[Achtung: SPOILER-SB22] Weshalb hat den die Epoy ******????

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1934
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 16. Jan 2004, 18:21

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Theoretisch könnte mir die Hy-Kon-Diskussion egal sein, da ich keinen der vermeintlichen Fehler niedergeschrieben habe. Allerdings lese ich aus beruflichen Gründen (und weil ich Spaß daran habe) auch die Parts meiner Kollegen und mache mir so meine Gedanken. Einige meiner Gedankengänge möchte ich hier und jetzt mit euch teilen (womit ich mich wirklich zum letzten Mal mit diesem Thema befasse ? wenn ihr eine andere Sichtweise der Dinge habt, bleibt euch das selbstverständlich unbenommen):
Von Anfang an begegnen sich Dhark und Gisol mit einem gesunden Misstrauen. Insbesondere Gisol verschweigt so vieles, behält beispielsweise für sich, über welch gefährliche Waffe (Hy-Kon) die Epoy verfügt. Der Einbau dieser Waffe in einen Ringraumer ist bekannermaßen nur unter größten Schwierigkeiten möglich. Umso erstaunter ist Gisol in Band 16, dass die Point of dieselbe Waffe besitzt. Um davon abzulenken, dass auch er Hy-Kon einsetzen könnte, wenn er wollte, faselt er was wie ?Schiff eigentlich zu klein? und: ?Wenn ich nicht gesehen hätte, wie du schaltest, würde ich es für ein Täuschungsmanöver halten.?
In Band 20 versucht Dhark auf der Epoy, Hy-Kon zu aktivieren, aber es gelingt ihm nicht. Logisch, er kennt sich auf dem Raumschiff nicht aus, deshalb glaubt er nun, die Epoy würde über kein Hy-Kon verfügen. Der Code für das Epoy-Hy-Kon ist vermutlich ein anderer als auf der PO. Möglicherweise hat Gisol ihn absichtlich verstellt, nachdem er beobachtet hatte (siehe Band 16), wie Dhark auf der PO Hy-Kon aktiviert. Gisol möchte wahrscheinlich nicht, daß ein anderer als er seine Hy-Kon-Waffe auf seinem Schiff benutzt.
Mittlerweile haben beide Männer etwas mehr Vertrauen zueinander gefasst, weshalb Gisol im Sonderband 22 offen über den Einsatz von Hy-Kon auf der Epoy spricht. 0X ENDE
Eine sehr gute Ausrede bzw. versuchte "Begründung" aber trotzdem nicht sehr glaubhaft für meinen Geschmack. Aber einen Versuch war es Wert. :nene:
Zuletzt geändert von Erron 3 am 17. Jan 2004, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Jan Reidemeister
Point-Of Stegrausschneider
Point-Of Stegrausschneider
Beiträge: 79
Registriert: 10. Mär 2003, 16:56
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Reidemeister » 16. Jan 2004, 18:59

Die viel interessantere Frage ist doch, woher kennt Gisol die Schaltfolge für das HyKon, wenn es nicht zur Standardausrüstung von Raumschiffen gehört?

Wenn Ringraumer normalerweise keines haben, dann müssen M&S doch etwas getrickst haben, um das in die PO reinzukriegen. Oder ist ein Ringraumerschaltpult genauso aufgebaut wie das einer Erron-Station?

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 16. Jan 2004, 19:46

Die Stelle, wo die EPOY kein HY-Kon hat ist im Band 20 vom Drakhon Zyklus, Seite 331.

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 16. Jan 2004, 19:50

Was mich eigentlich schon eine ganze Zeit interessiert ist, was ist mit dem Gigant-Sender der Point Of. Die hat nämlich noch immer ein Loch in der Funk-Z. Wozu sind diese Teile eigentlich gut?

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1934
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 17. Jan 2004, 10:44

Mischkin hat geschrieben:Was mich eigentlich schon eine ganze Zeit interessiert ist, was ist mit dem Gigant-Sender der Point Of. Die hat nämlich noch immer ein Loch in der Funk-Z. Wozu sind diese Teile eigentlich gut?
Der liegt im Tresor der PO, und ist inzwische volkommen in Vergessenheit geraden. Ausser er wird in einem der nächsten Bücher wieder zum Leben erweckt, was zu hoffen wäre da sich damit neue Möglichkeiten erschließen lassen. :meinung:
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1929
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 17. Jan 2004, 15:45

Mischkin hat geschrieben:Die Stelle, wo die EPOY kein HY-Kon hat ist im Band 20 vom Drakhon Zyklus, Seite 331.
Hab nachgelesen, da steht, daß die Schaltfolge die Dhark aus der POINT OF kennt widersinnig ist und daß die EPOY kein Hy-Kon besitzt.
Aber könnte das nicht heißen, daß das Dharks Gedanken waren? "Die Saltung geht nicht, also hat die EPOY kein Hy-Kon."
Vielleicht hat Gissol auch die Schaltung von Hy-Kon blockiert, oder er hat noch eine Sicherung, die man vorher umgehen muß eingebaut.

Ich sehe auch in der Aussage keinen 100%igen Beweis, daß die EPOY keine Hy-Kon hat.
Mischkin hat geschrieben:Was mich eigentlich schon eine ganze Zeit interessiert ist, was ist mit dem Gigant-Sender der Point Of. Die hat nämlich noch immer ein Loch in der Funk-Z. Wozu sind diese Teile eigentlich gut?
Ich dachte, diese Lücke sei schon geschlossen worden. War da nicht in dem Buch wo die POINT OF das erste mal auf Babylon war gestanden, daß alles repariert wurde, die ertobiten Energiemeiler und auch daß der Gigantsender wieder eingebaut wurde?
Kann mich auch täuschen. :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 71

www.turion.de

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 17. Jan 2004, 16:56

Mischkin hat geschrieben:Die Stelle, wo die EPOY kein HY-Kon hat ist im Band 20 vom Drakhon Zyklus, Seite 331.
Hier handelt es sich nur um eine Schlußfolgerung Dharks, nicht um eine Aussage Gisols oder des Hyperkalkulators der Epoy.

Der hypersensible Hajo

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 17. Jan 2004, 19:53

Ich sprach ja auch nur von Hinweisen, nicht von strengen Aussagen. Gleichwohl ergibt sich der Eindruck, dass die Epoy wohl kein HY-Kon hätte haben sollen und das im Sonderband verbockt worden ist. Zu den Gigant Sendern (GS). Der von der Po ging auf Hope kaputt als Arc Dorrn ihn gerade zerlegt hatte und gleichzeitig eine Transition in der Nähe stattfand. Eine Baugruppe des GS löste sich in Licht auf. Auf Babylon ist das nciht repariert worden. Der von der PO war nämlich viel größer als der von den S-Kreuzer-Kommandoschiffen. Wobei ein großer GS scheinbar mit größerer Kommandogewalt verknüpft war. Aber was die Dinger nun genau für eine Bedeutung haben wurde nicht erklärt. B.T.W was wenn die Zyzzkt Bio-Experimente von Margun und Sola oder einem Worgun-Terroristen gewesen wären. Der goldene Zyzzkt ist doch wohl merkwürdig. Vielleicht sollten die Zyzzkt Eigenschaften haben, mit denen man das verbogene schwarze Loch richten kann.

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1934
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 18. Jan 2004, 11:07

Mischkin hat geschrieben:Ich sprach ja auch nur von Hinweisen, nicht von strengen Aussagen. Gleichwohl ergibt sich der Eindruck, dass die Epoy wohl kein HY-Kon hätte haben sollen und das im Sonderband verbockt worden ist. Zu den Gigant Sendern (GS). Der von der Po ging auf Hope kaputt als Arc Dorrn ihn gerade zerlegt hatte und gleichzeitig eine Transition in der Nähe stattfand. Eine Baugruppe des GS löste sich in Licht auf. Auf Babylon ist das nciht repariert worden. Der von der PO war nämlich viel größer als der von den S-Kreuzer-Kommandoschiffen. Wobei ein großer GS scheinbar mit größerer Kommandogewalt verknüpft war. Aber was die Dinger nun genau für eine Bedeutung haben wurde nicht erklärt. B.T.W was wenn die Zyzzkt Bio-Experimente von Margun und Sola oder einem Worgun-Terroristen gewesen wären. Der goldene Zyzzkt ist doch wohl merkwürdig. Vielleicht sollten die Zyzzkt Eigenschaften haben, mit denen man das verbogene schwarze Loch richten kann.
Die Goldenen-Statuen waren eigendlich als Mahnmal anzusehen (Ein Nichts im Nichts und ins Nichts ...) so war die Aussage im Raum mit den eingelegten Körpern unter dennen auch ein Goldener war, dem das Gesicht entfernt wurde.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Drakhon
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 91
Registriert: 16. Jun 2003, 23:50
Wohnort: Bobingen, Bayern

Beitrag von Drakhon » 18. Jan 2004, 12:37

Erron 3 hat geschrieben: Die Goldenen-Statuen waren eigendlich als Mahnmal anzusehen (Ein Nichts im Nichts und ins Nichts ...) so war die Aussage im Raum mit den eingelegten Körpern unter dennen auch ein Goldener war, dem das Gesicht entfernt wurde.
Du hast recht. Allerdings schienen die Goldenen in diesem "Museum" eine eigene Spezies zu sein. Auf fast allen Welten wurden die Statuen auch in dieser Art dargestellt. Die einzigen Ausnahmen von denen ich weiss, sind auf der Welt der Goldenen, und jetzt diese Riesen Zyzzkt Statue. Da stellt sich natürlich die Frage wer diese Goldenen, also die Spezies waren, warum die Worgun auf vielen Planeten solche Statuen gebaut haben, und vor allem warum es ein paar Ausnahmen zur üblichen Form gibt.

Ich denke nicht, dass diese Statuen nur als Mahnmal gedacht waren. Dafür existieren sie auf zu vielen Planeten. Außerdem haben diese Statuen ja nachweislich auch andere Zwecke (Abwehr und Tankstelle).

Beim Titel des Nächsten Bandes (Sage der Goldenen) dürfen wir aber hoffen endlich mehr über diese mysteriösen gestallten zu erfahren.

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 18. Jan 2004, 14:09

Ausserdem scheint es so, dass in der Milchstrasse (Nal) Die Goldenen menschlich aussehen, weil da mit humanoiden Rassen experimentiert wurde. Auf dem Planeten mit den vielen Goldenen gab es zu den Humanoiden auch noch Reptilien und Insekten. Es gibt da die Aussage, dass die Worgun in Andromeda mit Insekten und in der Magellanschen Woilke mit Reptilien gearbeitet haben. Siehe auch den abgestürzten Reptilienringraumer! Drer goldene Zyzzkt könnte also heissen, dass auch mit Zyzzkt experimentiert wurde. Übrigens was wäre, wenn die Worgun nicht immer Amöben gewesen wären? Was, wenn die goldenen Menschen die ursprünglichen Worgun waren und die jetzigen irgendwelche Mutanten oder Experimentierprodukte? Sieh auch blaue und braune Nogk! Und die kommen aus der Magellanschen Wolke. Da könnten auch die Worgun ihre schleimigen Tentakel dran gehabt haben.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 18. Jan 2004, 15:34

Da der nachfolgende Text nur in der GSO-Zentrale zu lesen war, es sich aber um kein Geheimnis unter "Auserwählten" handelt, wiederhole ich ihn noch mal an dieser Stelle:

Gestern schlief ich bei der Arbeit ein (mein Kopf schlug hart auf der Tastatur auf - Schriftsteller ist ein brandgefährlicher Beruf), und hatte folgenden Traum:
Wir schreiben das Jahr 2222. Es ist Mitternacht. Die Überreste der Epoy sind im Museum ausgestellt. An Schrifttafeln kann man ablesen, dass mit diesem Ringraumer einst die Erde gerettet wurde – mutig stellte sich der Pilot dem Feind entgegen und schickte ihn mit Hy-Kon zur Hölle!
Plötzlich schwebt eine Handvoll demonstrierender Geister durch die Wand in den Ausstellungsraum. Sie nennen sich Erron, Mischkin und so weiter – und sie haben Transparente bei sich, mit Aufschriften wie:
„Die Epoy hatte nie Hy-Kon!“ oder „Alles nur Ausreden!“ oder „Das war ein Fehler, basta!“
Ich erwache kurz, schlafe aber gleich wieder ein – denn ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.
Daher nochmals meine Bitte an alle Leser: Fehler aufzeigen ist in Ordnung, dafür sind wir dankbar, daraus können wir für künftige Bücher lernen und dazu stehen wir (das haben wir bereits bewiesen). Aber es bringt nichts, Fehler zu erfinden und darauf zu beharren, dass es Fehler sind, nur weil wir Autoren euch ein bisschen „verarscht“ haben. Manche Überraschungen reizen wir halt bis zum letztmöglichen Moment aus. Das und die vielen Cliffhänger sind das A & O der Serie. Würden wir damit aufhören, wäre Ren Dhark weg vom Fenster, denn die Vielzahl der Leser liebt solche Überraschungen.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Mischkin
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 200
Registriert: 15. Dez 2002, 22:54
Wohnort: Regensburg

Beitrag von Mischkin » 18. Jan 2004, 16:34

Na, Na, nicht gleich ärgern. Ich bin allerdings gespannt, wie ihr da die Kurve kriegt.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 18. Jan 2004, 18:08

Diese spezielle Kurve hamwa längst ordnungsgemäß genommen - siehe das letzte posting auf Seite 5 in diesem Thread. Mittlerweile peilen wir bereits die nächste an und dann wieder eine und noch eine... (Schnurgerade Strecken vermeiden wir, weil's so mehr Spaß macht.) Die Bücher, auf die ihr wartet (22 + 23), sind schon seit geraumer Weile fertig geschrieben und müssen nur noch gedruckt, gelocht, geheftet :? und ausgeliefert werden. Ich wünsche euch allen jetzt schon viel Freude damit.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3208
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 21. Feb 2004, 04:12

in den bänden steht irgendwo das h<-kon in der endphase des krieges worgun-zyzzkt in die letzten gebauten ringschiffe eingebaut wurde und die zyzzkt ihre erbeuteten alten raumer nicht damit nachgerüstet haben weil die waffe einen zu enormen enrgiebedarf hat um wirklich gut einsetzbar zu ein muss hy-kon also in einem modernen ringraumer eingebaut sein !
ich denke das die zyzzkt auch über ein paar schiffe vervügen die hy-kon an bord haben


mfg tom :D :D :D
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten