Lesestoff für lau

News rund um RenDhark, das Forum, ...

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Lesestoff für lau

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 21. Mär 2013, 18:17

Mein Schreibkonkurrent, ne, Schreibmitbewerber, ne, Schreibkollege... Himmel, wie nennt man bloß all die anderen freiberuflichen Schreiberlinge, die einem tagtäglich die besten Aufträge vor der Nase wegschnappen? Jetzt weiß ich es! Mein Schreibfreund Achim Mehnert ließ mir in seinem Internet-Blog kürzlich eine Ehre zuteil werden, die mich so richtig gefreut hat (Thema "Ren Dhark-Lexikon").
Siehe: www.achimmehnert.blogspot.com
Und hier jetzt das echt Wichtige: Man beachte in Achims Blog unbedingt die nützlichen Informationen über geschenkte (ja, ja, ja, kostenlos!) Dhark-Romane! Zuuuugreifen!
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 29. Mär 2013, 14:01

"Lesestoff für lau" heißt die Überschrift dieses Threads, und ein solcher rettete mir quasi gestern das Leben. Des Morgens hatte ich beschlossen, endlich mein Netbook zu modernisieren und Windows 8 aufzuziehen - die Version "8 pro" wurde in einem Geschäft für 55 Euro verscherbelt, da musste ich einfach zuschlagen. (Die Office-Aufrüstung war dann um einiges teurer.) Zuvor hatte ich im Internet den Microsoft-Assistenten testen lassen, ob der kleine PC dafür überhaupt geeignet ist, was mir hoch und heilig versichert wurde.
Nach dem Einbau von "8 pro" wurde ich zum ersten Mal in meinem Leben mit so merkwürdigen Dingern namens Apps (auch: Kacheln) konfrontiert, sozusagen das Kernstück dieses Betriebssystems. Leider ließ sich so gut wie keine der Kacheln öffnen, selbst die Kamera blieb dunkel, und es wurde angezeigt: "Die Bildschirmauflösung ist für die Ausführung zu gering." Wie bitte? Hartnäckig widersetzte sich der Compi allen nur erdenklichen Versuchen, die Bildschirmauflösung zu erhöhen. Verzweifelt versuchte ich daraufhin, den Transfer des neuen Betriebssystems wieder rückgängig zu machen, was natürlich nicht ging - das neue hatte das alte ermordet! Gegen Abend knüpfte ich mir dann eine Schlinge, in der Gewissheit, meinen bis dato gut funktionierenden (mit XP) Mini-Computer komplett zerstört zu haben...
Doch dann half mir etwas Lesestoff aus dem Internet weiter, völlig kostenlos, den ich hiermit als gute Tat an Leute mit ähnlichen Problemen weitergeben möchte:
>Um die Apps starten zu können, muss man einen Trick anwenden.
Win + R drücken, dann regedit.exe eintippen und Suche starten
Auf Bearbeiten/Suchen gehen (wahlweise STRG + F) und folgendes eintippen: display1_downscalingsupported - Suchen lassen.
Standardwert von 0 auf 1 ändern
Nachgucken, ob eventuell display1_downscalingsupported noch einmal vorkommt und ggf. ebenfalls ändern. (War bei mir zum Glück nicht der Fall.)
Neustart des Computers - das soll es gewesen sein.<
Obwohl ich nicht so genau wusste, was ich da eigentlich tat, klappte die Aktion, die ich hiermit weiterempfehle - natürlich für lau, das spart Geld für die Hotline.
Mal ehrlich: Wie viele von euch Computerexperten kannten diesen Trick, der mir wie ein lebensrettendes Wunder erschien? Schlomo vermutlich - und wer noch?
Zuletzt geändert von Uwe Helmut Grave am 29. Mär 2013, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2568
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 29. Mär 2013, 16:25

Man muss nicht alles wissen .. man muss nur wissen wo es steht ...

Änderungen in der Registry sind für Manchen das tägliche Brot ..


Bist du darauf hingewiesen worden, dass man vor einer Änderungen der Registry immer ein Backup machen sollte ? ... und hasst du das gemacht ?
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 29. Mär 2013, 16:37

Backup? Ist das so etwas wie ein Backwerk? :nixweis:
Bevor ich überhaupt mit dem Aufziehen von "8 pro" begann, habe ich meine Festplatte kopiert. Soweit ich das überblicke, fehlt aber nix auf dem Computer, und falls doch, vermisse ich es nicht.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 29. Mär 2013, 18:19

Backups werden eh total überbewertet. :nod:
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2568
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 29. Mär 2013, 18:58

Da das Restore i.d.R. nie getestet wird ... klappt es meist auch nicht ... daher hat man jahrelang völlig überflüssige Backups gemacht :)
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2778
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 29. Mär 2013, 19:24

@UHG: Meine Hochachtung, Uwe! Perfekt! Muss schon sagen: Da hast du alles richtig gemacht. Zuerst eine Sicherheitskopie, dann die Neuinstallation und – Grenzenlose Bewunderung! – selbständige Fehlersuche und Korrektur. Muss ehrlich sagen, du machst dich! (Ich überleg gerade, ob ich dir die Nerd Ehrenurkunde des IDI, des Instituts für Dadaismus und Informatik ausdrucken soll. Hm. Wieso eigentlich nicht?)

Und was die Backups angeht: Seit bei mir vor 2 Jahren ein Blitztreffer das Labor durchgeklingelt hat, bin ich tierisch froh, dass ich die IMMER mache. Einen Jahresbackup (zwischen Weihnachten und Neujahr), jedes Monatsende einen Monatsbackup und jeden Freitag einen Wochenbackup. Dazu natürlich am Abend einen Tagesbackup auf einen Stick. Seit dem Blitzschlag mach ich übrigens zwei Jahresbackups. Den zweiten immer Anfang Juli.

Aber: Verwende NIEMALS die Backupfunktion des Betriebssystems. Die Schwachstelle liegt, wie Nobby schon richtig gesagt hat, bei der Wiederherstellung der Daten aus solchen Backups. Im Zweifelsfall funktioniert das nicht. Daher: Kopier einfach die Ordner (oder Files) auf eine externe Platte oder einen Stick. Und immer in einen Ordner, der als Namen das Datum des Tages trägt.

Und: Verwende NIEMALS ein Raid System. Das klingt zwar sicher, aber der Knackpunkt ist der Raid-Controler. Wenn der über den Jordan geht – und das tut der früher oder später, eher früher als später – dann sind die Daten weg. Man könnte ja einfach einen neuen kaufen… Ja. Aber der hat eine andere (inkompatible) Firmware oder die Herstellerfirma gibt’s nicht mehr. Ich kenne zwei Firmen, die damit baden gegangen sind. In einer Firma mussten sie wochenlang alle Daten von CDs wiederherstellen und alle Verwaltungsstrukturen auf dem Server neu aufbauen. Die andere Firma war das Ingenieurbüro eines Freundes, den ich eindringlich vor Raid Systemen gewarnt hatte. Ein paar Monate später hat er mir dann strahlend erzählt, dass er sich jetzt eins gekauft hat. Und wieder ein paar Monate danach hat er mir vorgejammert, dass der Kontroller abgekackt ist, die Firma nicht mehr existiert und ARRRGGGHHH!!! Der hat bei der Gelegenheit die Arbeit von 6 Wochen verloren.

Schalom,

Schlomo
@NSA: F**k you! Take this: tails, linux, USB, CD, secure desktop, IRC, truecrypt, tor.

Uwe und Hajo fehlen mir.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 30. Mär 2013, 11:44

Nobby1805 hat geschrieben:Änderungen in der Registry sind für Manchen das tägliche Brot.
Dabei würde ich glatt verhungern.
Schlomo Gross hat geschrieben:@UHG: Meine Hochachtung, Uwe! Perfekt! Muss schon sagen: Da hast du alles richtig gemacht.
Oooch, danke :oops: - aber auch ein Doofkopp findet mal eine Goldader. (Ich suche noch.) Bei der nächsten Notlage rufe ich bei dir an. Der Typ, der dann hysterisch "Hülllffffääää!" in den Hörer kreischt, bin nur ich.
Ansonsten verfahre ich künftig etwas gelassener, indem ich den nachfolgenden Satz zu beherzigen versuche.
Nobby1805 hat geschrieben:Man muss nicht alles wissen .. man muss nur wissen wo es steht ...
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 1. Apr 2013, 08:25

Nachdem ich das hier gelesen habe, bin ich einmal mehr heilfroh, auf Mac gesetzt zu haben. Ich muss keine merkwürdigen Tastaturbefehle eingeben (Stringhexe oder so), und auch das mit dem Backup ist supereinfach: Zum Betriebssystem gehört ein Programm namens Time Machine, das automatisch jede Stunde ein Backup der kompletten Daten auf einer externen Festplatte erstellt. Mit einem Klick kann ich so auf alle Daten zugreifen, die ich auf diesem Rechner seit November 2008 erstellt habe. Sogar längst gelöschte E-Mails lassen sich damit wiederherstellen.

Hajo F. MacBreuer

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 1. Apr 2013, 08:38

Gerüchten zufolge sollen sich aber mehr Mac-Besitzer als PC-Besitzer erhängen. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 1. Apr 2013, 08:47

Anderen Gerüchten zufolge kriegen PC-Besitzer häufiger von Mac-Anhängern einen auf die Nase als umgekehrt.

Hajo Friedensreich Breuer

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 2. Apr 2013, 10:23

Hajo F. Breuer hat geschrieben:Anderen Gerüchten zufolge kriegen PC-Besitzer häufiger von Mac-Anhängern einen auf die Nase als umgekehrt.

Hajo Friedensreich Breuer
Der war jetzt mal richtig gut! :rofl:
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 2. Apr 2013, 12:41

Der Wächter hat geschrieben:Der war jetzt mal richtig gut!
Vorsichtig, mein Lieber, ganz vorsichtig... sonst schleppe ich mich doch noch (in einer Sänfte) zum Treffen in Oy, um Dir eins auf die Nase zu geben. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 2. Apr 2013, 18:36

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Der Wächter hat geschrieben:Der war jetzt mal richtig gut!
Vorsichtig, mein Lieber, ganz vorsichtig... sonst schleppe ich mich doch noch (in einer Sänfte) zum Treffen in Oy, um Dir eins auf die Nase zu geben. :nod:
Komm doch, komm doch... :P
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
ascari_da_vivo
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 634
Registriert: 18. Jan 2006, 16:38
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Beitrag von ascari_da_vivo » 3. Apr 2013, 15:43

Der Wächter hat geschrieben:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Der Wächter hat geschrieben:Der war jetzt mal richtig gut!
Vorsichtig, mein Lieber, ganz vorsichtig... sonst schleppe ich mich doch noch (in einer Sänfte) zum Treffen in Oy, um Dir eins auf die Nase zu geben. :nod:
Komm doch, komm doch... :P
Au ja :hammer: :nod: :beer: :rofl:
Niemand geht für ganz,etwas bleibt immer hier-
E sempre ci sara`un segno della tua vita

Antworten