WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Ben B. Black » 19. Dez 2016, 16:40

Nobby1805 hat geschrieben: stellt euch mal vor, wenn ich den Fluss, der ein paar hundert Meter von uns fließt, Ruf nennen würde :evil:
Wenn sich das durchsetzt, wird es bei euch vermutlich künftig ziemlich laut sein im Rufgebiet. :rofl:

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 113
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nina » 20. Dez 2016, 23:57

Ben B. Black hat geschrieben:Wenn sich das durchsetzt, wird es bei euch vermutlich künftig ziemlich laut sein im Rufgebiet.
"Ruf" kenn' wa hier nich, also passiert auch nix. Und laut isses hier auch so, vor allem wenn ma wieda Fußball is.

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Ben B. Black » 21. Dez 2016, 18:02

Nina hat geschrieben:
Ben B. Black hat geschrieben:Wenn sich das durchsetzt, wird es bei euch vermutlich künftig ziemlich laut sein im Rufgebiet.
"Ruf" kenn' wa hier nich, also passiert auch nix. Und laut isses hier auch so, vor allem wenn ma wieda Fußball is.
Öh, ok, dann sarik da ma bessa nix mea zu. :lol:

Sorry, kleiner Insider-Gag innerhalb des Teams. :)

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nobby1805 » 11. Feb 2017, 12:48

Wer ist denn bitteschön dieser Mister Norris auf Seite 184 und 185 ??
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von tom » 12. Feb 2017, 20:57

...uuuuuuund: Gelesen! :)

Ne, das ging recht schnell dieses mal :)

so, SPOILER AB HIER! YOU HAVE BEEN WARNED!




So, ich muss sagen das es eine gute Lektüre war (wobei: wäre es nicht langsam Zeit die Agentengeschichte zu beenden und mal wieder andere Personen zu Wort kommen zu lassen? (Ja, ich weiß aus mir spricht die Abneigung gegen diesen Handlungsstrang! Aber auch wenn ich diese Abneigung nicht hätte, so fehlen mir doch einige Personen von denen man schon lange nichts mehr gehört hat, wahrscheinlich auch weil der Umfang der Bücher verkleinert wurde (weniger Seiten)...im Nachhinein weiß ich nicht ob eine Preiserhöhung nicht doch die bessere Idee gewesen wäre, vor allem weil so mehr als 2 (bzw. 2,5 da der um Amy und Co. ja nur ein halber ist und jetzt vorbei ist!) Handlungsstränge möglich waren, ohne diese in einen Sonderband (Unitall) auslagern zu müssen etc...Ich würde z.B. gerne mal wieder was von Huxley und den Nogk hören (vor allem jetzt, da der "alte Feind" besiegt ist) oder aber von der Schwarzen Garde...vielleicht sollte man auch wieder mal neue Handlungsträger ins Spiel bringen? Uns fehlt immer noch eine Kommandantin bzw. sogar eine Admiralin!))

Wobei ich noch eines sagen muss: Die Zusammenführung der Handlungsstränge von Amy und Co. (ach ja: Musste die Schmonzetten-Szene sein -.-) ging mir viel zu schnell (die hätten noch einige Bücher getrennt werkeln sollen IMHO!)...da wäre mehr drin gewesen! Schön finde ich aber das man den Kartographierern nochmal einen Besuch abstatten möchte

Ach ja: I am calling it! Die "Friedensstifter" sind durchgeknallte WÄCHTER (!) oder ehemalige Wächter (gut: Worgun-Mutanten würde auch Sinn ergeben, aber das hatten wir ja schon mal - in Orn!)...das würde zumindest zu den grünen Schiffen passen welche sogar die Point Of ALT (!) aussehen lassen (welche Waffen die haben müssen um einen RR einfach so zu Schrott zu schießen? - "Ceterum Censeo..." :agrue: (sorry, damit will ich andeuten das es doch Zeit wäre die Asservatenkammer zu plündern und evtl. Kompri-Nadel auf der PO zu verbauen und Karo-Schilde, da beides nur logische Weiterentwicklungen von normalen Worgun-Systemen sind d.h. mit einem Karo-Schild sollte man auch Sternensog nutzen können und das Abfeuern von Kompri-Nadel sollte sich nicht so von normalen Nadelstrahlen unterscheiden! Genau wie so ziemlich alles andere was über die Jahre so an Neuentwicklungen kam - Pressmods für Flash z.B. und die großen Geschütze für Ringraumer...die Schwarzen-Strahlen der Grakos wären auch nochmal einen Blick wert (ich meine bisher verstaubt das alles in irgendwelchen Arsenalen bzw. die Pläne auf irgendwelchen Festplatten :( ))

Wenn schon die Feinde immer stärker werden, so müssen die Menschen nachziehen (!) und sich nicht auf den Worgun-Lorbeeren ausruhen (vor allem da deren Schiffe auch nicht unverwundbar sind wie man sieht bzw. schon in der Vergangenheit gesehen hat: Die Grakos wurden mit S-Kreuzern locker fertig, das Volk (die Roboter von Eins!) ebenso, Parrocks Leute noch mehr etc. etc....und so extrem überlegen sind die neueren Schiffe den S-Kreuzern jetzt auch nicht, sicher Wuchtkannonen machen sie schlagkräftiger und Carborit hält mehr aus als Unital (und ist noch dazu leichter), trotzdem! Die Menschen werden auf Dauer nicht durch Masse mit allen ihren Feinden mithalten können u.a. weil man zwar Schiffe am Fließband herstellen kann, jedoch keine Besatzungen! Außer man möchte das KONRAD ZUSE Experiment wiederholen, dann könnte eine solche Strategie funktionieren (siehe Checkmaster, welcher ja für ähnliches geschaffen wurde wie der große Suprasensor in der Konrad Zuse!))

So, habe fertig :D

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 13. Feb 2017, 11:11

tom hat geschrieben:
Ach ja: I am calling it! Die "Friedensstifter" sind durchgeknallte WÄCHTER (!) oder ehemalige Wächter (gut: Worgun-Mutanten würde auch Sinn ergeben, aber das hatten wir ja schon mal - in Orn!)...das würde zumindest zu den grünen Schiffen passen welche sogar die Point Of ALT (!) aussehen lassen (welche Waffen die haben müssen um einen RR einfach so zu Schrott zu schießen? - "Ceterum Censeo..." :agrue: (sorry, damit will ich andeuten das es doch Zeit wäre die Asservatenkammer zu plündern und evtl. Kompri-Nadel auf der PO zu verbauen und Karo-Schilde, da beides nur logische Weiterentwicklungen von normalen Worgun-Systemen sind d.h. mit einem Karo-Schild sollte man auch Sternensog nutzen können und das Abfeuern von Kompri-Nadel sollte sich nicht so von normalen Nadelstrahlen unterscheiden! Genau wie so ziemlich alles andere was über die Jahre so an Neuentwicklungen kam - Pressmods für Flash z.B. und die großen Geschütze für Ringraumer...die Schwarzen-Strahlen der Grakos wären auch nochmal einen Blick wert (ich meine bisher verstaubt das alles in irgendwelchen Arsenalen bzw. die Pläne auf irgendwelchen Festplatten :( ))

Wenn schon die Feinde immer stärker werden, so müssen die Menschen nachziehen (!) und sich nicht auf den Worgun-Lorbeeren ausruhen (vor allem da deren Schiffe auch nicht unverwundbar sind wie man sieht bzw. schon in der Vergangenheit gesehen hat: Die Grakos wurden mit S-Kreuzern locker fertig, das Volk (die Roboter von Eins!) ebenso, Parrocks Leute noch mehr etc. etc....und so extrem überlegen sind die neueren Schiffe den S-Kreuzern jetzt auch nicht, sicher Wuchtkannonen machen sie schlagkräftiger und Carborit hält mehr aus als Unital (und ist noch dazu leichter), trotzdem! Die Menschen werden auf Dauer nicht durch Masse mit allen ihren Feinden mithalten können u.a. weil man zwar Schiffe am Fließband herstellen kann, jedoch keine Besatzungen! Außer man möchte das KONRAD ZUSE Experiment wiederholen, dann könnte eine solche Strategie funktionieren (siehe Checkmaster, welcher ja für ähnliches geschaffen wurde wie der große Suprasensor in der Konrad Zuse!))
Déjà vu :lol: Die Diskussion hatten wir schon in der Richtung. Die Ideen wurden bereits abgelehnt oder auf später verschoben (nächster Zyklus). Weniger Science, mehr Fiction ist leider das Motto. Ausgewogenheit wäre das Ziel. (Ziele sind Träume mit Termin :mrgreen: ).
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nobby1805 » 13. Feb 2017, 13:36

tom hat geschrieben: So, ich muss sagen das es eine gute Lektüre war (wobei: wäre es nicht langsam Zeit die Agentengeschichte zu beenden ...)
Da kann ich dir nur 2x voll zustimmen :D :(
tom hat geschrieben: Die "Friedensstifter" sind durchgeknallte WÄCHTER (!) oder ehemalige Wächter (gut: Worgun-Mutanten würde auch Sinn ergeben, aber das hatten wir ja schon mal - in Orn!)...das würde zumindest zu den grünen Schiffen passen welche sogar die Point Of ALT (!) aussehen lassen
Glaube ich nicht ... ich tendiere eher zu einem alten Feind der Wächter
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 14. Feb 2017, 11:53

Nobby1805 hat geschrieben:
tom hat geschrieben: So, ich muss sagen das es eine gute Lektüre war (wobei: wäre es nicht langsam Zeit die Agentengeschichte zu beenden ...)
Da kann ich dir nur 2x voll zustimmen :D :(
tom hat geschrieben: Die "Friedensstifter" sind durchgeknallte WÄCHTER (!) oder ehemalige Wächter (gut: Worgun-Mutanten würde auch Sinn ergeben, aber das hatten wir ja schon mal - in Orn!)...das würde zumindest zu den grünen Schiffen passen welche sogar die Point Of ALT (!) aussehen lassen
Glaube ich nicht ... ich tendiere eher zu einem alten Feind der Wächter
Das oder eine Spaltung innerhalb der Wächtergruppe oder der Worgun, die u. a. nicht mit dem Verhalten der restlichen Wächter/Worgun einverstanden sind/waren. Aber warum sollten sie die Menschen für Friedensstifter halten (Salter, Tel oder Kalamiten?)? Die Friedensstifter benutzen Hilfsvölker und Ringraumer, genau wie die Worgun. Warum sollten Feinde der Worgun Ringraumer verwenden, wenn es nicht gerade Zyzzkt sind? Rufmord? Irgendwie müssen sie auch die restlichen Worgun vertrieben haben. Ich bin jedenfalls auf den weiteren Verlauf gespannt (wie ein Flitzebogen).
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nobby1805 » 14. Feb 2017, 16:14

Ich schrieb "Feinde der Wächter" nicht " ... der Worgun" ... so ganz ist aus meiner Sicht das Verhältnis der Wächter zu den Worgun nicht geklärt ... und zu den Ringraumern: hieß es nicht irgendwo/-wann, dass auch die Worgun die Ringraumer nur übernommen haben ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 15. Feb 2017, 19:01

Nobby1805 hat geschrieben:Ich schrieb "Feinde der Wächter" nicht " ... der Worgun" ... so ganz ist aus meiner Sicht das Verhältnis der Wächter zu den Worgun nicht geklärt ... und zu den Ringraumern: hieß es nicht irgendwo/-wann, dass auch die Worgun die Ringraumer nur übernommen haben ?
Sehr gute Frage. Nichts genaues weiß man nicht :P . Aber Ben kann ja mal sein allwissendes Lexikon bemühen.

Aber wenn die Völker von NGK XY ungelöst die Menschen für Friedensstifter halten, dann muss die Erscheinung der echten Friedensstifter zumindesten Humanoid sein. Ich gehe mal stark davon aus, dass man auch nach einer längeren Zeit einen Menschen nicht mit einer Krabbe verwechseln kann. Hängt natürlich immer auch von der Sehstärke des Beobachtenden und von der Stärke des Sonnenbrandes ab. :lol:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nobby1805 » 15. Feb 2017, 23:03

Nukebox hat geschrieben:Nichts genaues weiß man nicht :P . Aber Ben kann ja mal sein allwissendes Lexikon bemühen.
Dazu steht auch etwas im Checkmaster ...
"Die Ringraumer, mit denen die Worgun das Universum durchkreuzten, waren eine Hinterlassenschaft des geheimnisvollen goldenen Volkes, der Balduren" (Mitteilung von Feson > B 5/Kapitel 18/Seite 308) <--??
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 10. Mär 2017, 14:24

Nobby1805 hat geschrieben:
Nukebox hat geschrieben:Nichts genaues weiß man nicht :P . Aber Ben kann ja mal sein allwissendes Lexikon bemühen.
Dazu steht auch etwas im Checkmaster ...
"Die Ringraumer, mit denen die Worgun das Universum durchkreuzten, waren eine Hinterlassenschaft des geheimnisvollen goldenen Volkes, der Balduren" (Mitteilung von Feson > B 5/Kapitel 18/Seite 308) <--??
Vermutet man das oder ist das wirklich gesichert? Viele Geheimnisse der Worgun sind noch nicht gelüftet und durch die grüne Technologie und die Balduren kommen immer neue hinzu. Irgendwie scheint die Ringform sehr beliebt zu sein, jetzt gibt es die schon in Gold (die verrückten Utaren), Rot (aus Tofirit), Unitallfarben, Schwarz (Carborit) und Grün. Hauptsache die Farbe Rosa bleibt uns erspart. :mrgreen:

Mittlerweile sind eine ganze Menge an Fragen offen geblieben, u. a. wer die Kalamiten die Herrschaft über die Menschen versprochen hat, diverse Fragen zu den Worgun und den Balduren. Die grüne Technologie nicht zu vergessen. Wobei die wahrscheinlich sowieso alle verknüpft sind. Hoffentlich werden wenigstens einige davon beantwortet, sonst platze ich noch vor Neugier und Spannung. :wallbash:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mich der Herr Giray mit seinem übertriebenem Pazifismus nervt. Warum ist der GSO-Agent geworden? Natürlich muss er nicht immer gleich schießen und Gewalt anwenden, aber durch seine Einstellung seine Kollegin zu gefährden? Ich weiß nicht. Insbesondere da es sich um einen Paraschocker handelte und die Utaren und Rateken sowieso wieder aufgewacht wären. Sein Gehabe finde ich etwas übertrieben. Wobei mir seine innere Diskussion schon wieder gefallen hat (soll er oder soll er nicht). Hoffentlich führt das zu einer Änderung seines Verhaltens. Mir erscheint er immer wie ein Bäcker mit Mehlallergie. :mrgreen:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2620
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nobby1805 » 10. Mär 2017, 20:59

Nukebox hat geschrieben:Vermutet man das oder ist das wirklich gesichert?
was ist in eineer erfundeneen Geschichte schon gesichert :lol:
Irgendwie scheint die Ringform sehr beliebt zu sein, jetzt gibt es die schon in Gold (die verrückten Utaren),
war das nicht eher Gelb ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 13. Mär 2017, 11:47

Nobby1805 hat geschrieben:
Nukebox hat geschrieben:Vermutet man das oder ist das wirklich gesichert?
was ist in eineer erfundeneen Geschichte schon gesichert :lol:
In Zeiten alternativer Fakten (ich liebe den Ausdruck :mrgreen: ) frage ich mich natürlich, ob uns da eine Bande skrupelloser Schreiberlinge nicht auf eine falsche Fährte bringen wollen. Außerdem wurden die Worgun gehasst und besiegt. Die Geschichte wird von Siegern geschrieben. Daher: Nichts genaues weiß man nicht.

Nobby1805 hat geschrieben:
Irgendwie scheint die Ringform sehr beliebt zu sein, jetzt gibt es die schon in Gold (die verrückten Utaren),
war das nicht eher Gelb ?
Hier streiten sich nicht gerade zwei Männer wegen einer Farbe? Gold ist ja auch nur eine Form von Gelb (metallic). Einigen wird uns auf Gelb. Gebe mich freiwillig geschlagen.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von tom » 13. Mär 2017, 15:37

Nukebox hat geschrieben:
Nobby1805 hat geschrieben:Ich schrieb "Feinde der Wächter" nicht " ... der Worgun" ... so ganz ist aus meiner Sicht das Verhältnis der Wächter zu den Worgun nicht geklärt ... und zu den Ringraumern: hieß es nicht irgendwo/-wann, dass auch die Worgun die Ringraumer nur übernommen haben ?
Sehr gute Frage. Nichts genaues weiß man nicht :P . Aber Ben kann ja mal sein allwissendes Lexikon bemühen.

Aber wenn die Völker von NGK XY ungelöst die Menschen für Friedensstifter halten, dann muss die Erscheinung der echten Friedensstifter zumindesten Humanoid sein. Ich gehe mal stark davon aus, dass man auch nach einer längeren Zeit einen Menschen nicht mit einer Krabbe verwechseln kann. Hängt natürlich immer auch von der Sehstärke des Beobachtenden und von der Stärke des Sonnenbrandes ab. :lol:
Nuki? Das kommt drauf an was man vorher geraucht, gesoffen oder sonst wie konsumiert hat :D ^^

mfg Tom der jetzt die restlichen Kommentare liest :)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten