Cover Sonderband 20

Moderator: Turion

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 30. Mär 2003, 20:18

Ich will auch mal was zu Autoren Namen aus meiner Sicht sagen.

Für mich ist es bei den Büchern nicht wichtig wer welchen Teil geschrieben hat. Für mich ist es einfach Ren Dhark. Da ich die Bücher meist sowieso sehr schnell aufsauge, ja quasi assimiliere, warte ich inzwischen immer mit dem kaufen bis ich mindestens 2 Romane auf einmal haben kann.

Namen eines Autoren sind für mich nur von zweitrangiger Bedeutung. Das soll jetzt keineswegs abwertend klingen oder so. Aber Bücher kaufe ich in erster Linie nach Leseproben. Nur selten kommt es vor das ich ein Buch kaufe weil der Name eines mir bekannten Autors draufsteht.

Den Autor habe ich dann aber vorher kennengelernt durch mindestens ein Buch das mir gefiel. Momentan gibt es auch nur wenige Autoren von denen ich ohne Weiteres Bücher kaufen würde. Asimov, Karl Edward Wagner und J.K. Rowling.

Seid jetzt nicht deprimiert Autoren. Ich schätze Eure Arbeit sehr. Aber wenn ich ein Buch lese stecke ich immer in der fiktiven Welt, und da gibt es keinen Autor.

So genug für heute... und jetzt geht wieder an die Arbeit :wink:

Ralf Koenig
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 122
Registriert: 7. Dez 2002, 01:28
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Koenig » 30. Mär 2003, 21:25

Hallo Uwe,

bei Ren Dhark kann ich das bisher nur bei den alten Autoren beurteilen und da muß ich sagen, bereitet es mir keine Probleme, einen Kurt Brand von einem Staff Caine zu unterscheiden. Zu charakteristisch ist vor allem der Brand'sche Schreibstil. Er hat rasant und voll spannend geschrieben und mir immer viel Spaß bereitet.

Und das ist auch der Grund, warum ich wissen will, was von wem ist. Aus Sicht des Autors mag das eher wurscht sein, aus Sicht des Lesers aber ganz und gar nicht. Natürlich habe ich meine Favoriten, natürlich lese ich Romane von X lieber als von Y und dann will ich aber auch wissen, was von X und was von Y ist.

Und was die Autoren angeht - ich schreibe nur aus Spaß. Aber wenn ich professionell schreiben würde, würde ich auch Wert darauf legen, daß mein Name mit meinem Text korrespondiert und es da keine Verwechslungen geben kann. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil ich nicht will, daß ein Leser sauer auf irgendjemanden ist oder auf alle, nur weil er nicht weiß, von wem der Teil kommt, den er nicht mochte. Ich will, daß er *mir* sagen kann, was *ich* falsch mache und damit aus meinen eigenen Fehlern auch lernen können.

Und zugegebenermaßen freue ich mich darüber, wenn ein Leser schreibt, daß er das, was ich geschrieben habe, einfach nur klasse fand. Lob darf durchaus auch eindeutig addressiert werden können ;-).

Insofern finde ich die Zuordnung absolut wichtig.
Herzliche Grüße und ad astra

Ralf Koenig

-----------------------------------------------------------
http://www.phantastik.proc.org/
http://www.shadowwarrior.proc.org/
http://www.garching-con.net/

Benutzeravatar
McDeath
Terranischer Botschafter
Terranischer Botschafter
Beiträge: 738
Registriert: 5. Dez 2002, 16:31
Wohnort: Hannover

Beitrag von McDeath » 31. Mär 2003, 09:16

Das besondere an RD-Büchern ist doch gerade das sie von mehreren Autoren verfasst werden und man sie (trotzdem) am Stück lesen kann. Bevor ich das Buch dann in den Schrank stelle, lese ich nochmal das Vorwort um zu wissen welcher Teil von wem verfasst wurde. Hat mir ein "Teil" besonders gut gefallen, bleibt mir der Name natürlich auch positiv in Erinnerung. Um nicht voreingenommen an ein RD-Buch zu gehen, kann man ja das Vorwort als Nachwort lesen. :wink:

Deshalb interessiert es mich auch wer welchen Part verfasst hat.
"Wir lagen vor Beteigeuze und hatten Rateken an Bord" - DZ23, S17
| Get Opera! |

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 1. Apr 2003, 11:21

Und weil manchmal in einem Kapitel Teile von mehreren Autoren stammen, kann ich nicht immer Kapitelnummerrn nennen. Ich bin überzeugt, daß man nach Lektüre des Vorwortes genau weiß, wer was geschrieben hat. Oder war da etwas mißverständlich?

Der um Verständigung bemühte Hajo

Drakhon
To-Raumer Pilot
To-Raumer Pilot
Beiträge: 91
Registriert: 16. Jun 2003, 23:50
Wohnort: Bobingen, Bayern

Beitrag von Drakhon » 17. Jun 2003, 01:23

Ich habe erst in den letzten Bänden begonnen darauf zu achten wer welchen Teil geschrieben hat, eventuell auch um mal behaupten zu können, dass ich einen Grave von einem Weinland unterscheiden kann.

Ich glaube so richtig begonnen hat das ganze mit Drakhon 13 da wollte ich dann doch wissen wer welchen Teil "verbrochen" hatte, und vor allem welcher Teil vom Gastautor stammte. Den Teil hab ich allerdings auch ohne das vorherige Nachschauen identifizieren können. Das hat sich einfach anders gelesen als das übliche Ren Dhark.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 17. Jun 2003, 09:15

Grave und Weinland legen auch größten Wert darauf, voneinander unterschieden zu werden. Ich bin der, der besser aussieht. U.H.G.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Manfred Weinland
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 193
Registriert: 10. Dez 2002, 08:09
Wohnort: 66482 Zweibrücken

Beitrag von Manfred Weinland » 17. Jun 2003, 10:05

Dem kann ich nur zustimmen. :lol:

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 17. Jun 2003, 10:51

Manfred hat sich ja schon mal im TV gezeigt.

U.H.G. muss das erst mal nachholen. Dann kann man sagen wer besser aussieht :D

Also, wann ist es soweit?

Manfred Weinland
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 193
Registriert: 10. Dez 2002, 08:09
Wohnort: 66482 Zweibrücken

Beitrag von Manfred Weinland » 17. Jun 2003, 11:02

Bei Uwe musst du erst die Entwicklung "schönheits"resistenter Fernseher abwarten. :painting:

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 18. Jun 2003, 11:35

Ach ja, das Fernsehen... Steht dauernd vor meiner Tür (Gähn!), die werden allmählich lästig. Gerade heute morgen habe ich es abgelehnt, Gottschalks Nachfolger bei "Wetten dass?" zu werden. Wenn die mich nur endlich in Ruhe lassen würden...!
Mal im Ernst: Im Gegensatz zu Hajo (vorgestern, 16.6. auf SAT 1) und Manfred (und wer weiß ich noch) habe ich es nie bis in die Glotze geschafft. Lediglich ein paar Rundfunkauftritte kann ich vorweisen, doch das baue ich nicht weiter aus - meine Rundfunkstimme ist zum Fürchten. Meist spreche ich so schnell, dass die Zuhörer kein Wort verstehen. Den Redner deutlich zu verstehen, soll aber beim Rundfunk irgendwie wichtig sein, habe ich mal gehört.
Tja, im Fernsehen kann man mich bei meiner Figur nur über Breitbildschirm bewundern, fürs Radio nuschele ich zu sehr... mir blieb gar nichts anderes übrig als Schriftsteller zu werden.
U.H.G.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 18. Jun 2003, 11:55

Wo du gerade beim Thema zu schnell sprechen bist...

Mir fällt gerade auf, dass Manfred dermassen relaxt und entspannt geplaudert hat, mit der Fernsehtussi da auf NBC-Giga. da ist doch was faul, oder?

Da drängt sich mir die Frage auf: Ist Manfred menschlich? :lol: Möglicherweise ist er eine Maschine, zB wie C3PO, Roboter-Mensch-Kontakter.

Ich glaube wenn ich im Fernsehen mit irgendwem reden müsste würde ich so etwa 1000 Worte pro Minute schaffen, von ruhig und locker plaudern wäre da keine Spur. Vielleicht könnte ich mich mit Tranquilizern auf 100 Worte pro Minute bremsen :)

Ah, das sind aber lustige bunte Pillen... kann ich 'n paar davon haben?

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 18. Jun 2003, 18:01

Mit dem Lampenfieber ist das so eine Sache. Da ich bereits mehrfach in der sogenannten Kleinkunstszene aufgetreten bin, kann ich davon ein Lied singen. Wochenlang merkt man nicht das geringste, bis man plötzlich kurz davor steht. Oha, in zehn Minuten ist es soweit! Merkwürdig, woher kommen plötzlich die Schweißausbrüche, das Zittern...? Ich werde doch nicht in Ohnmacht fallen, während des Auftritts? Nur die Ruhe, auf den Zuschauerstühlen sitzen doch nur ein paar alte Leutchen, beziehungsweise nur ein paar Kinder usw.
Ich wette, Manfred ist davon auch nicht verschont geblieben. Er hat es sich nur nicht anmerken lassen.
Was Deinen Vergleich "Mensch-Maschine" anbetrifft, almhirte, solltest Du froh sein, Manfred nicht mit Artus verglichen zu haben. Darauf reagiert er irgendwie "algerisch" (oder so). U.H.G.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Manfred Weinland
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 193
Registriert: 10. Dez 2002, 08:09
Wohnort: 66482 Zweibrücken

Beitrag von Manfred Weinland » 18. Jun 2003, 18:16

Ich hatte den besten Tranquilizer (oder so) der Welt dabei: meine Tochter (acht). Naja, beim ersten Take hat man's doch ziemlich gemerkt, oder? Die Zunge wollte nicht, wie ich wollte. Aber die Atmosphäre bei Giga ist so was von easy living, dass man da gar nicht nervös bleiben kann. :P

Benutzeravatar
almhirte
Soldat der Schwarzen Garde
Soldat der Schwarzen Garde
Beiträge: 371
Registriert: 5. Dez 2002, 12:47
Wohnort: Greifswald

Beitrag von almhirte » 19. Jun 2003, 09:47

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:..., solltest Du froh sein, Manfred nicht mit Artus verglichen zu haben. Darauf reagiert er irgendwie "algerisch" (oder so). U.H.G.
Ich würde ihn nie mit Artus vergleichen. Artus ist doch keine einfache Maschine. Er ist eine arrogante Maschine die erst noch ihren Dämpfer braucht. Aber ich mag den trotzdem.

Schön das wir jetzt wieder über Artus diskutieren können. Aber ich glaub dafür gehe ich lieber in den Artus thread............

Benutzeravatar
tom
Wächter
Wächter
Beiträge: 3245
Registriert: 21. Dez 2002, 22:09
Wohnort: Niederalteich (Bayern)

Beitrag von tom » 28. Okt 2003, 21:51

also das mit dem kapitel und autor hast du doch im aktuellen band gemacht oder ????




mfg tom :D :D :D
Per Aspera Ad Astra!

Si vis PACEM, para BELLUM!


Von zeit zu zeit seh ich den Alten (ähm...Hajo!!) gerne und hüte mich mit ihm zu brechen, denn es ist gar menschlich von einem so großen Herrn (ähm...Hajo) so menschlich mit dem Teufel (äh...Tom) selbst zu sprechen! xD ^^

=> Jetzt - leider - nicht mehr...Ruhe in Frieden Hajo!

Antworten