WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Ren Dhark bricht auf zu neuen Abenteuern - im neuen "Endlos" Zyklus WiW!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3249
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von tom » 13. Mär 2017, 15:48

Nukebox hat geschrieben:
tom hat geschrieben:
Ach ja: I am calling it! Die "Friedensstifter" sind durchgeknallte WÄCHTER (!) oder ehemalige Wächter (gut: Worgun-Mutanten würde auch Sinn ergeben, aber das hatten wir ja schon mal - in Orn!)...das würde zumindest zu den grünen Schiffen passen welche sogar die Point Of ALT (!) aussehen lassen (welche Waffen die haben müssen um einen RR einfach so zu Schrott zu schießen? - "Ceterum Censeo..." :agrue: (sorry, damit will ich andeuten das es doch Zeit wäre die Asservatenkammer zu plündern und evtl. Kompri-Nadel auf der PO zu verbauen und Karo-Schilde, da beides nur logische Weiterentwicklungen von normalen Worgun-Systemen sind d.h. mit einem Karo-Schild sollte man auch Sternensog nutzen können und das Abfeuern von Kompri-Nadel sollte sich nicht so von normalen Nadelstrahlen unterscheiden! Genau wie so ziemlich alles andere was über die Jahre so an Neuentwicklungen kam - Pressmods für Flash z.B. und die großen Geschütze für Ringraumer...die Schwarzen-Strahlen der Grakos wären auch nochmal einen Blick wert (ich meine bisher verstaubt das alles in irgendwelchen Arsenalen bzw. die Pläne auf irgendwelchen Festplatten :( ))

Wenn schon die Feinde immer stärker werden, so müssen die Menschen nachziehen (!) und sich nicht auf den Worgun-Lorbeeren ausruhen (vor allem da deren Schiffe auch nicht unverwundbar sind wie man sieht bzw. schon in der Vergangenheit gesehen hat: Die Grakos wurden mit S-Kreuzern locker fertig, das Volk (die Roboter von Eins!) ebenso, Parrocks Leute noch mehr etc. etc....und so extrem überlegen sind die neueren Schiffe den S-Kreuzern jetzt auch nicht, sicher Wuchtkannonen machen sie schlagkräftiger und Carborit hält mehr aus als Unital (und ist noch dazu leichter), trotzdem! Die Menschen werden auf Dauer nicht durch Masse mit allen ihren Feinden mithalten können u.a. weil man zwar Schiffe am Fließband herstellen kann, jedoch keine Besatzungen! Außer man möchte das KONRAD ZUSE Experiment wiederholen, dann könnte eine solche Strategie funktionieren (siehe Checkmaster, welcher ja für ähnliches geschaffen wurde wie der große Suprasensor in der Konrad Zuse!))
Déjà vu :lol: Die Diskussion hatten wir schon in der Richtung. Die Ideen wurden bereits abgelehnt oder auf später verschoben (nächster Zyklus). Weniger Science, mehr Fiction ist leider das Motto. Ausgewogenheit wäre das Ziel. (Ziele sind Träume mit Termin :mrgreen: ).
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam! :D (ich mag Cato - wegen diesem Zitat vor allem, weil es ab und an einfach zu mir passt, vor allem da ich Dinge die mich stören bei jeder Gelegenheit wieder ausgrabe, auch wenn es um ein anderes Thema ging, genau wie die Reden von Herrn Cato, welche er immer mit diesem Spruch abschloss, egal was das Thema auch war!)

Ach ja, es sind ja nicht nur die Waffen die ein Upgrade zu brauchen scheinen (!)...ich meine wir wissen das man z.B. die Antriebsleistung steigern kann ("Pimp my Point off" die 2te!) wenn man mehrere W-Triebwerke verbaut (wie bei den alten - leider nicht auftankbaren (da kein Ringbeschleuniger geschweige denn Tanks!) - TO-Ringraumern mit denen die Menschen experimentiert haben!), bzw. auch aus den Daten des Versuchsschiffes aus "Risiko Hypergeschwindigkeit" (welches ja leider zu Bruch ging...fand ich übrigens schade! Das wäre doch ein schönes 2tes Schiff für die PO-Stiftung gewesen!) sollte sich irgendwas gewinnen lassen (!) oder aus dem netten Aufklärer den Wallis Industries entworfen hat aus dem einen Sonderband (Name fällt mir gerade nicht ein) den Riker und Co. getestet haben (um die Aufklärungsflash des Verbandes zu ersetzen, was dann aber scheinbar nicht passiert ist!)...ein paar mehr XE's hätten auch was (mit einem Transmitter an Bord könnten diese Dinger auch das leisten was diese Abwurf-Transmitter auf Eins getan haben, nämlich Landungsoperation zu forcieren!

Naja hoffentlich geschieht es bald (finde es schon doof wenn die PO bzw. die Schiffe der Menschen immer alt aussehen in Kämpfen - vor allem da Ringraumer ja ziemlich lange schwer zu knacken waren, vor allem in den Anfangszeiten der Serie als die PO allein so ziemlich mit allem fertig wurde bzw. entkommen konnte, falls es doch zu haarig wurde! Ich würde ja nichts sagen wenn nicht Pläne für Gerät das helfen könnte vorhanden wäre bzw. wenn man es nicht bekommen könnte z.B. eben auch von den Kraval!)

mfg Tom
ps: Mehr Science wäre auch mein Wunsch :)
pps: Jupp der "Bäcker mit Mehlallergie" muss sich ändern (er nervt mich mehr als Amy Stewart und das sagt schon viel...fand es schade das RD sie zurück nimmt! Die erinnert mich teilweise an Joan Gipsy (nicht ganz so schlimm, aber die meint auch alles besser zu wissen bzw. besser zu sein als er...es wäre ja nicht so als wenn RD nich früher auch ohne Cyborgs klar gekommen wäre!)), das er seine Kameradin gefährdet obwohl er eh eine Waffe hat die nicht tötet ist ein starkes Stück (würde mir an seiner Stelle Vorwürfe mache!)...arg, er regt mich echt auf :(
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von Nukebox » 14. Mär 2017, 13:56

tom hat geschrieben:
Nuki? Das kommt drauf an was man vorher geraucht, gesoffen oder sonst wie konsumiert hat :D ^^

mfg Tom der jetzt die restlichen Kommentare liest :)
Das hört sich danach an, als kennst du dich damit aus. :lol: Ich habe mir gerade eine ganze Galaxie von kiffenden Reggae-Dreadlock-Hippies vorgestellt. :?


tom hat geschrieben: Mehr Science wäre auch mein Wunsch
Ich fand die Erforschung von unbekannten Dingen schon immer spannend, z. B. die Schilderung der Sternenbrücke. Davon hätte ich gerne mehr. Natürlich ist es schwierig, sich immer wieder neue Dinge zu überlegen. Wo wir wieder beim obigen Thema (toms "...geraucht, gesoffen oder sonst wie konsumiert...") angekommen wären :mrgreen: . Irgendwie vermute ich aber, dass uns Voktar noch einige Überraschungen bereit hält und einige Menschen bei der Entwicklung in der Milchstraße nicht geschlafen haben.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3249
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von tom » 16. Mär 2017, 15:29

I'd hope so :)

Naja mal sehen was raus kommt (aber ja: Die Sternenbrücke bzw. die Gas-Wolke der Römer oder auch gewisse Erron/Arkan Schiffe/Stationen fand ich wirklich interessant :) )

mfg Tom
ps: For your information: Nope, ich war erst einmal etwas besoffen (d.h. kein Filmriss etc. - Fand den Zustand nicht so toll, auch wenn mir weder übel war noch sonst was! Meine Impulskontrolle war schlecht...hab etwas Mist gebaut (nix strafbares, aber auch nix was ich sonst machen würde!)) und mit anderen Drogen etc. habe ich (leider? Keine Ahnung, denn Probieren würde ich Canabis z.B. schon mal gerne!) keine Erfahrung...aber: Ich wäre dafür alle Drogen zu legalisieren ("Legalize, tax and regulate!" wie die Amis sagen!), weil das den Schwarzmarkt zerstört und auch kriminellen Syndikaten sehr schadet! Auch wäre ich dafür das jeder sein Zeug für den Privatgebrauch anbauen darf (d.h. Hanf z.B.!), aber halt nicht gleich Felder weise (außer derjenige handelt damit d.h. er zahlt Steuern drauf und befolgt Vorschriften etc.)
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

eFuchsi
Sternschnuppen Pilot
Sternschnuppen Pilot
Beiträge: 47
Registriert: 12. Dez 2018, 14:31

Re: WiW 67 - Rebellen gegen die Friedensstifter

Beitrag von eFuchsi » 7. Aug 2019, 09:33

Die Agentengeschichte nervt tatsächlich. Die zieht sich nun schon über einige Bände, und ich kann absolut keinen Sinn darin erkennen. Außerdem haben sie eigentlich bis jetzt absolut nichts zustande bekommen. Warum die als so Top Agenten dargestellt werden, verstehe ich nicht.

Antworten