Parteizugehörigkeit?

Alles was nichts mit RenDhark und SF zu tun hat...

Moderator: Turion

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Parteizugehörigkeit?

Beitrag von tom » 20. Nov 2011, 10:50

Hallo liebe RD-Fans,

Ich habe wieder mal eine meiner netten Fragen an euch:

Wer von euch gehört einer Partei an und wenn ja, welcher?

Ich antworte mal selbst als erstes:

Bin seit neuestem PIRAT :) und fresse mich gerade durch deren Forum und lese die mails aus dem newsletter etc :)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 664
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 20. Nov 2011, 11:23

Hm, dass Du Pirat wirst, war irgendwie absehbar. :mrgreen:

Ich denke allerdings, dass meine politische Meinung hier im Forum nichts zu suchen hat, von daher sage ich dazu mal nüscht. :wink:

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 20. Nov 2011, 13:14

Pirat, ehrlich? Hast du dich denn vorher auchmal vernünftig mit denen auseinandergesetzt? Als die angefangen haben auf sich aufmerksam zu machen, da fand ich deren Grundkonzepte auch ganz attraktiv und selbst Ulrich Wickert hat im Fernsehen empfohlen, dass diejenigen, die nicht wissen, wen sie wählen sollen, die Piraten wählen sollten.
Ich glaube jedoch nicht, dass er noch immer dieser Meinung ist. Zum Einen müssen die es erstmal auf die Reihe kriegen, sich wie Erwachsene zu verhalten. Ich verweise da nurmal auf deren erste gestreamte Parteisitzung, wo die sich wie Kinder darüber gestritten haben, wer denn jetzt den Parteivorsitz haben sollte.
Zum Anderen entwickeln die sich zunehmend zu "Extremisten". Haben aufgehört den Verstand zu benutzen und folgen nun eher einer Idiologie als sachlichen Bewertungen mit Abwägungen von Konsequenzen.
Wie z.B. die vollständige freie Zugänglichkeit von künstlerischem Gut. Dazu möchte ich zitieren: (nicht irgendeinen Zugehörigen, sondern tatsächlich einen (zumindest damals) bestimmenden Kopf der Partei)
"Wenn ein Paul van Dyk Geld für ein neues Album braucht, dann wird er das auch so zusammenbekommen."

Zugegeben, ich habe mich länger nicht mehr mit der Partei beschäftigt und hab daher eigentlich keinen objektiven und umfassenden Überblick, aber da scheinen ne ganze Reihe von Idioten in der Partei zu sitzen, die ausschließlich "ich will" zur Basis Ihrer Ziele machen anstatt "es ist vernünftig, wenn".

Ich lasse mich natürlich gerne belehren, falls meine Eindrücke veraltet sein sollten.
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 20. Nov 2011, 14:16

Da ich älter (und somit automatisch weiser :nod: ) bin als ihr drei, kenne ich natürlich noch diese verstaubte Partei "Die Grünen". Nein, nicht die angepassten Nuckel von heute, sondern die Ur-Grünen, die mich in jungen Jahren dazu bewegten, mir politische Livedebatten anzuschauen - zunächst nicht wegen der Inhalte, sondern weil ich sehen wollte, ob diese schrägen Vögel tatsächlich auf ihren Bänken sitzen und Socken/Schals stricken. Für mich waren diese Typen damals die Extremisten schlechthin, allerdings im positiven Sinne, weil sie es schafften, die übrigen Politiker mit friedfertigen Methoden und Besonnenheit gegen sich aufzubringen. Indem ihre verstörten politischen Gegner fortwährend wie aufgescheuchte Hühner darauf hinwiesen, wie lächerlich sie dieses Verhalten fanden, gaben sich die Kritiker selbst der Lächerlichkeit preis.
Nachdem die Grünen dann mitregierten und ihr erstes Waffengeschäft - Panzer für die Türkei (zum Kurden plattmachen) - absegneten, begriff ich, wie viel Heuchelei mit all ihrem friedfertigen Gehabe verbunden war. Seinerzeit wandte ich mich mit Schaudern ab... Ich befürchte, Tom, dass es dir mit den "neuen Revolutionären" nicht anders ergehen wird. Piraten, Linke - alles nur grölende Luftblasen auf der Suche nach dummem Wahlviech.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2822
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 20. Nov 2011, 15:19

Ich halt nichts von Parteien, finde Parteipolitik ausgesprochen übel. Ich halte es da wie Woody Allen: Ich glaub nicht an Politik.

Die Piraten fand ich am Anfang interessant, aber als sie dann einen pädophilen EX-SPDler aufnahmen, hatten sie bei mir global verschissen. Ich drück das so unflätig aus, weil das sehr genau meine Stimmung ausdrückt. Inzwischen sitzen bei den Piraten jede Menge (EX-) NPDler, etwa in Freising, und das ist inakzeptabel. Um nicht zu sagen: Verachtenswert.

Macht korrumpiert. Wie zutreffend das ist, hat Uwe ja gerade am Beispiel der Grünen beschrieben. Bei den Piraten scheint das sogar noch deutlich schneller zu gehen. Für mich wählbare Parteien gibt es nicht. Was ich möchte ist eine Politik, die sich an Themen orientiert, nicht an Personen. Wer die Aufgaben löst spielt keine Rolle. Entscheidend ist, dass sie gelöst werden. Momentan ist es leider genau umgekehrt...

Schalom,

der etwas frustrierte Schlomo

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 20. Nov 2011, 20:23

hm...

allgemein gebe ich schlomo recht d.h. parteien = schlecht (weil parteien nur sich selbst dienen d.h. dem partei-heini xyz wird ein posten verschafft, weil er loyal zur partei stand und der posten gerade zur vergabe dran ist und die partei da halt einfluss hat), jedoch haben wir nun mal dieses "schlechte" system und damit muss man sich IMHO arangieren, wenn man mitbestimmen möchte (was ich natürlich will - ich möchte nicht nur alle 4 jahre nen kreuz machen und dann indirekt die entscheidungen mit tragen müssen, die die gewählten "vertreter" (das wort ist übelster hohn IMHO weil die nicht das volk vertreten (sonst würden sie zumindest in ihrem wahlkreisen meinungen zu allem und jedem einholen und die dann vertreten!) sondern sich selbst und ihren geldbeutel (ok verallgemeinerung, aber doch zu oft zutreffend) treffen - siehe euro-schirmchen:

KEINER VON UNS DURFTE MITREDEN - und das ist IMHO falsch.

wir sind ja schon lange keine demokratie mehr, sondern eine OLIGARCHIE in der MACHT, GELD und BEZIEHUNGEN regieren, nicht das volk wie es laut GG sein sollte...

ach ja, das GG:

die bundesrepublik ist wiedervereinigt, wo bleibt die VERFASSUNG? (das GG ist maximal ein entwurf, das steht in selbigem sogar drin!)...aber keiner traut sich an dieses "heiße eisen" ran! (nicht mal die große - pappnasen - koalition hat des gewagt obwohl gerade so eine für sowas der richtige weg gewesen währe :(

....ich hör mal auf mit schimpfen (das schimpfen ist der grund warum ich gerade in eine partei (bei der ich IMHO das kleinste übel gewählt habe) eingetreten bin, denn ich will nicht nur schimpfen sondern "gestalten" um mal eines der polemischen worte aus der politik zu gebrauchen!)

mfg Tom
ps: das sagt mir aber nicht ob wer von euch ein parteibuch hat
pps: grün? - die waren noch nie wählbar und ja, sie haben ihre ideologie für MACHT VERKAUFT!

ANMERKUNG: Ja ich habe mich mit denen auseinander gesetzt und gerade deshalb diese partei "gewählt" weil ich denke das hier die strukturen noch net so festgefahren sind wie z.B. bei der CSU oder der SPD oder sogar schon bei den Grünen (wobei diese nie in betracht kamen!) und vor allem sind die nächsten 2 jahre noch änderungen zu erwarten (weil ja 2013 die nächste bundestagswahl ist und die piraten wenn alles so läuft wie bisher im parlament landen)

ANMERKUNG II: diesen "pädo"-heini haben sie aufgenommen als noch gar nix bewiesen war (hab das damals verfolgt - aber nicht bis zum ende, d.h. ist er es nun oder nicht?) und sie haben es aus gutem grund getan:

DER MANN HATTE EIN MANDAT IM BUNDESTAG - und die Piraten somit einen Fuß in der Tür und das ohne die 5%-Hürde geknackt zu haben!
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 20. Nov 2011, 20:51

tom hat geschrieben:Grün? ... ja, sie haben ihre Ideologie für MACHT VERKAUFT!
Stimmt auffallend. Dito:
Schlomo Gross hat geschrieben:...aber als sie dann einen pädophilen EX-SPDler aufnahmen...
tom hat geschrieben:DER MANN HATTE EIN MANDAT IM BUNDESTAG – und die Piraten somit einen Fuß in der Tür...!
Kannst du dein Parteibuch noch umtauschen? Vielleicht gegen ein paar Asterix-Bände, darin kommen ebenfalls Piraten vor.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 20. Nov 2011, 21:25

Genau das wollte ich auch anmerken :)
(Also nicht das mit Asterix, sondern das davor.)
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Armidala
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 625
Registriert: 27. Jul 2006, 22:42
Wohnort: Terra

Beitrag von Armidala » 21. Nov 2011, 11:28

Meiner unbedeutenden Ansicht nach, sollte mal - und das relativ zügig - eine richtig fette parteipolitische Bombe platzen und diesen ganzen stinkenden Sumpf in Berlin und anderswo trockenlegen. ME die einzige Möglichkeit, wie wir hier grad noch so vorm Abgrund zur Seite hüpfen können ohne runterzufallen.

Ach ja, wers nach obigem Satz noch nicht weiss --> ich werde im ganzen leben niemals nicht so einer Verbrecherbande angehören!

Der Feind in deinem Blut,
weiß immer was er tut.
Seine Namen sind verschieden,
es liegt an dir ihn zu besiegen.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 21. Nov 2011, 16:20

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
tom hat geschrieben:Grün? ... ja, sie haben ihre Ideologie für MACHT VERKAUFT!
Stimmt auffallend. Dito:
Schlomo Gross hat geschrieben:...aber als sie dann einen pädophilen EX-SPDler aufnahmen...
tom hat geschrieben:DER MANN HATTE EIN MANDAT IM BUNDESTAG – und die Piraten somit einen Fuß in der Tür...!
Kannst du dein Parteibuch noch umtauschen? Vielleicht gegen ein paar Asterix-Bände, darin kommen ebenfalls Piraten vor.
Treffer! Versenkt! :hehe:

Tom macht es einem aber auch zu leicht, ihn mit seinen eigenen Argumenten zu schlagen.

Zum Thema Partei, ich werde so etwas sicher auch niemals in meinem Leben angehören, dieses ganze System der Postenkungelei ist sowas von daneben. :motz:
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 23. Nov 2011, 10:32

...komme mir etwas unverstanden vor, nur weil ich eben nicht wie ihr alle (nehme jetzt mal an, das keiner von euch zu ner partei gehört oder sonst politisch aktiv war (ausser vll irgendwo als demonstrant)) nur alle paar jahre mal auswählen möchte, wer mich denn nun betrügen und ausnutzen darf?

sorry, aber wer was ändern möchte muss IMHO nach den regeln spielen (ich habe sie nicht gemacht und gefallen tun mir die auch net wirklich, aber das heißt nicht, das ich sie nicht hinnehmen kann, wenn ich versuchen möchte politisch etwas zu tun bzw. zu bewegen - wer weiß, vll scheitere ich ja, aber wenigstens habe ich es versucht....ich sagen nur:

wer etwas versucht kann scheitern, wer nix versucht der ist schon gescheitert!

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 23. Nov 2011, 11:32

tom hat geschrieben:Wer etwas versucht, kann scheitern, wer nix versucht, der ist schon gescheitert!
Treffliche Adaption des bekannten Heinrich Böll-Zitats: "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren." Hast du den Ausspruch selbst umgedichtet - oder haben dir den die "Piraten" als ihr geistiges Eigentum untergejubelt?
Und was das vermeintliche Unverständnis betrifft: Im Gegenteil, ich finde es gut, wenn jemand nicht nur über die böse Welt lamentiert, sondern in selbige mutig aufbricht, um eigene Erfahrungen zu sammeln - sprich: Erfolgserlebnisse und Enttäuschungen. Gerade aus letzteren kann man viel lernen, in dieser Hinsicht steht dir vermutlich noch so einiges bevor. Die Älteren unter uns haben dieses "so einiges" allerdings schon in vielfältiger Form hinter sich (auch ohne jemals in einer Partei gewesen zu sein, in welcher man zwangsläufig eine einseitige Denkweise aufgenötigt bekommt, die der Parteilinie entspricht), weshalb sie gern mal "klugscheißen" - ohne sich dessen bewusst zu sein, denn im Grunde genommen wollen sie den Jüngeren nur ihre persönlichen Erfahrungen vermitteln, um ihnen Entäuschungen zu ersparen.
An einem historischen Hausbalken in unserer Stadt steht ein weiser Spruch: "Geh deinen Weg und lass die Leute reden." Ich habe in Gedanken - und wirklich nur dort, denn ich beschmiere keine Häuser - hinzugefügt: "Aber pass auf, wenn du an eine der vielen Wegkreuzungen gelangst."
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1893
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 23. Nov 2011, 13:13

Wie war es in der Jugend doch schön: "Auf auf, lasst uns die Welt aus den Angeln heben!"

Jetzt sind wir älter und, wahrscheinlich nicht weiser, sondern eher desillusioniert. Aber jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen, also lass dich nicht entmutigen, Tom. Und berichte ruhig von Deinen Erlebnissen mit/bei den Piraten, vielleicht täuschen wir alten Säcke uns da ja auch gewaltig?
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3244
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 23. Nov 2011, 13:38

hm...

ihr habt net unrecht :)

und nein: MEIN zitat (naja zumindest habe ich es umgeschrieben, das ist richtig)

und nochmal ein nein: ich denke nicht dran mich einer "partei-linie" zu unterwerfen (und wenn die mich raus werfen - ich bin ein sturkopf d.h. die können mich net leicht umstimmen :)

noch was:

die welt will ich net aus den angeln heben (dazu bin ich net physiker/mathematiker genug :) - ich meine da gab es so nen heini der meinte, wenn er eine art flaschenzug basteln würde (einen sehr sehr sehr großen flaschenzug) das das gehen würde...aber ich bin halt nicht mathe-affin (eher das gegenteil, mathe und ich sind wie materie und anti-materie!)

aber die welt ÄNDERN - JA :)

nochmal retour:

einseitiges denken? - ja, das habe ich - wie wahrscheinlich zwangsläufig jeder von uns (wegen erfahrungen/vorurteilen) - schon (aber halt meine eigene "einseitigkeit" d.h. auch da müssen die sich reinhängen, wenn die das ändern wollen :D ^^)

und weiter gehts:

klugscheißen tue ich auch schon (hab freunde die jünger sind als ich (so um die 18 rum und damit habe ich halt 5+ jahre "vorsprung" und versuche gemachte fehler und entscheidugen "weiter zu geben" - klappt aber bei mir meist genau so wenig wie bei meinen eltern und mir :( schon schade, scheint aber ganz normal zu sein

ach ja:

einige illusionen mag ich noch haben - aber viele hab ich schon verloren (schlechte erfahrungen und so :(

mfg LAX
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 23. Nov 2011, 15:51

Nicht Flaschenzug, sondern Hebelwirkung :)
Für den Flaschenzug spielt die Entfernung keine Rolle.
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Antworten