SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Neue Minizyklen im Außmaß von je 6 Bänden zum Handlungszeitraum zwischen Drakhon und Bitwar erwarten uns hier!

Moderator: Turion

Sollten Lücken in der Handlung mit eigenen Serien gefüllt werden oder sollte die Serie kontinuierlich verlaufen ?

Umfrage endete am 27. Apr 2009, 09:44

Ich befürworte eigene parallele Serien (wie SG), die Lücken in der Handlung füllen
6
60%
Ich bin dafür, die Handlung nur kontinuierlich in den Haupt- und Unitall-Bänden zu erzählen
4
40%
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Neukleon

SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von Neukleon » 28. Mär 2009, 08:44

Hallo Leute,

täusche ich mich, oder hat Achim Mehnert im Band SG 37 zum ersten Mal das Tabu um Arc Doorn gebrochen ?

Eigentlich spielen doch auch diese SG-Bände weiterhin vor dem Buch, in dem das Geheimnis seiner Worgunabstammung geklärt wurde ...

Na ja, irgendwann musste es ja mal passieren, dass jemand durcheinanderkommt mit der Chronologie und so Sachen vorwegnimmt.
Ich habe da inzwischen auch so meine Probleme und bin daher - und nur von daher - ein Gegner der SG-Paperbacks.

Dennoch hoffe ich, dass RD uns allen noch lange erhalten bleibt.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 28. Mär 2009, 09:47

Ich kann mich bislang an keinen einzigen Fall erinnern, an dem wir Autoren in der SDG-Reihe zeitmäßig durcheinandergekommen sind - aber völlig ausschließen kann ich das natürlich auch nicht, niemand ist fehlerfrei. Momentan spielt die Handlung der SDG-Paperbacks in Drakhon; Dhark & Co sind zum zweitenmal dort. So war es ursprünglich nicht geplant, das war eine nachträgliche Hajo-Idee. Theoretisch könnte es daher durchaus irgendwann einmal passiert sein, daß in einem der früheren Serienbücher der erste Drakhon-Besuch erwähnt wurde, ohne den zweiten zu berücksichtigen (den gab es beim Schreiben ja in den Köpfen der Autoren noch nicht), vielleicht in der Art: "Seit der Rückkehr von Drakhon ins eigene Universum habe ich mich oft gefragt, was wohl aus den Rags geworden ist." Angesichts einer neuen SDG-Folge mit dem Titel >Rückkehr zu den Rags< wäre das total unpassend.
Aber wie schon gesagt, das ist pure Theorie - bisher fehlt mir (und ich bin ein ewig Suchender 8) ) jedes praktische Beispiel, es gibt keine konkreten Hinweise. Auch diesmal konnte ich nichts finden. Wenn du mir eine Seitenzahl benennst, wäre ich dir sehr dankbar, dann könnte ich Achim diesen Fauxpas beim nächsten Autorentreffen genüßlich unter die Nase reiben. :twisted:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2611
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 28. Mär 2009, 10:05

Ich kann mich nicht erinnern, dass mir etwas bzgl. Arcdoorn aufgefallen ist ... bin auch auf die Referenzangabe gespannt.

Ansonsten stimme ich Neukleon aber zu ... auch aus technischer Sicht habe ich manchmal das Gefühl (ohne jetzt die Stellen angeben zu können) dass man im SDG manchmal schon weiter ist als in später spielenden Bänden
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 28. Mär 2009, 10:46

Nobby1805 hat geschrieben:...dass man im SDG manchmal schon weiter ist als in später spielenden Bänden.
In den Köpfen der Autoren schon, da hast du recht, wir "leben" schließlich in der RD-Gegenwart. Anspielungen auf die aktuelle Buchserie bleiben daher nicht aus. Vielleicht ist es ja das, was Neukleon meint...
Achim schrieb:
>...unkte Doorn, den die Menschen für einen Terraner hielten, der in Wirklichkeit aber ein extrem langlebiger Worgun war.<
Da es sich bei den meisten Lesern um RD-Buchfans handelt, die dauernd nach mehr Lesestoff gerufen haben und ihn über die Paperbacks bekommen, verrät er ihnen damit nichts Neues, sie wissen darüber längst Bescheid. Selbst diejenigen, die gerade erst ganz frisch angefangen haben, RD zu lesen und dies strikt in der chronologischen Handlungsreihenfolge tun, kennen vermutlich bereits die sechsbändige Mysterious-Reihe. Eine kleine Worgunmutant-Nebenbemerkung für die SDG-Leser ist demnach nicht verkehrt, wichtig ist nur, daß die mitwirkenden Protagonisten weiterhin unwissend bleiben. Und dieses Tabu hat Achim in keiner Weise gebrochen.
Das wird auch in diesem Beispiel deutlich: Im Gespräch mit Pjetr Wonzeff denkt (!) Doorn an den Worgunmutanten Potrek, und er macht Pjetr gegenüber eine versteckte Andeutung, jenes "Teufelsexemplar" betreffend. Ein netter Gag, finde ich, denn Pjetr hat keine Ahnung, wovon Doorn redet - der ukrainische Flashpilot kennt selbst in der brandaktuellen Serienhandlung noch nicht Doorns Geheimnis, darüber hat der seinerzeit lediglich die in der Zentrale anwesenden Personen informiert. (In WiW 18 erwähnt Artus allerdings zu diesem Thema, daß ein Raumschiff wie ein Dorf ist - sprich: Es könnten inzwischen erheblich mehr Leute an Bord etwas wissen, aber sie prahlen nicht damit herum.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2611
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 28. Mär 2009, 12:01

ja, an diese Stelle kann ich mich erinnern und interpretierte sie genau so wie du das jetzt schreibst

wenn mir mal wieder etwas "vor die Nase kommt" wie ich es gemeint habe werde ich mich hier melden :wink:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von emmes » 29. Mär 2009, 09:52

Neukleon hat geschrieben:Hallo Leute,
täusche ich mich, oder hat Achim Mehnert im Band SG 37 zum ersten Mal das Tabu um Arc Doorn gebrochen ?
Eigentlich spielen doch auch diese SG-Bände weiterhin vor dem Buch, in dem das Geheimnis seiner Worgunabstammung geklärt wurde ...
Na ja, irgendwann musste es ja mal passieren, dass jemand durcheinanderkommt mit der Chronologie und so Sachen vorwegnimmt.
Ich habe da inzwischen auch so meine Probleme und bin daher - und nur von daher - ein Gegner der SG-Paperbacks.

Dennoch hoffe ich, dass RD uns allen noch lange erhalten bleibt.
Ich persönlich bin ein Fan dieser Subserie. Sie sind so etwas wie ein weiterer Zyklus für mich, und tatsächlich sind das nun schon 42x90 Seiten, umgerechnet etwa 10 normale Serienbücher :!:

Die Abenteuer gehören zum Besten, was es von Ren Dhark gibt. Das parallele Erscheinen verwirrt eigentlich nur die Dauerleser, die alle Bucherscheinungen gleich nach Erscheinen lesen. Ein neuer Leser empfindet anders, er kennt ja den WIW noch gar nicht und arbeitet sich chronologisch durch die Zyklen.

Besagte Stelle fällt auch nur Denen auf, die die Geschichte des Arc Doorn schon kennen. Für einen Neuleser ist das ein weiteres Geheimnis. "Was, der ist kein Mensch ? Was ist der dann ?"

Ich denke, das dieser Satz ein Spannungselement sein kann 8) 8)
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 29. Mär 2009, 15:23

emmes hat geschrieben: Für einen Neuleser ist das ein weiteres Geheimnis. Ich denke, daß dieser Satz ein Spannungselement sein kann.
Genau dafür sind solche kleinen Nebenanmerkungen gedacht - als Spannungselemente, Gags, Hinweise...
Was das Lesen in der chronologischen Reihenfolge betrifft, frage ich mich manchmal, wie das das überhaupt funktioniert. Stammleser können ihre Bücher und Paperbacks ja nur nachträglich chronologisch im Regal sortieren (sieht übrigens Scheiße aus - ich stelle lieber die dünnen und die dicken Bücher zusammen). Und Neuleser? Die fangen mit den fetten Büchern an, hauen also den Drakhon-Zyklus weg, knöpfen sich alle Sternendschungelbände vor, nehmen dann den Bitwar-Zyklus zur Hand... Doch halt, es werden gerade sechs neue Sternendschungelbände geschrieben! Und bald wieder sechs - und diese Bände spielen bekanntlich vor dem Bitwar-Zyklus. Was machen diese verzweifelten Leser? Warten, bis die Sternendschungelreihe im Jahre 2877 eingestellt wird? Und bis dahin lesen sie den Bitwar-Zyklus und Weg ins Weltall nicht?
Und dann wären da noch die Unitallbände, die nicht zwangsläufig die laufende Handlung begleiten, sondern auch mal ein vergangenes Ereignis behandeln. Nicht zu vergessen die Rückblenden innerhalb der Serie...
Wird man da nicht allmählich wahnsinnig? Nicht nur beim Lesen, auch beim Schreiben könnte passieren daß plötzlich es jemand nicht mehr packt und durcheinandergerät mit Satzstellungen seinen. :nod:
Ich sehe gerade, es gibt hier eine Abstimmung zu dem Thema - auf das Ergebnis bin ich schon gespannt.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
adikil
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 100
Registriert: 10. Feb 2008, 18:55
Wohnort: Rubigen

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von adikil » 30. Mär 2009, 12:18

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
emmes hat geschrieben: Für einen Neuleser ist das ein weiteres Geheimnis. Ich denke, daß dieser Satz ein Spannungselement sein kann.
Genau dafür sind solche kleinen Nebenanmerkungen gedacht - als Spannungselemente, Gags, Hinweise...
Was das Lesen in der chronologischen Reihenfolge betrifft, frage ich mich manchmal, wie das das überhaupt funktioniert. Stammleser können ihre Bücher und Paperbacks ja nur nachträglich chronologisch im Regal sortieren (sieht übrigens Scheiße aus - ich stelle lieber die dünnen und die dicken Bücher zusammen). Und Neuleser? Die fangen mit den fetten Büchern an, hauen also den Drakhon-Zyklus weg, knöpfen sich alle Sternendschungelbände vor, nehmen dann den Bitwar-Zyklus zur Hand... Doch halt, es werden gerade sechs neue Sternendschungelbände geschrieben! Und bald wieder sechs - und diese Bände spielen bekanntlich vor dem Bitwar-Zyklus. Was machen diese verzweifelten Leser? Warten, bis die Sternendschungelreihe im Jahre 2877 eingestellt wird? Und bis dahin lesen sie den Bitwar-Zyklus und Weg ins Weltall nicht?
Und dann wären da noch die Unitallbände, die nicht zwangsläufig die laufende Handlung begleiten, sondern auch mal ein vergangenes Ereignis behandeln. Nicht zu vergessen die Rückblenden innerhalb der Serie...
Wird man da nicht allmählich wahnsinnig? Nicht nur beim Lesen, auch beim Schreiben könnte passieren daß plötzlich es jemand nicht mehr packt und durcheinandergerät mit Satzstellungen seinen. :nod:
Ich sehe gerade, es gibt hier eine Abstimmung zu dem Thema - auf das Ergebnis bin ich schon gespannt.
Gott sei Dank, es ist anderen also auch aufgefallen das die chronologische Reihenfolge Scheisse aussieht. :crazyeyes:

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von emmes » 30. Mär 2009, 14:03

adikil hat geschrieben: Gott sei Dank, es ist anderen also auch aufgefallen das die chronologische Reihenfolge Scheisse aussieht. :crazyeyes:
Ja, ja, man soll die Bücher ja auch nur in der chronologischen Reihenfolge lesen. Hinstellen kann man die doch so, dass es gut aussieht :lol: :wink:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Neukleon

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von Neukleon » 31. Mär 2009, 20:05

Uwe Helmut Grave hat geschrieben: Ich sehe gerade, es gibt hier eine Abstimmung zu dem Thema - auf das Ergebnis bin ich schon gespannt.
Ich auch ...

bin allerdings etwas ängstlich, dass ich bei Veröffentlichung des Ergebnisses der einzige GEGEN die Sub-Serien bin.

Daher für die Foristen vorab der Hinweis :
Ich bin 48 und habe mein erstes RD-Heft (3'er Sammelband) irgendwann zwischen 1970 und 1972 von meinen Eltern bekommen.

Das ist wie Muttermilch ...
Freunde und Freundinnen verlassen einen, die Welt ändert sich, aber Ren Dhark ist immer da, auch wenn er in weitere Ferne verschwindet (ich würde Orn auch gerne mal sehen).

Daher ganz klar :
Ich lese neben den Haupt- und Unitall-Bänden weiter meine SG-, Charr- und Mysterious (Teil II ???)-Bände, habe meine RD-Figur, die Raumschiffmodelle und die Sternkarten.

Macht also als Autoren, Herausgeber und Verleger keinen Unsinn und versucht bitte auf jeden Fall, die Serie noch ca. weitere 30 Jahre zu verlängern ... denn dann bin ich wahrscheinlich in dem Alter, jeden Tag neu mit Band 1 anzufangen und brauche nichts Neues mehr ...


:(

:lol:

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: SPOILER SG Staffel 7 (37-39)

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 1. Apr 2009, 12:40

Neukleon hat geschrieben:... und versucht bitte auf jeden Fall, die Serie noch ca. weitere 30 Jahre zu verlängern ...
Ich bin etwa sechs Jahre älter als Du - sprich: Ich müßte bis 84 schreiben, um Dir diesen Wunsch zu erfüllen. Eigentlich wollte ich meinen Lebensabend aber ähnlich wie Du verbringen: Gemütlich im Sessel sitzen und Ren Dhark ab Band 1 lesen, wobei ich vermutlich dauernd mit dem Kopf wackle und murmele: "Das soll ich wirklich geschrieben haben?" Nenene, irgendwann ist mit der Schreiberei Schluß, vielleicht sind ja die anderen Autoren zäher als ich.
Wie ich Hajo kenne, hält er immer mal wieder nach jüngerem Nachwuchs Ausschau - für die Skriptautoren und irgendwann sicherlich auch mal für sich selbst. Ich würde mich für seinen Job ja zur Verfügung stellen ( :eek: Aber nicht wirklich! :eek:), doch das wäre wie ein Stablauf, bei dem der ankommende 100jährige Läufer dem startenden 99jährigen Läufer seine Krücke übergibt und ihm atemlos zuruft: "Wir liegen gut im Rennen, ich habe für die zweihundert Meter nur eine Viertelstunde gebraucht!"
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Neukleon

Beitrag von Neukleon » 28. Apr 2009, 18:57

Na gut, DAS Ergebnis ist (trotz der anscheinend vorhandenen Doppel-Abstimmung) dann doch einigermaßen eindeutig.

... und eigentlich bin auch ich über jede RD-Geschichte froh, die erscheint ... egal ob in WiW, Unitall oder SG (oder Charr, Mysterious ... Mysterious 2, Die Leiden des jungen Worgun, 20 000 Lichtjahre in Orn usw.)

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2611
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 28. Apr 2009, 22:09

Neukleon hat geschrieben:Na gut, DAS Ergebnis ist dann doch einigermaßen eindeutig.
da wird dir jeder Politiker zustimmen, 40 % sind ein überwältigender Erfolg :twisted:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 1. Mai 2009, 09:06

Neukleon hat geschrieben:Na gut, DAS Ergebnis ist (trotz der anscheinend vorhandenen Doppel-Abstimmung) dann doch einigermaßen eindeutig.

... und eigentlich bin auch ich über jede RD-Geschichte froh, die erscheint ... egal ob in WiW, Unitall oder SG (oder Charr, Mysterious ... Mysterious 2, Die Leiden des jungen Worgun, 20 000 Lichtjahre in Orn usw.)
Na ja, soooo eindeutig ist es dann doch nicht :!: Nimm die Doppelabstimmung weg, bleibt es annähernd 50 : 50.
Ehrlich gesagt, ich hatte angenommen, das Ergebnis wird deutlich "Pro" sein, da gerade SDG sehr gut gelungen ist. Jetzt noch mit Hardcover gedruckt und es ist perfekt :twisted:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Neukleon

Beitrag von Neukleon » 1. Mai 2009, 09:27

emmes hat geschrieben:Jetzt noch mit Hardcover gedruckt und es ist perfekt :twisted:
Ich finde den Inhalt der SG-Bände auch Klasse (außer, dass sie in der falschen "Reihenfolge" kommen).
Daher bin ich ganz Deiner Meinung.

Antworten