Erron 2 - Welt im Nichts

Moderator: Turion

Jan Reidemeister
Point-Of Stegrausschneider
Point-Of Stegrausschneider
Beiträge: 79
Registriert: 10. Mär 2003, 16:56
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Reidemeister » 15. Mär 2004, 10:01

Also rund sind sie nicht. Die Arkan-1 wird in D#19 als Prototyp für alle Schiffe der Arkan-Serie bezeichnet. Und die ist eindeutig ein Kubus (woher kennen wir das nur :robot:).

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 15. Mär 2004, 10:26

Sind nicht Arkan und Erron Schiffe zwei verschiedene Typen? Hab ich mir jedenfalls so zusammengereimt.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 15. Mär 2004, 10:51

Sehe ich auch so. Mir ist keine Verknüpfung beider Schiffstypen bekannt. Allerdings lasse ich mich gern eines Besseren belehren, falls ein Leser diesbezüglich mehr weiß als ich und das konkret belegt.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Seraphim » 15. Mär 2004, 11:49

Erron = "kleine" Kreuzer
Arkan = "etwas" größere Schlachtschiffe

So hab ichs im Kopf...
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.

Benutzeravatar
Gismo
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 307
Registriert: 3. Dez 2003, 18:53
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Gismo » 15. Mär 2004, 11:59

Also ich sehe Erron - und Arkanschiffe auch als zwei völlig verschiedene Schiffstypen - die nichts gemeinsam haben müssen, nicht mal die Form.....

Ich muss bei gelegenheit mal nachlesen, aber dort wo die erst Erron-"Station" entdeckt wird (welcher Band war das nochmal??? :wink: ) wird sie als riesige Kastanie beschrieben (wegen der vielen Antennen...) und ich habe ehrlich gesagt noch nie 'ne Kastanie in Würfelform gesehen.....

Und daß die verschiedenen Erron -Schiffe unterschiedliche Formen haben sollen finde ich etwas weit hergeholt...... :?

Benutzeravatar
Seraphim
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 228
Registriert: 2. Sep 2003, 16:10
Wohnort: Leverkusen

Beitrag von Seraphim » 15. Mär 2004, 12:08

Aber mal ne andre Frage: Wo sind die Dinger denn bitte gebaut worden?
Wenn ich mir die Werft vorstelle, wo so ein Ding hinten rauskommt... WOW... das muss ja ein kompletter Planet sein... und wenn es sone Werft gibt, müsste es ja auch jede Menge solcher Brocken geben...
Räschtschraibfähler stähen uhnter Uhrhäberrächtsschuhtz unt sihnt nischt führ denn Waitergäbrauch geeignät.

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 15. Mär 2004, 12:44

Tja gute Frage.
Bei der Grösse würde ich schätzen dass irgendein Raumdock die Produktionsstätte war. Allerdings hat man bisher doch noch nix von irgendwelchen Stationen oder Werften der Mysterious im freien Raum gehört. Die haben sich bisher immer in Planeten oder Planetoiden ihre Basen gebaut.

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1929
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 15. Mär 2004, 16:46

Wir haben von den Mysterious/Worgun so vieles noch nicht gehöhrt. So Raumdocks kanns ja noch irgendwo geben. Vielleicht bauten die aber auch Elementgruppen, die erst im All dann zusammengesetzt wurden, so n Lego-Stecksystem oder so. :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 71

www.turion.de

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 15. Mär 2004, 17:46

Also, ich finde es nicht weit hergeholt, das mit den unterschiedlichen Formen der Erron-Stationen. Letztlich entscheidet das der Autor, der sich damit befasst, es sei denn, es gibt bereits andere Vorgaben.
Übrigens: Die Frage nach den Werften für solche Riesendinger finde ich geil!!! Darauf ist bestimmt noch niemand gekommen, kein Verleger, kein Herausgeber, kein Autor - und wahrscheinlich auch kein Kurt Brand.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Jan Reidemeister
Point-Of Stegrausschneider
Point-Of Stegrausschneider
Beiträge: 79
Registriert: 10. Mär 2003, 16:56
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Reidemeister » 15. Mär 2004, 20:07

Hab ich wohl verwechselt. :oops:

Aber die Arkan finde ich schon ziemlich übertrieben. 148 km Durchmesser (Kantenlänge oder quer?). Und aus Unitall. Wie viele Planeten muss man denn dafür ausbeuten?
Selbst die Erron sind schon heftig. Und wenn die da von einer Baureihe sprechen, sollten die schon gleich aussehen. So ein Schiff zu konstruieren, dass es hinterher auch sinnvoll einsetzbar ist, geht nicht so leicht.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 16. Mär 2004, 10:54

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Übrigens: Die Frage nach den Werften für solche Riesendinger finde ich geil!!! Darauf ist bestimmt noch niemand gekommen, kein Verleger, kein Herausgeber, kein Autor - und wahrscheinlich auch kein Kurt Brand.
Aber selbstverständlich der liebe Hajo. Solche Giganten werden natürlich in der Umlaufbahn zusammengebaut.

Der liebe Hajo 8)

Benutzeravatar
McDeath
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 738
Registriert: 5. Dez 2002, 16:31
Wohnort: Hannover

Beitrag von McDeath » 16. Mär 2004, 11:03

Das muss aber unbedingt in die Bücher, damit das auch alle mitbekommen.
"Wir lagen vor Beteigeuze und hatten Rateken an Bord" - DZ23, S17
| Get Opera! |

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 16. Mär 2004, 12:12

Na wenn Ren Dhark mal wieder in der Milchstrasse weilt, könnte er ja ein solches Raumdock finden. Vielleicht liegt ja sogar noch ein unvollendetes Erron Schiff auf Stapel ;-)
Das könnte dann die PO II werden. :D Sozusagen die PO in riesig.

Mir fällt zu diesem Thema die Buchfortsetzung zu Star Wars ein. In einem Buch gabs ein Raumdock wo ein Todesstern gebaut wurde. (Erron Schiffe dürften ja etwa gleich gross sein)
Diese Werft war versteckt in einer Materiewolke in der Nähe eines Schwarzen Loches (oder zumindest so ähnlich) deswegen eigentlich unauffindbar geheim versteckt.

Benutzeravatar
Gismo
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 307
Registriert: 3. Dez 2003, 18:53
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Gismo » 16. Mär 2004, 13:02

almhirte hat geschrieben:Na wenn Ren Dhark mal wieder in der Milchstrasse weilt, könnte er ja ein solches Raumdock finden. Vielleicht liegt ja sogar noch ein unvollendetes Erron Schiff auf Stapel ;-) ....
.... gute Idee, wäre auch nicht schlecht als Geheimwaffe im Falle einer "Insektenplage" in der Milchstrasse (vielleicht gibts da auch ein paar fertige Erron / Arkanschiffe :D ).....

almhirte hat geschrieben:...Diese Werft war versteckt in einer Materiewolke in der Nähe eines Schwarzen Loches (oder zumindest so ähnlich) deswegen eigentlich unauffindbar geheim versteckt.
.... Du meinst wahrscheinlich das Schlundzentrum. Das befand sich in einer Ballung schwarzer Löcher in der Nähe von Kessel (allerdings war da nur ein "Miniaturtodesstern" in Bau).....

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 16. Mär 2004, 14:43

Genau, das Schlundzentrum. Ist schon Jahre her das ich das gelesen hab. Jetzt fällts mir langsam wieder ein.

Wo wir gerade bei den Star Wars Büchern sind:
In einem war mal die Rede davon das Luke fast auf der dunklen Seite der Macht gewesen wäre. Ich glaub es war in dem Buch wo Luke die Jediakademie aufbaut, wo das erwähnt wird.

Welches Buch war das in dem Luke's Abenteuer bezüglich der dunklen Seite erzählt wird? Weisst du das?

Antworten