SPOILER 25, 26 und 27

Neue Minizyklen im Außmaß von je 6 Bänden zum Handlungszeitraum zwischen Drakhon und Bitwar erwarten uns hier!

Moderator: Turion

Benutzeravatar
Turion
Garstiger Worgun
Garstiger Worgun
Beiträge: 1930
Registriert: 31. Jul 2003, 23:20
Wohnort: Terra - Deutschland - Bayern - Landshut
Kontaktdaten:

SPOILER 25, 26 und 27

Beitrag von Turion » 9. Feb 2008, 12:40

So nun denn, da ich schon seit ein paar Tagen durch bin und sich bisher noch niemand zu Wort gemeldet hat, fang ich halt einfach mal an...

Mehr!

die Heftchen waren durchgehend gut geschrieben, spannend und fesselnd... aber wo's am interessantesten wird ist's aus. :(

Im übrigen, Ren Dhark und die Nomaden treffen wieder aufeinander (oh Wunder) und Dhark wäre auch auf Anfang gelandet, aber er hat die Feder nicht an Witt Stur übergeben. Die Möglichkeit war da sicher, aber...

@UHG: Falmdarn, toller Wechstabenverbuchsler... Bist wohl ein FarmLandei? :mrgreen:
Ich bin nicht gestört, ich bin verhaltensoriginell!

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! »Albert Einstein«

Zur Zeit auf meinem Nachttopf :mrgreen:
Ren Dhark Team: WiW 81

www.turion.de

Benutzeravatar
kalle
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 67
Registriert: 5. Dez 2002, 13:40
Wohnort: Alfeld
Kontaktdaten:

Re: SPOILER 25, 26 und 27

Beitrag von kalle » 10. Feb 2008, 18:19

Turion hat geschrieben:So nun denn, da ich schon seit ein paar Tagen durch bin und sich bisher noch niemand zu Wort gemeldet hat, fang ich halt einfach mal an...

Mehr!

:mrgreen:
Was ich als schweren Logikfehler sehe: Wenn ausserhalb des Intervalls keine Energie wirksam ist (Sehe die Versuche mit den Flash-Boardwaffen), wie kann dann der Brennkreis funktionieren? :shock:
"Fern im Weltall ist der Sender meiner Überlichtanlage auf die Erde ausgerichtet. Erlebnisse und Abenteuer durcheilen Raum und Zeit, werden über die Zeitdilatationscomputer zurückdatiert und von dem Mammutempfänger im Kelterverlag in Hamburg empfangen und gleichgerichtet.... "

Benutzeravatar
Nobby1805
Wächter
Wächter
Beiträge: 2618
Registriert: 7. Aug 2005, 17:41
Wohnort: Essen

Re: SPOILER 25, 26 und 27

Beitrag von Nobby1805 » 11. Feb 2008, 08:48

Turion hat geschrieben:So nun denn, da ich schon seit ein paar Tagen durch bin und sich bisher noch niemand zu Wort gemeldet hat, fang ich halt einfach mal an...
Hilfe ... wo ist denn mein Spoiler-Thread geblieben ... da hab ich mir so viel Mühe gemacht :roll: die zwei literarisch wertvollen Sätze krieg ich nie wieder hin :roll:

@noid: gab es ein Problem im Forum
RD Leser ab Heft 18 ..., nach Frust durch Heft 98 bis 2004 in anderen Universen verloren gegangen.
Todesmal von Andreas Gruber

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: SPOILER 25, 26 und 27

Beitrag von Hajo F. Breuer » 11. Feb 2008, 11:12

kalle hat geschrieben:Was ich als schweren Logikfehler sehe: Wenn ausserhalb des Intervalls keine Energie wirksam ist (Sehe die Versuche mit den Flash-Boardwaffen), wie kann dann der Brennkreis funktionieren? :shock:
Das funktioniert ähnlich wie der Reizstrahl. Der Brennkreis stützt sich sozusagen an unserem Universum ab - daher ja auch die Beschädigungen.

Der unbeschädigte Hajo

Benutzeravatar
kalle
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 67
Registriert: 5. Dez 2002, 13:40
Wohnort: Alfeld
Kontaktdaten:

Re: SPOILER 25, 26 und 27

Beitrag von kalle » 11. Feb 2008, 13:59

Hajo F. Breuer hat geschrieben:
kalle hat geschrieben:Was ich als schweren Logikfehler sehe: Wenn ausserhalb des Intervalls keine Energie wirksam ist (Sehe die Versuche mit den Flash-Boardwaffen), wie kann dann der Brennkreis funktionieren? :shock:
Das funktioniert ähnlich wie der Reizstrahl. Der Brennkreis stützt sich sozusagen an unserem Universum ab - daher ja auch die Beschädigungen.

Der unbeschädigte Hajo
Wäre schön gewesen wenn das als Erklärung in den Büchern erwähnt wurden wäre.

Der erklärungsbedürftige Kalle

:wink:
"Fern im Weltall ist der Sender meiner Überlichtanlage auf die Erde ausgerichtet. Erlebnisse und Abenteuer durcheilen Raum und Zeit, werden über die Zeitdilatationscomputer zurückdatiert und von dem Mammutempfänger im Kelterverlag in Hamburg empfangen und gleichgerichtet.... "

Benutzeravatar
Hajo F. Breuer
GSO-Chef
GSO-Chef
Beiträge: 2260
Registriert: 7. Mär 2003, 10:05
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Hajo F. Breuer » 11. Feb 2008, 14:04

Das sind aber sozusagen die Grundlagen des RD-Universums, und da befinden wir uns fast schon in einem ewigen Dilemma.

Denn wenn wir zu viel erklären, heißt es: »Ihr wiederholt Euch!«

Man muß also abwägen. Und dann haben wir ja noch schließlich das Forum hier.

Hajo Forenfreund Breuer

Benutzeravatar
John Charlie Brown
Flottenkommandant
Flottenkommandant
Beiträge: 1362
Registriert: 11. Mai 2004, 22:39
Wohnort: Walldorf bei Meiningen (Südthüringen), Lana (Südtirol)

Beitrag von John Charlie Brown » 11. Feb 2008, 19:53

uhg hat sehr wohl die Buchstaben wieder vertauscht:
auch in
SDG 22, Seite 13 "Coseph" *gg*

J.C.B.
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal (frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker) Bild U37 & WiW 78 sind ausgelesen!

Benutzeravatar
kalle
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 67
Registriert: 5. Dez 2002, 13:40
Wohnort: Alfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von kalle » 12. Feb 2008, 13:14

Hajo F. Breuer hat geschrieben:Das sind aber sozusagen die Grundlagen des RD-Universums, und da befinden wir uns fast schon in einem ewigen Dilemma.

Denn wenn wir zu viel erklären, heißt es: »Ihr wiederholt Euch!«
Aber nicht im diesem Fall.
Oft werden die Funktionsweisen der Waffen erklärt, dass Intervall wird häufig erklärt, aber das der Brennpunkt so häufig erklärt wurde, dass ich beim Lesen sofort wusste: "Ah, logisch das der noch funktioniert, wurde ja oft genug erklärt." ist hier nicht der Fall.
Zumal sich auch das Lexikon über den Brennpunkt ausschweigt.
:wink:

BTW: Das irdische Ratten scheinbar resistent gegen Strichpunkt sind, wurde meines Wissens auch noch nicht so oft erklärt. 8)


Gruß, Kalle.
"Fern im Weltall ist der Sender meiner Überlichtanlage auf die Erde ausgerichtet. Erlebnisse und Abenteuer durcheilen Raum und Zeit, werden über die Zeitdilatationscomputer zurückdatiert und von dem Mammutempfänger im Kelterverlag in Hamburg empfangen und gleichgerichtet.... "

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Kreuzstadt der Nomaden

Beitrag von emmes » 14. Feb 2008, 11:08

Hallo,
ich hatte den Forest gebeten, doch mal das Bild einer Kreuzstadt der Nomaden (äh Karror) zu gestalten. Das hat er auch gemacht und zwar in so hervorragender Art und Weise, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte.
Noch einmal, Danke Forest, sehr gut gemacht!

Dieses Bild soll im Sterneradar unter "Das Beste aus RD" zu sehen sein und hier die "abgespeckte" Variante
Dateianhänge
Karror1a_kl.jpg
Karror1a_kl.jpg (56.07 KiB) 6097 mal betrachtet
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 15. Feb 2008, 19:22

kalle hat geschrieben:Dass irdische Ratten scheinbar resistent gegen Strichpunkt sind, wurde meines Wissens auch noch nicht so oft erklärt.
Diese Stelle finde ich nicht, wo kam sie vor?

@turion/JCB - Schön, daß ab und zu einer mal die Buchstaben umstellt (klappt nicht immer, manche seltsame Bezeichnung bedeutet auch nichts - diese hier zum Beispiel: Stinch). Der Utare Nagolos verdankt seinen Grabmal-Namen übrigens dem berühmten Mausolos. Nag = Abkürzung für Nagetier.
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 16. Feb 2008, 18:31

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
kalle hat geschrieben:Dass irdische Ratten scheinbar resistent gegen Strichpunkt sind, wurde meines Wissens auch noch nicht so oft erklärt.
Diese Stelle finde ich nicht, wo kam sie vor?
Ja, ja, manchmal stehe ich echt auf der Leitung. Da suche ich in meinen Gehirnwinkeln nach einer eventuell mißglückten Einzelszene mit einer gegen Strichpunkt immunen Ratte - und erst dann fällt der Groschen. Gemeint ist natürlich die Sternenpest-Schlüsselszene. Etliche Ratten sind offenbar schneller aus ihrer Bewußtlosigkeit erwacht als die Nomaden. Jo mei, die Viecherl sind halt zäh! (Das weiß jeder, der mal versucht hat, eine zu zerbeißen.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
kalle
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 67
Registriert: 5. Dez 2002, 13:40
Wohnort: Alfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von kalle » 18. Feb 2008, 07:18

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
kalle hat geschrieben:Dass irdische Ratten scheinbar resistent gegen Strichpunkt sind, wurde meines Wissens auch noch nicht so oft erklärt.
Diese Stelle finde ich nicht, wo kam sie vor?
Ja, ja, manchmal stehe ich echt auf der Leitung. Da suche ich in meinen Gehirnwinkeln nach einer eventuell mißglückten Einzelszene mit einer gegen Strichpunkt immunen Ratte - und erst dann fällt der Groschen. Gemeint ist natürlich die Sternenpest-Schlüsselszene. Etliche Ratten sind offenbar schneller aus ihrer Bewußtlosigkeit erwacht als die Nomaden. Jo mei, die Viecherl sind halt zäh! (Das weiß jeder, der mal versucht hat, eine zu zerbeißen.)
Genau das meinte ich. :wink:

Dann hat man aber auch gleich eine Erklärung parat, warum man die Teile nicht mit der vollen Dröhnung Strickpunkt tötet, sondern aufwendig die ganzen Raumer mit Giftgas vollpumpt. :D
"Fern im Weltall ist der Sender meiner Überlichtanlage auf die Erde ausgerichtet. Erlebnisse und Abenteuer durcheilen Raum und Zeit, werden über die Zeitdilatationscomputer zurückdatiert und von dem Mammutempfänger im Kelterverlag in Hamburg empfangen und gleichgerichtet.... "

Benutzeravatar
Uwe Helmut Grave
TerraPress Reporter
TerraPress Reporter
Beiträge: 4849
Registriert: 3. Jan 2003, 11:35
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von Uwe Helmut Grave » 18. Feb 2008, 16:28

kalle hat geschrieben:Dann hat man aber auch gleich eine Erklärung parat...
Ja, genau so war es von vornherein gemeint. :nod:
(Dank Lesern wie dir gehen uns Autoren glücklicherweise nie die Erklärungen aus.)
Freude am Lesen! U.H.G.

Hajo hatte Eier.

Benutzeravatar
kalle
S-Kreuzer Pilot
S-Kreuzer Pilot
Beiträge: 67
Registriert: 5. Dez 2002, 13:40
Wohnort: Alfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von kalle » 21. Feb 2008, 20:15

Uwe Helmut Grave hat geschrieben:
kalle hat geschrieben:Dann hat man aber auch gleich eine Erklärung parat...
Ja, genau so war es von vornherein gemeint. :nod:
(Dank Lesern wie dir gehen uns Autoren glücklicherweise nie die Erklärungen aus.)
[Andrew Pipkin]
"Ja, ich weiß"
[/Andrew Pipkin]
:3dbiggrin:

Aber bitte nicht alle Ratten entsorgen. Einige sollten zu Echri Ezbal geschickt werden, damit dieser aus gepressten Rattensaft ein Schockerstrahlengegenmittel herstellen kann.
Empfohlen zur prophylaktischen Einnahme vor jedem Nahkampf. :wink:

[/i]
"Fern im Weltall ist der Sender meiner Überlichtanlage auf die Erde ausgerichtet. Erlebnisse und Abenteuer durcheilen Raum und Zeit, werden über die Zeitdilatationscomputer zurückdatiert und von dem Mammutempfänger im Kelterverlag in Hamburg empfangen und gleichgerichtet.... "

Benutzeravatar
emmes
Wächter
Wächter
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Aug 2005, 18:37
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

meine Meinung zu den drei Büchern

Beitrag von emmes » 24. Jun 2008, 10:30

:meinung:
Sooooo, ich habe nach längerer Zeit, in der ich Nichts lesen konnte, die letzte Sternendschungel-Staffel gelesen. Deshalb hier mal ein paar Gedanken dazu.
In der bisher letzten Staffel dreht sich ja alles um die „Kreiswelt“, das Zylinderschiff der 80 Völker. Doch zuvor erfahren wir mehr über den Aufbau der neuen Heimatwelt der Karrorr, die damit sicher keine „Nomaden“ mehr sind. Für mich sind Hundchen neben den Nogk und den Byrds ein sehr interessantes Volk. Ich stelle mir sie jetzt als intergalaktische Händler oder sogar als Spacesheriffs vor. Als ich euch weiter oben das tolle Bild vom Forest gezeigt hatte, habe ich mir das Gebäude eventuell als Handelshaus (Handelszentrum) oder als Forschungszentrum (Universität) der Karrorr vorgestellt. Jedenfalls wird Pakk Raff sicher eher klotzen als kleckern – habe ich gedacht. Nun die Beschreibungen im Heft 25 sind da eher einfach und so gar nicht so, wie ich es mir vorstellen wollte.
Jedenfalls wird mit der Krankheit, die die Canoiden befällt, das neue Thema um die Sternenpest eröffnet und die Neugier geweckt.
Die nächsten Bücher eröffnen dann die Handlungen um die Kreiswelt. Ehrlich: als die Searcher und die Flash in die Kreiswelt eingeflogen sind, das Intervall abschalteten und wieder einmal ohne Energie dastanden, dachte ich schon „ nicht schon wieder .....“

Aber es ist dann doch ein sehr spannendes Abenteuer geworden. Bei dem die Mannschaft der PO, ein RR von Eden und die Kreuzraumer der Canoiden gemeinsam agieren. Besonders gelungen ist, dass verschiedene Handlungen in Form von Rückblenden eingebaut wurden, die dem Logbuch der Kreiswelt entlockt werden.

Abschließend bleibt nur eine Frage: Ist die Juna-Seuche nun die Sternenpest :?:
Ich lese zur Zeit Ebook .... Das Deltaschiff

http://www.sternenradar.de
letztes Update: 13.01.09

Antworten