehr als genug. Spontan fallen mir Neben Erron-3 noch die Kalamiten, die Nomwarun (Miniworgun) sowie die aktuellen Verhältnisse in Orn ein. Was aus den Erbauern der Niroos geworden ist, würde mich auch interessieren. Mal sehen, was wir von alldem noch herausbekommen werden. :nod:

roger
Kadettenanwärter
Beiträge: 5
Registriert: 15. Apr 2006, 01:17
Wohnort: Hasselstr. 41 A

Beitrag von roger » 1. Okt 2016, 02:45

Hallo
Etwas, was ich ganz besonders bedauert habe, ist die Vernichtung
der Quun `,ko Aaraan. Ihre skrupellose Vernichtung durch die
Wächter passt zu deren von keinerlei Moral geprägtem Verhalten.
Ich erinnere nur daran, daß eine ganze Stadt der Tel mit einer
atomaren Waffe ausgelöscht wurde, nur weil ein Crekker Tel
vieleicht ein paar Gene weitergegeben hatte.
Durch den viel schnelleren Zeitablauf im Miniuniversum könnten doch
die Quun,ko Aaraan noch rechtzeitig Lunte gerochen haben und sich
mit ihrem Planetenraumschiff noch in Sicherheit gebracht haben und nun
gegen die Wächter vorgehen. Das wäre eine Handlung ,die ich
wirklich begrüßen würde.
Ein treuer Altfan

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 3. Okt 2016, 18:26

roger hat geschrieben: Etwas, was ich ganz besonders bedauert habe, ist die Vernichtung
der Quun `,ko Aaraan. Ihre skrupellose Vernichtung durch die
Wächter passt zu deren von keinerlei Moral geprägtem Verhalten.
Das Miniuniversum wurde nicht von den Wächtern vernichtet, sondern von den Nomwarun, also den Miniworgun. Die Wächter haben es lediglich unterlassen, Ren Dhark über ihre Vermutung(!), dass die Nomwarun genau das vorhaben, zu unterrichten, weil sie keinen anderen Weg gesehen haben, wenigstens eines der beiden Universen zu retten.

Generell verhalten sich die Wächter nicht unmoralisch, sondern treffen hin und wieder Entscheidungen, bei denen man durchaus geteilter Meinung sein kann. In solchen Fällen handelt es sich aber m.W. immer um Situationen, in denen es kein eindeutiges Falsch oder Richtig gibt. Im konkreten Fall sah die Wahl folgerndermaßen aus: Lassen wir es zu, dass ein Universum zerstört wird, um ein anderes zu retten, oder lassen wir zu, dass BEIDE Universen der Vernichtung anheim fallen?
roger hat geschrieben: Ich erinnere nur daran, daß eine ganze Stadt der Tel mit einer
atomaren Waffe ausgelöscht wurde, nur weil ein Crekker Tel
vieleicht ein paar Gene weitergegeben hatte.
Hm, diese Geschichte ist mir momentan nicht geläufig. Wo kann man das nachlesen? :roll:
roger hat geschrieben: Durch den viel schnelleren Zeitablauf im Miniuniversum könnten doch
die Quun,ko Aaraan noch rechtzeitig Lunte gerochen haben und sich
mit ihrem Planetenraumschiff noch in Sicherheit gebracht haben und nun
gegen die Wächter vorgehen. Das wäre eine Handlung ,die ich
wirklich begrüßen würde.
Du magst die Wächter nicht, kann das sein? :wink:

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 10. Okt 2016, 02:39

Ok, das macht mir echt verdammt LUST auf lesen (hab die Bücher ja alle hier liegen, aber ich kam schon seit Monaten nicht mehr dazu (bzw. Ich habe mir halt die Zeit auch nicht genommen -.-))

Scheint eine Wächter-Entscheidung zu sein - ist ja deren Aufgabe das Universum zu dem sie gehören zu schützen (die Wahl der Mittel ist fragwürdig, aber ich glaube ich würde auch so entscheiden - der Zweck mag nicht immer die Mittel heiligen (d.h. solch eine Entscheidung sollte man sich nicht zu leicht machen!) aber ab und an muss man sich für das beste von 2 Übeln entscheiden!)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 22. Okt 2016, 07:29

So - nochmal ich, habe den Band ja jetzt auch gelesen (und habe im Thema dazu einen Kommentar hinterlassen!)

Ich wäre auch für das Überleben der "kleinen" mit ihrem Planetenschiff :) (vielleicht hat der Rücksprung nicht geklappt), nur will ich sie eigentlich nicht als Feinde der Wächter (eher als Freunde der Menschen). Trotzdem, ich fand dieses Volk interessant und hätte es gerne nochmal drin in der Serie!

Ich wäre allerdings (wie schon gesagt) gegen eine Feindschaft mit den Wächtern (vor allem sollte ein so hochstehendes Volk deren Beweggründe gut nachvollziehen können, vor allem da die Wächter damit indirekt das getan haben was sie selbst getan haben indem sie die Abwehrstationen und danach den Schutzschild etc. für ihr Universum erbauten! d.h. unsere Freunde mit dem Planeten-Schiff sind sozusagen "Wächter" (von der Aufgabe her, die sie sich selbst gegeben haben!), nur halt aus einem anderen - jetzt vernichteten Universum!), vor allem wenn die Wächter es nur vermutet haben - hätten sie was gesagt hätten die Menschen wieder einen riesen Streit angefangen (vor allem da die Rateken etc. wohl FÜR die Vernichtung des Mini-Universums gewesen wären und so wohl den Mini-Worgun beigestanden hätten - ganz zu schweigen von den Utaren, den Tel etc.) der in einer Raumschlag geendet hätte (einer Schlacht die niemandem nützt noch dazu, vor allem wenn die Menschen anfangen die Asteroiden zerstören die die Mini-Worgun nutzten!)

Manchmal sie die Menschen bei RD wirklich zu sehr auf das Schicksal anderer versessen (ein gewisser Egoismus ist OK, solange man nicht jeden anderen als minderwertig ansieht bzw. sich selbst auf das beühmte hohe Ross setzt und überheblich/arrogant wird!)...ein gutes Beispiel sind für mich die Arkoniden aus Perry Rhodan, diese sind durchaus diplomatisch - aber sie schrecken auch nicht vor einem Waffen-Einsatz (wenn sie es erforderlich halten sogar als Erstschlag) zurück!)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten