Orginal Heftserie versus HJB Buchausgabe

Alles was zum Handlungsraum von der orginal Heftserie, oder von Band 1-16 gehört

Moderator: Turion

Antworten

Wer hat die Heftserie? - Wer die Buchausgabe - Wer hat beides?

Nur die Heftserie
6
13%
Nur die HJB Buchfortschreibung (CZ Bd. 1 - 16)
24
52%
"Glücklicher" und stolzer Besitzer von Beidem
16
35%
 
Abstimmungen insgesamt: 46

McStep
Kadettenanwärter
Beiträge: 4
Registriert: 31. Jan 2010, 20:55
Wohnort: Schaumburg

Beitrag von McStep » 2. Feb 2010, 08:35

Danke für den Tipp. So etwa hatte ich es erwartet. Eine Serie mit einem stimmigen Anfang, sprachlicher Brillanz, Tempo und Spannung ist nicht so einfach im RD-Universum zu finden. Dies scheint mir auch der Grund für das relativ moderate Echo auf die Serie zu sein. PR-Bände bekommt man auch heute noch in vielen Buchhandlungen aus dem Regal. Dies soll kein Lob für PR sein. Einige Bände habe ich gelesen und auch dort gefallen mir die ersten Bände am besten, weil sie noch voller natürlicher Kreativität und technischer Innovation stecken. Technische SF hat Ingenieure und Wissenschaftler beeinflusst. Dieser Zug kommt aber in der Überarbeitung von RD schon nicht mehr so zum Tragen. Stattdessen finden sich sprachliche Auswüchse und der Hang zu Okkultem. So ein Unfug. Wären soziale Fiktion oder Biofiktion zur technischen Fiktion getreten, könnte SF noch heute ein Motor von Gesellschaft sein. Oftmals findet man Mantel und Degen Szenarien oder schlichtestes Kriegstreiben an Stelle von Fiktion. Am Ende muss es dann ein Deus ex machina richten. Das ist schwach und nicht sehr spannend.
"Science fiction", "technical fiction oder "social fiction" für was soll denn das "fiction" noch stehen? Steht das "F" in der Neuauflage und Weitererzählung für "Fantasy"? In letzterem Fall möchte ich mich gleich wieder aus der Serie verabschieden. Wenn aber Ideen für die erstgenannten Themen gesucht sind könnte ich mich auf aktive Teilhabe verstehen.

McStep

Benutzeravatar
Critters1000
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 10
Registriert: 1. Feb 2010, 01:43
Wohnort: Bajern, Nürnberg

Beitrag von Critters1000 » 29. Mär 2010, 01:08

McStep hat geschrieben:Danke für den Tipp. So etwa hatte ich es erwartet. Eine Serie mit einem stimmigen Anfang, sprachlicher Brillanz, Tempo und Spannung ist nicht so einfach im RD-Universum zu finden. Dies scheint mir auch der Grund für das relativ moderate Echo auf die Serie zu sein. PR-Bände bekommt man auch heute noch in vielen Buchhandlungen aus dem Regal. Dies soll kein Lob für PR sein. Einige Bände habe ich gelesen und auch dort gefallen mir die ersten Bände am besten, weil sie noch voller natürlicher Kreativität und technischer Innovation stecken. Technische SF hat Ingenieure und Wissenschaftler beeinflusst. Dieser Zug kommt aber in der Überarbeitung von RD schon nicht mehr so zum Tragen. Stattdessen finden sich sprachliche Auswüchse und der Hang zu Okkultem. So ein Unfug. Wären soziale Fiktion oder Biofiktion zur technischen Fiktion getreten, könnte SF noch heute ein Motor von Gesellschaft sein. Oftmals findet man Mantel und Degen Szenarien oder schlichtestes Kriegstreiben an Stelle von Fiktion. Am Ende muss es dann ein Deus ex machina richten. Das ist schwach und nicht sehr spannend.
"Science fiction", "technical fiction oder "social fiction" für was soll denn das "fiction" noch stehen? Steht das "F" in der Neuauflage und Weitererzählung für "Fantasy"? In letzterem Fall möchte ich mich gleich wieder aus der Serie verabschieden. Wenn aber Ideen für die erstgenannten Themen gesucht sind könnte ich mich auf aktive Teilhabe verstehen.

McStep
RD ist gut so wie es ist, währe die Serie anders währen wahrscheinlich die meisten nicht mehr dabei. Die Meinung geht nur auseinander ob die Hefte besser sind oder die Bücher aber das ist jeden seine eigene Meinung. :scatter:
MFG
Critters1000
*******************************************************************
Die in meinen Beiträgen gefundenen Fehler dürfen alle kostenlos behalten werden!!
*******************************************************************
Ich lese gerade:
Ren Dhark Buch 10: Gehetzte Cyborgs
Perry Rhodan Silberband 69: Die Hyperseuche
*******************************************************************

Elodarion
Kadettenanwärter
Beiträge: 3
Registriert: 7. Aug 2010, 11:37
Wohnort: 53343 Wachtberg

Neues Wohlfühlen und Vergleich

Beitrag von Elodarion » 7. Aug 2010, 11:53

Ich bin heute durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und die Themen sorgen bei mir für ein richtiges Wohlgefühl. Offensichtlich ist meine Denkmaschine leicht geschädigt, dass ich in all den Jahren nicht auf diese Seiten gestoßen bin, habe ich Ren Dhark doch von Band 1 an verschlungen. Auf die Serie bin ich damals zufällig und aus Langeweile (Im Schullandheim) gestoßen. Band 5. Ab da war mein Taschengeld fest verplant.
Ich habe auch drei Bücher der HC-Version und gebe daher auch einmal meine Meinung zum Vergleich der Heftserie mit der überarbeiteten Buchreihe heraus.
Es ist kein Vergleich. Sorry, aber die Kürzungen und Umdeutungen von Inhalten haben mich eher schockiert. Textpassagen, Inhalte, ja ganze Heftfolgen fielen der Modernisierung zum Opfer und die angebliche Schließung von Logiklöchern erscheint mir persönlich durchaus fraglich. Dann fehlt in den Büchern das Leben.
Damit meine ich, dass man aus "Platzgründen" auf viele Beschreibungen verzichtet hat, welche die Originalhefte mit Leben erfüllten. Im Allgmeinen ist es ja eher so, dass ein Heft im Vergleich zum Buch zurücksteht, da es aus Gründen des Umfangs wenig Raum für detaillierte Beschreibungen und Landschaften bietet. Bei den Hardcovern ist es hier genau umgekehrt. Um mehrere Hefte in ein Buch zu pressen, hat man drastisch gekürzt.
Die Buchausgabe von Ren Dhark stimmt mich nur in einem Punkt versöhnlich: sie führt die Originalserie fort und auf diese Lektüre freue ich mich.
Das geschriebene Wort ist die Schwinge unserer Phantasie

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Neues Wohlfühlen und Vergleich

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 7. Aug 2010, 13:00

Elodarion hat geschrieben:Ab da war mein Taschengeld fest verplant.
Die Buchausgabe von Ren Dhark stimmt mich nur in einem Punkt versöhnlich: sie führt die Originalserie fort und auf diese Lektüre freue ich mich.
Freut mich, dass du dich auf unsere Lektüre freust - und mögest du auch weiterhin dein gesamtes Taschengeld dafür investieren. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2598
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 7. Aug 2010, 15:05

Hallo Elodarion,

willkommen hier im Forum ... wie du in meiner Signatur lesen kannst ging es mir ähnlich wie dir ...

JA du hast Recht, nachdem ich die Classik-Buchreihe gelesen hatte habe ich mir über Ebay die alten Hefte noch einmal besorgt und gelesen ... und man wundert sich welche Erinnerung man nach fast 40 Jahren noch haben kann ... vieles Vermisste tauchte in den Heften wieder auf

Im Checkmaster gibt es auch Hinweise zu den Unterschieden, z.B. hier http://wiki.rendhark-universe.net/index ... r_Handlung

Aber ich versichere dir, die Fortsetzung wird besser und besser :D
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

octavian
Kadettenanwärter
Beiträge: 9
Registriert: 16. Sep 2011, 16:16

Beitrag von octavian » 7. Okt 2011, 10:03

eine Frage hätt'e ich da noch,-weitgehend mit der Lesereihenfolge zusammenhängend (die entsprechenden Links sind bekannt)

ich wäre nun im Normalfall mit den beiden Bänden "Im Zentrum der Galaxis" und folgend "Die Meister des Chaos" an der Reihe.

aktuell habe ich diese beiden Bücher(Hardcover HJB)nicht.

im Grunde bin ich zum.momentan kein Sammler,-eher Jäger :rofl: ,-aktuelle Ausgaben kaufe ich aber schon !


Frage wie folgt:diesen beiden Bänden scheinen offensichtlich keine Heftausgaben konkret zugeordnet zu sein,-oder doch ?
oder ist es doch möglich/sinnvoll die Hefte zu lesen die den Rahmen dieser beiden Buchausgaben abdecken,
-welche Ausgaben/Nummern wären denn das ?


Ich habe aktuell die Möglichkeit die Heftausgaben kpl.zu erwerben,-die Buchausgaben möchte ich dann auch kaufen,-aber möglichst im neuwertigen Zustand.

Danke für 'ne weiterführende Info !

netten Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 663
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 7. Okt 2011, 11:28

Ich hoffe, ich vertue mich nicht auf die Schnelle. Soweit ich mich erinnere ist es so, dass die drei Bände "Botschaft aus dem Gestern", "Im Zentrum der Galaxis" und "Die Meister des Chaos" KEINE Entsprechnung in der original Heftserie haben. Diese wurden für die Buchausgabe neu geschrieben, um eine zeitliche Lücke in der Originalserie zu füllen.

BTW: Meine oben erwähnte Unsicherheit bezieht sich nicht darauf, dass es drei zusätzliche Bände gibt, sondern eher darauf, welche das genau sind. Ich bin mir aber relativ sicher, dass es die drei aus dem G'Loorn-Zyklus sind. :nod:


Nachtrag: Wer genau schaut, ist klar im Vorteil. Ich lag mit meiner Vermutung richtig. Hier steht es: http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl ... echer.html

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2598
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 7. Okt 2011, 18:29

und noch genauer steht es im Checkmaster

z.B.hier: http://wiki.rendhark-universe.net/index ... %C3%BCcher
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
raiseer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 346
Registriert: 16. Jun 2005, 10:25
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von raiseer » 7. Okt 2011, 19:39

...und es wird nicht nur eine zeitliche Lücke geschlossen, sondern insbesondere eine inhaltliche. Z.B. was es mit dem CAL auf sich hatte und was aus diesem geworden ist.
Und noch etwas ziemlich Wichtiges passiert dort, das ich aber aus spoilertechnischen Gründen nicht näher erläutern möchte.
Aktuell: verkaufe diverse Comics (Frank Millers Daredevil, Planetary, anderer Kram von Warren Ellis und Grant Morrison, unzensierte Spawn Ausgaben etc.)
raiseer.de/comicshop

Benutzeravatar
Johann
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 72
Registriert: 26. Okt 2006, 21:07

Beitrag von Johann » 5. Aug 2013, 14:33

Hallo zusammen!

Hab mir letztens auf Ebay die Buchreihe ergattern können, nachdem ich vor geschätzten drei oder vier Jahren die Heftserie mit vereinzelten Fehlbänden gelesen hatte.

Ich bin bei den Büchern jetzt ungefähr in der Mitte von Band 3, T-XXX wurde gerade das erste Mal angeflogen usw.

Natürlich habe ich jetzt noch keinen Gesamteindruck der Buchreihe, allerdings fällt meine erste Abwägung gegenüber den Heftreihen eher nicht so gut für die Buchreihe aus.

Den größten Vorteil der Bücher sehe ich bis dato vor allem darin, dass man gemütlich Lesen kann und keine Angst haben muss, dass das Heft auseinanderfällt :D

Ansonsten ist meiner Meinung nach gerade bezüglich der Ringraumerentdeckung viel verloren gegangen; ich kann mich noch daran erinnern, dass gerade beim ersten Erforschen der PO viel mehr interessante Einzelheiten genannt wurden...sei es die Atmosphären- oder Gravoeinstellung an Bord (das wird in den Büchern nur mal ganz kurz von Ren Dhark rückblickend erwähnt) oder das erste auffinden der M-Anzüge.
Die Point Of wird viel zu schnell vermenschlicht wie ich finde. In der Originalserie wurde zum Beispiel öfters erwähnt, wie die Semantik der Mysterious abweicht (Lila für 'grün' - also betriebsbereit etc. / links herum für größer, mehr, stärker usw.)

Ich will hier jetzt allerdings nicht rummotzen, immerhin bin ich erst bei Band 3 und vielleicht macht das Buchkonzept diese Stellen mit anderem mehr als wett. Auch haben mir ein paar Kürzungen schon gut gefallen, beispielsweise, dass im Buch nicht so lange nach der Erde gesucht wird (der Checkmaster schafft das doch mit links die Sternenkarten zu vergleichen ;D)

Und gibt es eigentliche mehrere Buchauflagen? Mir ist nämlich aufgefallen, dass bei der Nogkhavarie auf Methan gekürzt wurde (Ren Dhark im Gegensatz zur Heftserie spricht nicht! mit dem Kommandanten, später wird allerdings genau darauf Bezug genommen, als Dhark dem Eiraumer unweit von T-XXX begegnet. Wahrscheinlich wurde hier was direkt aus den Heften übernommen. Hier hätts mir die Fragezeichen rausgehaun, wenn ich nicht die Hefte gekannt hätte.


Hm irgendwie hat der Post jetzt doch einen etwas negativen Tenor erhalten, und eigentlich bin ich kein Freund solcher Posts (gerade weil ich in dem Forum nicht sehr aktiv bin, solche Miesepeter mag keiner :D);
ich hoffe, dass das nicht zu übel aufgenommen wird - und das mir vielleicht jemand etwas kontra gibt^^
Überzeugter Fan der Callisto-Akademie

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 5. Aug 2013, 16:49

Johann hat geschrieben:...und dass mir vielleicht jemand etwas kontra gibt^^
Würde ich gern tun (ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen in diesem Forum), aber ich kenne von der Heftserie leider nur ein paar Bände und kann mir daher leider kein Vergleichsurteil bilden. Anno 1999 drückte man mir die komplett fertige Classic-Buchserie in die Hand mit der Frage: "Willste anner Fortsetzung mitschreiben?", und ich nickte.
Seither gibt es - siehe www.ren-dhark.de - zahlreiche Fortsetzungsbände, und die sind selbstverständlich alle hyperperfekt und fehlerfrei, :nod: sowohl auf inhaltlicher als auch auf orthographischer Basis (was dir hier jeder bestätigen dürfte), weshalb du schleunigst alle (!) Fortsetzungsbände auf einen Schlag bestellen solltest, sofort, denn nur dem Entschlossenen gehört die Welt. Falls dein Geld nicht langt: Wofür gibt es die Kreditabteilungen der Banken? Nur zu! Fördere durch deinen mutigen Entschluss den Anstieg meiner Tantiem..., äh, den Anstieg deines persönlichen Wohlbefindens. Du existierst erst wirklich, wenn du alle Ren Dhark-Bücher besitzt und ein Abo auf Lebenszeit abschließt. JETZT!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2598
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 5. Aug 2013, 19:00

Johann hat geschrieben:Und gibt es eigentliche mehrere Buchauflagen?
ja, gibt es bei den ersten Bänden ... s. auch im Checkmaster

Aber dabei ist m.W. der Inhalt unverändert .. nur die Art des Buches (Hard-/Softcover) und das Tibi weicht ab

Positiv bei der Buchausgabe ist m.E. das Füllen der Lücke durch die 3 (2 1/2) eingeschobenen Bände, das Weglassen/Kürzen der 2. Version des Dhark-Gegenspielers (Normal Dewitt) und die Beseitigung von krassen Wiedersprüchen
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Johann
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 72
Registriert: 26. Okt 2006, 21:07

Beitrag von Johann » 5. Aug 2013, 21:52

an Uwe (ich darf doch Uwe sagen?):
Habe schon die Sternendschungel Galaxis Reihe im Regal stehen und lese parallel ;)

an Nobby:
Ja, stimmt, ein paar ausgemerzte Widersprüche sind mir sogar schon aufgefallen, z.B. dass die Flash auf Planet Col 9 nur abstürzen und nicht gleich Schrott sind.
Die Pause (die ja wohl durch G'Loorn - was das auch immer für ne Spezies werden wird..hehe bin mal gespannt - gefüllt wird) hat mir damals nichts ausgemacht; ich fand das eher nen geschickten Zug die Menschen etwas auf Vordermann zu bringen, ohne sich in langweilige Ausführungen flüchten zu müssen.

Vielleicht bin ich motiviert genug, ein paar Abweichungen hier fortzuführen, jedenfalls die, die mir auffallen oder erwähnenswert erscheinen. Wie bis jetzt vor allem die Nogk-Geschichte. Im Buch zum Beispiel wissen die Menschen auch überhaupt nicht, dass die Nogk Nogk heißen, da der Erstkontakt seeehr spärlich ausfällt, nennen diese aber beim Zweitkontakt schon so...will jetzt aber nicht mehr drauf rumreiten
Überzeugter Fan der Callisto-Akademie

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 663
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 8. Aug 2013, 10:57

Johann hat geschrieben: Habe schon die Sternendschungel Galaxis Reihe im Regal stehen und lese parallel ;)
Du weißt aber schon, dass "Sternendschungel Galaxis" ein Spin-off ist, der ein paar Jahre später spielt als die Bände des Classic-Zyklus? :roll: Darin kommen auch Sachen vor, die Bezug zu späteren Bänden der Buchfortschreibung haben, z.B. die Rahim. Das könnte manchmal ein wenig verwirrend sein.

Was das Verhältnis Bücher/Originalromane angeht: Natürlich ist durch die Kürzungen, die für die Umsetzung in Buchform nötig waren, auch das eine oder andere rausgefallen. Ich selbst habe zuerst auch die Hefte gelesen, bevor dann später die Bücher erschienen sind. Positiv fand ich bei den Büchern z.B., dass das ganze Drama um Rocoo nicht so breitgetreten wurde wie in den Heften. Teilweise sind den Kürzungen fast vollständige Romane zum Opfer gefallen, z.B. "Die Höhle der blauen Strahlen", aber das hat auch sen Gutes: Es ist nicht ausgeschlossen, dass diese Themen in der Buchfortschreibung irgendwann wieder aufgegriffen werden. :mrgreen:

Benutzeravatar
Johann
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 72
Registriert: 26. Okt 2006, 21:07

Beitrag von Johann » 8. Aug 2013, 11:22

Du weißt aber schon, dass "Sternendschungel Galaxis" ein Spin-off ist
klar, ich bin doch kluk! :nod:
Überzeugter Fan der Callisto-Akademie

Antworten