A-Grav - Die Sache mit der Antischwerkraft

Alles zum Thema Wissenschaft, Technik,... aus Ren Dhark, dem "Real Life", anderen Serien und eigenen Phantastereien!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Erron 3
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1933
Registriert: 3. Sep 2003, 22:32
Wohnort: Terra, Freistaat Bayern, Nürnberg, Weiherhaus

Beitrag von Erron 3 » 24. Sep 2004, 07:20

noid hat geschrieben:Soweit ich mich erinnern kann, hat die Menschheit vor der Entdeckung der Industrieanlagen auf Deluge keine A-Grav genutzt - wie du richtig sagst finden sie A-Grav Platten im Industriedom und die Mentcaps liefern die Erklärung ... (Müsst glaub ich so im Band 2 - Classic Zyklus stehen)

mfg noid
Die Amphis hatten A-Gravplatten mit denen RD die Flucht in den Dschungel gelang.
Extra Bavariam nulla Vita et si est Vita, Non est ita.

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Re: Gravitation zum Anbeginn auch als Anti-Schwerkraft?

Beitrag von John Charlie Brown » 28. Sep 2004, 00:38

John Charlie Brown hat geschrieben:Hallo Leute!

Im Spiegel ("Der Spiegel") gibts diese Woche (Ausgabe Nr. 39/20.09.04) einen interessanten Artikel auch über Gravitation. Interviewt wurde ein gewisser Brian Greene. Das Ganze steht unter der Rubrik Wissenschaft und trägt den Titel "Warum ist nicht nichts?". Der Mann hat auch ein Buch über die Superstring-Theorie geschrieben, welches beim Siedler Verlag, München unter dem Titel "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" mit 640 Seiten für 28 Teuro zu haben ist.
Also wen es interessiert: Heute am Dienstag den 28.09.04, um 23:00 Uhr kommt auf NDR der erste Teil einer dreiteiligen "Prisma"-Serie, in welcher dieser Brian Greene zu Wort kommt. Wird bestimmt ganz informativ. Die Teile 2 und 3 kommen dann immer eine Woche später ebenfalls auf o.g. Sendeplatz und Zeit!

Gruß von Fernseh-Eule J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Hunter
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 50
Registriert: 8. Okt 2004, 22:50
Wohnort: Wien, Salzburg, Bad Ischl, oder auch mal woanders...
Kontaktdaten:

Beitrag von Hunter » 9. Okt 2004, 01:02

Wieso warten wir eigentlich nicht noch zwei, drei Jahre mit diesem Thema und lesen dann, was aus den neuesten Experimenten zu diesem Gebiet geworden ist.
Nachdem ich mich nicht nur alle Seiten pseuwissenschaftlicher Diskussionen durcharbeiten wollte, weiß ich ja nicht, ob das schon mal besprochen wurde aber: Es gibt bereits erfolgsverpsrechende Versuche mit Massenerleichterung (->Anti-Grav)
Paradoxerweise kann man zwar Versuche zu diesem Thema machen und die Ergebnisse messen (JA man kann das schon messen!), aber es gibt nicht den Hauch einer Mathematischen Erklärung dafür.

Mir wär das ja wurscht... aber die Herren / Damen der Quantenphysik sehen das einfach anders und experimentieren und rechnen so lange weiter bis sie eine Formel dazu haben (oder wahlweise den Nobelpreis)

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Aus und vorbei?

Beitrag von John Charlie Brown » 20. Okt 2004, 18:34

Kaum wird das Thema zum "Top of September" gekürt ist wohl auch schon (vorher) die Luft raus? (wie war das mit dem Ballon und der heißen Luft? *gg*) Na ja is wohl auch genug (Un)sinn dazu verfasst worden. Es braucht wohl wirklich noch ein paar Forschungsjahre, bis die Physiker die wahre Natur ihrer selbstpostulierten Strings und damit, wenn überhaupt, die Gravitation mit den anderen Grundkräften vereint haben.
Kompliment an Uwe H. G., welcher, wie immer bei seinem Schreibstil das Ganze humoristisch gelungen verpackt hat.

Auslöser für die Diskussion, das sei hier auch nochmal erwähnt, war das Titelfoto für den CHARR-Band 6, welcher ja noch gar nicht erhältlich ist.

Gruß vom Verursacher des Ganzen hier!
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Spitfire Dash
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 158
Registriert: 17. Aug 2012, 21:02
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Gravitons

Beitrag von Spitfire Dash » 26. Jun 2013, 21:39

Hab grade keinen besseren Thread für dieses Thema gefunden, und Schlomos Block wollt ich jetzt auch net unbedingt deswegen vollmüllen (wobei... wenn ich keine gute Antwort kriege kann ich auf die Idee ja noch zurückkommen harr harr)

Gravitons sind doch diese Schwerkraft Teilchen, oder?!

Ich bin vorhin beim Anime Schauen stutzig geworden und dacht mir mal ich könntemal fragen wegen einer Sache in dem Bereich.
Hab gleich mal zwei kleine Screenshots gemacht^^

Was haltet ihr eig. davon:

Bild

Bild

Wäre so etwas theoretisch gesehen mit Hilfe von Gravitons möglich oder ist das einfach an den Haaren herbeigezogen??
Beiß nicht ins Gras! Rauch es lieber...

Antworten