Orginal Heftserie versus HJB Buchausgabe

Alles was zum Handlungsraum von der orginal Heftserie, oder von Band 1-16 gehört

Moderator: Turion

Antworten

Wer hat die Heftserie? - Wer die Buchausgabe - Wer hat beides?

Nur die Heftserie
6
13%
Nur die HJB Buchfortschreibung (CZ Bd. 1 - 16)
24
52%
"Glücklicher" und stolzer Besitzer von Beidem
16
35%
 
Abstimmungen insgesamt: 46

Manfred Weinland
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 193
Registriert: 10. Dez 2002, 08:09
Wohnort: 66482 Zweibrücken

Re: NEWS - NEWS - NEWS - NEWS

Beitrag von Manfred Weinland » 7. Mär 2005, 09:25

@ M. Weinland: Den Threat hier bitte nicht als bodenlos freche Kritik mißverstehen. Sie spiegelt nur meine eigene "unbedeutende" Ansicht wieder und soll eigentlich manch Unverständnis zw. den Foristen hier nur aus dem Weg räumen.




Boah, bin ich jetzt stinkig!!!
:wink:
Quatsch. Mach weiter. Das interessiert mich alles selbst, was du da so ausgräbst. 8)

Benutzeravatar
Reling
Kadettenanwärter
Beiträge: 4
Registriert: 24. Sep 2004, 12:57
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Reling » 25. Mär 2005, 11:19

Ich gehöre zu der Minderheit, die nur die alten Hefte kennt.
Zur Zeit lese ich die Serie gerade mal wieder. Dabei fiel mir auch auf, dass hin und wieder eine Straffung für eine heutige Neuausgabe sicher keine schlechte Idee wäre.
Nicht nur sind macnhe Formulierungen etwas, ähh, holprig, auch die eine oder andere Unter-Handlung mutet etwas nach Seitenschinderei oder manchmal auch stark nach damaligem "Zeitgeist" an.
Sicherlich ist das Teil des eigenen Charmes der alten Serie. Doch denke ich, dass jemand, der daran Freude hat, auch Möglichkeiten findet, die Hefte zu kaufen.
Prinzipiell scheint mir für eine Neuausgabe wie in den Büchern eine Bearbeitung (auch wenn ich diese jetzt nicht kenne) sinnvoll zu sein.
Immer schön ruhig bleiben...

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

"Aus alt mach neu"

Beitrag von John Charlie Brown » 3. Apr 2005, 09:25

Hey Reling?! Hat dein Avatarbild "Schluckauf"? :rofl:

So aber nun hier wie schon angekündigt ein etwas "umfangreicherer" literarischer Diskurs zum Band 2 des CZ:

Posting Nr. 2 zu CZ Band 2 und einem Vergleich der darin eingeflossenen orginalen Hefte Nr. 8 ("Rätsel des Ringraumers"), Nr. 9 ("Ein Gigant erwacht"), Nr. 10 ("Die Schlacht um Cattan"), Nr. 11 ("Notruf von Terra"), Nr. 12 ("Im Brennpunkt der Gewalten"), Nr. 13 ("Der satte Tod"), Nr. 14 ("Verhängnisvolles Plastyt")

Zunächst sei noch einmal vermerkt, daß die Orginalhefte auf Grund ihrer "Zweispaltenschreibweise", der kleineren Schrift (Buchstabengröße) und des damit einhergehenden geringeren Zeilenabstandes auf knapp 64 Seiten mehr Text beinhalten als in der Buchausgabe. Auch fällt schon beim Vergleich der ersten paar Zeilen von Heft 8 und Buchband 2 auf, daß der Text (Ausdruck) verändert/modifiziert wurde.
Stichwort Zeitgemäßheit.
Bernd Eylers Flucht aus Cattan mittels eines zusammengebastelten Schwebers wird im Heft um einige Punkte ausführlicher beschrieben. Ich sage nur "sechsbeinige Piranhas, Mi-Ra und Bolas" (Heft Nr. 8 Seite 40 ff).
Nach dem Industriedom "unter" Deluge folgt ja eine weitere Höhle, die sogn. Werkstatt. An sie schließt sich die RRH an. Im Heft Nr. 8 auf Seite 57 denkt Dan Riker an Steak, Pommes und ein kühles Blondes. Im Buch (Seite 52) denkt er nur noch an seinen knurrenden Magen, als aus der Wand das Essen erscheint. Ach ja, Tuff, Abels und Mills machen im Heft nach ihrer "Show" in der Ortungs-/Funkzentrale ne kleine Ausflugspartie mit nem Schweber zu Laser-Stellung II, welche im Buch auch rausgelassen wurde (Seite 61 ff).
Im Heft 8 ab Seite 22 werden zwei weitere kleine Episoden beschrieben, welche keinen Eingang ins Buch 2 des CZ fanden. In der einen fangen die Funkspezialisten auf Cattan einen kurzen Blip von der Erde auf, woraufhin sie verstärkte Versuche unternehmen wollten die Position der Erde wieder zu finden, was aber von Rocco kategorisch unterbunden wurde (Personen welche hier rausgestrichen wurden: Walter Steen, Jo Hopsen, Jean Royal). Die andere Episode betrifft zwei Lagerverwalter für Ersatzteile in Cattan (Hendrik May - der Unentschlossene und Gene Hudson - ein Roccogegner und Eylersanhänger). Darin geht es um das unbemerkte Beiseiteschaffen von Ersatzteilen. Ich sage nur "KW 8 UKW S-E, Modell Komasix" *lol* was für ein Name?! Wo hat der K. Brand das nur wieder her?

Im folgenden nun die Begebenheiten zu Heft Nr. 9 und den Seiten ab 62 im Band 2 CZ:
Im diesem Heft gelangen Dan Riker und Arc Doorn mehr oder minder unbeabsichtigt in einen "Abfallkonverter" der PO (ab Seite 14 bis 21). Ach ja und Bernd Eylers hat es am Rand von Main Island zum Meer hin auf einmal mit einem Roccoschergen Namens Vincent Cadano zu tun (ab Seite 3). Diese beiden Szenen wurden nicht in die Buchausgabe übernommen. Bemerkenswert fand ich ausserdem, daß auf Seite 13 von
Heft 9 der Durchmesser der PO mit 170 metern angegeben wird!
Auch hat in der Buchausgabe Bernd Eylers keinen Funkkontakt mit den Menschen um Ren Dhark in der RRH auf Deluge, im Heft schon. Dieser wird von Rocco abgehört und daraufhin meldet er sich über Funk bei Ren Dhark um ihn mitzuteilen, daß er vor hat in "auszuräuchern". Die Szene um das klägliche Ende der Bombenleger um einen gewissen Endon wurde um Buch ebenfalls stark gerafft.
Weiterhin wird im Heft 9 ab den Seiten 35 ein Reparaturroboter der PO beschrieben, der durch die Unitallwände verschwinden und auftauchen kann - der fehlt im Buch gänzlich. Ab Seite 44 gibts im Heft einen "übereifrigen" Prof. Dongen, welcher die Waffensteuerung der PO mit Dr. Getrup unbeabsichtigt aktivierte - dies wurde im Buch ebenfalls weggekürzt. Der Abschnitt mit der Ersterkundung der Flash stimmt in
etwa mit dem Buch überein, nur, daß im Buch wieder einmal erheblich gekürzt wurde
- zum Glück (der Einen), zum Leidwesen (der Anderen). Dann war da noch die Begebenheit mit der "zähen" Hürde auf dem Gang von Deck 4 vor dem Sperrschott der Brücke (Zentrale). Brand läßt Dan Riker die Erinnerung daran "vergessen", M. Weinland schreibt es zur Bedeutungslosigkeit um (Buchband 2, Seite 68 / Heft Seite 48 ). Dies hat wohl erhebliche Bedeutung für den weiteren Verlauf der Erzählung.

Erklärung: im Heft wird diese Hürde auf Deck 4 als sogn. "Tester" beschrieben, welche die Menschen um R. D. als humanoide Intelligenz einstufte und sie dadurch um eine nicht unwesentliche (ungenutzte) Eigenschaft bereicherte: Das mühelose Durchdringen von Unitallwänden wäre möglich gewesen. Bei der Gelegenheit fragt bei K. Brand Dan Riker den Ren Dhark über dessen Meinung von Anja Field, das fällt in
Buch flach.
Die macht nämlich mit Rani Atawa und Arc Doorn diese unglaubliche Entdeckung, mit "dem durch die Wände gehen". Auf Seite 57 f "streiten sich Szardak und Congollon um Zigaretten - soviel zum Rauchen auf Raumschiffen :lol:
Am Heftende zu Nr. 9 gibt es erstmal Werbung - extrem Trashig!

Es folgt der Vergleich von Heft 10 mit den Band 2 ab Seite 74 bis 109.
Erster Unterschied betrifft die Unterredung von Megun, Sabati und Rocco, was die geplante "Ausräucherung" Ren Dharks auf Deluge betrifft. Der Part wurde insofern Umgeschrieben, als das im Buch keine Rede mehr von Mini-Atombomben mehr ist.
Dann kommt M. Congollon auf Seite 9 f von Heft 10 mit dem "Zigarettenersatz für Szardak aus der "Kantine" zum Flashdepot angerannt - lustig und trashig zugleich.
Als nächste Szene kommen wir nun zum Test-Flash-Flug von Mike Doraner, in dessen Verlauf er die Waffensteuerung der Flashs herausfindet und auch gleich über Deluge ausführlich testet. Die Szene ist so herausragend, daß das Titelbild vom Heft 10 dafür hergehalten hat. Darauf ist Doraner bei seiner Auseinandersetzung mit dem urzeitlichen Flugwesen abgebildet. Dieser Part wurde um Buchband 2 des CZ erheblich umgeschrieben, was Doraners Aufeinandertreffen mit dem "Flugsaurier" über Deluge betrifft (Heft 10 Seite 11 bis 15/ Buch Seite 80 bis 82).
Als nächstes wird in Heft 10 ein Ausbildungslager zum Angriff Meguns aus Deluge geschildert, dieser Part fehlt im Buch. Im Heft ab Seite 17 wird von Prof. Dongen ein erster detailierter Bericht zum Inneren Aufbau der PO gegeben. Dieser ist wesentlich ausführlicher als im Buch. Gottlob haben wir ja jetzt die Risszeichnung! Das Austesten der Bewaffnung der Flash durch Ren Dhark wird im Heft mal wieder sehr ausfühlich beschrieben. Im Buch ist das durch M.W. extrem gerafft worden.
Ab Seite 21 bis 25 in Heft 10 beschreibt Ralf Lorenz den "Überlebenskampf" (Nahrungsbeschaffung) und das Feuermachen Bernd Eylers auf einer Main Island vorgelagerten Insel, auf der er es sich "gemütlich" gemacht hatte. Ich sage nur Heuschreckenschenkel. Das alles leider nur im Heft nachzulesen.
Eine etwas zum Schmunzeln anregende Szene zw. A.Field, welche die WS Ost findet und Ren Dhark wurde im Buch ebenfalls (leider) auf einen Satz auf seite 86 zusammengekürzt.
Auf den Seiten 27 f in Heft 10 werden die weiteren Vorbereitungen von Ali Megun zum "Ausräuchern" Ren Dharks beschrieben. Es gibt hier auch eine weitere Charaktere, Georg Kennan, welcher im Buch nicht vorkommt. Ein weiterer Part am Ende von Heft 10 fällt dem Rotstift von M.W. damit auch zum "Opfer".
Ab jetzt folgt sowohl in Heft- als auch in der Buchausgabe der zweite große Angriff/ Schlacht um Cattan mit den Amphis. Auch hier wurde leider wieder an einigen (wichtigen) Einzelheiten bei der Umschreibung der Buchausgabe gekürzt.
So fehlt z.B. die detailierte Einweisung der Flashpiloten durch Ren Dhark, so wie sie in Heft 10 ab Seite 40. Vorher wird in der Buchausgabe aber schon der Abbruch des megunschen Rollkommandos (Heft ab Seite 30) sowie die Krankenhausszene von Pjetr Wonzeff verschwiegen. Und das Arc Doorn im Heft auf Seite 41 einige Flash zur besseren Erkennung, wegen des noch fehlenden Funks mit weißer Farbe "bepinselt" wird im Buch auch nicht mehr erwähnt. Alles in allem werden die Startvorbereitung der Flash im Buch mit zwei Sätzen abgetan. Im Heft füllt das ganze Seiten. Die Schlacht zw. den Flash, den Amphis und den
Laser-Werfer-Stellungen wurde dann aber doch fast 1:1 übernommen, was am Ende aber wieder rausgeschnitten wurde war die Rikersche Botschaft an die Wiesel (Heft 10 ab Seite 53/ Buch Seite 109). Ach ja und Mano Tschobe hat natürlich seinen ersten wirklich glanzvollen Auftritt als Funkexperte bei der Entdeckung der Schalter für die Kommunikation und Ortung in den Flash. Das mit der Bilddarstellung wurde ebenfalls wegen der Kürzung um den Funkspruch zu den Wieseln rausgeschnitten -
leider! Ab Seite 54 wird im Heft eine Szene beschriben wo dieser Georg Kennan wieder mit von der Partie ist und auch ein gewisser Erik Forster - beide gibt es in der Buchausgabe leider nicht. Auch nicht den Dust-Strahl Einsatz der Flash zur Zerstörung der von Kennan auf Cattan gerichteten Raketen durch Dan Riker.
Meiner Meinung nach hätte das Team um M.W. den im Heft dargelegten Zwiespalt der ehemals zu Rocco haltenden Menschen nach dessen Tod auch im Buch besser rüberbringen können/ sollen. <-- Soviel zu Heft 10 , es folgt Heft 11:

Auf dem Titelbild, was im übrigen auch für die vierte CD-Hörspielausgabe
hergehalten hat, ist der leicht durch Paraschockerbeschuß gelähmte Pjetr Wonzeff dargestellt. Insofern trifft es der Titel der CD-Ausgabe nicht genau! ;-)
Auf Seite 22 im Heft 11 wird erstmalig der Begriff Intervallfeld benutzt, an der gleichen Stelle im Buch (Seite 128) wird er wohl bewußt vermieden ("energetische Felder"). Die Szenen um einen gewissen Prof. Kinsley sind im Heft wiedermal ausführlicher als im Buch (Seite 8 f). Auf Seite 115 im Buchband 2 kommt wohl die erste graviernde Neuerung gegenüber der Heftserie vor. Hier wird erwähnt, daß die
A-Grav-Röhren auch im RR in ihrer Benutzung erkannt wurden. Dies ist in der Heftserie nicht so, da man ja hier durch die Wände laufen konnte. Wirklich mal eine einleuchtende und schlüssige Verbesserung gegenüber der Heftserie! (Die vergleichbare Stelle im Heft 11 wäre auf Seite 9 zu suchen!) Im Heft gibt es ab Seite 13 einen kleinen Zwischenpart mit Eylers und einem gewissen japanischen Lagerverwalter Nomomata, wegen des Dynamits, welches der Teleporter Hendrik van Bolz zwecks Schwebersabotage entwendet hatte. Die Szene fehlt im Buch auf Seite
130. Auf Heftseite 12/ Buchseite 117 wird der Name des unvergleichlichen RR PO von P. Wonzeff aus der Taufe gehoben. Die Kampfszenen zw. den 18 Flash und den 300 Amphiraumern nahe/ auf dem 9. Planeten werden in Heft und Buch nahezu identisch wiedergegeben. Nur zwei minimale Unterschiede fielen mir auf: - 1.: Der Flash von Wonzeff "schmierte" nicht einfach nur ab, sondern ihm wurde das Heck weggeschossen. Derweil konnte er in der Umschreibung im Buch auf Seite 133 ohne Mühe notlanden. Im Heft auf Seite 26 wird er von den Flashs Dharks und Rikers "in die Zange" genommen und so "kontrolliert" zur Landung gebracht.
- 2: Das Rettungsmanöver um den havarierten Flash von Dan Riker wird im Heft auf Seite 42 auch wesentlich anders beschrieben, als im Buch auf Seite 145.
Auf Seite 36 im Heft 11 gibts ne zusätzlich Szene um Manu Tschobe und Antony Parr, welche im Buch auch dem Rotstift zum Opfer viel. Es ging um die bereits von Rani Atawa, A. Field und Prof. Dongen tage zuvor entdeckten A-Grav-Röhren hinauf zum Hochplateau über Deluge.
Der letzte Vergeltungs-/ Racheversuch der abziehenden Amphiramer auf Hope wird im Heft ab Seite 47 f auch mal wieder etwas anders beschrieben als im Buch auf Seite 151 f. Eine etwas unlogische kurze Szene mit einer zusätzlichen Rakete der Amphis wurde aus der Handlung herausgestrichen. Auf Seite 49 f folgt der zweite Teil der eingeschobenen Szene um Tschobe und Parr, welche im Buch auf Seite 162 mit dem Tod
Hendrik von Bolz zusammenhängt. Auch hier gehen wieder einige Hintergrundinfos den Bach runter - leider. Ich sage nur "verlegte Zigarettenschachtel". Die amphische Hi-Tech Maschine, welche von Riker und Wonzeff aus der Wabenstadt geschleppt wurde, wird den Terranern von den Plagiatoren geschenkt und entpuppt sich als wahres Ortungswunder. Der Transport dieser Maschine vom 9. zum 5. Planeten mittels Scoutboot wird im Heft 11 auf Seite 58 f mit einem letztmaligen Angriff eines einzelnen Amphiraumers beschrieben. Das wird im Buch auf den Seiten 159 f verschwiegen. Ein gravierender Unterschied zw. Heft und Buch bleibt also der "Verlust" von zwei Flash! Soviel zu Heft 11.

Heft 12: Und wieder einmal wird im Heft mehr erzählt - schreibweise zwar teilweise "alt wie Steinkohle", dafür aber um so wertvoller im Nachlesen. Ein Part um den Astrophysiker Craig wurde um eine Detonation extrem gekürzt (Heft 12, Seite 13 f/ Buch 2, Seite 175). Ab Seite 14 im Heft gibts die Erklärung für die Detonation um einen gewissen Pete Keuck (Lasertechniker) <- den hat man in der Buchausgabe leider rausgeschnitten! Es ging hier um den Test eines amphibischen Gerätes.
Craig "fliegt" mit Warren und Flash 008 in den freien Raum zwecks Astrotests die Szene wird im Heft um so detailreicher erzählt (Seite 22 bis 25). Im Buch auf Seite 180 - erstmalige Erwähnung des Begriffs "Intervallfeld". Kennt wer noch Thermiplus? Nein? Kein Wunder! Im Buch ist es auf Seite 197 nur eine Randnotiz. Im Heft 12 auf Seite 38 f um so ausführlicher beschrieben. Interressante Szene im Heft 12 auf Seite 40 f - Tschobe "gewinnt" Blichkontakt mit/gegen Vandekamp - Buch
Seite 199. Diese Szene ist für das Heft ein absolutes Unikat, da Tschobe ja sonst immer als "Blickausweichler" beschrieben wurde und noch wird. Tschobe findet im Heft 12 auf Seite 56 f das Mentcap-Archiv und vermutet hier auch gleich richtigerweise, um was es sich dabei handelt. Im Buch auf den Seiten 218 f wird dies nicht so deutlich. Alles in allem ist das Heft 12 wohl bisher das, welches fast komplett ins Buch übernommen wurde.
Es folgt Heft 13:

Nun, zu aller erst muß man wohl oder übel ein medizinisches Wörterbuch zu Rate ziehen, da man sowohl im Heft als auch im Buch mit Fachchinesisch torpediert wird wie z.B. akute Muskelatrophie, perniziöse Anämie und Inappetenz. Der überwiegende Anteil von Heft 13 wurde mit wenigen Änderungen fast 1:1 ins Buch übernommen. Nur die Anfangsszene ist wieder mal im Heft anders (ausführlicher) gehalten und einige Part wurden etwas in der Anordnung/ Reihenfolge verschoben bzw. angepasst. Ach ja und die eine "Actionszene" vom gewaltätigen Ableben eines Goof Sonk, welche im Heft auf Seite 6 f erzählt wird, findet im Buch eine ganz andere Wendung. Hier liegt der vorgenannte im Sterbebett des Krankenhauses (Seite 238 f) und übernimmt die im Heft auf Seite 18 von Vark Thelen vorgetragenen Anschuldigungen gegen Ren Dhark als sogn. Seuchenträger. Im allgemeinen läßt sich feststellen, das die Ursache für das satte Sterben an dieser Stelle sowohl im Heft als auch im Buch
nicht ergründet wurde. Es bleibt wohl ein großes dickes Fragezeichen nach der Herkunft und Art des Erregers, sodenn es denn einen gab. Weil die gewonnenen Erkenntnisse einer gewissen Karmin Lopess (intermolekulares Spannungsfading) lassen doch wohl eher an einen hyperphysikalischen Nebeneffekt des "Time"-Effekt-Antriebes schließen, welche erst mit einer "Inkubationszeit" von fast einem halben Jahr auftrat. <- Meine Theorie! Ich lasse mich aber gern eines anderen Belehren.
Die Szenen um Chris, Jimmy und Bernd Eylers, sowie die teuflischen Herren Dr. Kraft und dem Yink Liu wurden weitestgehend 1:1 übernommen. Nur die Ausdrucksweise (Sprache) wurde etwas modifiziert.
Der gewaltigste unterschied betrifft aber das erste Zusammentreffen mit den Nogk, auch wenn diese so erst mal, wegen fehlender Kommunikation, nicht genannt wurden.
Im Heft ab Seite 37 sind Ren Dhark, Dan Riker, Manu Tschobe und Janos Szardak mit einem Scoutboot nach Deluge unterwegs, um in dem von Tschobe entdeckten Archiv vielleicht noch eine Lösung für das satte Sterben zu finden. Wegen der durch Vert Kraft an Bord geschmuggelten Atombombe zieht Ren das Boot ja nach Info von Eylers in den offenen Raum um Hope, um die Bombe loszuwerden. Soweit stimmen Heft und
Buch überein. Nur kommt jetzt der Hammer! Im Heft ab Seite 48 löst Ren hierbei aber den "Time"-Effekt-Antrieb aus, um einen "gewissen" Abstand zur Bombe zu bekommen und kommt auf Höhe des 8. Planet des Col-Systems (der Methanriese) heraus. Er trifft also mit dem Scoutboot und mit seinen 3 Gefährten auf den abstürzenden Eiraumer der Nogk! Anschließend fliegen sie mit dem Scoutboot Deluge an und kümmern sich der Lösung des "Satten Tod"-Problems im Archiv und der Kantine. Hier gibt Ren noch kurz Arc Doorn und Rul Warren den Befehl die gewonnen
Kursdaten vom Scoutboot (Eiraumerabsturz) auf den Flash 015 zu überspielen.
Dieser ganze Part wurde in der Buchausgabe doch erheblich umgeschrieben und mit teilweise ganz anderen Ansätzen versehen. Ab Seite 282 im Band 2 des CZ kehren die vier Freunde mit dem Scoutboot aus dem Orbit um Hope ohne einen eingesetzten "Time"-Effekt-Antrieb nach Cattan zurück und laden den völlig entkräfteten Dan wieder aus. Dannach startet Ren mit Manu Tschobe ein zweites mal nach Deluge und
eröffnet dem Schwarzafrikaner, daß er mit einem Flash die Plagiatoren auf dem 9. Planeten in der Kranken/Seuchenangelegenheit um Rat fragen will. <-- Diese Wendung steht so nicht in der orginal Heftausgabe! Und auch die Deutung um das wahre Potential des Mentcap-Archiv, was zu diesem Zeitpunkt natürlich auch noch nicht so heißt/ genannt wird, wird herhablich anders erzählt. So treffen Ren und Rul Warren bei ihrem Flashflug zum 9. Planeten des Col-System auf den trudelnd Eiraumer, welcher auf den 8. Planeten (Methanriese) abstürzt. Sie kehren ereignis- und ergebnislos von den Plagiatoren nach Hope/ Deluge zurück und hier gibt er ebenfalls Arc Doorn den Befehl zusammen mit Rul Warren die Kursdaten des abgestürzten Eiraumer nur hier von Flash 001 auf den 015 zu überspielen. <-- Dies war der erste wesentliche Unterschied zwischen Heft- und Buchausgabe!. Dies ist zum einen durch das Team um M. Weinland schlüssig und logisch eingefügt worden, da sie ja konsequent auf die Benutzung des "Time"-Effekt-Antriebes "verzichten" wollten. Zum anderen erscheint es mir aber vorallem beim Absetzen der Bombe im Orbit um Hope wiederrum als unlogisch, das das Scoutboot, dann die atomare Explosion wohl nicht überstanden hätte, weil die zählbaren Sekunden zwischen den Ausschleusen des Bombenkoffers und ihrer Detonation wurde vom Heft zur Buchversion beibehalten.
Nun zum zweiten wesentlichen Unterschied: Im Heft wurde von M. Tschobe schon früh (Heft 12) der Begriff eines Wissens-Archivs geprägt. In der Buchausgabe wird dies erst am Ende dieses Parts um die Lösung des "Satten Tod"-Problems deutlich ausgesprochen. Im Heft steht auch nichts von einem zweiten Hineinwerfen der "Scheiben" in den "Auffangkorb" des Archiv. Auch gibt es im Heft überhaupt keinen Ansatz in Richtung schluckbare kleine weiße Pille nach geöffneter Scheibe (Heft 13, Seite 60). Da steht nur etwas von einem Gedankenkonzentrat mehr nicht. Im Buch ab Seite 289 ist das viel besser und weitaus logischer konstruiert. Also erstmal ein Kompliment an das Team um M. W. an dieser Stelle. Hm ... mal sehen, ob "im weiteren Verlauf" meiner "Literaturrecherche" hier in den folgenden Heften noch was detailierteres dazu kommt?!

Es folgt noch die "Auseinandersetzung" mit Heft 14:

Gleich zu Beginn gibt es im Heft ab Seite 6 wieder einen Anschlagversuch auf Eylers mittels eines ferngesteuerten Schwebers in Cattan. Im Buch CZ Band 2 auf den Seiten 305 f steht davon nichts. Da gibts in der Kneipe neben dem Schurken Gus Lokas einen gewissen Ben Forgett, im Heft heißt dieser aber erstmal Tu Kai-wan.
Dann gibt es da im Heft auf Seite 8 noch einen Laborversuch eines gewissen Johnson bezüglich des Hämatins im Blut, wegen des Satten Sterbens und des grünflockigen Gegenmittels aus der Kantine der RRH. Dies ist einer der wenigen erklärten Lösungsansätze für das Wirken des Medikamentes auf das Hypovirus. Sucht man im Buch vergebens - gestrichen/ gekürzt, oder so! Ab Seite 12 im Heft 14 gibts nen versuchten Anschlag auf R.D. in der RRH, nix zu finden dazu im Buch.
Bei dem Expertengespräch auf Seite 317 ff wird der "Tester" wieder nicht erwähnt, im Heft auf Seite 19 scheint ihm eine doch bedeutende Rolle die A-Grav-Röhren der RRH betreffend zuzukommen. Generell ist diese Gesprächsrunde im Heft um einiges ausführlicher erzählt. Und dann kommt da noch die Szene (Heft Seite 20 f) mit der transzendenten Anja *LOL* - nur im Heft! Nicht im Buch. Man was hab ich geschmunzelt! Ach ja und Doraner machts wie andere auch nach - praktisch eben, daß mit dem durch die Wände gehen. Ab Seite 23 ff wird im Heft geklärt, wie und was es mit den 200 kg Plastyt auf sich hat, mit welchen die RRH im Buch auf Seite 344 (da sinds auf einmal 2000kg) in die Luft gesprengt werden sollte. Auch sind den Kürzungen hier mal wieder einige Personen in der Umschreibung zum Opfer gefallen, z. B. Morove, Wulrigt, Matt Brown und Sokrates. Ach ja und Dan Rikes "Stippvisite" vom Krankenbett in Cattan zur RRH findet im Heft auf einer Bahre statt. Riker wird zudem zu keiner körperlichen Anstregung fähig beschrieben. Im Buch hat man das wohl etwas "abgemildert" geschrieben - ich fand jedenfalls, daß es Riker da schon besser ging.
Eine weitere Szene aus Heft 14 Seite 35 f wurde in der Buchumschreibung gestrichen - die Rettung Eylers aus Seenot durch Ren Dhark in Flash 001 und zwar OHNE Intervall! Auch Dharks Erscheinen und seine Rede vor dem städtischen Ausschuß in Cattan sind dem Rotstift zum Opfer gefallen (Heft 14, Seite 36 f). Noch ein Rotstiftopfer: Ein Gruppe um den jungen Sven Narvik wird Suchtopfer unter einem Mittel namens Agulaktil, welches sich sich gespritzt hatten, um das vermeintlich verlorengehende Wissen aus den Mentcaps noch schnell vor dem Vergessen mittels Linearbelichter auf Zeichenfolie zu bahnen. Tschobe findet das im Heft 14 auf den Seiten 38 ff heraus. Ach ja und das Anja Field Bombenentschäferin im Zweitberuf ist liest man auch nur im Heft auf Seite 57 ff! Und Gus Lokas und Ben Forgett tragen im Heft Plastikmasken, für welchen Zweck auch immer *LOL*
Somit findet meine Recherche zu Band 2 CZ seinen Abschluß Band 3 folgt alsbald.

P.S. Ich hab mal so "zum Spaß" ein paar wichtige Begriffe/ Personen verlinkt! Damit ihr mal das "andere" Projekt nicht aus den Augen verliert! - Ist es denn wirklich so schwer?!
Zuletzt geändert von John Charlie Brown am 8. Mai 2005, 13:51, insgesamt 4-mal geändert.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 3. Apr 2005, 10:02

Herzlichen Dank für die Riesenarbeit, JCB !
Für mich ist das wirklich aufschlußreich, da mir so einige "Merkwürdigkeiten" verständlicher werden..... scheint ja hauptsächlich bei der Technik und der Suche nach der Erde herumgekürzt worden zu sein.
Also, ich bleibe lieber bei meiner Heftserie....
Gewisse "Redundanzen" sind ja auch verständlich, da die Hefte seinerzeit alle zwei Wochen erschienen sind. Liest sie der geneigte Sammler jetzt in einem Rutsch durch, fallen die damals wohl unvermeidlichen und wohl teilweise auch nötigen Wiederholungen umso mehr ins Auge..
Gerade die Details mit dem Testgerät an Bord, dem Reparaturrob und dem Wandgehen habe ich damals für ganz außerordentlich bedeutsam gehalten, was die Natur der Mysterious angeht (der Name gefällt mir eigentlich auch besser !!)
Na ja, die Geschmäcker sind eben verschieden. Habe mir auch Gedanken gemacht, was ich bei einer Zusammenfassung in Buchform geändert hätte. Daß dabei was ganz anderes herausgekommen wäre, überrascht wohl nicht. Was mir etwas leid tut ist der Umstand, daß aufgrund der Bearbeitung eine Neuveröffentlichung oder ein "Sammler-Nachdruck in unveränderter Form" der alten Hefte wohl nicht mehr möglich ist. Das Papier wird nämlich gelb und die Druckerschwärze war vermutlich auch nicht für 1 Million Jahre gedacht... :P Ein in Text und Graphik unveränderter Neudruck auf säurefreiem Papier, so als Sammlerausgabe mit Leinenrücken oder Kunstleder und Goldschnitt, das wär doch was.... *träum*.....
(der Buchbinder meines Vertrauens hält mich immer noch für verrückt, weil ich mir ein altes Mathematiklehrbuch umbinden habe lassen) :P
Bin eben bibliophil.... (das ist nix anrüchiges...)

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 3. Apr 2005, 10:45

Wow, da steckt ja richtig Arbeit drin. Bin schon richtig gespannt wie es weitergeht mit deiner "Analyse"
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1948
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 3. Apr 2005, 11:10

Auch herzliche Dank für die Arbeit Hefte und Bücher zu vergleichen. Da ich beide besitze kann ich deine Arbeit sehr gut nachvollziehen. Stelle daher fest es würde mir was fehlen die Hefte nicht gelesen zu haben da dies doch einige Passagen enthalten die in den Büchern nicht erwähnt werden.

Halte die Bücher zwar für gut vor allen für Neueinsteiger aber als ALTER RD-Fan gehören die Hefte halt in ihrer Urform dazu und sind somit die "Bibel" der Serie. Wer sie kennt wird sicher bestätigen das diese auch ihren besonderen reiz haben. Ich bin auch der Meinung das etwas zu viel gekürzt wurde aber das läst sich nun nicht mehr ändern, außer in einem Sonderband der sich vielleicht mit der Enddeckung und Fertigstellung der PO beschäftigt da dies in den Heften auch nicht so ausführlich beschrieben wurde. Da wäre noch richtig potential drin.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Eric Santini
Kommandant der Schwarzen Garde
Kommandant der Schwarzen Garde
Beiträge: 741
Registriert: 26. Dez 2004, 18:40
Wohnort: Bayerisch Gmain

Beitrag von Eric Santini » 24. Apr 2005, 22:51

mhm wirklich hoch interessant gehts noch weiter ?

so besser? :D
Zuletzt geändert von Eric Santini am 25. Apr 2005, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wer auch immer das getan hat , er wird dafür furchtbar und lange leiden!( Bitwar 1)

Du entkommst mir nicht du mordgieriges Metallungeheuer! Bevor ich diesen schaurigen Planeten verlasse, setze ich deinem Treiben ein Ende! (Bitwar 11)

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

Gut Ding will weile haben

Beitrag von John Charlie Brown » 25. Apr 2005, 17:20

? Fragezeichen vergessen Herr Major? :wink:

Nicht drängeln! "Eile mit Weile" - Ich geh "nebenher" zufälligerweise auch noch einer geregelten und oftmals auch "zeitraubenden" Arbeit nach. Es ist somit hoffentlich nur verständlich, daß das eine oder andere "RD-Projekt", an dem ich arbeite, etwas in seiner Fortschreibung andauert. Übrigens, was den Checkmaster anbetrifft, könnt ich wirklich Hilfe/ Unterstützung gebrauchen!


J.C.B., der ganz und gar nicht Faule!


P.S. Band 2 CZ / Heft 14 ergänzt!
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

guter Stoff

Beitrag von John Charlie Brown » 15. Mai 2005, 07:46

Fast das Ganze Orginal

nur mal so zur Info! ... 3, 2, 1, Deins!
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1948
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Re: guter Stoff

Beitrag von Erron 3 » 22. Mai 2005, 11:55

John Charlie Brown hat geschrieben:Fast das Ganze Orginal

nur mal so zur Info! ... 3, 2, 1, Deins!
Wau: 117,-- Euro für 91 Hefte nicht Übel.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 22. Mai 2005, 13:56

Nur schade für den Käufer, daß ein paar Hefte fehlen und daß ausgerechnet der Zustand der Nummer 1 nicht mehr so gut sein soll. Vielleicht bekommt er ja trotzdem Geschmack auf die Buchfortsetzung.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Zyklotrop
Sternschnuppen Pilot
Sternschnuppen Pilot
Beiträge: 41
Registriert: 17. Sep 2005, 23:16

Beitrag von Zyklotrop » 13. Nov 2005, 23:47

Wie sieht's eigentlich mit den einzelnen Auflagen der Hefte aus? Sind die alle textgleich, oder gab es da auch Bearbeitungen?

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 14. Nov 2005, 13:54

Diese Frage wird dir hier kaum einer beantworten können, schätze ich mal (außer Hajo vielleicht), da die Heftebesitzer sicherlich nicht mehrere Auflagen zum Vergleich gekauft haben. Schreib doch mal eine Mail an den Verlag.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 14. Nov 2005, 13:56

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Diese Frage wird dir hier kaum einer beantworten können, schätze ich mal (außer Hajo vielleicht)
Der ganz bestimmt nicht. Wie ich schon häufiger anmerkte, habe ich nie ein RD-Heft gelesen.

Der abwehrende Hajo

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 14. Nov 2005, 14:12

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Diese Frage wird dir hier kaum einer beantworten können, schätze ich mal (außer Hajo vielleicht), da die Heftebesitzer sicherlich nicht mehrere Auflagen zum Vergleich gekauft haben. Schreib doch mal eine Mail an den Verlag.
Die zweite Auflage ist ein einfacher Nachdruck (bis auf das Titelbild), da Druckfehler, unvollständig abgedruckte Buchstaben und Flecken aus der ersten Auflage originalgetreu wiedergegeben wurden .... :wink:
Die dritte Auflage war bei den ersten Heften ebenfalls identisch, danach wurde der Text in einem moderneren Schriftbild neu gesetzt, lustigerweise nicht mit einem neuen Heft, sondern mitten in einem Heft, damit die Mühewaltung dem Leser so richtig auffällt ........ textliche Überarbeitungen sind mir aber nicht aufgefallen, neu war nur die Leserkontaktseite eines gewissen A......... :wink:

Antworten