WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2571
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nobby1805 » 16. Mär 2017, 16:50

Achim ist beteiligt ... ansonsten werden Information über Neuerscheinungen hier in letzter Zeit eher sparsam veröffentlicht :(
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 19. Mär 2017, 12:11

Nobby1805 hat geschrieben:Achim ist beteiligt ... ansonsten werden Information über Neuerscheinungen hier in letzter Zeit eher sparsam veröffentlicht :(
Sparsam ist noch untertrieben. Hier ist allgemein gar nichts mehr los. Bis auf drei Leute ist hier gähnende Leere. Sommerloch im März?
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Jan Gardemann
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 177
Registriert: 19. Mai 2008, 17:39
Wohnort: Schreibstube
Kontaktdaten:

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Jan Gardemann » 21. Mär 2017, 13:16

Wir befinden uns noch in der Winterstarre. :?

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 22. Mär 2017, 14:00

Jan Gardemann hat geschrieben:Wir befinden uns noch in der Winterstarre. :?
Du meinst sicher den Winterschlaf. :| Der Wechsel von Winterschlaf über Frühjahrsmüdigkeit und Sommerloch zum nächsten Winterschlaf scheint fließend zu sein. Das Problem kenne ich :evilbat:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3198
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von tom » 17. Jun 2017, 20:39

Hey, so habe die Bücher gerade aufgemacht und mir schoss so ein Gedanke durch den Kopf nach dem Lesen des Vorwortes und der ersten 2 Seiten (deshalb keine großen Spoiler - bis jetzt!):

Ist die TARNUNG der POINT OF kaputt? (oder wie schaffen es die "Grünen" (ach ja: Wenn wir am Ende erfahren das die von Ökofanatikern gesteuert werden, dann glaube ich muss ich mich aufregen :D ^^) der Point Of so einfach zu folgen (also mit S-Kreuzern ist das ja irgendwie klar, die hatten keine Tarnung, aber die PO wurde doch von den Römern damit ausgestattet?))

bzw. Was ist mit den Margun und Sola'schen Sondereinbauten? Gringer, Bifer etc. (hoffe ich schreibe die Sachen richtig!)? Funktionieren die nicht mehr? (Und noch was: Wäre mal wieder Zeit das die Wundertüte PO was neues ausspuckt, denn soweit wir wissen kennen wir noch nicht alle Modifikationen und Sondereinbauten ;) )

So, ich gehe weiter lesen :) bis nachher :D

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3198
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von tom » 17. Jun 2017, 23:42

So, bin durch - erst mal (für den Garstigen Worgun!): Tut mir leid wegen Doppelposting, aber das hier enthält SPOILER d.h. es ist ganz gut wenn es von meinem letzten Posting getrennt ist :)

So und jetzt nochmal, damit's auch jeder sieht:


:!: SPOILER SPOILER SPOILER! :!:







So, ich denke das ist weit genug unter der Warnung:

Zu diesem Machwerk, auch wenn's wohl einigen nicht gefällt, aber:

Das keiner die PO verlässt war, leider (!), zu absehbar :( - hätte das anders gelöst! Nämlich das viele gehen (so erinnert mich das zu sehr an eine Folge aus Star Trek: Voyager, in der es ähnlich ausgeht, nachdem die Voyager auf eine menschliche Kolonie trifft, sich jedoch NIEMAND zum Bleiben im Delta Quadranten entschließt!) und das Ren gezwungen ist mit einer Rumpf-Mannschaft zu agieren (und dadurch auch mal kompromissloser vorgehen muss, ganz einfach weil er es sich nicht leisten kann extrem diplomatisch vorzugehen!) und das man diese dann nachdem man das Problem mit den Friedensstiftern gelöst hat wieder aufnimmt (bzw. ihnen die Wahl lässt ob sie mitkommen wollen zurück in die Milchstraße!), vor allem weil das Spannungen in der Mannschaft geben würde (was sicher der Spannung ein wenig gut tun würde, wenn sich ein paar Gräben auf tun (ohne das man jetzt versucht sich gegenseitig umzubringen etc.)), zwischen denen die für die Rückkehr gekämpft haben (von denen vielleicht auch ein paar drauf gegangen sind oder verwundet wurden!) und denen die das ganze auf einer relativ friedlichen Welt ausgesessen haben (wobei man hier dann natürlich auch die Situation haben könnte das es den ab Bord gebliebenen besser ergeht, weil der Rest in die Hände der Friedensstifter fällt (!) z.B.)

Alles in allem finde ich es ein ganz schönes Filler-Buch (wie eine Clip-Show bei einer TV-Serie, wenn man Rückblenden/Ausschnitte aus anderen Episoden zeigt z.B. bei einer Gerichtsverhandlung!), die Agentengeschichte ist wieder nicht gut (paar Seiten haben gereicht mich wieder aussteigen zu lassen...vor allem weil der doofe "Ich will nicht töten" Agent versucht mit einem verdammten Paraschoker gegen Rateken effektiv zu sein...verdammt, Mann das KLAPPT NICHT, besorge dir endlich ne vernünftige Waffe! Ohne seine Kollegin wäre er wohl tot und das obwohl sie "nur" Polizistin ist und eigentlich nicht sein Training hat!)

Vor allem fand ich es langweilig das Ren Dhark nicht einfach auf einem der Konflikt-Planeten landet (bzw. zu einem davon wechselt (sie haben ja Flash!) nachdem er merkt das das Datennetz zensiert wird!)...und dann noch der elendige Cliffhanger, sorry aber der ist schon echt dreist dieses mal :( - und dann noch die Sache mit den der Akrobatik (wollte Amy nicht im Einsatz etc. auf Dhark hören?)...ich kann ihn echt verstehen warum er ab und an mit seiner Mannschaft echt verzweifelt (das würde einem Perry Rhodan nicht passieren!), vor allem da er kaum Möglichkeiten hat durchzugreifen (!)

So, ich hoffe ich falle nicht in Ungnade (klingt ja so als wenn ich nur kritisiere in letzter Zeit!)

Ach ja, noch etwas: Eine Handlungsebene Milchstraße (Erde/Babylon/Eden) hätte auch was (dort steht die Zeit ja nicht still!). hell sogar Herrn Konteradmiral mit seiner Frau (welche eigentlich an Bord eines Militärschiffs nichts zu suchen hat, noch dazu wenn sie keine Uniform tragen will!) würde ich inzwischen gerne mal wieder sehen (oder die Schwarze Garde, die Nomaden, Huxley, die Nogk etc.)...eventuell in einer extra Serie wenn's wirklich nicht mehr rein passt bzw. eine Frage:

Warum habt ihr uns damals eigentlich nicht einfach gefragt wegen der Verkürzung der Bücher? (Ich glaube das sich zumindest hier im Forum einige gefunden hätten die einen Aufpreis gerne in Kauf genommen hätten!)

So ich empfehle mich :)

mfg Tom
ps: Ceterum Censeo :D - ob wohl Pressorgeschütze gegen die Grünen funktionieren würden? Oder Kompri-Nadel oder Grako-Waffen...bzw. Karo-Schilde damit man nicht immer gleich klein bei geben muss? ;) (sofern die Übermacht nicht drückend ist - 1 zu 10 z.B.) bzw. wie schlägt sich eigentlich der KFS gegen die? (so könnte man zumindest springen während man kämpft was die Chance zu überleben wohl deutlich erhöhen würde :) )

Noch eine Sache: Mit den Unsterblichkeitsnanobots sollte doch auch eine schnellere Wundheilung etc. zu erwarten sein, oder? (ich meine die Teile haben Wallis geholfen eine verdammte Vergiftung mehr oder weniger einfach so weg zu stecken!) d.h. sollte RD nicht immer der Erste sein der nach Gas- oder Lähmstrahl-Attacken aufwacht (ok: die Cyborgs vielleicht noch früher, falls sie überhaupt ausgeschaltet werden - denn die gehen wohl eher ins 2te-System bevor sie angegriffen werden!)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2571
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nobby1805 » 23. Jun 2017, 10:34

Ich sehe das (bzw. vieles) so wie Tom ... insgesamt habe ich den Eindruck, dass "man" Probleme hat die 12 Bände des Zyklus zu füllen :(
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 10. Jul 2017, 16:27

Nobby1805 hat geschrieben:Ich sehe das (bzw. vieles) so wie Tom ... insgesamt habe ich den Eindruck, dass "man" Probleme hat die 12 Bände des Zyklus zu füllen :(
Ich hatte mich mit gemischten Gefühlen an die Lektüre des neuen RD-Bandes gemacht. Im Gegensatz zu Tom wurde bei mir Spannung aufgebaut. Im Sinne von "gleich muss was interessantes oder aufregendes passieren". Leider wurde ich enttäuscht. Dem Urteil "Lückenfüller ohne erkennbare Relevanz" kann ich mich nur anschließen. Am Ende des Zyklus werden wir wissen, ob man das Buch für die Handlung auch auf 50 Seiten hätte kürzen können. Prädikat "zäh".
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1933
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Erron 3 » 16. Jul 2017, 11:09

Habe auch schon festgestellt das ein Teil der Bewaffung der PO schlicht weg vergessen wird. Vor allen Waffen die nur die PO hat. :evil:
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 19. Jul 2017, 10:58

@tom, erron 3: Hier muss man aufpassen, dass man nicht als running gag endet. :wink:
»Waffen! Waffen! Amy muss weg!«
http://www.ren-dhark.de/background/auto ... -2017.html

Manchmal wünsche ich mir bei einigen Dinge die gute alte Zeit zurück und anderen weine ich keine Träne nach. :mrgreen:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3198
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von tom » 31. Jul 2017, 15:41

Hey,

wenn's passt? ;) Und ja, im Moment ist es wohl so, das ich so argumentiere (vor allem weil die Argumente immer noch gelten ;) - Pressorgeschütze waren nun mal die ersten Waffen die der PO wirklich zusetzten, die Waffen (aber auch Schilde und Schattenschirme!) der Grakos, die der Roboter von 1 (und auch deren Schilde) haben die Menschen in arge Bedrängnis gebracht und wurden danach scheinbar vergessen (den Robotern hätte man sicher die Übergabe ihrer Technologie diktieren können, da sie ja auf menschliche Zellen angewiesen sind, vor allem nachdem die Menschen eben die Salter befreit haben!))...auch Raptor-Geschütze sind immer eine gute Sache (sie rauben dem Gegner Energie und verstärken die eigenen Schilde...irgendwie genau das was man gegen die Grünen brauchen könnte!) und Drehstrahlen sind zumindest als Dosenöffner zu gebrauchen (Nadelstrahl ist zu gefährlich hierfür und Dust funktioniert nicht gegen alles)...ach ja, was wurde eigentlich aus den Gravo-Katapulten? Die waren doch perfekt zum Einsatz gegen Bodentruppen (lokal die Gravitation zu verstärken bzw. künstlich Gravitation zu erzeugen hatte was!)...genau wie man komischerweise (vor allem wenn man Probleme hat Besatzungen schnell genug auszubilden!) die Experimente um die KONRAD ZUSE nicht wiederholt hat (vor allem jetzt da die PO gezeigt hat das sie ein für exakt dieses Einsatzgebiet entworfen wurde: Als Geschwader-Führungs- und Kontrollschiff...die zusätzlichen Waffen etc. waren nur Dreingabe!) oder ein Einsatzgebiet für die Sensorien scheinbar unterschlagen hat: Flash kontrolliert vom Schiff aus (wie heute schon Drohnen durch Operatoren von fernen Kontrollzentren aus! Auch weiß man um eine Schwäche der PO - die "Löcher" in der PSI-Abschirmung des Schiffes die durch den Einbau der Wuchtkanonen entstanden sind, aber keiner scheint sich dran zu stören...würde meiner Zentralbesatzung das tragen von PSI-Abschirmern befehlen, sicher ist sicher - bis das ganze repariert wurde!) :D

Gibt noch mehr Beispiele (z.B. die größeren Flash als Landungsboote etc. etc.), aber ich lasse es mal :D

Deshalb nenne ich es ja auch mein "CETERUM CENSEO" - weil ich mich langsam wie eben jener römische Politiker fühle :D ^^...bzw. "Und täglich grüßt das Murmeltier" :D :D :D

mfg Tom
Zuletzt geändert von tom am 14. Aug 2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 1. Aug 2017, 09:50

tom hat geschrieben:
Gibt noch mehr Beispiele (z.B. die größeren Flash als Landungsboote etc. etc.),
Da würde ein Flash mit einem Transmitter reichen, um größere Gruppen und mehr Material auf einen Planeten zu bringen. Oder man landet mit der PO und hängt dann irgendwie am Boden fest. Gibt wieder einen schönen cliffhanger. Und dabei steht die PO nur auf einem riesigen Kaugummi. :mrgreen:
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3198
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von tom » 14. Aug 2017, 12:24

Nicht wenn der eine Flash abgeschossen wird :)

d.h. mehr ist sicherer, vor allem wenn man dann auch einen Angriff aus mehreren Richtungen starten kann z.B. oder eine Ablenkungsmanöver und ein bzw. mehrere Infiltrationsteams :)

mfg Tom
ps: Das mit verschießbaren Transmittern das hatten wir doch bei der Invasion von Eins :)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 372
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von Nukebox » 15. Aug 2017, 10:19

tom hat geschrieben:Nicht wenn der eine Flash abgeschossen wird :)

d.h. mehr ist sicherer, vor allem wenn man dann auch einen Angriff aus mehreren Richtungen starten kann z.B. oder eine Ablenkungsmanöver und ein bzw. mehrere Infiltrationsteams :)

mfg Tom
ps: Das mit verschießbaren Transmittern das hatten wir doch bei der Invasion von Eins :)
Es können ja mehrere Transmitter-Flash sein, dass ist doch egal. Man verliert bei einem Abschuss eines Transmitter-Flash im besten Falle keine Lebewesen (wenn ohne Pilot, z. b. ferngesteuert), sondern nur den Flash. Ich finde sowieso, dass bei vielen Aktionen zu oft auf Menschen gesetzt wird. Früher waren Menschen noch Kanonenfutter, schon heute sind das Roboter. Warum soll das in 30 Jahren anders sein?
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3198
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 69 - Ein sicherer Hort?

Beitrag von tom » 17. Aug 2017, 01:26

Stimmt schon - Drohnen, Satelliten, Computer-Hacking etc. übernimmt oft die Rolle des Menschen vor Ort, auch wenn es sich um Kampfhandlungen dreht bzw. gerade dann! Warum sollte man auch wo Soldaten hinschicken wenn's eine Drohne, ein Bomber oder eine Cruise Missile auch tut bzw. wenn man Roboter hat die das auch können (vor allem die Kegelroboter sind doch recht kampfstark - gut: Nicht im Vergleich mit einem Wächter, aber die sind ja auch Sonder-Geräte die man nicht für Wachdienst etc. einsetzen würde!)? Noch dazu finde ich es immer noch komisch (schon immer!) das die PO (wie auch die anderen Ringraumer der Menschen!) keine Bodenfahrzeuge (nein: Flash tun es eben nicht immer und A-Grav-Platten auch nicht...erstere haben nur Platz für 2 Mann und kaum Equipment (!) und letztere sind verdammt ungeschützt und nur für den Transport brauchbar, bei Kampfhandlungen sind die Teile verwundbar wie nichts!) haben...gut, die von mir oft gewünschten XE-Flash würden es auch tun, die könnte man mit Wissenschaftlern an Bord auf Erkundung schicken ohne das man sich so extreme Sorgen machen müsste, da sich ein XE schon wehren kann (vor allem wenn er eine Wuchtkanone bzw. sogar ein Pressmod-Geschütz (!) hat und für Notfälle (Mix-4 z.B.) über KFS verfügt, neben einer römischen Tarnung ;) )...die würden, sofern man unten Ketten anbringt einen wunderbaren SHIFT (aus Perry Rhodan!) abgeben :D (bzw. mit ein paar Umbauten eine Art Worgun-Flugdozer, wie den der Hookers!) bzw. ein Upgrade von einem Shift (da diese nicht Hyperflug tauglich sind!)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten