Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dhark?

Alles rund um den RenDhark Cosmos...

Moderator: Turion

Antworten
Space-Lady
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 19
Registriert: 26. Mär 2005, 23:08

Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dhark?

Beitrag von Space-Lady » 2. Apr 2005, 15:35

hallo liebe ren dhark autoren,

wann erfindet ihr denn endlich mal eine RICHTIGE weibliche hauptfigur?
die vermisse ich als frau nämlich sehr schmerzlich in eurer serie.
die frauen, die da vorkommen, sind immer nur statisten oder nebenfiguren, die keine wirklich tragende rolle spielen.
so etwas wie honor harrington würde mir auch bei ren dhark sehr gefallen.
bei "sternenfaust" wird das doch auch gemacht.
habt ihr bei euch denn keine weiblichen autoren, die für eine solche figur zuständig sein könnten?
wenn ihr euch als männliche schreiber (verständlicherweise) nicht so gut in eine frauenrolle hineindenken könnt, dann holt doch einfach eure ehefrauen, lebensgefährtinnen oder freundinnen dazu und lasst euch von denen helfen.
denkt daran - die mehrheit der lesenden menschen in deutschland sind die frauen!
die wollen auch richtige weibliche heldenfiguren haben.

fröhliche grüsse
space-lady

Helldriver
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 483
Registriert: 12. Nov 2003, 19:46
Wohnort: An Bord der Hamburg II
Kontaktdaten:

Beitrag von Helldriver » 2. Apr 2005, 16:51

Ist zwar schon etwas länger her, aber diese Frage haben wir uns auch schon mal gestellt: viewtopic.php?t=102&highlight=frau
Ein Problem wird es immer geben. Die meisten Menschen wollen besser sein als andere, und da der Mensch ein Herdentier ist, wollen sie in Gruppen besser sein als andere. Das nennt sich dann Ideologie. Wird manchmal auch mit einem klerikalen Hauch versehen und dann als (einzig wahre) Religion bezeichnet.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 2. Apr 2005, 19:32

Space-Lady hat geschrieben:Wenn ihr euch als männliche Schreiber nicht so gut in eine Frauenrolle hineindenken könnt, dann holt doch einfach eure Ehefrauen...
Das tu ich doch schon. Monika schreibt alle meine Skripte - aber sie schreibt nun mal am liebsten über stramme Kerle, weil sie die zu Hause vermißt. :?
Mal ohne Scheiß: Amy Stewart ist doch immerhin ein Anfang.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von Nukebox » 2. Apr 2005, 20:07

Space-Lady hat geschrieben:hallo liebe ren dhark autoren,

wann erfindet ihr denn endlich mal eine RICHTIGE weibliche hauptfigur?
die vermisse ich als frau nämlich sehr schmerzlich in eurer serie.
die frauen, die da vorkommen, sind immer nur statisten oder nebenfiguren, die keine wirklich tragende rolle spielen.
so etwas wie honor harrington würde mir auch bei ren dhark sehr gefallen.
bei "sternenfaust" wird das doch auch gemacht.
habt ihr bei euch denn keine weiblichen autoren, die für eine solche figur zuständig sein könnten?
wenn ihr euch als männliche schreiber (verständlicherweise) nicht so gut in eine frauenrolle hineindenken könnt, dann holt doch einfach eure ehefrauen, lebensgefährtinnen oder freundinnen dazu und lasst euch von denen helfen.
denkt daran - die mehrheit der lesenden menschen in deutschland sind die frauen!
die wollen auch richtige weibliche heldenfiguren haben.

fröhliche grüsse
space-lady
Also mal ehrlich! :?
RD ist eine Science-Fiction-Story und keine Einkaufs-, Telefonier- oder
Kaffeeklatschstory. Ich weiß, dass das nicht bei allen Frauen so ist,
aber bei vielen. :nod:
Ich finde es okay, wenn Amy Stewart und Anja Riker öfter mal
auftauchen. Aber bitte nicht mehr.

Der von einer viel einkaufenden und viel telefonierenden Freundin geplagte
Sebastian
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

Nix gegen Frauenpower

Beitrag von John Charlie Brown » 2. Apr 2005, 22:14

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Mal ohne Scheiß: Amy Stewart ist doch immerhin ein Anfang.
Hallo! Amy Stewart ist und war nicht der Anfang, sondern die, zugegebenermaßen von Kurt Brand etwas auf die Mode-"Schippe" genommene Anja Riker, geb. Field. Ach ja und es gab/gibt durchaus weibl. Autoren bei Ren Dhark (Susan Schwartz alias Uschi Zietsch und auch Janet E. Spinpen alias Antje Ippensen letztgenannte vom P99.
Nukebox hat geschrieben:Der von einer viel einkaufenden und viel telefonierenden Freundin geplagte Sebastian
Frage vom :twisted: gehässigen :evil: J.C.B. Bist Du sicher, daß Du da wirklich die deinen Idealvorstellungen entsprechende "richtige" Freundin hast? (Tschuldige, aber wer so ein o. g. PRO hier reinschreibt, der muß zwangsläufig mit "einfühlsamen" KONTRA einiger Mitleser rechnen!) 8)

Ich empfehle wirklich jedem hier die weiter oben von Helldriver angegebene Quelle nachzulesen, den Threat hatte ich bisher noch gar nicht entdeckt (oder wieder vergessen). Aber so gibt sich mir die Möglichkeit einem unserer "lieben" Autoren wieder mal seine eigenen kontroversen Statements entgegenzuhalten:
U.H.G. hat geschrieben:
Was Monika anbetrifft, so wird sie ganz sicher keine Frauengeschichte kreieren. Sie hält sich aus meiner Arbeit weitgehend raus. In meinen Anfängerzeiten hat sie mir jahrelang zur Seite gestanden. Damals gab es noch keine Computer, und sie tippte meine Schmierlappen immer sauber ab. Außerdem stand sie mir kritisierend und beratend zur Seite. Inzwischen hat sie mich auf dem "Gipfel der Macht" alleingelassen (schluchz), frei der Devise: "Ich habe dich großgemacht, nun sieh zu, wie du da oben zurechtkommst."
quo vadis signor Grave?


Gruß vom bestimmt nicht frauenfeindlichen/ -geschädigten J.C.B.
Zuletzt geändert von John Charlie Brown am 3. Apr 2005, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Eric Santini
Kommandant der Schwarzen Garde
Kommandant der Schwarzen Garde
Beiträge: 741
Registriert: 26. Dez 2004, 18:40
Wohnort: Bayerisch Gmain

Beitrag von Eric Santini » 3. Apr 2005, 00:38

MHm mehr Frauen das ist doch was


der frauenliebende eric
Wer auch immer das getan hat , er wird dafür furchtbar und lange leiden!( Bitwar 1)

Du entkommst mir nicht du mordgieriges Metallungeheuer! Bevor ich diesen schaurigen Planeten verlasse, setze ich deinem Treiben ein Ende! (Bitwar 11)

kaffee-charly
Sonderbeauftragter von Terra
Sonderbeauftragter von Terra
Beiträge: 320
Registriert: 11. Dez 2003, 13:21

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von kaffee-charly » 3. Apr 2005, 01:54

Nukebox hat geschrieben:
Also mal ehrlich! :?
RD ist eine Science-Fiction-Story und keine Einkaufs-, Telefonier- oder
Kaffeeklatschstory. Ich weiß, dass das nicht bei allen Frauen so ist,
aber bei vielen. :nod:
Ich finde es okay, wenn Amy Stewart und Anja Riker öfter mal
auftauchen. Aber bitte nicht mehr.
Weißt du nicht, was Science Fiction ist?
Science Fiction soll das Potential der Zukunft aufzeigen, ausgehend von Entwicklungen in der Gegenwart.
Gibt es in deinen Zukunftsvorstellungen keine Frauen, die wichtige Aufgaben übernehmen?
Das geschieht bereits in der Gegenwart, also wird es auch in der Zukunft passieren.
Soll das bei Ren Dhark ignoriert werden?
Nukebox hat geschrieben: Der von einer viel einkaufenden und viel telefonierenden Freundin geplagte
Sebastian
Bist du eigentlich sicher, daß du dir die richtige Freundin ausgesucht hast, wenn sie dich so sehr plagt?

mfg
Charly

Space-Lady
Scoutboot Pilot
Scoutboot Pilot
Beiträge: 19
Registriert: 26. Mär 2005, 23:08

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von Space-Lady » 3. Apr 2005, 02:41

Nukebox hat geschrieben:Also mal ehrlich! :?
RD ist eine Science-Fiction-Story und keine Einkaufs-, Telefonier- oder
Kaffeeklatschstory. Ich weiß, dass das nicht bei allen Frauen so ist,
aber bei vielen. :nod:
Ich finde es okay, wenn Amy Stewart und Anja Riker öfter mal
auftauchen. Aber bitte nicht mehr.

Der von einer viel einkaufenden und viel telefonierenden Freundin geplagte
Sebastian

lieber sebastian,

1. auch männer gehen gerne einkaufen, nur nicht in boutiquen, sondern in werkzeugläden und baumärkten. du solltest mal sehen wieviel überflüssiges zeug mein mann schon angeschleppt hat, das jetzt im keller vergammelt.
2. auch männer telefonieren gerne und viel. nur mit dem unterschied, dass sie gerne so tun, als handele es sich um wichtige angelegenheiten.
3. auch männer klatschen und tratschen viel. nur nicht beim kaffee, sondern beim bier in der kneipe oder in der clique, wo sie dann mit ihren "abenteuern" prahlen.

ausserdem habe ich noch nie eine science fiction story mit weiblichen hauptrollen gelesen, in der es um kaffeeklatsch, einkaufen und telefonieren geht.
wie kommst du eigentlich zu einer so abfälligen einstellung uns frauen gegenüber?

trotzdem fröhliche grüsse
space-lady

Benutzeravatar
Wolf
GSO - Agent
GSO - Agent
Beiträge: 167
Registriert: 27. Jun 2003, 00:32
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von Wolf » 3. Apr 2005, 02:48

Space-Lady hat geschrieben: ...wie kommst du eigentlich zu einer so abfälligen einstellung uns frauen gegenüber?
trotzdem fröhliche grüsse
space-lady
Kann zwar nicht für Sebastian sprechen, aber für mich: ERFAHRUNGSWERTE! :mrgreen:

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

"Kampf der Geschlechter"

Beitrag von John Charlie Brown » 3. Apr 2005, 09:05

Vorsicht Herrschaften!
Das artet mir jetzt aber zu sehr in Richtung "Kampf der Geschlechter" aus!
Man(n) space-lady! :wink: Was hast Du jetzt hier nur wieder losgetreten?! :eek: Ich sehe es schon kommen: eine Lawine! Ob sie was bringt? Neue Erkenntnisse zum Verhältnis Frau <--> Mann? :roll:
Ich mein, außer das wir erfahren, ob Amy Stewart ein Kind bekommt?

J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Nukebox
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 379
Registriert: 10. Aug 2004, 20:37

Re: Wann gibt es RICHTIGE weibliche hauptfiguren bei ren dha

Beitrag von Nukebox » 3. Apr 2005, 09:25

Space-Lady hat geschrieben:
wie kommst du eigentlich zu einer so abfälligen einstellung uns frauen gegenüber?

trotzdem fröhliche grüsse
space-lady
Ich habe eigentlich keine abfällige Einstellung zu Frauen, nur gestern war es zuviel. Glücklicherweise machen die Geschäfte ab 20.00 Uhr zu.
@ JCB: Bist du solo? Hattes du jemals eine Freundin/Frau? :twisted:
( Entschuldigung wenn ich dir damit jetzt auf den Schlipps trete! :wink: )
@ Wolf vielen dank für die unterstützung.

MFG
Sebastian, der heute besser drauf seiende 8)

P.S.: @ Spacelady: Bei uns zuhause ist es das extreme Gegenteil.
Mein Vater schleppt so wenig (leider) Zeug an,
ich muss dann öfter mal improvisieren.
"Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht mir nicht immer."
Alfred Polgar (1873-1955)
östr. Schriftsteller u. Kritiker

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

Pro - Kontra - Re!

Beitrag von John Charlie Brown » 3. Apr 2005, 09:39

Nukebox hat geschrieben:@ JCB: Bist du solo? Hattes du jemals eine Freundin/Frau? :twisted:
( Entschuldigung wenn ich dir damit jetzt auf den Schlipps trete! :wink: )
Antwort kommt noch: jetzt schau ich aber erstmal VOX - Synästhesie
Soooooo! Farb-Schmecker angeschaut.
Interessante Theorie zur Ur- und Frühgeschichte von dem Inder!
Hier die Antworten für die "Kernkiste" :nene:
zu Frage 1: ja, (bin noch auf der "Suche" nach der Richtigen, die auch mit meinen Fehlern und Schwächen klar kommt. - Eine aufrichtige/ langwährende Partnerschaft besteht immer aus Kompromissen :!: :agrue: :hit:
zu Frage 2: Freundin ja, Frau nein. Und die ist mit mir bestimmt nicht "Shoppen" gegangen! :mrgreen:
Am Anfang ist es ja wohl was rein hormonelles, chemische Botenstoffe und solch Zeug (rosarote Brille), später entscheiden wohl eher auch bürgerliche Konventionen über das Wohl und Wehe einer dauerhaften Bindung zw. zwei sich liebenden Menschen. Ich rede jetzt nicht von Freunden/Freundschaft sondern von Lebenspartnern, ob nun verheiratet oder nicht spielt erst mal eine untergeordnete Rolle! Es kommt meiner Meinung doch sehr darauf an, welche "Ansichten" (psychologischen Grundstrukturen) bei jedem Individuum stärker ausgeprägt sind. Anerzogene (familiäre) Verhaltensweisen oder der Drang nach Neuem und dessen Akzeptanz auf Dauer. <-- Ich spreche da insofern auch aus ERFAHRUNG!
Und einen Schlips mit einem p hab ich so selten "um", daß Du mir da gar nicht (kaum) drauf treten kannst! :lol:


Ihr habt es ja so gewollt! Nun macht aber auch konsequenterweise eine überzeugende psychologisch angehauchte Diskussion hier draus, ja?!

J.C.B., der Offene!
Zuletzt geändert von John Charlie Brown am 3. Apr 2005, 11:38, insgesamt 2-mal geändert.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 3. Apr 2005, 11:02

Bild

Das Problem bei REN DHARK: Die Serie wurde 1966 erschaffen, im Geist der damaligen Zeit. Veränderungen müssen äußerst behutsam vorgenommen werden, weil es sonst Proteste von allen Seiten hagelt. Und auch wenn die Mehrzahl der Leser in Deutschalnd weiblich sind - die Mehrzall der Leser von REN DHARK sind es nicht. Space-Lady ist sozusagen die rühmliche Ausnahme.

Ich schließe mich Uwe an und glaube, daß Amy Stewart ein vielversprechender Ansatz ist.

Der frauenfreundliche Hajo

Benutzeravatar
Theiner
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1314
Registriert: 17. Mai 2004, 22:06

Beitrag von Theiner » 3. Apr 2005, 11:32

Hajo F. Breuer hat geschrieben: Ich schließe mich Uwe an und glaube, daß Amy Stewart ein vielversprechender Ansatz ist.

Der frauenfreundliche Hajo
Immerhin haben wir jetzt eine beinahe allgegenwärtige weibliche Hauptperson, die alle männlichen Hauptpersonen zwischen zwei Fingern zerquetschen könnte.... ich denke, für den Anfang (und das Ende :P ) wird das langen....
Wenn sich Dhark und Riker nicht bald ebenfalls zu Cyborgs umbauen lassen, sehe ich nämlich schwarz für sie... :P

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Nix gegen Frauenpower

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 3. Apr 2005, 15:01

John Charlie Brown hat geschrieben:Aber so gibt sich mir die Möglichkeit, einem unserer "lieben" Autoren wieder mal seine eigenen kontroversen Statements entgegenzuhalten.
Du hast mich ertappt, :( mein zweites Statement war gelogen: Monika schreibt nicht meine Geschichten, das mache ich selbst - ich kann ihr also keine Zeile davon in die Frauenschuhe schieben.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Antworten