Unitall 16 – Der Flug der »Jules Verne«

... ist die Fortsetzung der Sonderbände - Neuer Verlag, aber gleiches Team und gleiches Buchschema!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 30. Aug 2011, 09:50

Ben B. Black hat geschrieben:"Wächterstilzchen"
Genau, Blacky, allerdings ist es ihm bislang nicht gelungen, sich selbst in der Mitte durchzureißen. Gerüchten zufolge arbeitet er noch daran... Wünschen wir ihm dabei viel Glück!
@Tom Mein Verdienst wäre besser, wenn nicht gewisse Leser dauernd ihre Rechnungen verschlampen würden.
(Hach, macht das Spaß, gehässig zu sein! :multi: )
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3194
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 30. Aug 2011, 11:27

da ich inzw. auf "wird abgebucht" stehe (d.h. einzugsermächtigung) ist das nicht mehr das problem UWE :) d.h. du must nicht hungern (zumindest nicht wegen mir ;) )


mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 30. Aug 2011, 11:31

tom hat geschrieben: d.h. du musst nicht hungern (zumindest nicht wegen mir)
Prima, dann leiste ich mir draußen doch gleich mal 'ne Bratwurst. (Laptopabgeschaltetundrausgehstattzuarbeiten)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitrag von John Charlie Brown » 4. Okt 2011, 01:25

Kann sich einer erinnern, ob Arcdoorn an Bord der PO war, als die (Mannschaft) PO erstmalig auf die Kartak traf und ob Doorn da ne Bemerkung (Warnung) an Ren Dhark gegeben hat?
Wo war die Geschichte eigentlich drin WiW3???

J.C.B. der momentan Ratlose
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 4. Okt 2011, 09:16

John Charlie Brown hat geschrieben:WiW3?
Auf dem Titelbild von "Weg ins Weltall" Band 3 entdecken Hajo F. Breuer und Alfred Bekker ein Lager der Kartak alias Buccaneers - eine Szene, auf die in jenem Band mit nur einer einzigen Zeile, der letzten im Buch, hingewiesen wurde; die eigentliche Story dazu nimmt erst in WiW 4 Fahrt auf. Zu diesem Zeitpunkt kannten die Menschen die Kartak bereits, und zwar aus den ersten sechs Sternendschungelbänden, als die Affenbande Dharks Sohn entführte und umbrachte.
Hast du SDG 1 bis 6 etwa nicht gelesen? Nein? Gut so, dann kann ich dir also jeden Sch... äh, nichts als die reine Wahrheit erzählen. :nod:
Selbstverständlich war Arc Doorn mit an Bord, als die Menschen und die Kartak erstmals aufeinandertrafen, und Doorn sagte damals zu Dhark: "Ach, diiieee sind das! Ich begegnete ihnen erstmals auf dem Mond, so um 1863 herum." Dhark erwiderte: "Warum hast du darüber nie ein Wort verloren?" Und Doorn antwortete: "Weil sich der Exposéautor der RD-Serie das Mondabenteuer erst in vielen vielen Jahren ausdenken wird, weshalb ich jetzt im Grunde genommen noch gar nichts davon weiß." Das erschien Dhark logisch, und er fragte nicht mehr weiter.
Zuletzt geändert von Uwe Helmut Grave am 4. Okt 2011, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 4. Okt 2011, 09:22

:3dbiggrin: :rofl: :jumpingsmilies:

Benutzeravatar
Ben B. Black
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 659
Registriert: 11. Feb 2011, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben B. Black » 4. Okt 2011, 09:27

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:Hast du SDG 1 bis 6 etwa nicht gelesen? Nein? Gut so, ...
Gut so? GUT SO?!? :shock:

Nix ist daran gut. Gar nix! :motz:

Er muss das nämlich schnell nachholen, denn "Sternendschungel Galxaxis" ist eine hochwertig aufgemachte Paperback-Reihe, die astreine SF-Unterhaltung bietet. Hat man mit Lesen erst einmal angefangen, kann man nicht mehr damit aufhören, bis man alle durch hat. So etwas darf in keiner echten RD-Sammlung fehlen! :nod:


PS: Moin Hajo. :mrgreen:

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 10. Okt 2011, 14:58

Ich habe gerade nach einem SPOILER-Thread zum Unitall 16 gesucht, bis mir dann wieder einfiel, daß bei diesem Band ja alles hier rein geschrieben wurde. Ich bin jetzt bis Kap. 12 durch, gefällt mir, auch wenn einige Dinge doch sehr "konstruiert" wirken. Mehr dazu, wenn ich auch den Rest gelesen habe.


Edit:
Fehler bei der Band-Nr. korrigiert.
Zuletzt geändert von Der Wächter am 11. Okt 2011, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1361
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Brixen (Südtirol)

Beitrag von John Charlie Brown » 10. Okt 2011, 18:35

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
John Charlie Brown hat geschrieben:WiW3?
Auf dem Titelbild von "Weg ins Weltall" Band 3 entdecken Hajo F. Breuer und Alfred Bekker ein Lager der Kartak alias Buccaneers - ...
:Hast du SDG 1 bis 6 etwa nicht gelesen? Nein? ... und ... "Ach, diiieee sind das! Ich begegnete ihnen erstmals auf dem Mond, so um 1863 herum." Dhark erwiderte: "Warum hast du darüber nie ein Wort verloren?" Und Doorn antwortete: "Weil sich der Exposéautor der RD-Serie das Mondabenteuer erst in vielen vielen Jahren ausdenken wird, weshalb ich jetzt im Grunde genommen noch gar nichts davon weiß." Das erschien Dhark logisch, und er fragte nicht mehr weiter.
Werter Herr Grave, ich habe SDG 1 bis 6 gelesen, nur ist es schon "einige" Zeit her und mein Gedächtnis lässt mich in letzter Zeit immer häufiger im Stich - *Notiz an mich*: Ich sollte mehr von dem Tai-Ginseng bzw. Vita-Buer-Lecithin zu mir nehmen! Und
Ja ich dachte mir, daß so was in der Art als "Zitat" aus Autorenkreisen kommt. :twisted:
Ben B. Black hat geschrieben:...
Er muss das nämlich schnell nachholen, denn "Sternendschungel Galxaxis"... So etwas darf in keiner echten RD-Sammlung fehlen! :nod:


PS: Moin Hajo. :mrgreen:


Nachholen sollte ich in der Tat eins und zwar die Bände noch mal lesen! :nod:
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U30 & WiW 60 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2568
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 10. Okt 2011, 19:00

War das Arcdoorn-Geheimnis zu der Zeit eigentlich schon gelüftet ?
oder müsste es nicht heißen " ... dachte Arcdoorn, das müsste ich jetzt zu Ren sagen wenn er mein Geheimnis kennen würde ... "
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2568
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Nobby1805 » 10. Okt 2011, 19:02

Ich beantworte meine Frage selbst: (findet man ja alles im Checkmaster !) Nein!
Dalon hat es erst im Bitwar 4 ausgeplaudert
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Lese zur Zeit: Mr. Fitzgerald, Ist da wer?

Benutzeravatar
Der Wächter
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1889
Registriert: 31. Jan 2005, 12:28
Wohnort: München

Beitrag von Der Wächter » 11. Okt 2011, 10:59

Gestern abend habe ich die Lektüre von Band 16 dann beendet, auch hier hatte ich den Eindruck, daß zum Ende hin deutlich schneller geschrieben wurde. Unbedingt mit der Geschichte fertig werden, bevor die Seiten zuende gehen. :wink:

Bei dieser Art von SF darf man wohl wirklich auch nicht den kleinsten Anflug von Realitätssinn eingeschaltet lassen, sonst schüttelt es einen ja nur noch. Festbrennstoffraketen, mehrstufig, Hitzeschild, Flugbahnberechnung mit Papier und Bleistift, usw. usf. :silly:

Egal, war zumindest kurzweilig zu lesen, muß aber nicht wiederholt werden.
Bewahrer des Universums!

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von emmes » 11. Okt 2011, 18:30

Steam-Punk ist in !!!!!!!!!!!!!!

Auch wenn hier von Dampf nicht viel zu sehen ist. :zensur: :hehe:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3194
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 12. Okt 2011, 13:27

nix gegen steampunk (mag das sogar recht gerne) nur passt sowas eigentlich nicht zum RD-Universum, deshalb bitte hier nicht übertreiben damit :)

mfg Tom
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Jules Verne
Kadettenanwärter
Beiträge: 3
Registriert: 24. Feb 2012, 19:42

Beitrag von Jules Verne » 25. Feb 2012, 17:02

Steampunk bei Ren Dhark? Die Vorankündigung hat mich neugierig gemacht!

Doch gleich vorweg, unter Steampunk würde ich den Roman nicht einordnen, wenn mich jemand danach fragt, was ich da gelesen habe. Das Ganze geht doch mehr in Richtung Atlan-Zeitabenteuer, hat wenig mit Werken z.B. von Greg Keyes gemeinsam. Klar es gibt ein paar nette technische Vehikel, die in Richtung Dampfzeitalter gehen, aber das wars auch schon. Alternative oder originelle historische Entwicklungen sind nicht vorhanden.

Was der Roman aber bietet ist eine Hommage an die Romane von Jules Verne. Er liest sich wie die klassische utopische Literatur. Dadurch wirkt das Ganze dann auch eher betulich verglichen mit dem heute oft üblichen Schwerpunkt auf Action. Und als Hommage ist der Roman überaus gelungen!

Es gibt aber zwei Punkte, die mir nicht so sehr gefallen haben.

Da ist einmal die Charakterisierung von Jules Verne als "Alien-Hasser", die aber handlungstechnisch gut ins Konzept passte, muss sie doch als einleuchtende Begründung für die Spritze des Vergessens am Ende herhalten.

Der andere Punkt ist die Episode vor der Küste der Konföderierten Staaten. Da wird geschrieben, die CSA seien das einzige Gebiet in Amerika, das nicht von den Agenten der Illumitati unterwandert sei, aber eine Begründung dafür wird nicht geliefert. Immerhin waren die CSA noch zwei Jahre vorher Teil der USA und die waren ja offensichtlich unterwandert. Und dann gibt es die Geschichte mit dem Blockadebrecher. Wir schreiben immerhin das Jahr 1863, das Schicksal der Südstaaten steht auf des Messers Schneide -Vicksburg, Gettysburg-. In dieser Situation, wo jeder Mann dringend im Felde gebraucht wird, schicken die ein Schiff voller junger Männer nach Frankreich, um sie dort zu Offizieren ausbilden zu lassen? Und das, obwohl es eine feindliche Blockade und eine Warnung vor einem Panzerschiff gibt? Wozu war diese Episode überhaupt gut?

Antworten