Das Leben auf Fande

Alles was nichts mit RenDhark und SF zu tun hat...

Moderator: Turion

Antworten
eFuchsi
Sternschnuppen Pilot
Sternschnuppen Pilot
Beiträge: 47
Registriert: 12. Dez 2018, 14:31

Das Leben auf Fande

Beitrag von eFuchsi » 12. Feb 2019, 08:00

Was ich mich schon öfters gefragt habe: von was leben eigentlich die Menschen auf Fande (Babylon)?

Landwirtschaft dürfte ja nicht möglich sein, da sich die Worgunpyramiden ja über den ganzen Planeten ziehen.
Sind die Pyramiden mit diesen lebensmittelklappen ausgestattet, wie man sie aus den Worgunstationen kennt.

Wie funktionieren diese lebensmittelkalppen? Auch mit der fortgeschrittenen Technik der Worgun: aus nichts kommt nun mal nichts. d.h. auch diese Lebensmittelklappen benötigen doch Ressourcen.

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 109
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von Nina » 13. Feb 2019, 18:35

Es gibt Landwirtschaft auf Babylon, sogar außerhalb der Pyramiden. Draußen ist allerdings nicht so viel Platz, da fast alles zugebaut oder der Grund unpraktisch ist, z.B. wegen Gebirge.

Nach der Evakuierung der Erde, als plötzlich Milliarden von Menschen nach Babylon kamen, wurde ganz flott ganz viele künstliche Nahrungsmittel erzeugt, um alle versorgen zu können. Die Agrarwirtschaft wächst zwar, allerdings kann sie auch 2073 noch nicht die gesamte Bevölkerung ernähren. Die Ringebenen der Pyramiden sind jedoch stabil genug, um dort landwirtschaftliche Anlagen zu betreiben. Ein bisschen wird auch von anderen Planeten importiert. In den aktuellen Bänden ist das Thema Nahrungsmittel* auf Babylon und deren Herkunft ein paar Mal aufgegriffen worden.

In welchem Band hast du das mit den Lebensmittelklappen gelesen?


* Essen, mein Lieblingsthema … Und wenn ich über Essen schreibe, dann denke ich immer an eine bestimmte Person im Forum, die in der Vergangenheit beim Rezensionschreiben gerne Käsebrote vertilgt hat. Ich nenne mal keine Namen, aber ich hoffe, dass sie beim Lesen der Szenen schön hungrig wurde, zumindest wenn's etwas Vegetarisches zu futtern gab. ;)
Zuletzt geändert von Nina am 14. Feb 2019, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.

eFuchsi
Sternschnuppen Pilot
Sternschnuppen Pilot
Beiträge: 47
Registriert: 12. Dez 2018, 14:31

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von eFuchsi » 14. Feb 2019, 07:42

Naja, ob es Klappen sind, weiß ich jetzt nicht. Aber diese synthetischen Lebensmittel Produkte müssen ja auch aus irgendwas gemacht werden.
Die Worgunstationen sind tausende Jahre im 'Ruhemodus' und können trotzdem Menschengrechte Nahrung produzieren.

Bereits Classic Folge 2
Dieser kleine Nebenraum gehörte weiterhin auch zu den Rätseln, mit denen sie sich herumschlugen. Dan Riker hatte ihn entdeckt. Hier genügte der bloße Wunschgedanke, um feste oder flüssige Nahrung in Form synthetischer Lebensmittel entstehen zu lassen!

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 109
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von Nina » 14. Feb 2019, 18:20

Ich glaube, ich weiß, worauf du dich beziehst. Diese "Essensklappen" hatte ich nur in Worgunstationen auf dem Schirm und hatte sie nicht mit Babylon in Verbindung gebracht.

Wenn man bedenkt, dass die Worgun mit Genen herumgespielt haben, um Völker zu züchten, finde ich es nicht so überraschend, dass ihre Maschinen verschiedene Arten von Lebensmitteln herstellen können. Letztendlich setzt sich alles aus Wasser, Vitaminen, Eiweißen, Mineralien und was weiß ich noch zusammen. Wenn eine Maschine also die biologischen Bedürfnisse des zu Ernährenden sowie dessen Wünsche kennt, sollte es für sie kein Problem darstellen, etwas Entsprechendes zusammenzumischen.

Falls du dich fragst, warum die Worgun sich die Mühe machen, so etwas in ihren Anlagen zu installieren: Ich erkläre es mir so, dass wahrscheinlich oft genug Salter zu Besuch waren.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von tom » 20. Feb 2019, 00:23

Sind diese Pyramiden nicht Worgun-Tech-Tot (Hyper-Blitz)? D.h. die müssen erst reaktiviert werden bevor man die nutzen kann?

Ich denke auch das es Landwirtschaft geben wird - egal ob für Nahrung oder Genussmittel wie Tabak! Auch in Hydroponics (d.h. Gewächshäuser!) die in bzw. auf den Pyramiden liegen :)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nina
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 109
Registriert: 18. Sep 2008, 14:18

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von Nina » 21. Feb 2019, 04:02

tom hat geschrieben:
20. Feb 2019, 00:23
Sind diese Pyramiden nicht Worgun-Tech-Tot (Hyper-Blitz)? D.h. die müssen erst reaktiviert werden bevor man die nutzen kann?
Der Weiße Blitz hat alles an Worguntechnologie, was sich nicht unter einem Intervallfeld befand, auf subatomarer Ebene zerstört. Auf Babylon waren fünf Städte geschützt. In den übrigen bewohnten Gebieten wurde die zerstörte Worgun-Technologie durch eigene terranische Nachbauten ersetzt. Das zumindest sagt das Lexikon. Jetzt weiß ich allerdings nicht, wie groß diese Städte sind bzw. wie viele Menschen sie beherbergen (könnten).
Ich denke auch das es Landwirtschaft geben wird - egal ob für Nahrung oder Genussmittel wie Tabak! Auch in Hydroponics (d.h. Gewächshäuser!) die in bzw. auf den Pyramiden liegen :)
Auf den Pyramiden wohl kaum. Die sind ziemlich hoch, ergo ist es auf dem Dach ziemlich windig und kalt. Oder gibt es einen besonderen Grund, weshalb du die hydroponischen Anlagen dort oben platzieren würdest?

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3252
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: Das Leben auf Fande

Beitrag von tom » 21. Feb 2019, 14:57

Einfach:

Sonneneinstrahlung - und durch ein Glas-Dach ist es da drin nicht windig :)

Und als zusätzlicher Bonus: Dort oben sind diese Hydroponics-Farmen aus dem Weg (sie stören niemanden der zwischen den Pyramiden herumlaufen möchte etc.!)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten