Bewegungsmelder mit Alarm...

Alles zum Thema Wissenschaft, Technik,... aus Ren Dhark, dem "Real Life", anderen Serien und eigenen Phantastereien!

Moderator: Turion

Antworten
Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3245
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Bewegungsmelder mit Alarm...

Beitrag von tom » 31. Jan 2014, 13:59

...für die Steckdose

Hallo Leutz,

da ich bald mit meiner Klasse der Fremdsprachenschule weg fahre (eine Woche Spanien - Barcelona um genau zu sein) habe ich eine Frage an euch (vor allem an die, die öfter mit Technik zu tun haben) und zwar:

Ich suche ein Gerät das Bewegungsmelder und Alarm kombiniert und am besten einfach auf eine Tür zu richten ist.

Warum das ganze?

Weil ich meinen Leutz net ganz traue (und so sicher ruhiger schlafe, wenn ich die - nicht abschließbare - Tür auch dann "beobachten" kann (sodass ich eben geweckt werde, wenn wer die Tür aufmacht) wenn ich schlafe)
=> zumindest den Jungs (wir sind nur 3 und so lande ich mit denen in einer der kleinen "Wohnungen" in denen wir bleiben (hoffentlich kriege ich das Zimmer für mich allein!)) mit den Mädels komme ich super klar (!)

Also:

Gibt es sowas? (Anmerkung: 2 Geräte (eine Steckdose die über einen Bewegungsmelder gesteuert wird und ein extra Gerät für den Alarm (Anmerkung: am besten wäre ein regelbarer Alarm (wie an einem Radio-Wecker) mit der Möglichkeit auch auf z.B. blinken (also nen Licht-Alarm um zu schalten bzw. beides an zu haben)) gingen auch, aber ein Gerät allein wäre mir hier schon lieber)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2824
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 31. Jan 2014, 15:18

Portable Bewegungsmelder kosten rund 20 Teuronen. Ich hab mal einen gekauft (noch zu DM Zeiten, damals für 15 DM, was ja bekanntlich in etwa 30 Teuronen sind...) und hab den immer auf Expeditionen dabei gehabt. Das Teil ist etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel, wird mit einer 9V Batterie betrieben (die hält wochenlang), hat einen PIR (passiven infrarot Sensor mit 120° Erfassungsbereich. 6 bis 8 m Reichweite) und einen unangenehm quäkenden Alarmgeber, der sogar mich aus dem Tiefschlaf reißt. Stell das Teil so auf, dass du nicht dahinter liegst, wenn jemand in den Alarmbereich kommt. Das wär ein taktischer Nachteil, da ein Angreifer immer zuerst zur Lärmquelle schaut. Wenn du den Sensor so aufstellst, dass du 90° dazu liegst, hast du den Vorteil, dass der Angreifer zuerst auf den Sensor schießt, was dir ein paar 100 Millisekunden Zeit gibt, um „Gegenmaßnahmen“ zu ergreifen...

Einziger Nachteil: Wenn man das Ding mit eingelegter Batterie im Rucksack transportiert, kann es sich schon mal von selbst einschalten. Was im Zug oder der U-Bahn echt blöd ist, vor allem, wenn der Sensor ganz unten liegt, man alles auspacken muss, um ihn wieder abzuschalten, was üblicherweise so kurz vor der Haltestelle passiert, an der man aussteigen muss, dass man es kaum schafft, alles wieder rechtzeitig zu verstauen... ARRRGGGHHH!

Schau mal bei Conrad oder Reichelt nach so einem Teil. Die sind echt cool.

Oder guggst du hier:

http://www.ebay.de/itm/Sensor-ALARMANLA ... 231c09400d

http://www.ebay.de/itm/108854-PIR-BEWEG ... 3f2d8d5a7b

http://www.ebay.de/itm/PIR-Sensoralarm- ... 3cdb949f4d

http://www.ebay.de/itm/PIR-Sensor-mit-G ... 3cdad8614c



Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir. #no13 #noCDU #noCSU #noSPD #noFDP #noAKK #noZensur

http://change.org/akkZensur

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2612
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 31. Jan 2014, 15:56

Schlomo Gross hat geschrieben:noch zu DM Zeiten, damals für 15 DM, was ja bekanntlich in etwa 30 Teuronen sind...
:rofl:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 31. Jan 2014, 16:44

Ja, Nobby, wo er recht hat, hat er recht... :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2612
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 31. Jan 2014, 17:32

Kannst du Mathegenie mir das mal vorrechnen, du hast ja sicherlich den Umrechnungsfaktor noch im Kopf :nod: :help:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 31. Jan 2014, 17:42

Umrechnungsfaktor:
Kurz vor der Einführung des Euro wurden erst einmal die Preise ordentlich raufgehauen, und kurz danach noch mal, und später erst recht, von wegen die Inflation und so. :nod:
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2612
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 31. Jan 2014, 18:51

Das ist mit wenigen Ausnahmen so nicht korrekt und eine subjektive durch die Boulevard-Presse verstärkte Fehleinschätzung (unrühmliche Ausnahme war das Gastgewerbe) ... aber die DM wurde schon mit einem Faktor auf € umgerechnet ...

Und wenn die Aussage von Schlomo richtig wäre ... dann wären ja zumindest die Bewegungsmelder in den letzten 10 Jahren deutlich billiger geworden

evt. hat auch Schlomo nur die Ironie-Klammern vergessen :idee:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 31. Jan 2014, 19:19

Nobby1805 hat geschrieben:Und wenn die Aussage von Schlomo richtig wäre ...
Schlomo hat einen ironischen Scherz gemacht, ich anschließend auch - wozu jetzt also die Haarspalterei? Natürlich ist die von ihm aufgestellte Rechnung purer Unsinn, das ist auch ohne diese albernen kleinen gelben Kerlchen oder irgendwelche "NSA-Geheimzeichen" erkennbar.
Was allerdings die Presse seinerzeit betrifft, so gab es nicht nur (zweifelsohne) Übertreibungen, sondern auch dreiste Abwiegelungen, insbesondere von den Politikern, deren fadenscheinige Aussagen und in Auftrag gegebene "neutrale" Statistiken von unkritischen Journalisten abgedruckt wurden, ohne den Inhalt (bzw. die Inhaltslosigkeit) zu recherchieren. Der Bürger wurde schlichtweg verarscht, was jeder bei seinen alltäglichen Einkäufen problemlos feststellen konnte und was ich selbst mit zahlreichen Alltagsbeispielen untermauern könnte - doch das würde den Rahmen dieser kleinen Diskussion sprengen.
Tatsache ist, dass einige Supermärkte rechtzeitig vorher erheblich die Preise erhöhten und nach dem DM/Euro-Wechsel selbige dann wieder leicht senkten, mit großspurigen Werbeslogans: "Die anderen werden teurer, wir billiger!" Da wurde gelogen und getrickst, dass es nur so eine Freude war.
Allein dem Gastgewerbe die Schuld zu geben, ist zu einfach. Jeder Gastwirt muss erst einmal die Zutaten fürs Essen kaufen, und die waren plötzlich sehr viel teurer. Also gab man die Verteuerung an die Gäste weiter, wobei man nicht vergaß, selber auch noch mal ordentlich zuzulangen.
Ohne die menschliche Habgier würden unsere Preise heute ganz anders aussehen; mit der normalen Inflation ist das nicht erklärbar. Vieles kostet heute inzwischen in Euro soviel wie damals in DM. Bei CD's beispielsweise wurde erst gar nicht lange gefackelt. 9,99 DM-Sonderangebote wurden bei Karstadt bereits in den ersten Monaten in 9,99-Euro-Sonderangebote umgewandelt.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Schlomo Gross
Wächter
Wächter
Beiträge: 2824
Registriert: 16. Jul 2005, 22:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Schlomo Gross » 31. Jan 2014, 19:33

Den Faktor 2 hab ich empirisch anhand meines heiß geliebten Bananasplits bestimmt. In DM hat der 5,90 gekostet, als nach der Teuro Einführung die neue Speisekarte da war, waren es dann 11.- Teuronen.

Also gut, ich geb`s ja zu, ich hab ungenau gerechnet. Es ist nur ein Faktor 1,86...

Schalom,

Schlomo
Uwe, Hajo und Achim fehlen mir. #no13 #noCDU #noCSU #noSPD #noFDP #noAKK #noZensur

http://change.org/akkZensur

Benutzeravatar
Meiner Einer
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 316
Registriert: 21. Dez 2002, 17:34
Wohnort: Katzwinkel

Beitrag von Meiner Einer » 31. Jan 2014, 23:07

:hallo:

:vertrag: 1,95583

war der Umrechnugsfaktor

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2612
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 1. Feb 2014, 10:55

Meiner Einer hat geschrieben::hallo:

:vertrag: 1,95583

war der Umrechnugsfaktor
Richtig !! aber genau in die andere Richtung :nod:
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Paradox 3 von Phillip P. Peterson

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 1. Feb 2014, 10:57

Das mit der Richtung haben die seinerzeit nicht so eng gesehen. :?
Ein Beispiel fällt mir gerade spontan ein: die Vier-Mark-Gurke! Nach dem Umtausch ging sie durch die Presse: Grüne Gurken, die zu dieser Zeit so um eine Mark herum gekostet hatten, sollten plötzlich zwei Euro kosten - also vier Mark (über den Daumen gepeilt). Alle Medien stürzten sich sofort auf dieses eine krasse negative Beispiel, und ich eilte in den Supermarkt, um die ominöse Gurke zu besichtigen. "Leider" fand ich dort nur noch eine abgespeckte Version vor, für 1,50 Euro, also 3 Mark. Dennoch ergab das immerhin noch eine Verteuerung von einer Mark auf drei. Soweit zu Umrechnungsfaktoren und Richtungen.
Später sank der Preis dann immerhin auf einen Euro, und heutzutage werden die Dinger auch schon mal für 69 Cent angeboten. Der "Gurkensektor" hat sich also wieder normalisiert - aber dies ist ein gutes Beispiel für die menschliche Habgier, die damals leider viel angerichtet hat, und nicht alles war hinterher wiedergutzumachen, z.B. die enormen Preiserhöhungen bei den Bäckern, die später nie mehr gesenkt wurden.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 5. Feb 2014, 19:39

Schlomo wieder :nixweis: :lehrer:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Antworten