DRAKHON ZYKLUS - das Resümee

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 980
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 24. Jul 2004, 21:09

ich hab alle Bände die es zu kaufen gibt daheim und schon gelesen, und ja, der Band ist auch heftig, aber die Vorschau auf den neuen Zyklus lässt auf das Beste hoffen :D

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 25. Jul 2004, 10:41

Jetzt habt ihr mich neugierig gemacht - ich werde "Ex" demnächst auch mal lesen. Im Schlossmuseum, falls wieder mal die Besucher ausbleiben. ("Ex" habe ich wahrscheinlich damals direkt nach dem Erscheinen gelesen, aber ich erinnere mich kaum noch daran.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
noid
Commander der Fansite
Commander der Fansite
Beiträge: 1699
Registriert: 8. Sep 2002, 17:22
Wohnort: Österreich / Wien
Kontaktdaten:

Re: Drakhon-Zyklus - Resümee

Beitrag von noid » 8. Aug 2004, 16:20

Tja sehr viel ist bereits gesagt worden - darum nur kurz von mir noch ein paar punkte:

- eins, was mich im letzten Band (24) gestört hat, war dass hier meiner meinung nachdieser Zyklus zu schnell beendet worden ist - die meisten Handlungssträge /Ereignisse sind imho daher am Ende nur oberflächlich behandlelt worden. Mir ist schon klar, dass einiges absichtlich offengelassen worden ist und halt das Ende in einen Band zu passen hat - naja vielleiht gibts zu dem einen oder anderen ja noch nen Sonderband....

- Ein Kritikpunkt, der auch schon genannt wurde, war Rober Saam - dazu hab ich mich schon geäußert und hoffe, dass der Bursche auch irgendwann mal wieder bißchen mehr auf den Boden der Realität zurückkommt...

- Gut finde ich, dass Chris Shanton und Jimmys wieder mehr im Rennen sind und ja auch Bert Stranger sollte man nicht vergessen - da fällt mir ein, was ist eg. mit Jos Achten van Haag???

- So zum Abschluss kann ich sagen, dass mir der Drakhon Zyklus sehr gut gefallen hat - damit wurde der Classic - Zyklus wirklich würdig fortgesetzt!!! :gnade: :respekt:

auf zu neuen welten ;-)

noid
Lese zur Zeit: Daniel Kahneman - Thinking Fast and Slow
| Get Firefox! |
--------------------------------------------
Keine Zukunft mag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst...
Albert Schweitzer, deutscher Arzt, Theologe und Nobelpreisträger

Abendstern
Kadettenanwärter
Beiträge: 2
Registriert: 1. Sep 2004, 16:27
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Abendstern » 1. Sep 2004, 16:54

[quote="Hajo F. Breuer"]Ihr verliert Euch ziemlich in Details. Mich würde vor allem interessieren, wie Ihr den Drakhon-Zyklus ganz allgemein fandet. [/quote]

Hallo aus Wien!

Ich hab nun endlich den letzten Band gelesen - nun... Ich finde, die Story des ganzen Zyklus verliert sich gelegentlich in Handlungssträngen, die wenig weiterbringen, um dann etwas überhastet zu einer Lösung zu kommen. Das empfand ich aber immer schon als Schwäche der RD-Serie, schon in der Heftausgabe - da wird zB bei der giant-Sache ewig angeschlichen und rumgetan, und dann irgendwann machts Plopp und die Welt ist befriedet. Ähnlich schien es mir bei der Lösung des Grako-Problems, und nun auch wieder. Es gab einige Romane mit "stabiler Seitwärtsbewegung", und bis Band 23 ist wird am Zyzzkt-Problem rumgetüftelt - und dann poppt ein Schutzschirm auf, und nach 14 Tagen Wartezeit hat sich alles erledigt.

Was mir generell auch ein wenig fehlt ist die Dichte der Bilder, die der Text vermitteln könnte. Ich hab mir mal zB das alte Heft mit dem Start der Point Of rausgesucht ("Intervallfeld einschalten!") und die Passage mit der Buchversion verglichen. Um wieviel mehr knistert es im Heft, vielmehr ist die Anspannung der Helden spürbar, die Aufregung, die kleinen Dramen - das Buch rauscht durch das Ereignis durch, der einzigartige Moment kann sich im Kopf garnicht richtig entwickeln. Ähnlich gehts mir bei RD-typischen Szenen in den aktuellen Bänden - der Besuch der Station im Planetenkern hätte so ein Highlight sein können, aber eigentlich isses nur rein - Datentausch - raus.

Ansonsten schließe ich mich einiger hier gelesener Kritik an - Da trifft man auf Margun & Sola, und stellt nicht die Fragen, die schon seit der Deportation nach Deluge eigentlich unter den Nägeln brennen müssten...

Und ansonsten: Habt doch Mut zu ganz anderen Lebensformen - nachdem es ja ein Buch ist, muss man eh keine teuren Computeranimationen einsparen... Ich meine nicht da ein Beinchen oder dort ein Fühlerchen mehr, sondern wirklich anderes - wie zB die Kristallwesen im Höhlensystem auf Hoppe in der alten Heftserie, oder die Synthies (wo sind denn die eigentlich geblieben?! Die hätten doch enormes Potential!?). Wie wärs denn mit Wesen, die in völlig anderen Umwelten entstanden sind, zB in Flüssigkeit, oder Wesen, deren Zeitablauf völlig anders ist als unserer (gibts sogar auf der Erde - Fliege / Mensch / Pflanze leben in völlig unterschiedlichen Zeitbegriffen > Reaktionszeiten)

Tja, was noch - was ist denn noch mit der zusammengewürfelten Flotte passiert, oder hab ich da was überlesen?

Alles Liebe aus Wien,
Harald

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 2. Sep 2004, 10:51

Wesen mit anderem Zeitempfinden: Drakhon 10 "Fluchtpunkt M 53".
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

Beitrag von John Charlie Brown » 2. Sep 2004, 18:34

Wo er recht hat, hat er recht!
Ja und Eintagsfliegen sind wohl zu kurzlebig für einen 350 seitigen RD-Band :lol:

Gruß J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 2. Sep 2004, 23:40

Irgendwie ist die Idee an sich aber gut. Möglicherweise könnte unser "Chefdenker" Hajo da noch einiges rausholen. Doch so etwas geht natürlich nicht von heute auf morgen.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1930
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Turion » 3. Sep 2004, 00:39

Gabs da nicht auch die komischen Blasen, wo sich da der Rauch entwickelt hat (der Nachwuchs) und die Blase dann platzte und der Neue weiter gesprochen hat? Im Heerzug der Heimatlosen war das wenn ich nicht irre... obwohl das ja bekanntlich menschlich ist :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 81

www.turion.de

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 3. Sep 2004, 11:48

Stimmt, das war im Heerzug der Heimatlosen. Allerdings hatte die Blase kein anderes Zeitempfinden; sie lebte lediglich eine Stunde, um dann als neue Persönlichkeit wiedergeboren zu werden - mit dem Wissen all ihrer Vorgängerblasen.
Die Artus-Blase-Textstelle habe ich übrigens als Drakhon-Zyklus-Leseprobe auf der neuen Dhark-Homepage verwendet - welche voraussichtlich morgen, übermorgen ins Netz gestellt wird. (Mir fehlt nur noch ein wichtiger Beitrag eines wichtigen Kollegen - aber jener Autor war schon immer etwas lahm.) :D
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 3. Sep 2004, 12:24

Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil (weil man mir anderenfalls mit Erschießung drohte)! Die fehlenden Texte sind soeben eingetroffen - der Neueröffnung der HP steht somit (fast) nichts mehr im Wege. :lol:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Berni Ziegler
Point Of Besatzungsmitglied
Point Of Besatzungsmitglied
Beiträge: 980
Registriert: 4. Jul 2004, 19:45
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Berni Ziegler » 3. Sep 2004, 12:43

Dann halt dich mal ran, UHG :D

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 3. Sep 2004, 17:11

nochmal ne kleine frage von mir: was wurde aus dem hereszug der heimatlosen ???

und auf den neuen zykluss vorgreifend, ich hoffe das sich das mit dem rechner und daten problem klärt zb, durch gisols auftauchen in der milchstraße !

mfg tom : -)
ps: bitwar 1 war gut, bis auf den margun und sola betrug !
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Meiner Einer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 317
Registriert: 21. Dez 2002, 17:34
Wohnort: Katzwinkel

Beitrag von Meiner Einer » 3. Sep 2004, 19:29

Moin Moin
tom hat geschrieben:ps: bitwar 1 war gut, bis auf den margun und sola betrug !
[SpekulationsModus/On]Ob das wirklich Betrug von Margun und Sola war, wird sich im Laufe des Bitware-Zyklus erweisen! [SpekulationsModus/Off]

8)
Bis zum Nächstenmal
Ad Astra
Peter
-----------------------------------------------------------
Wenn wir selbst keine Fehler hätten, würden wir nicht so viel Freude an denen der anderen haben.
François de la Rochefoucauld

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3254
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 6. Sep 2004, 14:11

@meiner einer: was soll es denn sonst sein ?
die balduren hatten keinen zugriff auf die systeme der PO und auch sonst keiner, also muss das ganze von margun und sola ausgehen !


ich hoffe rd kann denen mal die leviten lesen, denn das geht so net, das die mysterious sich so für die hilfe der menschen bedanken !


mfg tom : -((
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Spitfire Dash
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 158
Registriert: 17. Aug 2012, 21:02
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Spitfire Dash » 8. Okt 2012, 15:55

Drakhon Zyklus---Review

ERST LESEN, WENN DU DEN DRAKHON ZYKLUS FERTIGGELESEN HAST!!!

ICH WEIß WOVON ICH REDE, ICH HAB MICH BEI ANDEREN BÜCHERSERIEN OFT SPOILERN LASSEN UND HAB ES IMMER BEREUT !!!!

Ich hab jetzt den Drakhon Zyklus im Schneckentempo zuendegelesen, welcher nötig war, da HjB wieder mal meine Bestellung verschlampt hat! :-x
Schon zum zweiten Mal in Folge!!! HjB, was ist bei euch los??? Früher hat alles doch immer super geklappt!! Die Bücher sind immer noch nicht da! :fluchen: Anderthalb Wochen warte ich auf den Mist und muss denen natürlich ne E-Mail schreiben, damit die sich an die E-Mail erinnern können!!!!


Anyway ich sage jetzt mal meine Meinung zum Drakhon Zyklus (unverblühmt). Es kann sein, dass ich in den nächsten Tagen noch einiges ergänzendes hinzufüge!!!



Besonders der zweite Teil vom Drakhon Zyklus war echt gelungen! Diese ganzen Raumschlachten gingen voll ab! Ich fand es auch gut, dass der Fokus im Laufe der letzten Bände mehr auf Ren Dhark gerichtet wurde, statt dieser Agentenstorys, politischen Walen, Kampagnen über diese Teufelsfrau und Dharks Sohn, Tel etc.
Zunächst als nervig fand ich die Römer mit ihrem andauerndem Hochmut! Das hat mich genervt, was sich aber ab Band 23 mit der Enthüllung von Margun und Sola gelegt hat. Man erfuhr dort ja, dass fast alle Neuentwicklungen der Römer auf deren Konto gingen (was mich als Worgun-Fan sehr gefreut hatte).
Die Geschichte um Simon war auch keinesfalls langweilig, wobei ich immer das Gefühl hab es mit einem strohdummen Idioten zu tun zu haben. Naiv und unglaublich dumm, einen ungeeignereten Menschen als Wächter hätte man überhaupt nicht finden können.

Die Suche der Nogk nach ihrem uralten Feind war auch teilweise sehr spannend. Teilweise hatte man aber auch einfach Bock so schnell wie möglich zum nächsten Kapitel zu kommen, um wieder etwas über Dhark, Shanton, Stranger oder so zu lesen.
Das Ergebnis, wer der uralte Feind schlussendlich war, fand ich zunächst enttäuschend,hatte ursprünglich mehr erwartet, erscheint mir aber so gesehen sehr plausibel und logisch (nicht jedes Geheimnis kann halt so episch sein wie das der Worgun :hehe:)


Im Laufe der letzen Bücher hatte man einen unglaublichen Hass auf die Zyzzkt bekommen: Die ganzen aussichtslosen Schlachten, ein ums andere Mal mussten die Guten den Kürzeren ziehen, was aber die Spannung ungemein gesteigert hat, weil man unbedingt wissen wollte wie diesen Bestien doch noch beizukommen ist.

Richtig böse mit den Zyzzkt bin ich aber erst im letzten Drakhon Zyklus Band geworden: Als diese vorhatten die Worgun vollständig auszulöschen bin ich so richtig böse auf die geworden. Besonders auf die geheimen Herrscher, die ihre eigenen Blutsverwandten, Rasseangehörigen gnadenlos abschlachten wollten. Die ganze Macht der Zyzzkt beruht ja zum großen Teil auf Worguntechnik und zum Schluss sind diese denen scheißegal und können eliminiert werden. Ich hab diese Gestaltswandler während meiner Ren Dhark Marathon Tour einfach liebgewonnen, weswegen ich die Unterdrückung der Worgun durch die Zyzzkt als furchtbar und schockierend empfunden hab! (Wehe ihr Autoren tut den Worgun noch mehr Leid an!!!!)


Ich persönlich fand es auch durchaus logisch, dass die Worgun ihre Technik tausende Jahre nicht weiterentwickelt haben. Ihre Technik war so fortgeschritten, dass sie einfach keine Feinde mehr hatten: Technische Neuerungen waren nicht mehr vonnöten. In dem Zyzzkt Krieg sind etliche neue Innovationen hervorgebracht worden, nicht zuletzt zu vergessen Mix 4, was allerdings ein Schuss nach hinten war.
Die Worgun als Rasse find ich auch einfach nur toll, da die im Gegensatz zu den Menschen nie halbe Sachen gemacht haben. Die haben sachen gebaut, die kein Mensch jemals bauen würde. Gigantische Wunder! Hammer!




Genervt hat mich allerdings dieses große Getue um die Menscheit als beste, als tollste Rasse. Marguns(oder Solas Satz) die Menschen seien wie die früheren Worgun scheint mir auch schwierig zu beurteilen, da Margun und Sola nur mit den disziplinerten Römern zu tun gehabt hatten (und mit Rens Freunden) Die Terraner scheinen mir vielen anderen Rassen zumindest von ihrer geistigen Reife weit unterlegen zu sein: Beispielsweise gibt es bei den Tel nicht so viele Säufer oder Aufwiegler, Massenhetzer, Mörder etc. (mal abgesehen von den Tel Rebellen). Ich bin selbst kein so großer Tel Fan, aber diese sind viel disziplinerter und reifer als die Terraner, bei denen jeder doch nur auf seinen Vorteil bedacht ist (nach mir die Sintflut)
Außerdem haben die Menschen die meiste Technik nicht hergestellt, die wurde denen einfach zugeschmissen. ich persönlich würde mich vllt. sogar freuen wenn die Terraner mal wieder richtig was auf die Mütze kriegen!

Ich fand den Drakhon Zyklus im großen und ganzen echt super, wobei ich mich frage wies in Orn weitergeht. Coole Raumschlachten, coole Geheimnisse. Manches hat mich nicht soo doll überzeugt, anderes mehr. Ich denke z.B. nicht, dass alle Worgunmutanten tot sind, ich denke es gibt noch weitere unerkannt, wie Dalon! Naja, mal schauen. Alles in allem ein guter Abschluss und joa, mal schaun wie es weiter geht!!! Ich bin schon gespannt auf die Geheimnisse der Balduren!!

see ya :hammer:
gruß Dash, der hofft, dass sich die Worgun von der Versklavung wieder erholen!
Beiß nicht ins Gras! Rauch es lieber...

Antworten